Posts by byron

    @ Andre,


    Ich habe vor einigen Jahren, bei einem Besuch im Soldatenfriedhof Maleme am 20.ten Mai 2005, einen früheren Fallschirmjäger und wahren Gentleman, Herrn Berndt Bosshammer kennengelernt. Er war Sekretär des Veteranen Vereins und hat mir eine Liste mit den Verlusten der Offiziere auf Kreta geschickt.
    Seine tragischen Erlebnisse auf der Insel hat er mir auch schriftlich mitgeteilt, die werde ich mal wenn gewünscht hier posten (sie waren auch in griechischen Zeitungen veröffenrtlicht).
    Noch ausführlicher (auch der Soldaten) fand ich die Verluste auch in den Listen des Quartiermeisters 6 die ich vor 2 Jahren erwarb.
    In einer Liste des Friedhofs sind sie auch, leider aber ohne Einheiten-Zugehörigkeit.

    Oblt. Hans-Henning Jahnke war tatsächlich Kp.Chef der 2./F.Jg.Rgt. 2 und ist zusammen mit zwei Zugführern seiner Kp., die Leutnants Kurt Simon und Friedrich Wind am 20.05.41 bei Rethymnon gefallen.


    Die Verteidiger Kretas wussten lange vor dem deutschen Angriff die Pläne der Landung, wahrscheinlich durch die Entschlüsselung des Änigma Gerätes und warteten auf sie. Viele Fallschirmjäger waren bereits tot befor sie den Boden erreichten.

    Ich nehme auch an dass es sich um die 1. Geb.Div. handelt. Männer dieser Div. sind auf den Elbrus gestiegen.
    Anbei einige Photos, Quelle: KTB 1.G.D.


    [Blocked Image: http://i127.photobucket.com/albums/p148/tesapsides/Elbrus14.jpg]
    [Blocked Image: http://i127.photobucket.com/albums/p148/tesapsides/Elbrus15.jpg]
    [Blocked Image: http://i127.photobucket.com/albums/p148/tesapsides/Elbrus13.jpg]
    [Blocked Image: http://i127.photobucket.com/albums/p148/tesapsides/Elbrus12.jpg]
    [Blocked Image: http://i127.photobucket.com/albums/p148/tesapsides/Elbrus11.jpg]

    Hallo Margarete,


    ich bedanke mich für das Willkommen und Deine positive Kritik.
    In meinem neuen K-Marinebuch habe ich sehr viele Kriegsgefechte in der Ägäis zwischen den alliierten Luftstreitkräften und deutschen Schiffen und Booten aus den originalen Berichten der Beteiligten übernommen.


    Die Netzleger und Netztender haben wahrscheinlich eine zweitrangige Pflicht im Kriegsgeschehen gehabt und wurden in den Kriegstagebüchern nur sehr kurz erwähnt.
    Da ich Deine email-Adresse nicht finden konnte, sende sie mir bitte, dann kann ich Dir ein digitales Büchelein über die Netzleger schicken.


    schönen Gruss


    Byron


    [Blocked Image: http://i127.photobucket.com/albums/p148/tesapsides/Aussenblattverkl.jpg]

    Hallo Siero,


    nach meinen Unterlagen, Kp.Chef der 7./746 war Anfang 1944 der Hptm. Büchel, die Kompanie war zu dieser Zeit in Platanias /Kreta stationiert, Btls.Kdr. war Obstlt. Johannes Barge.

    Hallo,


    Hier eine Offz.Stellenbesetzung und die Standorte des II./Gren.Rgt.16 auf Kreta.


    Gren.Rgt. 16, II./ 5.-8. Kp. Fp.Nr. 24 465 A-E
    10.42 Rethymnon, 01.43 Kastelakia, 04.43 Messi, Neapolis, 08.43 Perama, ab 09.44 Traisanon
    Kdr., Hptm. Willi Wiedenbeck, 10.42 Hptm. Axel Mittelstaedt, dann bis 09.43 Major Philipp Aschoff,
    ab 09.43 Major Dietrich Bruns, 04.44 Hptm. Willi Wiedenbeck, ab 10.09.44 Major Johann Siefken
    Btls.Adj., Ltn. Willy Coldewey, 09.44 Ltn. Dieter Bruns (+) 04.10.44,
    Ord.Offz., 01.45 Ltn. Schweißhelm
    Btls.Arzt, O.Arzt Dr. Wilhelm Becker
    Kasse, O.Zm. Bienatowski


