Posts by Matthias Köhler

    Hallo Paul,


    die FPN 64062 gehörte dem Stab II u. Einheiten Panzer-Regiment 4 mit Zusatzbuchstaben A-G

    64062 G = Werkstatt-Kompanie


    A = Stab m. Stabskp.

    B = Versorgungskp.

    C = 5. Kp.

    D = 6. Kp.

    E = 7. Kp.

    F = 8. Kp.

    G = Werkstattkp.

    Hallo Ingo,


    das von dir fett makierte gehört zu den Vergabezeitraum der FPN - die hat Herr Kannapin so "festgelegr" wenn nich genau bekannt war wann die Änderung erfolgte.

    Hier in diesem Fall ist es der 28.04.1945 der in den Vergabezeitraum (7.11.1944-Kriegsende) passt.;)


    Die Transport Transportkommandantur Venedig verlegte nach Verona und wurde in Transportkommandantur Verona umbenannt.

    Auch wenn eine Transportkommandantur wie von dir beschrieben zweitrangig war hat es nichts damit zutun das sie nur für Venedig zuständig war sondern auch für Verona.

    Der Ortsname bezieht sich immer auf den Einsatzort bzw. O.U. und nie auf die Strecken bzw. Gebiet für die eine Transportkommandantur zuständig war.

    Selbst die WTL Süd mit sitz in Wien und die WTL Mitte mit Sitz in Berlin spielten als übergeordnete Diensstellen eine nicht unwesentliche Rolle.


    WTL = Wehrmacht-Transport-Leilung

    Hallo Det.


    ich schon wieder.;)


    Geh davon aus das das Üb.N.R. das A.N.Rgt. 537 war.

    Die Einheiten wurden alle als Übungseinheiten bezeichnet.

    Kdr. Oberst Oberhäüßer,

    Mob. Ort Potsdam - AOK "B" --> AOK 2 (Aufstellendes Gr.Kdo. 2)

    Gefechtsstand Oppeln


    Vom 09.09. - 24.10.1938 befanden sich 4 Nachrichten-Abteilungen, je eine in Breslau, Grafenwöhr, Neuhammer und Ingolstadt zur Aufstellung und zum üben.

    Leider ohne Einheitsbezeichnungen.


    Quelle: H.G.Kampe Handbuch zur Geschichte des milit. Fernmeldewesen. 1919-1939

    Hallo,


    nach der FPÜ III mit Ausgabe vom 06.02.1945 war es folgende Gliederung, als Ergänzung zu Rolands Angaben.


    Rgt.Stab FPN 57820

    Stab I mit 1. - 3. Kp. (ohne 4. Kp.) FPN 07957 A - D

    Stab II mit 5. - 7. Kp. (ohne 8. Kp.) FPN 57713 A - D

    Stab III FPN 16590 und ohne 11. und 12.Kp.

    9. Kp. FPN 24856

    10.Kp. FPN 19491


    Die FPN wurden zwar am 22.04.1945 aus der Feldpost gestrichen, aber die Einheit gab es vermutlich schon früher nicht mehr.

    Die 4. Kp., 8. Kp. gab es zum 15.08.1944 nicht mehr, dafür aber keine 12. Kp., die 11. Kp. gab es am 15.08.1944 noch.


    Anbei aus der Kriegsgliederung vom 15.08.1944

    August 1944.JPG


    Quelle: FPÜ III vom 06.02.1945, T78R410

    Hallo Det,


    die N.A. 43 (später K.N.A. 43) wurde im November 1938 aufgestellt.

    Kommandeur war Hptm. Joachim-Hans Ritter, Januar 1939 Major, 01.12.1941 Oberstlt. und 08.1943 Oberst.

    Ich gehe derzeit davon aus das die N.A. 63 ca. 1 bis 2 Monate (Oktober/November 1938) existierte und für die Aufstellung der N.A 43 verwendet wurde.


    Ich denke das die N.A. 63 ein Teil des Ü.N.Rgt. war.

    Mehr finde ich derzeit in meine Unterlagen nicht.

