Posts by GeSe

    Servus Arnd,

    servus Danny,


    herzlichen Dank für Eure Tipps und Hinweise, denen ich jetzt mal nachgehen werde.

    Mein Großvater war Volksdeutscher aus der Batschka, frühere K u. K-Monarchie. Zum Zeitpunkt seiner Meldung zur Waffen-SS war er ungarischer Staatsbürger. Er hat mal erzählt, dass er bei der "Prinz Eugen" gewesen wäre, die war aber meines Wissens doch nur auf dem Balkan eingesetzt. Leider ist er schon mit 69 Jahren gestorben und die Thematik hat mich damals noch nicht so interessiert.


    Nochmals besten Dank und beste Grüße


    Schorsch

    Hallo zusammen,


    da ich erst seit heute Mitglied in diesem Forum bin, weiß ich jetzt nicht, ob meine Fragen hier richtig platziert sind?

    Es geht mir um meinen Großvater - Jahrgang 1912 -, der sich als Volksdeutscher aus Ungarn freiwillig am 28.03.1942 zur Waffen-SS gemeldet hat. Leider hat er zu Lebzeiten nur sehr wenig über seine Kriegsjahre erzählt.

    Von der WASt habe ich folgende Auskünfte erhalten:

    1. EM -208-F.R.D. 1. Kp SS Inf. Brig. 1)

    (Feldrekruten-Depot 1. Kompanie SS Infanterie-Brigade 1)

    2. EM Stammkp. SS Gren. Ers. Btl Ost

    (Stammkompanie SS Grenadier-Ersatz-Bataillon Ost) laut Meldung vom 6.07.1944.

    Grund für den EM-Wechsel ist nicht verzeichnet.


    23.02.1943 6. Kompanie SS Infanterie-Regiment 8

    06.07.1944 2. Kompanie SS Wachbataillon Prag

    05.09.1944 2. Kompanie SS Wachbataillon Prag

    30.09.1944 Zugang von 4. Kompanie Wachbataillon 5


    Am 23.02.1943 wurde er bei Palaschewo schwer verwundet. Danach war er über mehrere Lazarette und letztlich in Hohenlychen am 9.11.1943entlassen.


    Mich würde besonders interessieren, zu welcher Division er gehört hat, wo könnte er eingesetzt gewesen sein? Kann es sein, dass er aufgrund seiner Verwundung nicht mehr an der Front einsetzbar war, deshalb die Einsätze bei einem Wachbataillon? Was wurde da bewacht?


    Ich weiß, dass ich viele Fragen habe, aber jegliche Auskunft würde mich sehr freuen.


    Herzlichen Dank schon vorab und beste Grüße aus Südbayern


    Schorsch