Posts by JOHANNES MARIA

    Hallo Thilo, ich grüsse Sie !

    Wie schon oft schon erwähnt, habe ich immer noch Schwierigkeiten die verschiedenen Kommandanturen einzuordnen .

    Sie haben gerade geschrieben, dass die Ortskommandantur zur WH gehört .

    1/Gibt es einen Unterschied zwischen Standortkommandantur und Ortskommandantur ?

    2/ich habe irgendwo gelesen, dass die Ortskdtur nicht lange dauerten ( zumindest in F) und dass sie bald mit KK ersetzt wurden .

    Aber die KK, und dann die FK gehören nicht mehr zur WH oder? Es sind dann Beamte oder?

    3/ Und der Standortälteste findet man also nur in einer Standort- oder Ortskdtur , oder. Er ist ja ein Mitglied der WH und kein Beamter .

    Mit vielem Dank im Voraus für die Klärung und mit freundlichen Grüssen .

    Johannes Maria

    Hallo, ich grüse Sie alle.

    Vielen Dank für diese reichlichen Informationen, die mich hoch interessiert haben.

    ich habe auch notiert, dass man "Kommandierender General" für den Chef von einem AK benutzen soll.


    Eines verstehe ich zwar nicht : auf www...Biografie liest man das C "Führer eines Freikorps im Generalstab der 5.Division gewesen ist ".

    ich habe bis jetzt immer gedacht, dass sich die Freikorps ausserhalb der regulären Reichswehr entwickelt hatten ,selbst wenn sie mit Einverständnis der Reichswehr eingesetzt wurden .War das mit C eine Ausnahme ?.


    Gibt es noch Nachkommene in Berlin oder Magdeburg?

    Weiss jemand woher die Familie stammte ? Hugenotten ?


    Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag.

    Mit den besten Grüssen.

    Johannes Maria

    Hallo, ich grüsse Sie alle .

    ich beschäftige mich heute mit den Akten dieses Generals, der kurze Zeit als Gen.Kdant des XIV.AK bei und im Westen war .( Ist meine Formulierung korrekt für den Chef eines AKs: " Gen.Kdant " ? Wenn nicht, bitte korrigieren.Danke ) . Wie bekannt hat er sich das Leben am 27/8/42 in Magdeburg genommen .

    Sebstmord wurde zu der Zeit nicht besonders " gern gesehen". Trotzalldem hat die Reichskanzlei eine monatliche Hilfe von 200 RM für die Schwester Ilse entschieden und zwar aus den persönlichen Mitteln des kanzlers.

    da stelle ich mir, und Ihnen, einige Fragen:

    1/ Hätte jemand mehr Informationen über den Fall von Chappuis?

    2/ War das übrig , dass die Familie eines verstorbenen oder gefallenen Generals eine extra-Unterstützung bekommt ?

    3/ Sind andere Fälle von Generalen , die nach Freiwiligem Tod auch solch einer Unterstützung würdig waren?

    4/ Persönliches Mittel des Führers? W as war das und was ist aus dieser Kasse nach 45 geworden ???


    Wollte die Kopie des Briefes aus dem B.A dazu legen, aber "Datei zu groß". Was kann man da machen ???


    Vielen Dank im voraus une herzliche Grüsse.


    Johannes Maria

    Hallo, ich grüsse Sie alle herzlich .

    es ist gar keine Antwort, denn ich habe nicht die Kompetenz , um zu beurteilen.

    es ist eine einfache Frage .

    In meinen Recherchen- im B.A.- hatte ich notiert dass Rothkirch Kdr der 442.I.D. z.b.V; am 28/6/1940 in Nantes (44) war .

    Sonstwo im Internet lese ich jetzt, dass er mit dieser Div zu der Zeit in Polen war ???

    Könnte mir jemand, der seine Biografie kut kennt, sagen, was stimmt ?

    Mit bestem Dank in voraus und freundlichem Gruß.

    Johannes Maria.

    Vielen vielen Dank an rkwmöller und Eumex für die schnelle Erledigung meiner Anfrage . So kann ich diese Daten, mit dem, was ich schon über die Gegend gesammelt habe , kreuzen.

    ich habe nicht gut verstanden, was ich mit den zwei Bildern anfangen sollte . Es tut mir leid .

