Posts by Ziesemann

    Hallo Forum-Mitglieder+innen,


    Thema "Essen in der "Stellung bei einer Bundeswehreinheit" irgendwo...


    In der Wachbereitschaft, 24-Std. Dienst, ausserhalb der Kaserne, wir nannten es "Stellung",

    war die Wachbereitschaft im 24-Std. Dienst, 2 Std. Wache/ pro Soldat im Wechsel mit den anderen.


    Generell: Essen wurde mitgegeben, Brot und Aufschnitt auch. Essenzeiten wurden festgelegt


    Und nun das Besondere: Da wir im grossen Wachlokal zwei Koch/Bratplatten hatten, haben wir das Brot

    in Scheiben geschnitten und mit Margarine gebraten. Das war meine Idee und das Bratbrot fand grossen Anklang.

    Wenn die Soldaten auf Wachgang gingen hiess es oftmals: "Lass mir noch Bratbrot uebrig.."


    Es war so beliebt,das der Bauer, der oftmals die Essenreste abholte, leider nur noch kleine Reste erhielt.

    Wir habe es Ihm natuerlich erklaert.


    Aufgrund meiner beruflichen Ausbildung wurde ich auf Antrag in den STAB versetzt, damit war das Vergnuegen

    leider vorbei; doch dafuer hatte ich andere grosse Vorteile...


    Freundliche Gruesse

    Bernd Ziesemann:saint:;):!:

    16.6.2021

    Hallo Forum-Mitglieder,


    Nach meinen Recherchen wurde die Feldpostnummer ( FPN ) 58227 der 464. Gren.-Ers. u. Ausbld.- Division

    zugeteilt. Darin ist auch das 53.Gren.-u. Ausb.Btl mit eingebunden.


    Wer hat Angehoerige, Verwandte oder Bekannte, die ebenfalls in diesen Einheiten unter dieser FPN im Einsatz

    waren ? !

    Besonders die Jahre Dezember 1944 - Februar 1945, Raum Schlesien, Oppeln und Umgebung sowie Naumburg (Kaserne)

    waeren interessant und in den Focus zunehmen; ja ist lange her, doch die Forscher suchen weiter...


    Freundliche Gruesse

    Bernd Ziesemann

    16.6.2021;):?::thumbup:

    Hallo Charly 1981,


    Danke fuer Deinen Bericht; Gibt es noch weitere Einzelheiten zu den Kaempfen bei PULAWI - Anapol ? Ich suche weitere Einzelheiten zu den Kaempfen

    der 464. Division oder gleichermassen anderen Einheiten die im Januar - Februar , und folgende Monate 1945 dort im Einsatz waren.

    Mein Vater hat seine letzte Nachricht Januar 1945 in Oppeln, Schlesien an seine Frau in Pommern uebermittelt. Seit Januar 1945

    gilt OTTO ZIESEMANN, O'Gefr. ,464. Division als vermisst.


    Freundliche Gruesse

    Der Sohn,


    Bernd Ziesemann

    13.6.2021

    Hallo EnkelJustus,


    Danke fuer die Hilfe und die Informationen, ich habe mich sehr gefreut.


    M.E .fehlt jedoch die Struktur "Einheiten der Luftwaffe" gem.z.B. Einheiten des Heeres.

    Die Russischen Archive sind dort anzufinden; will und werde ich wohl finden.


    Herzliche Gruesse

    Bernd Ziesemann.

    12.12.2020;)

    Einheiten der Luftwaffe


    Lt. Moderator EnkelJustus sind die "Russischen Beitraege" bei den Einheiten der Luftwaffe"

    zu finden.


    Die Einheiten der Kriegsmarine sind sind gesondert aufgefuehrt. Doch m.E. gehoert hier auch

    ebenfalls rubriziert "Einheiten der Luftwaffe" gesondert dargestellt; denn dort soll man

    die "Russischen Beitraege" ( auch uebersetzt in deutscher Schrift ) finden.


    Na, was meinen denn die Moderatoren; ich werde mal weitersuchen.;)


    Frohe optimistische Advents- u. Weihnachtsgruesse 2020 an die Modertor*innen und an alle

    Forumteilnehmer

    wuenscht;)


    Bernd Ziesemann

    12.12.2020

    Hallo Moderatoren / Moderatorinnen, auch an EUMEX, stefan reuter, christian_W !


    1. Kuerzlich habe ich ueber den Moderator-Beitrag m.E. "Chikagoland" Zugang zu den "Russischen Archiven" erhalten.


    Wo finde ich diese Archive ?


    Macht es Sinn, diese Russischen Archive , tatsaechlich mit Uebersetzung in die deutsche Sprache

    gesondert in das F.d.W. einzustellen ?


    2. Um Hilfe: "Ziesemann"-Beitraege sind nur noch Form von "Kalendertagen" ersichtlich. Doch wie komm ich an

    die Texte ?


