Posts by frankpol

    Hallo Roland,


    doch ich habe den Link mit der anderen Schreibweise gesehen.

    Ich gehe (noch) von einem Schreibfehler aus, was auch bei Befehlen oder anderen Schriftstücken immer mal wieder vorgekommen ist.

    Ich kann heute nicht mehr meine Unterlagen überprüfen, werde dies aber bald tun und berichten.


    Schönen Sonntag

    Dein Dieter

    Halo Elisa und alle Interessierten,


    hier noch ein kleines Mosaiksteinchen zu Hauptmann Netzbandt.

    - Hauptmann d. Sch. Netzbandt, PV Wien, kann ich erstmals auf einem Dokument August 1943 nachweisen.

    05.08.1943 – 27.04.1944 Leiter der Schutzpolizei-Dienstabteilung Winniza, Ukraine

    Mittlerweile kenne ich ein Dokument vom 10.3.1942, wonach Hauptmann d, Sch. Netzbandt Kommandeur der Schutzpolizei in der Stadt Shitomir, Generalbezirk Shitomir war.

    Damit schließt sich ein wenig die Lücke in seiner Verwendung im Beitrag von Policeman von 1940 (Wien) -. 1943 (Winniza).


    Nicht erklären kann ich mir aber die Verwendung als Führer der Schutzpolizei-Dienstabteilung Winniza, da er vorher Kommandeur der Schutzpolizei in der Stadt Shitomir war, also einen höherwertigeren Dienstposten hatte.

    Könnte es ein Vorkommnis geben, welches diese "Herabstufung" auslöste?


    Schönes Wochenende wünscht Dir

    Dieter

    Hallo Holhauer,


    danke für die Rückmeldung.

    Der von Dir erwähnte Major d.Sch. Heinrich Huber ist nicht identisch mit dem H. Huber aus Kaiserslautern, der in Winniza eingesetzt war. Sein Dienstgrad war Obermeister d.Sch. oder Rev.-Leutnant d. Sch.

    Mittlerweile konnte ich mehr Kaiserslauterer Polizisten ermitteln als Roland sie auf Grund des Buches von Hans Kirsch, Sicherheit und Ordnung betreffend - Geschichte der Polizei in Kaiserslauternund in der Pfalz 1276 - 2006, Seite 520, in seinem Beitrag aufgeführt hat.


    Herzlichen Gruß

    Dieter

    Hallo Frank,


    herzlichen Dank für Deine umfangreiche Fleißarbeit. Es waren für mich einige interessante Namen dabei.


    Ich habe noch folgende Anmerkungen/Fragen:


    1,)

    Der Oberstleutnant d.Gend. Oelmler taucht als KdO sowohl im Gen.-Bez. Wolhynien-Podolien als auch iim Gen.Bez. Shitomir auf. Kann das zutreffen?

    Außerdem schreibt er sich meines Wissens Oemler.


    2.)

    Im Gen.-Bez. Shitomir werden die Kreisgebiete Wynnycja und Winniza aufgeführt. Es dürfte sich dabei im ersten Fall um die ukrainische Schreibweise des gleichen Kreises handeln.

    Der SS-u.Polizeigebietsführer Baumgartner taucht in beiden Kreisgebieten auf

    Der SS- und Pol.Standortführer im Stadtgebiet Winniza und Kreisgebiet Wynnycja ist SS.Stubaf/Krim.-Rat Bock. Im Kreisgebiet Winniza ist wiederum ein SS-Stubaf/Krim.-Dir. Dr. Blum aufgeführt. Da es sich um den gleichen Kreis handeln dürfte, kann es eigentlich nicht zwei verschiedene Namen geben.

    Da kann auch insoweit etwas nicht stimmen, denn ein SS-Stubaf kann nicht in einem Fall Kriminalrat und im anderen Fall Kriminaldirektor sein.

    Passen würde, wenn im Stadtgebiet Dr. Blum und im Kreisgebiet Wynnycja/Winniza Bock aufgeführt wäre.

    Vielleicht kannst Du das mal überprüfen und das Rätsel lösen.


    3.)

    Im Gen.-Bez. Charkow dürfte der KdO Herf wohl nicht Gen.Major d. Res. gewesen sein, sondern d.Pol.


    4.)