    Hallo Det,

    Aber warum wird im HVBl behauptet, dass die Genannten mit der N.A. 63

    am Sudeteneinmarsch teilgenommen haben? Hatten die dafür zuständigen

    Stellen oder Leute andere Informationen?

    Das dies so war konnten die Verantwortlichen nachvollziehen, da es hier um Einheiten geht.

    Nur wo die betreffenden Personale sind wusste keinern mehr.

    Hallo Det,


    nein kein Schreibfehler.


    Die Nachrichten-Abteilung hatte Stand 19.09.1939 ihren Standort in Wiesbaden.

    Bei Tessin nicht genannt!


    63.JPG


    Vermutlich gibt es einen Zusammenhang mit dem Übungs-Nachrichten-Regiment das dann das Armme-Nachrichten-Regiment 537 wurde.

    Hallo Det,

    wo bekomm ich die FPÜ her?

    Nara T78R 129 bis RR131 und R133

    Hier gibt es aber keine Suchfunktion.;)

    Die Feldpostnummern beginnen erst ab Mobilmachung August 1939!

    Die FPÜ III ist nicht nach Feldpostnummern sortiert!

    Für die FPÜ III sollte man auch ein wenig fit sein was FpNr. und Feldpostwesen betrifft.

    Statt der Nara Rollen kannst du aber auch den Link nutzen den du oben eingestellt hast, da hast du wenigsten eine Suchfunktion.

    Hallo Det,


    dein Link betrifft die FpNr. nach Kannapin oder die der FPÜ II, III ab Mobilmachung (wie auch der China-CD)

    Da gab es leider keine Übungsfeldpostnummern mehr.


    Meist sind auch nur FPN - Nr. bekannt ohne Zuordnung einer Einheit.

    Bei Klaus Böhm sind für den Sudeteneinsatz leider auch keine Ü-FpNr. angegeben, wobei es für den Fall Weiß besser aussieht.

    Hallo Det,

    Es geht mir um die Richtigstellung des geschriebenen Wortes hier oder

    wenn das nicht so ist, um die Quelle, wer das hier schrieb oder woher das ist?

    Muss doch ein Verantwortlicher hier wissen oder kann man hier

    einfach drauflos sich auslassen?

    Im allgemeinen sind im LDW die Quellenangeben vorhanden, in diesen Fall leider nicht.

    Hier bitte Andreas eine Mail schreiben vielleicht kann er dir weiterhelfen.


    Ach ja und hier kommt leider auch wieder das leidliche Thema Quellenangabe ins Spiel.

    Deshalb ist Quellenangabe immer wichtig.;)


    Wenn du Infos hast wie es genau gewesen ist und welches AK am Sudeteneinsatz teilgenommen hat gibt es imme noch die LDW Korrektur mit Quellenangebe.

    Alles Gut.

    Hallo Det,

    Aber die FPN stehen so drin in den HVBl von 1940-1942,

    wo sich eben die Leute ihre Medaille abholen können...…..

    ergo keine Üb.-FPN?


    Die Übungsfeldpostnummern waren nach der Mobilmachung keinen mehr bekannt!

    Mit der Einführung der Feldpostnummern zur Mobilmachung wurden diese wie im allgemeinen vernichtet.

    Unter Umstenden sind diese in alten KTB der Truppe noch zufinden.

    Deshalb sind ja auch sowenig Übungsfeldpostnummern bekannt/überliefert.


    Es waren nur noch die Einheitsbezeichnungen bekannt.

    Also müsstest du zu Beobachtungs-Abteilung 38 bzw, Geb. Beochbachtungs-Abteilung 38 suchen.

    Da Heerestruppe sollte die Einheit eventuell da eingesetzt gewesen sein woe die betreffenden Einheiten des Wehrkreise XVIII eingesetzt waren.

    Die Umbenennung in Geb. Beochbachtungs-Abteilung 38 sollte Anfang 1938 gewsen sein ein Datum liegt mir nicht vor, aber in den Stellenbesetzung des Heeres 1938 ist sie al Geb. Beochbachtungs-Abteilung 38 gelistet.

    Kommandeur war seit Aufstellung Oberstleutnant Aldrian.