Posts by FredT

    Hallo,


    Wenzendorf war, wie berreits richtig bemerkt, Luftwaffenfliegerhorst und Werkstelle von Blohm&Voss Flugzeugbau.
    Wenn eine Luftwaffeneinheit vom Heimathorst auf fremde Flugplätze verlegte, was eine größere logistische Leistung war, blieb der Heimathorst immer noch besetzt, vom Restkommando. Dieses hatte dann die Aufgabe, sicherstellend für den weiteren Umzug der Einheit zu wirken, "Fracht" minderer Wichtigkeit zu erfassen, zum Transport vorzubreiten, Wache zu stellen und insgesamt die Liegenschaft für die Nachnutzer vorzuhalten und den technischen Betrieb (Heizung, Wasser/Abwasserversorgung, Treibstoff etc) aufrecht zu erhalten.
    In umgekehrter Richtung gab es von verlegenden Einheiten ein Vorauskommando...


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    über das RAF Bomber Command gibt es unzählige Bücher, z.B.


    W R Chorley
    Titel: RAF Bomber Command Losses of the Second World War


    Rupert Matthews
    Titel: RAF Bomber Command at War


    Martin Middlebrook
    Titel: Bomber Command War Diaries




    Übrigens hieß der Bomber von Short "Stirling"...


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    UVN ist das Ustredni vojenska nemocnice, das Zentrale Militär Krankenhaus.


    (mal so auf die Schnelle übersetzt...), was natürlich eine humanmedizinische Einrichtung ist, speziell für Armeeangehörige, aber seit 1994 auch für die Zivilbevölkerung.


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    da gibt es so einiges im Umkreis...


    Giebelstadt KG 53 "Legion Condor",


    Wertheim und Kitzingen als Stuka-Schule,


    Fernaufklärungsgruppe 125 (später 123)


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    nur mal so zur Information, daß die abgebildeten Flugzeuge noch die alte Kennzeichnungsform tragen, die nur bis 1934 geführt wurde... Danach wurde alles auf die neue Norm der Form D-nnnn überführt und die Flugzeuge in Lastklassen A, E, I, O, U und Y aufgeteilt.


    Damit sind die Fotos älter, als sie uns der "Adler" glauben machen will...


    Grüße
    Fred

    Hallo Augustdieter,


    bitte den Ort ohne "e". Es ist das Schönwalde bei Berlin, genauer bei Falkensee.


    An den T.d.W. war es nichts ungewöhnliches, einen Mitflug oder eine Mitfahrt zu machen, war ja alles Publicity. Auch das Erinnerungsfoto war da schon fast obligatorisch...


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    und der wollte darauf hinweisen, daß alle diese Untaten ihren Ursprung haben, und zwar in den Jahren, die diesen Taten vorangingen.


    Offenbar hast Du das nicht so recht verstanden, daß diese Tschechen, Slovaken, Polen, aber auch Franzosen, Belgier und Niederländer etc. 7 bzw. 5 Jahre Zeit hatten, Haß auf die deutsche Besatzungsmacht (in jeder Form) aufzubauen und letztendlich leider auch abzureagieren. Inwieweit jeder einzelne persönlich Schuld auf sich geladen hatte, ist eine ganz andere Frage. Sie waren Teil des Systems, darauf kam es den "Siegern" an! Es gab per se keine Unschuldigen.


    Und nicht anders möchte ich bitte meinen Kommentar verstanden wissen!


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    ja, der Offizier ist gut ausgestattet: DKiG, EK II, EK I, Fallschirmschützenabzeichen.


    Es dürfte sich um einen Leutnant handeln, wie ich das aus dem Foto ersehe...mit Ärmelband (Kreta?)...


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    zum Thema St.Nazaire sollte man mal diesen Roman lesen


    Gotsche, Otto: Die seltsame Belagerung von Saint Nazaire. Halle ; Leipzig : Mitteldeutscher Verlag, 1979


    Trotz allem gesellschaftpolitischem Umher wird doch die Situation näher beschrieben; man lasse sich also nicht abhalten, nach der Rahmenerzählung zum Kern der Geschichte zu kommen...


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    und wieder die ewige Diskussion, die es immer mal wieder, auch in anderen Foren, zu dieser Thematik gab und gibt.


    Man stelle sich das bildlich vor: es ist Krieg, "totaler Krieg", ein Jagdflieger kreist in freier Jagd mit 380km/h und mehr durch die Luft über Feindgebiet, sieht etwas sich am Boden Bewegendes und greift es aus einer Distanz von 500-800m mit gezielten Garben seiner Bordwaffen an...


    Was kann er überhaupt wahrnehmen, geschweige denn wirklich sehen? Richtig, sich bewegende "Krauts"...


    ...und nun vom Anfang an lesen...


    Nachdenkliche Grüße
    Fred

    Hallo Robert,


    ja, richtig, nur aus einem anderen Grund eben.


    der Tropenpott war meist deswegen unbeliebt, weil er a) schwer und b) im Kampfeinsatz nicht nur unnütz, sondern schädlich war. Viele Kopfverletzungen wären ohne ihn nicht nur vermieden, und wenn schon erhalten, mit weniger Problemen zu behandeln gewesen (Sepsis aufgrund Eintrags nichtmetallischer Partikel in die Wunden).


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    anhand des Carden-Lloyd-Laufwerks könne es sich um einen britischen Bren-Carrier od.ä. handeln...


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    Tropenhelme, die bei der Truppe gar nicht so beliebt waren, wurden gemeinsam mit der Tropenuniform an Truppenteile ausgegeben, die in den südlichen Frontbereichn Dienst taten: Italien, Griechenland, Nordafrika...


    Grüße
    Fred

    Hallo,


    zur Erläuterung:


    Hildesheim war Luftbildschule


    Dazu gibt es auch ein Buch:


    Meyer-Hartmann, Hermann:
    Geheime Kommandosache : die Geschichte des Hildesheimer Fliegerhorstes / Stadtarchiv Hildesheim [Hrsg.]. - Hildesheim : Gerstenberg, 1993. (Quellen und Dokumentation zur Stadtgeschichte Hildesheims ; Bd. 2). - ISBN 3806785309



    Grüße
    Fred

    Hallo Marko,


    Bücher muß man nicht kaufen: es gibt Bibliotheken!
    Und wenn es in Deiner örtlichen nicht vorhanden ist, kann man es über Fernleihe bestellen. Und das ist weitaus preiswerter, als selber kaufen, denn niemand kann alle Bücher über sein Fach/Interessengebiet in der Hausbibliothek haben.


    Grüße
    Fred

    "Wozu in die Ferne schweifen: sieh, das Gute liegt so nah...!"


    Eben auch über die Fern(leihe) zur "eigenen" nahen Bibliothek.


    Bei manchen Sachen sind dann aber selbst dieser Form die Grenzen gesetzt: einmal "nur" Lesesaalbenutzung" (keine Ausleihe) oder nur Abgaben von Kopien, was dann wieder eine Kenntnis des (vorher angeforderten) Inhaltsverzeichnisses erfordert. Ich bin bisher so immer gut (oder besser) gefahren...


    Soviel als kleine Anregung zum Sonntag...


    Grüße
    Fred