    Im Generalbezirk Kiew wird als SS-und Polizeigebietsführer des Kreisgebietes Krementschug ein Rev.-Leutnant. d.Gend. Menge aufgeführt. Vermutlich müsste es Bez.-Leutnant heißen, denn Rev.Ltn. gab es nur bei der Schutzpolizei.


    5.)

    Interessant für mich war, dass der Hauptm.d.SchP Netzbandt, KdSchP.. in Shitomir war, denn er übernahm anschließend die kleinere Schutzpolizei-Dienstabteilung Winniza (was eigentlich ein Abstieg in der Führungsverantwortlichkeit bedeutet).

    Er löste dort Oberltn.d.SchP. Bahmann ab.

    Weitere Angaben zu Bahmann wären sehr erwünscht.


    Ebenso zum Bez.-Leutnant d.Gend. Schiele, welcher SS-und Polizeigebietsführer im Kreis Zjurupinsk im Generalbezirk Taurien war.


    Mit herzlichen Grüßen

    Dieter




    Hallo zusammen,


    mein Interesse am Pol.-Freiw.-Rgt. 2 bezieht sich vor allem auf den Hauptmann d. Sch. Josef Blings, der am 15.7.1942 nach Serbien zum III./Pol.-Freiw.-Rgt. 2 (S) abgeordnet wurde.

    Kommandeur des III.Batl. war Major Fritz Stumpf.


    Aus Blings' Lebenslauf nach dem Krieg ist zu entnehmen, dass er Batl.-Adjudant und zeitweise Komp.-Chef (vermutl. 2. Komp.) sowie Rgt.-Adjudant war. Außerdem erwähnt er, dass er Batl.-Kdr. war, was aber bisher nicht belegt und eher unwahrscheinlich ist. Evtl. könnte er als Stellvertreter des Kdr. bei dessen Abwesenheit als Batl.-Führer fungiert haben.


    Am 6.12.1944 kam er nach Verwundung und daraus resultierendem Lazarettaufenthalt wieder zu seiner früheren Dienststelle PV Litzmannstadt zurück.


    Zu Blings hatte ich vor längerer Zeit einen eigenen Thread gestartet, der aber außer Beförderungsdaten (Danke Werner! ) keine wesentlichen Informationen gebracht hat. Dort sind weitere Angaben zu seinem polizeilichen Werdegang nachzulesen.


    Ich würde mich freuen, wenn durch den Beitrag zum Pol.-Freiw.-Rgt. 2 (Serbien) weitere Informationen zum Einsatz dieses Regiments und insbesondere des III.Batl. gewonnen werden könnten.

    Schön wären natürlich weitere Erkenntnisse zu Hauptmann Blings.


    Im Voraus schon herzlichen Dank für Eure Unterstützung.


    Es grüßt herzlich

    Dieter

    Hallo zusammen,


    die in meinem vorhergehenden Beitrag erwähnten Leutnante waren alle Ltn. d. SchP d. Res.


    Zu den in o.a. Schnellbrief vom 19. Mai 1944 erwähnten Offizieren ergeben sich noch folgende weitere Personalangaben.


    Betrifft:

    Abordnung von Ordonanzoffizieren für die Pol.-Freiw.-Rgt. 1, 2 und 3 und Zugführer für die Pol.-Freiw.-Rgt. 1 und 2.


    Im Dienstinteresse werden bis auf weiteres abgeordnet:


    Die Lt.d.SchP.d.Res


    Kliemant, Friedrich, PV Berlin,

    Baumann, Alfons, PV Berlin,

    Trojan, Georg, PV Potsdam,

    zum I./Pol.-Freiw.-Rgt. 1 (Serbien),


    Waschow, Joachim, PV Berlin,

    zum III./Pol.-Freiw.-Rgt. 1 (Serbien)


    Amelung, Karl, PV Berlin,

    zum IV./Pol.-Freiw.-Rgt. 1 (Serbien)


    Reich, Markus, PV Regensburg,

    zum I./Pol.-Freiw.-Rgt. 3 (Serbien)


    Aigner, Franz, PV München,

    zum II./Pol.-Freiw.-Rgt. 3 (Serbien)


    Inmarschsetzung über Pol-Einsatzleitstelle Wien. Meldung beim Befehlshaber der Ordnungspolizei in Belgrad.

    Sämtliche Offiziere sind unverzüglich in Marsch zu setzen.


