Posts by Ziesemann

    Nun meine Frage an die Forum - Teilnehmer:

    Gruppe Wensauer

    Gibt es neue Erkenntnisse z.B. : ueber die Gruppe Wensauer (Teile der 168 Infanterie Division) die in Oppeln waren ?

    Wann waren sie in der Mobilmachung im Raum Oppeln ?


    Gibt das Buch "Chronik Infanterie Regiment 245, III Teil" Aufschluss , ob sie , Gruppe Wensauer, auch aus anderen

    Soldaten von anderen Bataillonen bestanden, die im Januar 1945 im Raum OPPELN in der Mobilmachung waren ?


    Trifft diese Frage auch auf "Sperrverband Oberst Capelle" zu ?

    MfG

    Bernd Ziesemann

    19.11.2019

    Hallo Tobias,

    Betr. "Rueckkaempfer",

    sind in den Dir vorliegenden Informationen auch Soldaten aus dem "Raum OPPLN, Januar 1945" ,aufgefuehrt ?


    MfG

    Bernd Ziesemann

    19.11.1945

    Hallo ChrisK.,

    OPPELN / Oberschlesien; Mobilmachung - ab Januar 1945

    Mein Vater, Otto Ziesemann, hat seine letzte Nachricht am 21.1.1945 in der Mobilmachung bei der "Durchreise durch OPPELN"

    seiner Frau uebermittelt. Das war die letzte Nachricht von ihm. Seitdem gilt er als "vermisst".

    Nach meinen Recherchen wurde er am 19.1.1945 in Naumburg an der Saale in die "Wehrerfassung / Einzug " aufgenommen.

    Dienstgrad: Obergefreiter

    Truppenteil: Gren Ers. Btl 53, Stammkompanie, Block 11/ 5

    Letzte Nachricht 21.1.1945

    Ort: Raum Oppeln / Oberschlesien


    Eventuell: Soldaten-Friedhof Gross Naedlitz bei Oppeln

    Somit die Frage an Dich: Ist auf der Dir vorliegenden Namensliste auch "Otto Ziesemann" verzeichnet ?


    Danke im Voraus fuer die Antwort und Anteilnahme,

    freundliche Gruesse

    Bernd

    20.102019

    Hallo,


    dann stelle doch mal ein paar Seiten hier ein.
    Ansonsten wird das ein reines Rätselraten.


    Gruß Michael l

    Hallo Michael,

    Wenn Du mehr Informationen uber die " 208. Division" erfahren moechtest, wende Dich doch an die HSU/ Helmut schmidt Univesitaet Hamburg-Jenfeld.

    Eine Anfrage lohnt sich immer ! .... Auch fuer andere Forum-Teilnehmer ...

    Herzlich

    Ziesemann

    12.10.2019;)

    Auf fast jedem Friedhof in den Doerfen um Oppeln befinden sich Denkmaehle der ermordeten Zivilbevoelkerung ende Januar 1945. Fast alle Soldaten graeber wurden nach Breslau verlegt.

    Hallo ChrisK.


    Zu Deinem Beitrag " Fast alle OPPELN- Gefallene - (Soldaten ) / Soldatengraeber
    wurden nach Breslau verlegt. Wie kannst Du diese Feststellung / Behauptung begruenden.
    Nach Informationen u.a. der "Deutschen Kriegsgraeberfuersorge" und dieses Forums
    Forum der Wehrmacht sind nach derzeitigem Stand liegen die meisten gefallenen Soldaten
    auf dem Soldatenfriedhof "GROSS NAEDLITZ" in der Naehe suedlich von Breslau bei Oppeln.

    Siehe Karte.

    Erbitte Stellungnahme !


    Freundliche Gruesse

    Ziesemann 12.10.2019


    Wie kannst Du, ChrisK. diese Feststellung begruenden ?

    Ziesemann, 12.10.20198)

    Hallo Herbert,

    Betreff: Oppeln, Kirchwalde, Burkhardsdorf , Schlesien, Januar 1945:


    Es gibt nach meinen Recherchen doch interessante Aspekte: Mein Vater war im

    Gren. Ers. u. Ausb. Btl. 53, Standort Naumburg in der Mobilmachung im Kampfgebiet OPPELN , Kirchwalde, Burkhardsdorf im Einsatz .

    Nach der letzten Information meines Vaters, Otto Ziesemann, vom 21.1.1945 war er mit anderen Soldaten / Einheiten hier im Einsatz in Oppeln.

    Auch die einschlaegige Literatur, z.B. "Letzter Lorbeer" von Georg Gunter bestaetigt, dass Soldaten hier zu dieser Zeit im Einsatz waren.

    Mir fehlt leider der Hinweis in welcher Wehrmachtseinheit zu diesem Zeitpunkt mein Vater war. Die 464. Inf. Div., zu der auch die o.a. Einheit gehoerte,

    wurde bekannterweise erst im April 1945 in die "Mobilmachung" einbezogen.

