Posts by schlichi

    Hallo Zusammen,


    wo hängt die Truppenfahne? Im Dienstzimmer des Kommandeurs!

    Schlussfolgerung: Regimentskommandeur, im Dienstgrad Oberst!

    Wenn man vom Fallschirmjäger-Regiment 3 aus geht, kommen genau die zwei Obristen in Frage, die Thilo

    Quote

    in Bezug zum FJR 3 ist es m.E. weder Oberst Richard Heidrich (1. Juni 1940 - 31. Juli 1942)noch Oberst Sebastian Heilmann (15. November 1942 - 16. November 1944).

    begründungslos ausschliesst. Schaut man dann noch nach der Verleihung des Ritterkreuzes bei beiden, scheitert der Versuch an den technischen Mängeln des Lexikons 8).

    Aber die Einträge im jeweiligen Personenregister sind ja vorhanden:

    Oberst Richard Heidrich; mit Bild zum Vergleich

    Oberst Sebastian Heilmann; mit Bild zum Vergleich


    Nun, die Entscheidung "Wer ist der Dargestellte aus Beitrag 1 ?" überlasse ich Euch.


    Gruß

    schlichi

    Hallo "Feli54",


    Der Entlassungsschein ist abgestempelt worden von der 25. D.C.U. (No. II.D.C.C.) und von einem Captain G. Ruddick beglaubigt.

    Meine Fragen an das Forum:

    - was bedeutet D.C.U. bzw. D.C.C. ?


    D.C.C. DISBANDMENT CONTROL CENTER oder auch DISCHARGE Collecting Center *

    D.C.U. DISBANDMENT CONTROL UNIT


    Es wäre sinnvoll das Kontrollblatt D2, mit geschwärzten persönlichen Daten, oder auch Ausschnittskopien hier einzustellen. Meist können die Spezi´s noch weitere Informationen erkennen. In einem mir vorliegenden D2-Schein * ist auch der Entlassungsort angegeben.


    Im Forum suchen mit "discharge"


    Gruß

    schlichi

    Hallo "Feli54",


    willkommen im Forum der Wehrmacht.


    Die Nachrichtenabteilung 342 gehörte zur 342. Infanterie-Division.

    Hast Du schon mal hier im Forum, die div. Beiträge zur 342. Infanterie-Division gelesen?

    Weiter bringen Dich ggf. meine Beiträge, siehe hier.


    Falls Dein Vater mit den "Resten der 342. Infanterie-Division" Anfang Mai 1945 die Elbe überquert hat, dürfte er zuerst von den US-Einheiten in Empfang genommen worden sein. Diese hatten u.a. ein Kgf-Lager in Kalbe "Goliath-Sender" eingerichtet, das später von den Engländern übernommen wurde.


    Ein Blick in die Entnazifizierungsakte (Suchfunktion!) deines Vaters gibt ggf. Aufschluß über die durchlaufenen Kgf-Lager.


    Einen Hinweis hätte ich noch, füge deiner Überschrift die Einheit "Nachrichtenabteilung 342" hinzu, und lasse deinen Beitrag durch einen Admin in den Sub "Einheiten des Heeres" verschieben.


    Gruß

    schlichi

    Hallo Zusammen,


    als Ergänzung zu Major Sucker:

    15.10.1944 Kdr I./ 554

    vertr. Fü G.R. 698

    25.01.1945 m.d.F.d. G.R. 554 beauftragt


    Quelle: Personaldateikarte T-78 R-907 0982

    Hallo Zusammen,


    neu eingestellte Bilder zur 342.ID haben mich dazu bewogen, diese zu analysieren und den tatsächlichen Bezug zu Einheit und Personen herzustellen. Nach meiner Einschätzung handelt es sich dabei um die 1./ DivFüsBtl 342. Abgebildet von links nach rechts, N.N.; Lt H. J. Hartmann; KpChef Hptm Hans Meyer. Datiert, vermutlich 26. November 1943, vor Poljaschitza.


    img268_2.jpg


    Bild ist Ausschnitt aus Bilderserie, siehe oben.