    Zusatz für Befehlshaber der Ordnungspolizei Serbien: Auf den Bericht vom 19.4.1944 - Kdo. II 3165 - 1 -


    Im Auftrag

    gez. Baum


    Es grüßt Euch herzlich

    Dieter

    Hallo Interessierte,


    zum Gal.SS.-Freiw.-Rgt 4 ist mir noch ein Fernschreiben bezüglich Ersatzgestellung in die Hände gefallen.


    Fernschreiben Vst Paula Nr. 6179 vom 26.4.1944


    An

    Chef Bandenkampfverbände

    BdO Krakau, Kassel, Münster, Wiesbaden,

    PP Berlin, Frankfurt/M., Hanau, Kassel, Metz, Wuppertal,

    Pol.-Waffenschule III, Den Haag.


    Betr. Ersatzgestellung für Gal. SS-Freiw.-Rgt. 4


    1.) Zum Gal. SS-Freiw.-Rgt. 4 abgeordnet:


    Hptm. d.SchP. Goedde (Gödde ?), Ferdinand, PV Hanau

    Hptm. d.SchP. List, Kurt, PV Berlin,


    Unter Aufhebung der Abordnung zur Pol.-Waffenschule III

    Oblt.d.SchP. Suda, Friedrich, PV Wuppertal,


    die Leutnante d.SchP.


    Köhler, Konrad, PV Frankfurt/M.

    Schmidt, Erich, PV Kassel,

    Schmitten, Karl, PV Frankfurt/M.

    Leser, Johannes, PV Metz,


    Offiziere unverzüglich in Marsch setzen. Meldung beim BdO in Krakau.


    2) Hptm. d.SchP. Wagner, Johann, PV Berlin, zur Waffenschule III, Den Haag, abgeordnet. Dienstantritt unverzüglich.


    Zusatz für BdO Krakau.

    Auf FS Nr. 565 vom 12.4.1944 des Gal. SS-Freiw.-Rgt 4.


    RFSSuChdDtPol.

    O. -P 2a (2) 56 Nr. 113/44

    i.A. Heinz



    Herzliche Grüße und schönes Wochenende

    Dieter

    Hallo zusammen,


    heute kann ich wieder Personalien von deutschen Polizeioffizieren einstellen, welche zur Slowenischen Landwehr abgeordnet wurden. Ein weiterer kleiner Baustein zu einem noch wenig erforschten Gebiet.


    Fernschreiben der Vst Paula Nr. 5349 vom 16.9.1944


    An

    HSSPF im Wehrkreis XVIII - Führungsstab Veldes -

    BdO Danzig, Breslau, Dresden, Hannover, Münster, Wiesbaden, Salzburg,, zugleich für I./SS-Pol. 25 "Cholm",

    PP. Berlin, Bochum, Chemnitz, Danzig, Essen, Hannover, Kattowitz, Koblenz, Magdeburg, Recklinghausen.


    Betr. Anforderung von 50 Offizieren und 150 Unterführern durch HSSPF im Wehrkreis XVIII.


    Zur Slowenischen Landwehr abgeordnet:


    Die Hauptleute d. SchP.:


    Behr, Wilhelm, PV Essen,

    Domcke, Hermann, PV Bochum,

    Haag, Walter, PV Danzig,

    Schachuber, Hermann, PV Hannover,

    Kraneis, Emil, PV Magdeburg,

    Lange, Willy, PV Hannover.


    Die Oberleutnante d. SchP.:


    Krueger, Erwin, PV Berlin,

    Mankowski, Paul, PV Koblenz,

    Schmidt, Ada,. PV Kattowitz,


    die Oberleutnante d.SchP.d.Res.:


    Friedrich, Wilhelm, PV Berlin,

    Büscher, Aloys, PV Recklinghausen,

    Kneifel, Willi, PV Chemnitz, Büscher und Kneifel von I./SS-Pol. 25 "Cholm".


    Sofort in Marsch setzen. Meldung beim Höheren SS- und Pol.-Führer - Führungsstab in Veldes -


    Zusatz für HSSPF - Führungsstab Veldes:

    auf FS Nr. 146 vom 3.9.1944.


    Chef Ordnungspolizei

    P 2a (2) 56a Nr. 367/44

    i. A. Flade


    An weiteren Informationen bin ich interessiert, insbesondere zu Obltn. Mankowski.


