Posts by falkmart

    Hallo,
    das ungewöhnlichste was ich über ehem. Zwangsarbeiter und Hiwi gehört ist ein Krankenhaus für 400 Hiwis aus der SU des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. In einem Krankenhaus blieben diese ca. 400 Hiwis nach Kriegsende zurück da die meisten scheinbar schwerstverletzt waren. Die Engländer hatte diese nicht ausgeliefert und später übernahm der Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe das Haus.In einem Fernsehbericht in den 80er Jahren wurde kurz über dieses so genannte Landschaftskrankenhaus bei Münster berichtet wo es ein extra Gebäude gab. Die Anzahl der in den 80ern dort lebenden habe ich vergessen. Hauptproblem war, dass diese Pflegefälle nie richtig Deutsch gelernt hatte und es so Probleme gab Personal zu finden welches überhaupt mit denen sprechen konnte. Die lebten total isoliert in ihrer eigenen Welt. Inzwischen dürfte wohl fast alle gestorben sein.
    Gruß Martin

    Hallo,
    im Buch von Höhne "Canaris - Patriot im Zwilicht steht:
    "Tatsächlich hatte Canaris 1935/36 vorgeschlagen, die deutschen Juden durch einen Davidstern als Bürger besonderer Art zu kennzeichnen, die im Reich nur Gastrechte besäßen."
    Hat jeman genauere Infos dazu?
    Gruß Martin

    Hallo,
    hier Fotos vom Bundesarchiv und anderen Quellen in wiki. Bei den Fotos steht wenig dabei. Vielleicht könnt ihr die Angaben erweitern.
    1. Hitler und Speer 1939, scheinbar Truppenübungsplatz. Wer steht noch da?
    2. Welcher LKW-Typ?
    3. Was für ein Panzer?
    4. Wer steht neben General Weidling (links) 1945 bei Gefangennahme?
    5. Wer steht neben Hoßbach, Adjudant Hitlers 1935?
    6. Wer ist neben Paulus kurz nach Gfangenname in Stalingrad?
    7. Rommel mit Generälen Navarini (Italien),Diesener. Wer ist noch zu sehen?


    Ich möchte in wiki die Angaben ergänzen.
    Gruß Martin

    Hallo,
    wer kennt diesen Generalmajor. Foto ist vom Bundesarchiv und steht in wiki. Bild wurde 1944 aufgenommen.
    Begleittext:
    Italien, Raum Rimini-Ancona.- Generalmajor mit Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (mit Eichenlaub, Schwertern und Brillanten ?) und "Sonderabzeichen für das Niederkämpfen von Panzerkampfwagen durch Einzelkämpfer" (Panzervernichtungsabzeichen), und Hauptma


    Gruß Martin

    Auf der Seite von wiki zum Gefrierfleischorden steht:


    Die Ostmedaille konnte bei Erfüllung der Verleihungsvoraussetzungen ebenfalls verliehen werden an:


    a) Gefallene
    b) Wehrmachtsangehörige verbündete Länder, die dem Kommando der deutschen Wehrmacht unterstellt waren
    c) auf den Führer vereidigte, im Rahmen bzw. in Verbänden der deutschen Wehrmacht kämpfenden ausländische Freiwillige (z.B. Niederländer, Franzosen)
    d) unter dem Befehl der deutschen Wehrmacht, im Rahmen bzw. in Verbänden der deutschen Wehrmacht kämpfende Freiwillige fremder Volksstämme (z.B. Ukrainer, Weißrussen)
    e) Frauen und sonstige Ausländer


    Ist diese Auflistung korrrekt? Wenn betrachtete die WH als dem Kommando der WH unterstellt? Waren da alle ausländischen Truppen gemeint oder nur Einheiten welche z.B. einen Korps oder Armee unterstellten waren? Was soll Frauen und sonstige Ausländer? Frauen bei Sani-Einheiten aber welche sonstigen Ausländer?
    Gruß Martin

    Hallo,
    mein Vater ist Januar 1942 mit gerade 18 Jahren eingezogen worden. Laut meinem Vater war er der letzte Jahrgang der mit 18 Jahren zur WH kam, danach wurden bereits Männer mit 17 Jahren eingezogen. Bis 1942 war das min. Alter 18 Jahre. Später sank das Alter noch weiter.
    Gruß Martin

    Hallo,
    warum ist scheinbar nie die Marine mit ihren Großkampfschiffen (Tirpitz usw.) eingesetzt worden. Diese Schiffe lagen in Nordnorwegen nur rum und waren ja nicht weit von Murmansk entfernt. Angst vor Marine und Luftwaffe der Roten Armee?
    Gruß Martin