    Grundlagen der Einschätzung:

    Tagebuchnotizen von H.J.Hartmann; Eintreffen bei seiner neuen Einheit (Auflage 1, Seite 291) mit "sauberem" Dienstanzug.

    Bildvergleich Hans Meyer


    Gruß

    schlichi

    Hallo Zusammen,


    nachdem hier die Bilder aufgetaucht sind, habe ich mich natürlich damit auseinander gesetzt. Als erstes habe ich die Örtlickeiten, anhand des Tagebuchs von H.J.Hartmann gesucht und in GE eingetragen.


    Dubrowno Dez. 1943. Wer ist der abgebildete Soldat? Vermutlich derjenige, der das Album aus dem diese Bilder ursprünglich stammen, erstellt hat.

    Nach Lage der Örtlichkeit vermutlich ein Besuch in der "Etappe".


    Die Bilder der Scheunen mit Gefechtsstand verorte ich in den Frontabschnitt der 1./ DivFüsBtl 342 um den 18.12.1943 bei Klednewitschi.

    Bei einer in Bild 272 (mittleres Bild, rechts) abgebildeten Person, bin ich der Meinung, dass es sich um den Verfasser des Tagebuches (s.o.) handelt. Dieser ist m. E. auch auf weiteren Bildern zu sehen. Dazu später mehr.


    Pronja-Abschnitt.jpg


    Nachtrag: Als Ergänzung die Lagekarte vom 1.11.43


    Grüsse


    schlichi

    Hallo Manni,


    die Sterbeurkunde wurde aufgrund einer Kriegssterbefallanzeige (DIN A5 Formblatt) der Abwicklungsstelle...[WAST] ausgefertigt. Diese müsste beim beurkundenden Amt noch vorhanden sein und dürfte auch mit Schreibmaschine ausgefüllt sein. Aus Erfahrung weiß ich, daß man ganz gezielt danach Fragen muß!


    Grüße

    schlichi

    Hallo Zusammen,


    es ist viel Zeit vergangen, ....

    ....

    Ich habe in google-earth den gesamten Rückweg der 342.ID, DivFüsBtl 342 aus der mir vorliegenden Karte übernommen und versuche nun die tatsächlich durchzogenen Orte festzulegen und in die Karte einzutragen.


    Den mir vorliegenden Angaben zufolge, müsste die 342.ID am 15.02.1945 in, oder in der Nähe (Waldgebiet) von Buschweide (Chocimek) oder Hermswalde (Chocicz) gewesen sein.

    ...

    aber ich habe neue "Mosaiksteine", das KTB der Grenadier-Regiment 698 vom 19.02.1945 - 28.02.1945, gefunden.

    Darin wird der Rückzug der 342.ID ortsgenau beschrieben.


    Quelle: CAMO Bestand 500 Findbuch 12482 Akte 190


    Zur Veranschaulichung habe ich die Orte und damit den Rückzugsweg in GE mit "Stickern" versehen.


    Sommerfeld.JPG


    Grüße

    schlichi

    Hallo Zusammen,


    zwischenzeitlich gibt es hier im Forum ein Bild, datiert mit 7.5.1944, und verortet mit Kowel, das auch den Kommandeur der Regimentsgruppe 555 zeigt.


    Gruß

    schlichi


    Nachtrag:

    "Hauptmann Ufer Kdr.Rgt.Grp. 555" dürfte Erich Ufer, geb. 17.04.1912 sein, der hier

    [http://soldaten.balsi.de/index.php?action=show&id=18284]

    mit Quelle aufgeführt ist. Allerdings ist er dort (in der Quelle) mit dem Grenadier-Regiment 554 (Mob-Truppenteil)

    verbunden.