    Herzliche Grüße und schönes Wochenende

    Dieter

    Hallo Roland,


    mit Deinem Vorschlag natürlich einverstanden, da mit der Aufführung der Rgt.-Nr. ja der Zweck des Auffindens erreicht ist.


    Eine Frage ergibt sich noch aus den vorstehenden Beiträgen.


    Ltn. d. Sch. Ruröde soll mit Schnellbrief vom 20.8.1943 als Zugführer zur Aufstellung des IX. Hilfspolizei-Batl. beim BdO Serbien abgeordnet werden.

    Im von Dir eingestellten Befehl vom 25.1.45 ist er jedoch noch beim Gal.-SS-Freiw.-Rgt. 4.


    War sein Einsatz in Serbien nur von kurzer Dauer oder hat die Abordnung evtl. gar nicht stattgefunden?


    Es grüßt Dich herzlich

    Dieter

    Hallo zusammen,


    nach längerer Zeit wieder ein Beitrag zur Offiziersstellenbesetzung des SS-Pol.-Rgt. 19.


    Der Chef der Ordnungspolizei

    Kdo. II P 2a (2) 56a Nr. 86 III/44

    Berlin den 16. Mai 1944


    Fernschreiben:


    An

    BdO. Paris, Danzig, Dresden, Hamburg, Kassel, Münster, Nürnberg, Stuttgart

    PP. Bremen, Bochum, Frankfurt/M., Leipzig, Nürnberg, Stuttgart, Wuppertal,

    Pol.-Schule Pemplin,


    Zum SS-Pol.-Rgt. 19 abgeordnet:


    a) unter Aufhebung der Abordnung zum Pol.-Ers.Batl. Tarbes


    Obltn. d.SchP Martin, Emil, PV Kattowitz, als Rgt.-Ordn.Offizier

    Ltn. d. SchP. Becker, Otto, PV Oppeln, als Pi-Zugführer

    Hptm. d.Gend. Christ, Eugen, Pol.-Schule (Gend.-Bad Ems, zur 4. schweren Komp.


    b) ferner

    Hptm. d. SchP. Weltmann, Gerhard, Pol.-Schule Pemplin, zur 8. schweren Komp.

    Ltn. d. SchP. Bruhn, Asmus, PV Bremen, zur 4. schweren Komp.

    Ltn. d.SchP. Mayr, Pius, PV Nürnberg, zur 8. schweren Komp.

    Ltn. d.SchP. Westermann, Werner, PV Leipzig, und

    Ltn. d. SchP. Zimmermann, Heinrich, PV Bochum, zur 12. schweren Komp.


    c) zur Panzerjägerkomp.


    Obltn. d. SchP. Weise, Heini, PV Stuttgart,

    Ltn. d.SchP. Rogler, Reinhard,, PV Wuppertal,

    Ltn. d.SchP. Gerlach, Fritz, PV Frankfurt/M.


    Offiziere sofort in Marsch setzen, zu b) und c) Meldung beim BdO Paris.


    Im Auftrag

    gez. Heinz



    Der Chef der Ordnungspolizei

    Kdo, II P 2a (2) 56a Nr. 8IV/44 (II)

    Berlin, den 19. Mai 1944


    Schnellbrief !


    An

    die Höheren SS- und Polizeiführewr - BdO. -

    in Breslau und Wiesbaden,

    die Polizeripräsidenten in Kattowitz, Oppel, und Wiesbaden,

    die Pol.-Schgule (Gend.) Bad Ems

    das Pol.-SS-Regiment 19


    Vorstehende Abschrift zur Kenntnis.

    Im Auftrage

    gez. Heinz



    Über weitergehende Informationen, insbesondere zu Hauptmann d.Gend. Christ, würde ich mich freuen.


    Beste Grüße

    Dieter

    Hallo zusammen,


    ich habe noch weitere Abordnungen zum SS-Pol.-Rgt. 24 gefunden.


    Fernschreiben der Vst Paula Nr. 1339 vom 6. Mai 1944


    An

    a) Chef Bandenkampfverbände

    b) Befehlshaber der Ordnungspolizei Danzig, Dresden, Kassel, Königsberg,Münster, Salzburg

    c) Pol.-Präs. Berlin, Bochum, Bitterfeld, Danzig, Dortmund, Chemnitz, Frankfurt/M. Memel, Halle


    Hiermit abgeordnet:


    a) zum SS-Pol. 24


    Hauptm. d.SchP Breul, Erich, SS-Pol.-Rgt. 20 (BdO Prag) unter Aufhebung der Abordnung zum SS-Pol. 14 - als K.-Offizier


    b) zum I./SS-Pol. 24.