    3. Leider sehe ich nach meiner Anmeldung nicht meinen Namen, erfolgt der erst nach einem schriftlichen

    Beitrag ?


    4. Bitte bleiben Sie optimistisch und gesund ;)!


    Freundliche Gruesse

    Ziesemann

    1.12.2020;)

    An Moderator "Chicagoland"


    Danke fuer die Information, Hier: 5. Jaeger-Division / II b, "Meldung ueber eingetroffenenen Ersatz, 4.12.1944,

    Landsmannschften", KTB, 18. Armee, Feldersatz-Bataillon 11/ 2


    Lt. dieser Meldung wurden die Leute (Ersatz) nach Landsmannschaften aufgelistet.

    Danach kam interessanterweise lediglich 1 Soldat aus Pommern.

    Die gelisteten Soldaten wurden zudem nach Jahrgaengen dargestellt, z.B. Jahrgang 1908 - Jahrgang meines Vaters -,

    Otto Ziesemann, Obergefreiter, Schlawe Pommern. Aufgelistet wurden insgesamt 13 Personens aus dem Jahrgang 1908.

    Nun die Suche "nach der Nadel im Heuhaufen", kann man herausfinden, lieber CHIGAGOLAND, wie die einzige Person

    aus Pommern heisst ?

    Mein Vater wurde spaeter, Januar 1945, dem 464. Gren.-u. Ausb. Division, 53. Gren.-u. Ausb. Btl. zugeordnet.

    Die Suche nach seinem Verbleib Anfang 1945 bei Oppeln blieb bislang erfolglos.

    Gibt es neue Spuren oder weitere Hinweise ?


    Beste Gruesse, bleibt optimistisch und gesund

    Ziesemann, 22.11.2020:thumbup::saint::!:

    Hallo Michael,

    Betreff: Verschiedene Dokumente, Bundesarchiv Berlin


    ich fahre zwar nicht nach Berlin, wohne jedoch in Hamburg und habe die Moeglichkeit nach diesen

    Dokumenten in der Bundeswehr-Universitaet HH-Jenfeld nach Deinen Dokumenten zu schauen.


    Welche Dokumente sind es denn ?

    Herzlichen Gruss

    Bernd Ziesemann


    Suche alles von der 464. Gren.- u. Ausb. Division, Zeit: Januar-Maerz 1945, Schlesien:)

    Hallo, Matthias Koehler,

    Betr. 53 Gren. - u. Ausb. Btl., 464. Div.


    Danke fuer die Informationen zu den "Ersatz-Bataillonen",

    Kannst Du aus Deinem Fundus an Informationen auch etwas zu dem

    53. Gren. u. Ausb. Btl, der 464. Division herausfinden.


    Das Grenadier Ersatz u. Ausbildungsbataillon 53, 464. Div.

    hatte gem. Information meiner Mutter am 19.1.1945 in Naumburg / Saale

    in der Kaserne seine Unterkunft.


    Mein Vater war als Obergefreiter zu diesem Zeitpunkt, 19.1.1945, der Stammkompanie,

    Block 11/5, Gren.Ers. Btl 53, zugeteilt worden.

    Die letzte Nachricht per Drucksache von ihm erhielt seine Ehefrau am 21.1.1945 von ihm: "Er sei

    auf der Duchreise durch Oppeln (Schlesien) . Allem Anschein nach in der Mobilmachung.


    Freundliche Ostergruesse und bleib gesund

    Bernd Ziesemann;)

    12.4.2020

    Betr. Kommandeur ? Hauptmann A. Sommer, Hauptmann Schulenberg: Wer kommandiert welche Einheit ? Der eine,A. Sommer das Inf. Btl 875 , und

    welche Einheit kommandiert Hauptmann Schulenberg im Inf. Btl 875 ? Ist er evtl Stellvertreter ?

    Oder ist der eine am gleichen Tag gefallen sodass der andere seine Position als Kommandeur einnahm ?


    Freundliche Gruesse

    Ziesemann;)

    28.01.2020

    Wer weiss mehr ueber die Mobilmachung am 21.1.1945 in Oppeln, Schlesien. Wie lauten die Einheiten ?

    Hallo Falko,


    Schlawe 1945


    danke fuer den Buch-Hinweis: "Ein Schicksal von Millionen", Kurt Mielke.


    Warst Du schon mal mal in Schlawe / "Stawno" in den letzten Jahren ?

    Hast Du Lust mal dort hinzufahren ?

    Willst Du weitere historische Informationen ueber Schlawe ?

    Weitere Informationen ueber Schlawe kann ich Dir aufgrund meiner Recherchen

    direkt per e-mail uebermitteln.