    Noch eine Frage an rkwmöller : Wer waren Richard und Wolfgang Möller ? Großvater und Vater?


    Noch eien zusätzliche Kurzfrage : Im Archiv von Niort ist die Rede von dem einem Herrn von Braun - Sonderführer (Z)- FK 651 am 29/3/43.

    Was ist ein Sonderführer (Z)? Ein Beamter ?

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß an Euch beiden .

    Vivat Bavaria und das Herzogtum Lauenburg !

    Johannes Maria

    Hallo, ich grüsse Sie alle .

    Im Zusammenhang mit meinen Recherchen, habe ich im Archiv von Parthenay ( 79) die Liste der FPN der deutschen Einheiten,die in der Stadt gewesen sind. Es ist mit Daten vermerkt, so dass man genau wissen kann, wer da war .Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand die FPN entziffern würde oder wenn mir jemand sagen würde, wie ich das machen kann . Ich habe versucht , die Liste hier reinzu kopieren, aber dank meiner Ungeschicklichkeit,hat es nicht geklappt, so das ich alles aufschreibe.

    (- bedeutet bis)

    37325 Juli 40 bis Juni42

    FNK-7 ???

    24641 August 40 - Februar 41

    29244 August 40 - Februar 41

    24908 August 40

    21260 August 40

    11822 August 40

    22917 September 40 - Februar 41

    26650 November 40 - März 41

    38091 Oktober- November 40

    03773 Oktober- November 40

    47067 Januar 41

    28264 Januar- April 41

    09263 Januar- März 41

    02847 März-Mai 41

    07421 März-Mai 41

    03383 März-Mai 41

    16391 März -Mai 41

    29899 März-Juni41

    13203 Mai-Juni 41

    34142 A Juni41

    11006 Juni 41

    36934 August 41

    24553 August - September 41

    03794 September 41- Januar 42

    45308 Sptember 41 - januar 42

    21701 September 41- januar 42

    04458 September 41- januar 42

    47835 November 41- Januar 42

    42170 November 41-Februar 42

    22488 Mai 42- August 42 .

    24393 Mai 42- August 42

    10945 September 42 - November 42

    17874 September 42- November 42

    31256 September 42 -November 42

    00746 Dezember 42 - März 43

    31431 Januar 43 - September 43

    28048 Februar 43- Juli 43

    05066 Mai 43

    28637 Juli-August 43

    57525 August -September 43

    56340 September- Oktober 43

    18606 September 43 - 29.August 44

    37044 Dezember 43- Mai 44

    32208 Januar -April 44

    05104 B Januar- April 44

    35272 Dezember 43- März 44

    46413 Februar 44

    44181 Januar - Mai 44.


    Ein bisschen lang, aber ich hoffe, es besteht Interesse daran.

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß.


    Johannes Maria

    Hallo Herr Rudolf .

    Keine Antwort, sondern eine Frage : Was ist eine Bracke ??( Bericht vom 15/11.)

    In meinem Lexikon habe ich "Hundrasse" gefunden ... es stimmt sicher nicht mit dem, was Sie meinten .

    Mit bestem dank und freundlichem Gruß.

    Johannes Maria .

    Hallo Atlantis, ich grüsse Sie und alle .

    Vielen Dank für den langen Bericht, der dem entspricht, was ich bis jetzt gefunden habe .

    Nur der letzte Satz ist nicht konform : Es ist absolut sicher, dass Arndt ermordet wurde, aber die Familie , die lange Zeit nicht wusste, was aus Mann und Vater geworden war, glaubte ,dass er von der Gestapo ermordet worden war, weil Arndt angeblich der "Staufenbergggruppe" angehört hätte . Deshalb hat Baumgartner im Einverständnis mit den Enkelsöhnen des Generals, der armen kranken Frau die Wahrheit nicht gesagt .

    Aber ich habe heute was anderes gefunden, das noch mehr Verwirrung bringen kann.


    Nach einem Text von Alain Chazette, der sicher bekannt ist, sei Arndt am 9 .August 44 mit Oberstleutnant Evert von Renteln, Kdr des 360.Kosakenregiments, in Bordeaux angekommen.