    Ltn. d.SchP Klinger, Herbert, PV Bochum


    c) zum II,/SS-Pol.24


    Oblt. d.SchP. Stelzel, Franz, PV Frankfurt/M.

    Ltn. d.SchP. Lorenz, Johannes, PV Dortmund


    d) zum III,/SS-Pol.24


    Obltn. d.SchP Vogel, Josef, PV Memel,


    Offiziere sofort über Pol.-Einsatzleitstelle Bialystok in Marsch setzen. Meldung bei Kampfgruppe von Gottberg.


    Chef Ordnungspolizei

    - P 2a. (2) 56a Nr. 163/44

    I.A. Herden



    (Anm. Verf.; Mit gleichem Fernschreiben wurden auch Offiziere zu SS-Pol. 26, Pol.-Schtz.Rgt. 36, SS-Pol.14 und BdO Salzburg abgeordnet).


    Viele Grüße

    Dieter

    Hallo zusammen,


    in meinem Beitrag vom 15. April 2018 habe ich die Aufhebung der Abordnung von Oberltn. Bodenschatz, PV Mainz, zum 4. April 1944 mitgeteilt.

    Zwischenzeitlich habe ich seine Abordnung gefunden, die am 23. Februar verfügt wurde. Er war also noch nicht einmal 6 Wochen zum Pol.-Rgt. 24 abgeordnet. Welche Gründe dafür maßgebend waren, sind nicht bekannt. Um als Komp.Chef oder -führer eingesetzt zu werden eine sehr kurze Verwendung.


    Hier nun das gesamte Fernschreiben, das auch noch weitere Personalien enthält.

    Weitere Personal- und Einsatzdaten, insbesondere zu Oberltn. Bodenschaft, PV Mainz, sind herzlich willkommen.


    Beste Grüße

    Dieter


    Fernschreiben der Vst Paula Nr. 4731 vom 23.2.


    An


    a) Chef Bandenkampfverbände, Minsk

    b) Höh. SS-und Polizeiführer Rußland-Mitte

    c) Befehlshaber der Ordnungspolizei Berlin, Münster, Königsberg, Posen, Stuttgart, Wiesbaden

    d) PP Frankfurt/Oder, Königsberg, Litzmannstadt, Mainz, Recklinghausen, Saarbrücken, Stuttgart


    Hiermit zum SS-Pol.-Rgt. 24 abgeordnet:


    a) als Komp.Chef bzw.-führer:


    Hptm. d.Sch. Lendizian, Josef, PV Berlin, unter Aufhebung der Abordnung zur PV Stuttgart,

    Oblt. d.Sch. Bodenschatz, Engelbert, PV Mainz,


    b) als Zugführer:


    die Ltn. d.Sch.:


    Backens, Wilhelm, PV Königsberg,

    Hablig, Friedrich, PV Königsberg,

    Rousseau, Helmut,, PV Recklinghausen,


    die Ltn. d.Sch.d.Res.:


    Martin, Eugen, PV Saarbrücken

    Jakobsen, Hugo, PV Frankfurt/Oder,

    Koppel, Fred, PV Frankfurt/Oder.


    Offiziere sind sofort über Pol.-Einsatzleitstelle Bialystok in Marsch zu setzen.


    Der RFSSuChdDtPol

    O-KdO. II P 2a (2) 56a Nr. 51/44 (II)

    I.A.

    gez. Abeßer

    Hallo zusammen,


    da ich im Forum noch nichts zu den Schuma-Batl. 64 - 67 gefunden habe, stelle ich hier einen Schnellbrief vom 31. März 1944 zur Abordnung von offizieren zu den Schuma-Batl. 64 - 67 ein.