    Anmerkung: Im Rahmen eines Projekts der Gemeinde Henstedt-Ulzburg

    habe ich mit anderen "Autoren" das Buch geschrieben

    "Ausgebombt, gefluechtet, vertrieben - in Henstedt-Ulzburg angekommen

    und geblieben",

    Verlag: Husum Druck- u. Verlagsgesellschaft, Husum, 2016, Band 4,

    ISBN 978-3-89876-822-1


    Freundliche Festtagsgruesse


    Bernd

    27.12.2019

    Betreff: Pommern / Schlawe,Fluechtlinge, 7 Maerz 1945


    Hallo Mecklenburger,


    mein Grossvater, Emil Ziesemann, war in Schlawe mit seinem Stellmacher-Betrieb in Schlawe (Stadt) ansaessig.

    Sein Sohn, Otto Ziesemann, war als Soldat zur Wehrmacht eingezogen und nach Schlesien abkommandiert worden.

    Nachdem die Russen auf Schlawe marschierten und die deutschen Truppen sich aufgrund der Wucht des Anmarsches

    der Russen sich zurueckziehen mussten trat auch die deutsche Bevoelkerung die Flucht an.

    Seine Frau fluechtete zunaechst aus ihrem Haus mit ihren Kindern und Verwandten aus Schlawe, hier aus

    der Pollnower Siedlung ( Lage suedlich von Schlawe).

    Im Chaos der Kriegsablaeufe kehrten sie nach Schlawe in den darauffolgenden Tagen wieder zurueck in ihr Haus.

    Meine Eltern betrieben in der Pollnower Siedlung/ Schlawe ein Kolonialwarengeschaeft (Gemischtwaren-G.)

    Meine Mutter hat nie davon berichtet, dass die Bewohner nach Graudenz in ein Lager deportiert wurden.

    1946 wurde meine Mutter mit Verwandten gem. "russ./poln. Diktat" ausgewiesen.

    ( Anmerkung: Kurz-Darstellung. )


    Freundliche Gruesse

    Bernd Ziesemann

    8.12.2019

    = Suche Wehrmachtseinheiten, die im Januar 1945 in Oppeln und Umgebung in der Mobilmachung waren =8)

    Nun meine Frage an die Forum - Teilnehmer:

    Gruppe Wensauer

    Gibt es neue Erkenntnisse z.B. : ueber die Gruppe Wensauer (Teile der 168 Infanterie Division) die in Oppeln waren ?

    Wann waren sie in der Mobilmachung im Raum Oppeln ?


    Gibt das Buch "Chronik Infanterie Regiment 245, III Teil" Aufschluss , ob sie , Gruppe Wensauer, auch aus anderen

    Soldaten von anderen Bataillonen bestanden, die im Januar 1945 im Raum OPPELN in der Mobilmachung waren ?


    Trifft diese Frage auch auf "Sperrverband Oberst Capelle" zu ?

    MfG

    Bernd Ziesemann

    19.11.2019

    Hallo Tobias,

    Betr. "Rueckkaempfer",

    sind in den Dir vorliegenden Informationen auch Soldaten aus dem "Raum OPPLN, Januar 1945" ,aufgefuehrt ?


    MfG

    Bernd Ziesemann

    19.11.1945

    Hallo ChrisK.,

    OPPELN / Oberschlesien; Mobilmachung - ab Januar 1945

    Mein Vater, Otto Ziesemann, hat seine letzte Nachricht am 21.1.1945 in der Mobilmachung bei der "Durchreise durch OPPELN"

    seiner Frau uebermittelt. Das war die letzte Nachricht von ihm. Seitdem gilt er als "vermisst".

    Nach meinen Recherchen wurde er am 19.1.1945 in Naumburg an der Saale in die "Wehrerfassung / Einzug " aufgenommen.

    Dienstgrad: Obergefreiter

    Truppenteil: Gren Ers. Btl 53, Stammkompanie, Block 11/ 5

    Letzte Nachricht 21.1.1945

    Ort: Raum Oppeln / Oberschlesien


    Eventuell: Soldaten-Friedhof Gross Naedlitz bei Oppeln

    Somit die Frage an Dich: Ist auf der Dir vorliegenden Namensliste auch "Otto Ziesemann" verzeichnet ?


    Danke im Voraus fuer die Antwort und Anteilnahme,

    freundliche Gruesse

    Bernd

    20.102019

    Hallo,


    dann stelle doch mal ein paar Seiten hier ein.
    Ansonsten wird das ein reines Rätselraten.


    Gruß Michael l

    Hallo Michael,

    Wenn Du mehr Informationen uber die " 208. Division" erfahren moechtest, wende Dich doch an die HSU/ Helmut schmidt Univesitaet Hamburg-Jenfeld.

    Eine Anfrage lohnt sich immer ! .... Auch fuer andere Forum-Teilnehmer ...

    Herzlich

    Ziesemann

    12.10.2019;)