    Das Regiment wurde in der Gegend von Bergerac gegen Maquisleute eingesetzt.

    Arndt hätte 23 Maquisleute in der Artillerie-Kaserne in Bergerac erschiessen lassen .


    Nachher- Arndt wird nicht mehr erwähnt???- wäre das Regiment nach Toulouse und dann in Richtung Rhonetal gezogen ?? ( Ein grosser Umweg!) Er sei dem LXIV.AK im AOK 19 unterstellt gewesen.

    Dann sei das Regiment in der Gegend von Châlon sur Saône , Dijon gewesen.

    Im Dezember sei das Regiment der 708.V.G.D. unter dem Befehl vom Oberst Fleckmann unterstellt gewesen.


    Ich verstehe nicht ganz gut, warum Arndt mit von Renteln an diesem Unterhehmen beteiligt gewesen wäre, und dann anschliessend nicht mehr mit diesem Regiment war , da wir ihn mit dem Sicherungs- Regiment 1010 finden.


    Also hat man noch Stoff ,um an dem merkwürdigen Schicksal von Arndt weiterzuforschen.


    Mit bestem Dank und freundlichem Gruss.

    Johannes Maria

    Hallo, ich grüsse Sie wieder.

    Da die Ermordung von Arndt und seinen zwei Kameraden in der hiesigen Überlieferung mit den deutschen Ausschreitungen in Buchère ( ein paar Kilometer östlich von Troyes) zusammenhängen soll, fahre ich hier mit diesem Thema weiter .

    Am 23/8 haben Maquisleute entschlossen Barrikaden an den Ausfahrten von Buchère aufzubauen ,um den Rückzug der Deutschen Soldaten nach Osten zu verhindern . Ein Kradfahrer mit Beiwagen ist kurz darauf angeschossen worden .Der Insasse war tot aber der Fahrer konnte drehen und nach Troyes zurückkehren ,um die Lage zu melden .

    Daraufhin seien drei LKWs Soldaten in die Richtung geschickt worden.

    Es seien Soldaten der SS Pz.Gr.Brigade 51, in Regimentsstärke,gewesen, die kurz davor von Dänemark aus nach Troyes geschickt worden wären ???

    Ist das vorstellbar, dass solch eine Brigade aus Dänemark nach Troyes geschickt wird, wo die Amerikaner die Stadt in den nächsten Tagen befreien werden?

    Weiss man aus welcher Nation diese SS-Leute kamen?

    ich habe auch gelesen, dass diese Brigade am 10/8/44 in eine Pz.Div umbenannt wurde , also in Dänemark oder?

    Der Kdr sei der Obersturmbannführer Walter Jöckel .

    Die Ausschreitungen kosteten cc 70 Menschen das Leben und der Ort wurde zum Teil verwüstet.

    Vielleicht wäre es machbar in der Richtung etwas Weiteres über Arndts schicksal zu finden ??

    Im Voraus vielen Dank .

    Mit freundlichen Grüssen .

    Johannes Maria ;

    Hallo Sven, hallo Atlantis .

    Vielen Dank für das Interesse und die rasche Antwort.

    Was die 708.I.D anbelangt , habe ich im diesbezüglichen Archivmaterial im BA gelesen, das Arndt nur als vertretender Kommandeur vom 1/6/43 bis 30/7/43 gewesen ist ( ich müsste die Signatur recherchieren )

    Vom Archiv Montargis habe ich nichts Näheres bekommen, nur dass Arndt tatsächilch ein paar Tage vom 18/8/44 bis 23/8/44 als Stadtkommandant in Montargis war .

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß

    Johannes Maria

    Hallo, ich grüsse Sie alle .

    Ich beschäftige mich zur Zeit mit der Geschichte von Edgar Arndt.

    Klar ist mir nur , dass er kurze Zeit vertretender Kommandeur der 158.Res.Div vom 9. bis zum 30/5/43 , und dann vertretender Kdr der 708.I.D. vom 1/6/43 bis 30/7/43.gewesen ist.

    Aus einem in Frankreich gedruckten Büchlein lassen sich andere Informationen lesen, die aber untersucht , überprüft und ergänzt werden sollten.