    Bei dem damaligen Stand der Fronten sind sicherlich Einheiten aus der 464. Inf. Div. herausgezogen worden um den Feind abzuwehren.


    Freundliche Gruesse

    Ziesemann

    11.10.20198);)

    Hallo Eberhard,

    Betreff "Bautzen"- es gibt ein Buch mit dem Titel "Einen besser'n findst Du nicht", Autor Helmut Schniebel, Druffel-Verlag, Leoni am Starberger See,1991:

    auf Seite 264 wird ein Bericht ueber die Kampfhandlungen auch von dem Schwarzwassergebiet und von Bautzen wiedergegeben. Der Autor war selbst

    Soldat und hat seine Eindruecke zu seinen Kreigseinsaetzen in diesem Buch eindrucksvoll ohne Pathos detailliert niedergeschrieben. Z. B.

    Gebiete/ Ortschaften Schwarzwassergebiet, Bautzen, Nauslitz, Ralbitz, Eutrich, Koenigswartha, Caslau, Linz.

    Ich habe das Buch gelesen, da ich auf der Suche um die Kampfhandlungen "OPPELN und Umgebung" mehr Details erfahren moechte.


    Das o.a. Buch habe ich mir von der HSU/Helmt-Schmidt Universitaet, Hamburg - Jenfeld ausgeliehen.


    Freundliche Gruesse

    Ziesemann

    5.5.2019

    Hier" Abschrift" zu "Schrift-Bild":


    Sergeant Roger Arnion


    Krieg 1939 - 40

    Abgeschossener franzoesischer Offi-

    zier in Gernsheim am Rhein beim Tiefan-

    griff mit seinem Flugzeug auf unsere Bruecke

    von deren Abwehrflak (abgeschossen ).


    Der Heckschuetze war voellig verkohlt

    aus dem brennnenden Flugzeug geholt

    worden und liegt in Gernsheim

    (auf dem Friedhof ) begraben.

    "Schriftzug: Zum Gedenken und Lesen an die Nachwelt"

    Bernd Ziesemann

    14.3.2019

    Hallo Moderatoren / Moderatorinnen, und Gaeste


    Betreff: R. Rahlenbeck, Ritterkreuztrager


    nach den Fotos zu urteilen ist die Bezeichnung "Gefr.", gemeint ist Gefreiter, hier nicht richtig.

    Nach der Uniform zu urteilen steckt in dieser Unform ein "Unteroffizier" !

    Nun kann man recherchieren und spekulieren, wann wurde er Unteroffizier ?

    Vor oder nach seiner "Glanztat" ?

    Schaun mer mal.


    Freundliche Gruesse

    Bernd Ziesemann - Mitglied im Forum;)


    Welche Einheiten waren JANUAR 1945 in OPPELN in der Mobilmachung ?

    Hallo "gisder" !

    Oppeln / Schlesien Januar 1945

    zu den o.a. Beitraegen von Dir, gisder, michi, Blaumann, Herbert u.a. habe ich in Abstimmung mit dem FORUM

    einen eigenen THREAD unter" Ziesemann" , eroeffnet .Hier ist mein Vater Otto Ziesemann gemeint , der auch

    im Januar 1945 in der Naehe von Oppeln lt. DRK als "vermisst" gemeldet wurde.


    Die Mobilmachung und die Wehrmachtseinheiten, hier 53. Gren.-Ers.-Btl./ 464. Division wurden mir aufgrund

    vorliegender Informationen zur Kenntnis uebermittelt. Leider sind nicht alle Informationen schluessig: Die Mobilmachung

    der 464. Division, Kaserne Naumburg, fand erst NACH Januar 1945 statt.


    Mein Vater hat seiner Ehefrau Ende Januar 1945 "geschrieben/ mitgeteilt", dass er auf der Durchreise durch Oppeln sei.

    Meine Vermutung ist, dass mein Vater, Otto Ziesemann, aus der Einheit mit anderen Kameraden "herausgekaemmt" und

    in die Mobilmachung mit anderen Kameraden aus gleichen und anderen Einheiten eingesetzt wurde.

    Daher wuerde mich auch Deine Stellungnahme interessieren.

    Erneut: Siehe mein THREAD.


    Freundliche Gruesse

    Ziesemann

    10.2.20198)

    Hallo Sepp,


    Betr. Division "Ulrich von Hutten" und andere "kleine Einheiten"

    zu Deiner Suche kann ich Dir nur den Tipp geben besuche doch einmal die

    "Helmut Schmidt"-Bundeswehr-Universitaet in Hamburg- Jenfeld.


    Als Besucher-Mitglied habe ich dort in der Bibliothek interessante Informationen erhalten.

