Posts by mika1606

    Hallo Dieter,


    In Frage kommende NARA-Rollen habe ich leider nicht.


    Aber in der Chronik der 16. Panzer-Division von Wolfgang Werthen gibt es auf S. 60 einen Hinweis:


    "84 Angehörige der 6./79 mit Lt. Labohm als Kp.Fhr. und 10 Mann eines 8,8 cm Flakgeschützes gerieten in Gefangenschaft; man fand sie später - tot und verstümmelt."


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Det,


    So, hat mir keine Ruhe gelassen. ;)


    Ich habe es auf der NARA-Rolle T 311 Roll 204 gefunden.


    Na, das PzRgt 33 kann es denn wohl weniger sein (s. oben). Dann wohl eher die PzAbtlg 33.


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Det,


    Nun mal nicht so zurückhaltend. ;)


    Ja, muss im Bereich der NARA-Rollen T78 aufzufinden sein.


    Hatte ich mir bei der Ablage nicht notiert. :(


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Flor,


    Willkommen hier im Forum.


    Hier die Infos zu der Feldpostnummer:


    39668

    (Mobilmachung-1.1.1940) 3. Kompanie Panzer-Abwehr-Abteilung 253,

    (28.4.1940-19.9.1940) 3. Kompanie Panzerjäger-Abteilung 253,

    (1.3.1942-7.9.1942) 4. Panzerjäger-Kompanie Panzerjäger- u. Aufklärungs-Abteilung 253,

    dann 4. Panzerjäger-Kompanie Schnelle Abteilung 253,

    (12.3.1943-7.9.1943) 2. Kompanie Panzerjäger-Abteilung 253,

    (23.4.1944-24.11.1944) 4.5.1944 Panzerjäger-Kompanie 253,

    (25.11.1944-Kriegsende) 5.3.1945 1. Kompanie Panzerjäger-Abteilung 253.


    Hier findest Du die ersten Infos zur Panzerjäger-Abteilung 253 ----> siehe hier


    Sie gehörrte zur 253. Infanterie-Division ----> siehe hier


    Beste Grüsse

    Gerhard

    Hallo Det,


    Das glaube ich in der Tat weniger.


    Eine Antwort könnte sein wenn man klären kann aus was der Stab der 3.LD gebildet wurde.


    Denn wie oben schon geschrieben haben alle Verbände im Rahmen der Heeresveremhrung eine "Vorgeschichte".

    Leider steht dazu nichts in der mir vorliegenden Divisions-Chronik.


    Der Aufstellungsbefehl des OKH könnte hier helfen.


    Vielleicht hat den jemand hier aus dem Forum vorliegen.:(


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Det,


    Ist schon klar aber wir können nicht etwas suchen/vermissen was es noch gar nicht gab. ;)


    Also musst Du nach Einheiten unterhalb der Divisionsebene suchen.


    Durch die immense Heeresvermehrung (Aufrüstung) in kürzester Zeit hat natürlich jeder neue Verband i.d.R. eine Vorgeschichte

    und damit andere Unterstellungsverhältnisse.


    Da musst Du schauen um dann den Weg nachvollziehen zu können (vor & zurück).


    Die 1.LD wurde am 12. Oktober 1937 aufgestellt bzw. die 4. LD am 1. April 1938. Also finden sie Erwähnung denn diese beiden Verbände waren beteiligt.


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Det,


    Gemäss Michaelis (1938-Krieg gegen die Tschechoslowakai) waren die 1.(10. Armee) und 4. (14. Armee) Leichte Division beteiligt.

    Bei der 4.LD war u.a. die Panzer-Abteilung 33 beteiligt.


    Ferner die 3. Panzer-Division (2. Armee) und die 2. Panzer-Division (14. Armee) beteiligt.


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Det,


    Ich vermute es handelt sich um Angehörige der Panzer-Abteilung 33

    die dann ja Anfang 1940 zur I./Panzer-Regiment 33 wurde.


    Diese war wohl als Teil der 4. leichte Division bei der Besetzung des Sudentenlandes beteiligt.

    Aber dazu bist Du als Experte sicherlich besser informiert.


    Warum die Feldpostnummer der 8. Panzer-Division zugeordnet wurde kann ich Dir auch nicht beantworten. :(


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Andreas,


    Hier müsste noch folgendes ergänzt werden (im Anschluss an vorhandenen Text):


    "Im Verlauf eines Badeunfalls im Atlantik erlag Oberst Werner nur wenige Tage darauf am 30. Juni 1940 einem Herzinfarkt. Nachdem am 5. Juli 1940 in der Hamburger Hanseatenkaserne die Trauerfeier stattgefunden hatte, wurde er am folgenden Tag in Cambs bei Schwerin beigesetzt."


    Gruss

    Gerhard


    Quelle: Die Geschichte der 5. Panzerdivision 1938 bis 1945 von Anton Detlev von Plato

    Hallo Det,


    Zum Sudenteinsatz konnte ich nichts finden.

    Vermute eher nein denn das Panzer-Lehr-Regiment war ein wichtiger Verband im Zusammenhang mit dem Aufbau/Ausbildung der Panzertruppe.


    Auch zum Sudenteneinsatz geben meine Quellen nichts her.


    Wie "eng" es um die im Aufbau befindliche Panzer-Truppe war sieht man u. a. daran dass aus den beiden

    Panzer-Regimentern 5 und 6 jeweils nur 1 Abteilung in einem "Sonderverband" - Panzerregiment im Einsatz bei der Besetzung der Tschechoslowakei waren.

    Aber das ist Dir sicherlich bekannt.


    Bedingt durch Abgaben zur Neubildung von Panzer-Regimentern waren Teile noch im Prozess der erenuten Neuaufstellung.


    Gruss

    Gerhard

    Hallo Det,


    Ich bin mir zielmlich sicher das ist eine andere Bezeichnung für das "Panzer-Lehr-Regiment".

    Es war in Wünsdorf stationiert und der Lehr- und Ausbildungsverband der Panzer-Truppenschule.


    Kommandeur des Panzer-Lehr-Regiment war Oberstleutnant Conze.


    Nach der Mobilmachung für den Polenfeldzug übernahm Conze als Kommandeur das Panzer-Regiment 5

    (wohl im Sommer 1939) von Oberst Nehring, der als Mob-Verwendung Chef des Stabes des XIX. AK (mot) wurde.

    Conze führt das Regiment im Polenfeldzug und übergab es am 15.10.1939 an Oberst Frhr. von Funk.


    Nach dem Polenfeldzug wurde das Panzer-Lehr-Regiments - bis auf ein Restkommando - zur Aufsstellung neuer Verbände

    eingesetzt. So wurde die Panzer-Lehr-Abteilung als als II./ Panzer-Regiment 33 verwendet.

    Ich vermute das der Stab des Panzer-Lehr-Regiments als Stab für das Panzer-Regiment 33 verwendet wurde.

    Konnte dazu aber bisher noch keine Quelle finden.


    Gesunde Grüsse

    Gerhard


    Quelle:

    Kampe, Wünsdorf, S. 41 ff

    Hartmann, Geschichte PzRgt 5, S. 80 ff

    Ritgen, Schulen der Panzertruppe, S. 220 ff.

    Hallo (Name wäre nett),


    Willkommen hier im Forum.


    Ist Dir diese Seite -----> hier

    zum Panzer-Regiment 35 schon bekannt.


    Auch kannst Du hier mal schauen ---> siehe hier

    Da findest Du u.a. eine umfangreiche Literaturliste - ganz unten.


    Gruss & viel Erfolg

    Gerhard