Posts by Historyfan

    Hallo,


    mein Vater schreibt:

    "Heute hat der Russe unseren rechten Bataillonsabschnitt mit vier Panzern angegriffen. Dabei hat er zwei Panzer durch Glaskörper verloren. Diese gläsernen Wurfkörper haben die Form und Größe einer Eierhandgranate und sind mit einer Flüssigkeit gefüllt, die beim Zerspringen der Glashülle in Dampf übergeht, der kurzfristig eine starke Atemnot verursacht. Wirft man dieses Ding gegen den Panzer, dann saugt der Panzer den entstehenden Dampf mit der Frischluft in sich hinein. Der Besatzung bleibt bei der entstehenden Atemnot nichts weiter übrig, als schleunigst auszusteigen. Eine fantastische Waffe! – wenn man den Mut hat, den Panzer anzugehen.

    Einer der Panzer wollte gerade über den Graben rollen, als ihm ein Feldwebel einen Glaskörper an den Turm warf. Der Panzer stoppte auf der Stelle, die Besatzung sprang heraus suchte das Weite. Die anderen drei waren inzwischen weitergerollt und näherten sich unserem Dorf. Aber da ballerte unsere Pak los und schoss den zweiten kampfunfähig. Er blieb liegen. Da verloren die beiden letzten den Mut und kehrten um. Bei dem Scharmützel hatte die Kompanie nur einige wenige Verwundete, darunter der Kompanieführer, ein Oberleutnant, der einen Steckschuss ins Knie bekommen hatte."

    Hallo allerseits!


    Durch Zufall stoße ich auf diesen Thread. Ich habe eine Reihe von alten Fliegerkarten einscannen lassen. Allerdings decken nur die kleinmaßstäbigen Karten (hauptsächlich 1:2 Mill.) ein zusammenhängendes Gebiet ab, während die größeren (und auch die nur in 1:500.000) nur als Beispiele gedacht waren und daher nur zufällige Gebiete zeigen.


    Ich werde die Karten irgendwann auf meine Site hochladen, aber ich stelle sie gerne auch hier zur Verfügung.


    Gruß aus Köln!
    Winfried