    1/ Er sei Inpektor für den Atlantikwall in der Biskaia gewesen und somit Rommel unterstellt .??? Könnte jemand das bestätigen? Den ich weiss nicht wo ich suchen könnte ???

    2/ An 13/8/44 wurde er Kommandeur des Sich.Rgt.1010 und damit vom General der Chevalerie( AOK.1) beauftragt, eine Verteidigungslinie an der Loing ( Nebenfluss der Seine) zu bilden . Er ist tatsächlich am 18/8. in Montargis gewesen.

    3/ Seine Festnahme und Ermordung sind durch Aussagen von Widerstandsleuten ziemlich ausfürlich geschildert worden. Der Text , "le destin du général Arndt" ist von Alain Hourseau geschrieben worden .

    4/ Aber eine Anspielung ist bemerkenswert: Seine Familie hätte lange geglaubt, dass er von der Gestapo ermordet worden wäre , denn er sei mit Canaris befreundet ???

    Diese Anspielung, wenn bestätigt, würde ein anderes Licht auf ihn werfen...

    Ich hoffe,dass meine Recherche auf Interesse von anderen "Mitkämpfern" stösst und bedanke mich schon für die Hilfe .

    Mit bestem Dank und freunlichem Gruß.

    Johannes Maria.

    Hallo, ich grüsse Sie alle .

    Ich suche auch nach einem von und zu Bodman . Aber kann das sein, dass der Herr, Maximilian, der 1919 pensioniert wurde, im Jahr 1941 immer noch Feldkommandant 518 in Saint Nazaire sei ?

    Wäre es nicht eher ein Nachkomme ???

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß.

    Johannes Maria

    Hallo Nicco.

    Vielen Dank für diese klare Erklärung , die im Ganzen dem entspricht,was ich bis jetzt verstanden hatte .

    Aber wo soll ich den General Streccius einraümen ? Er war doch der erste "Chef" nach dem Einmarsch der WH in Paris . War er der erste Oberbefehlshaber der WH? Oder nur Stadtkommandant von Paris , was ich nicht glaube , den Stadtkommandant hat eher mit Verwaltung zu tun oder ? Und als Streccius ankam , war die deutsche Verwaltung noch nicht eingerichtet .

    Man findet auch "Stadtkommandant", "Platzkommandant" und "Feldkommandant" nebeneinander . Wer ist wem unterstellt ?

    Nach und nach schafft man sich einen Weg durch den Dschungel der deutschen Verwaltung in F !!!

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß.

    Johannes Maria .

    Hallo, ich grüsse Sie alle .

    Es scheint eine simple Frage zu sein, aber bis jetzt bin ich immer noch nicht zu etwas Klarem gekommen . Vielleicht liegt es an mir und bitte um Entschuldigung .


    Sofort nach dem Waffenstillstand war der General Streccius der erste Chef der WH in Frankreich; er war aber nicht MbH .

    Dann ist der von Stülpnagel als MbH ernannt worden . Aber von wem? Und war dieser Stülpnagel auch kommandierender General der WH in F.?

    Oder war es so, dass Stülpnagel die in F als Besatzungskräfte zur Verfügung der FK verteilten Einheiten kommandierten, während grössere in Auffrischung oder in Aufstellung liegenden Verbände dem OB-West und durch ihn der OKW unterstellt waren und nicht dem MbH ( als Beispiel denke ich an die 14.Pz.Div oder an 10. SS-Division )

    Für solche grosse Einheiten hatte der MbH nur eine verwaltungsmässige Pflicht ( Verpflegung, Unterkunft ) aber keine einsatzmässige Befehlsmässigkeit , oder ?.

    Diese Einheiten waren nicht seinem Kommandostab unterstelllt, oder ?


    Obwohl ich wahrscheinlich nicht de richtigen Wörter und Ausdrücke benutzt habe, wofür ich mich entschuldige, hoffe ich sehr, dass Sie meine Fragen verstehen, und dass Sie mir eine klare Erklärung und Antwort abgeben können.

    Es liegt mir wirklich am Herzen, das Thema endlich klar zu beherrschen, denn im Internet liest man beides , was mich nervt!


    Ich wünsche Ihnen einen schönenTag .

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß

    Johannes Maria