    5. Kp., Kp.Chef, bis 04.07.43 Oblt. Reckeweg, ab 01.03.44 Oblt. Hans-G. Möring
    10.42 Episkopi, 04.43 Amnatos, 08.43 Margaritis, 09.43 Tsermiades, ab 09.44 Kastelli
    Zugf., 01.43 Ltn. Behnke, Ltn. Salau, 1944 Ltn. Janssen (+) 15.10.44, Ltn. Graßhof

    6. Kp., Kp.Chef, Oblt. Holtermann, 10.43 Hptm. Heinrich Michael (+) 16.10.44,
    Oblt. Gustav Schneider (+) 26.10.44 Kocane, ab 26.10.44 Ltn. Karl Viegener
    07.43 Spili, ab 10.09.44 Panajia
    Zugf., 01.43 Ofw. Tollkötter, 02.43 Ltn. Diwo, Ltn. Otto-Jürgen Müller (+) 14.11.43 Leros,
    Ofw. Walter Linsmann, Ltn. Gerold Jühe (+) 15.10.44, Ltn. Georgi (+) 26.09.44 Serbien


    7. Kp., Kp.Chef, ab 09.42 Hptm. Günther Steinmann
    10.42 Adele, Pigi, 04.43 Prases, 08.43 Panormon, 08.44 Neapolis, ab 10.09.44 Arkalochori
    Zugf., Ltn. Eberhard Flocke, Ltn. Viegener, Fw. August Holz

    8. Kp., Kp.Chef, ab 01.12.43 Oblt. Lueken, 1944 Oblt. Schneider, Ltn. Eberhard Flocke
    02.43 / 08.43 Pigi, 09.43 Tsermiades
    Zugf., Ltn. Huth, Ltn. Hendricks (+) 15.10.44, Ltn. Keller, Fw. August Holz, Ltn. Schröder (+) 18.04.45
    24 465 F Gren.Rgt. 16, ab 23.11.43, ital. Freiwil. Pz.Zug 51,

    Hallo Klaus,


    Die Datei wurde bereits an Deine mail-Adresse verschickt, Du kannst sie runterladen.

    "RapidShare" ist eine Firma (von den vielen die es gibt) mit der man schwere Dateien aufladen und verschicken kann. Man kann sie gratis benutzen, da ist allerdings die Aufladegeschwindigkeit gering, etwa 30 kb/sec und es dauert lange bis man eine schwere Datei aufgeladen hat, oder als Premiummitglied (mit Bezahlung von etwa 55,00 Euros im Jahr) wo man sogar mit über 400 kb aufladen kann.
    Ich benutze es zum Aufladen von Filmen, Musik, Büchern etc.


    Gehe mal im folgenden link und orientiere Dich:


    http://www.rapidshare.com/


    Ich bedanke mich auch für das Willkommenheissen


    beste Grüsse


    Byron

    Hallo Forumsmitglieder,


    Es ist mein erster posting hier und ich möchte alle herzlichst grüssen.


    Zum Thema der Lw.Einheit 2./(F) 123 gibt es einen ausführlichen Bericht mit Besatzungen und einer Menge von Photos aus einem französischen Magazin. Der Bericht heisst "Les yeux de Kesselring".
    Ich wende mich an Klaus. Ich habe diese Datei und kann sie Dir über "RapidShare" senden, brauche natürlich Dene email Adresse.


    Zu Einheit 2./123 noch folgendes:


    Aufklärung in der Ägäis und in der afrikanischen Front,
    20./25.05.41 Eleusis, ab 03.06.41 in Tatoi; 02.42 bis 05.42 Verlegung nach Kastelli / Kreta,
    01.04.43 zurück nach Tatoi; 05.43-10.44 abwechselnd Tatoi und Kreta,
    mit Ju 86, Ju 88 und Bf 110 (bis 01.01.43 X. Fl.K., dann dem Lw.Kdo. Südost unterstellt)


    Zur 3./ (F) 33 folgendes:


    ab 03.1944 in Kalamaki/GR
    15.09-03.10.44 in Mega/Saloniki, dann nach Steinamanger-Ungarn, weiterhin nach Pleso bei Zagreb.
    mit Ju 188 D1, Ju 188 D2, Ju 188 F1, Flüge über Italien, Zypern, Malta, Haifa, Suez-Kanal und Alexandrien,
    spät 1944 wurden der Staffel Besatzungen aus 2./(F)123 zugefügt


    Grüsse aus der Ägäis


    byron