    Hallo,
    Orden an Uniformen von Soldaten im Stab, Nachschub und vermutlich auch Panzersoldaten wurden vermutlich nicht besonders beansprucht. Aber bei Soldaten der Infantrie usw. müssen die Orden durch in Deckung gehen, an Boden krichen usw. doch sehr beansprucht worden sein. Die Orden müssen doch sehr bald zerkratzt und verschmutzt worden sein. Waren die Orden dann nicht bald unansennlich? Wurde dann bei Paraden usw. ein Zweitex. angelegt? Oder haben viele Soldaten sie an der Front abgelegt? Falls ja, was war wenn das Gepäck verloren ging? Immer neues Ex. kaufen?
    Gemeint ist hier nicht EK II und ähnliche orden sondern welche wie das Verwundetenabzeichen welche ja tatsächlich an der Uniform getragen worden.
    Gruß Martin

    Hallo,
    bei der Wehrmacht wurden die verliehenen Orden bis auf den Sportanzug und Tarnanzug immer an der Uniform getragen. Es wurden sogar Auszeichnungen der HJ und anderer NS-Organisationen an den Uniformen getragen. Bei den anderen Armeen scheint dies bis heute nicht üblich zu sein.
    Warum war dies bei der Wehrmacht und Waffen-SS so? Teilweise wurden auch Orden und Auszeichnungen wie EK I vom I. Weltkrieg getragen. Wo und wie war festgelegt welche "alten" (I. Weltkrieg) an der Uniform getragen bzw. an die Bandschnalle kamen?
    Gruß Martin

    Hallo Vlad,
    das Bild stammt vermutlich von einem Reichsparteitag der NSDAP in Nürnberg. Kenne sonst keine Tribüne mit so großem Aufmarschplatz im Reich.
    Gruß Martin

    Hallo,
    auf der Rückseite der Postkarte ist weder eine gedruckter Hinweis noch ist sie irgendwie beschrieben. Es befinden sich nur ein paar Linien auf der Karte. Die Größe und Linienart ist genauso wie die angehängte Postkarte meines Urgroßvaters. Mein Großvater Franz Gierse (stehend) war tatsächlich Schuster beim Heer. Da die Kartenart absolut indentisch und auch das Podest auf den das Geschützt steht für I. Weltkrieg spricht, dürfte es die Postkarteaus dem I. weltkrieg sein.


    Mein Onkel Josef war tatsächlich zeitweise in der 6. Panzerdivision.


    Gruß Martin

    Files

    • Bilder0004.jpg

      (230.02 kB, downloaded 507 times, last: )

    Hallo,
    hier 2 Bilder meines Onkels Josef Gierse. Beide Fotos vom gleichen Zug aus dem Jahr 1941 bei der Heeeresgruppe Süd. Wer hat Info diesem zerstörten Panzerzug der Roten Armee geben?
    Gruß Martin

    Files

    • Panzerzug.jpg

      (68.47 kB, downloaded 932 times, last: )
    • Panzerzug0.jpg

      (71.79 kB, downloaded 925 times, last: )

    Hallo Papa,
    wurde die französische 7,5cm Feldkanone M.97 in beiden Kriegen genutzt? Wurden solche Sockel überhaupt noch im II. Weltkrieg benutzt?
    Das Geschütz ist auf einer Postkarte. Etwa Beutegeschütz in deutscher Hand. Die Zuordnung ist für mich ein Problem da bei den Fotos des Onkel auch noch Bilder und Postkarten seines Vaters aus dem I. Weltkrieg dabeilagen.
    Gruß Martin

    Hallo Knaff,
    da keine Fakten zum Feuer vorligen ist ers natürlich reine Spekulation ob die Rote Armee auf dem Rückzug dieses Feuer legte. Die Frage ist auch was brennt dort. Einfach nur Stroh?
    Gruß Martin

    Weitere Bilder meines Onkels Josef Gierse


    1. 1939 Was machen die Soldaten? Wehrzeit zu Ende?
    2. Einheit vor Hermansdenkmal 1939. Onkel war in Sennelager.
    3. Postkarte, unklar ob I. oder II. Weltkrieg. Geschütz steht auf merkwürdigem Podest
    4. Hitler (hinter PKW, nimmt Sep. 39 in Polen Meldung entgegen. PKW-Typ?

    Weitere Bilder meines Onkels Josef Gierse


    1. Dreiergrab 1941 Ostfront
    2. Fiesler Storch 1941 Ostfront
    3. Kennt jemand das Denkmal?
    4.Auf einem Schild scheint 2 km Pilsen zu stehen. Truppenübungsplatz Böhmen und Mähren?

    Hallo,
    weitere Bilder meines Onkels Josef Gierse.
    Gruß Martin


    1. 1940 Abgeschossener CHAR B-1 BIS
    2. 1940 Renault UE Chenillette
    3. alles unklar
    4. Gefangene in Frankreich 1940
    5. Was brennt dort 1941 in der SU

    Files