    Der Reichsführer SS und

    Chef der Deutschen Polizei

    - O-KdO. II P 2a (2) 56 a Nr. 111/44 (II)

    Berlin, den 31. März 1944


    S c h n e l l b r i e f


    An

    den Chef der Bandenkampfverbände

    den Höheren SS- und Polizeiführer Rußland-Mitte und Weißruthenien in Minsk

    den Höheren SS- und Polizeiführer Nordsee in Hamburg

    die Höheren SS- und Polizeiführer - Befehlshaber der Ordnungspolizei - in

    Berlin, Breslau, Dresden, Hamburg, Hannover, München, Münster, Stettin, Stuttgart, Wien, Wiesbaden, königsberg

    die Regierungspräsidenten in Arnsberg, Düsseldorf, Brandenburg, Frankfurt/O., Liegnitz und Trier,

    dem Chef der Zivilverwaltung im Elsaß in Straßburg,

    die Polizeipräsidenten in Berlin, Bremen, Braunschweig, Dresden, Düsseldorf, Essen, Kiel, Lübeck, Magdeburg,

    München, Mühlhausen, Potsdam, Stettin, Wien, Wuppertal, Königsberg und Hamburg

    die Oberbürgermeister in Brandenburg, Kottbus, Hagen, Görlitz, Krefeld, Lünen, Neuß und Trier,

    die Polizeischule - (Schutzpolizei) - in Heidenheim.


    Im Dienstinteresse werden hiermit bis auf weiteres zur Verwendung bei den Schuma-Batl. 64, 65, 66, 67 abgeordnet:


    a) als Batl.-Adjudanten:

    die Oberleutnante d.SchP.d.Res.

    Gercken, Walter, PV Kiel,

    Möller, Erich, PV Lübeck,

    Bäcker, Gerhard, PV Wuppertal,

    Ltn.d.SchP.d.Res. Marten, Johannes, PV Stettin


    b) die Hauptleute d.SchP.:

    Ring, Willi, PV Königsberg,

    Fröhle, Alois, PV Düsseldorf,

    Hilscher, Walter, PV Magdeburg,

    Schulz, Hans, PV Bremen,

    Kloppenburg, Hans, GPV Hagen,

    Riedel, Arthur, GPV Görlitz,


    die Oblt.d.SchP.:

    Lehmann, Gerhard, GPV Brandenburg/Havel,

    Schams, Hellmut, GPV Cottbus


    die Oblt.d.SchP.d.Res.:

    Degsler, Friedrich, Pol.-Schule Heidenheim

    Bremer, Horst, PV Berlin,

    Dr. bierwirth, Walter, PV Bremen,

    Kloth, Karl, PV Esse4n,


    die Lt.d.SchP.:

    Ahlburg, Karl, PV Braunschweig,

    Becker, Anton, PV Kiel,

    Berg, Georg, PV Potsdam,

    Könther, Ludwig, PV München,

    Köphel,Karl, GPV Lünen,

    Schikorra, Wilhelm, GPV Neuß,

    Stegllich, Kurt, GPV Trier,

    Banduhn, Ernst, GPV. Krefeld,


    die Lt.d.SchP,d,Res.:

    Eisele, Hermann, PV. Mühlhausen

    Traupe, Erich, PV Dresden,

    Riedl, Karl, PV Wien,

    Huber, Rudolf, PV Wiesbaden.


    Die Offiziere sind unverzüglich über Pol.-Einsatzleitstelle in Bialystok in Marsch zu setzen. Meldung beim Höheren SS- und Polizeiführer Rußland-Mitte.

    Zusatz für Chef BKV . u. Höh. SS- und Pol.-Führer Rußland-Mitte und Weißruthenien:


    Ferner treten zu den genannten Bataillonen folgende, bereits im Bereich des Höh. SS- und Pol.-Führers Rußland-Mitte und Weißruthenien befindlichen Offiziere:


    Hptm.d.SchP. Bartsch, (Albert)

    Hptm.d.SchP. Hoffmann, (Wolfgang)

    Bez.-Hptm.d.Gend. Plohmann, (Josef),

    Bez.-Hptm.d.Gend. Grothe.


    Die Offizierstelenlbesetzung über die Schuma-Batl. 64 - 67 sind baldmöglichst einzureichen.


    Im Auftrage

    Wilcke


    Für die Richtigkeit:

    Herden (?)

    Major d..SchP.


    Weitere Hinweise zur Aufstellung der Schuma-Batl. 64 - 67 und den Offizieren sind immer willkommen. .



    Seid herzlich gegrüßt und bleibt alle gesund

    Dieter