    Viel Glueck und Erfolg,


    freundliche Gruesse

    Ziesemann

    2.2.2019

    An DiWI,


    Generaloberst Heinz Guderian war im "Wehrmachtfuehrungsstab" und sich seiner militaerischen,wehr- taktischen und praktischen

    Kenntnsisse sehr bewusst und wurde von "Seinesgleichen" sehr geschaetzt. Er war ein hochdekorierter Soldat und gehoerte

    zu den sehr wenigen Generalen, die Hitler auch PAROLI bei seinen "Wehrmachts- Besprechungen" zu anstehenden militaerischen

    Operationen boten.

    Es gibt Buecher ueber General Heinz Guderian; siehe "Helmut Schmidt Universitaet" Hamburg-Jenfeld.


    Freundliche Gruesse.

    Ziesemann, 8)

    29.1.2019


    Kenntnisse

    Hallo Enkeleule,

    Danzig, damals und heute

    Meine Anmerkung zu Bild 3, hier :): Diese Gasse ist heute ein besonderer Ort: Dort werden Schmuck aus

    BERNSTEIN und andere Kunstschaetze von den Einheimischen angeboten. Die Gasse ist eine Fussgaengergasse und wird

    in den Sommermonaten von Touristen stark frequentiert. Danzig ist einen Besuch wert.


    Freundliche Gruesse

    -ich bin dort gewesen -

    Ziesemann

    Hallo,


    ist jemanden von Euch bekannt wie die Kaserne des Pionier-Ersatz-Bataillon 208 in Rathenow hieß?
    Wo war diese genau in Rathenow und steht diese Kaserne heute noch?
    Ich frage deshalb,mein Opa wurde beim Pionier-Ersatz-Bataillon 208 in Rathenow ausgebildet und ich würde ganz gerne mal diese Kaserne sehen.
    Im Lexikon konnte ich nichts finden.


    Danke und Gruß Micha

    Hallo Michael Joerchel,

    hier ein Hinweis zur Suche nach der 208. Infanterie Division: Frag doch mal bei der Helmut Schmidt-Universitaet in Hamburg - Jenfeld nach. Dieser

    Hinweis gilt generell fuer die Suche nach Wehrmachtseinheiten. Auch die "Allgemeine UNI Hamburg" hat viele Nachschlagewerke (z.B. Tagebuecher

    der Wehrmacht oder auch den mehrbaendigen "Georg Tessin".

    Freundliche Gruesse

    Ziesemann

    28.1.2019

    "Suche ALLES ueber Wehrmachtseinheiten, die in der Mobilmachung Ende Januar 1945 in Oppeln/Schlesien im Einsatz waren.



    Hallo Thilo, mein Vater, Ziesemann, Otto, Obergefr. Gren.-Ers. Btl., 464. Div. ist seit Ende Januar vermisst und auf diesem Friedhof "Nadolice Wielkie", Gross Naedlitz, im Gedenkbuch vermerkt. Mir ist nicht klar welche "zusammengewuefelten" Einheiten bei Oppeln Ende Januar 1945 im Einsatz waren und auf diesem Friedhof ihre letzte Ruhestaette fanden. Wie koennte die Antwort lauten ?

    Freundliche Gruesse , Ziesemann 28.1.2019

    Hallo Forum-Mitglieder

    ich war im Maerz 2017 auf Kreta im Urlaub und habe mit meiner Frau auch den "Soldatenfriedhof Maleme" besucht.

    Der Friedhof ist in Pflege und m.E. in einem sehr guten Zustand. Darueber habe ich mich sehr gefreut. Fast alle - bis auf wenige

    Ausnahmen - Soldateneinzelgraeber sind sehr gut namentlich erkennbar. In der Eingangshalle wird das "Kriegsgeschehen" per

    Schrifttafeln dargestellt. Besondere Soldatenschicksale (gefallene 3 Brueder ) sind ebenfalls eindrucksvoll schriftlich niedergeschrieben.

    Ein Besuch lohnt sich. Der Friedhof wird von der "Kriegsgraeberfuersorge" gepflegt. Das hier im Forum abgebildete Denkmal habe ich nicht gesehen.


    Ein Taschenbuch , "Der Kampf um Kreta" von Franz Kurowski, habe ich in einer Bibliothek in Rethymnon gefunden und fuer 7 Euro gekauft.


    Freundliche Gruesse

    Ziesemann

    26.1.2019


    Suche Kampf-Schilderungen von kursfristig zusammengestellten Mobileinheiten im Januar 1945 im Raum OPPELN / Schlesien

    Hallo Forum- Mitglieder !


    Hier : ff Suche nach Obergefreiter Otto Ziesemann, 464. Division, 53. Ers.- u. Ausb. Btl., Kaserne Naumburg:

    War die Brigade Wirth auch in der Kaserne Naumburg beheimatet und hat von dort ihre Mobilmachung

    nach Christianstadt erhalten ?


    Freundliche Gruesse, nehme gerne sachliche Hinweise entgegen.

    Bernd Ziesemann

    15.1.2019