Posts by Thule

    Hallo RaolandP


    Danke. Die Erklärungen zu den für mich teilweise schwer beurteilbaren Informationen hat mir echt gut weitergeholfen.
    Hoffe das ich noch irgendwas von der Zeit seiner Grundausbildung und danach rausbekomme.
    Gibt es denn irgendwo noch Infos über die Kompanie Heyer???
    Wie kann ich den das mit der "Weiterbildung" zum "Unterführer" verstehen??? Eine Art Fortbildung? War das mit einem Aufstieg im Rang verbunden???


    Bin demnächst ein paar Tage nicht im Forum hoffe aber trotzdem auf weiter Infos.



    Danke schwarzermai aber mein Französich ist net ganz so gut. Trotzdem Danke für den Link

    Also hier alles mal abgetippt was ich habe!


    Info lt WASt:


    Gründer, Heinrich geboren am 19.9.1926 in Stammen Krs. Hofgeismar


    Heimatanschrift: 1944 -Ohne Personenangabe- Stammen56, Bez. Kassel
    Erkennungsmarke: -32643- Persönliche Nummer-ohne
    Truppenteilangabe.
    Truppenteil:
    am 20.08.1944 3. Kompanie Grenadier-Regiment 5 "Thule" (also Totenkopf)
    und laut Meldung vom 01.09.1944= Feldpostnummer 31256D
    Unterstellung: 3. SS-Panzer-Divison
    Einsatzraum:Modlin August 1944
    anschließen Lazarettaufenthalt
    Weitere Truppenmeldungen liegen nicht vor


    Lazarettaufenthalt:
    20.08.1944 an der Ostfront ohne Ortsangabe verwundet
    Abgang: nicht verzeichnet
    01.09.1944 Hilfslazarett Hameln Zugang vom Lazarettzug 1108
    Abgang: am 30.11.1944 zum SS Panzergrenadier-Ersatz-Batallion 3 Neuzelle, Krs.Guben
    Urlaub vom 30.11.1944 bis 15.12.1944


    Dienstgrad laut Meldung vom 01.09.1944 SS-Grenadier


    Aufzeichungen über eine evtl Kriegsgefangenschaft konnte nicht ermittelt werden.


    Verweis ans Bundesarchiv Berlin


    Lt Bundesarchiv:


    Karteikarte mit folgendem Inhalt:


    Name ..... 2366/43 Akt.Res. RD. 1312
    Geb..... zuget.8.9.44 205/44
    Ledig Res.Laz. Hameln
    Beruf..... Einheit: 3.SS-Pz.Gr.Rgt "T"
    Dstgr. Gren.
    Befund: 22.12.44 kv


    Im Laz.Btl..Bef. 265/44 A.v.R. 20.12.44


    "Stempel": Am "schrift" 9.1.45 zur
    Marschkp- versetzt, Btl.Bel. "schrift" 9/45 Be
    32058538
    Rückseite: Erh. Urlaub keinen
    Gen.Url. v. 30.11.-15.12.44


    Eintritt: 20.12.43
    Verwundet 21.8.44 Warschau
    Verpflichtet: nein
    Bes.Fähigk.: keine
    Feldverw.:Kp. Melder



    Dann sind da noch verschiede "Btl. Tagesbefehle"
    vom SS-Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl.3
    verschiedene Allgemeine Sachen!
    Was meinen Opa Betrifft:
    Btl. Tagesbefehl Nr.9/45 O.U., den 9.1.45
    Mit sofortiger werden nachstehend aufgeführte SS Angehörige, welche kv sind von der Gen.Kp. zur Marschkp. versetzt:
    SS-Pz.Gren. Gründer, Heinrich geb........ Kp.Melder


    Btl. Tagesbefehl Nr. 18/45 OU, 18.1.45
    Versetzungen innerhalb des Gren.Ausb.u.Ers.Btl.
    von der Marschkp.:
    SS-Pz.Gren. Gründer, Heinrich geb........ Kp.Melder


    Btl. Tagesbefehl Nr. 11/45 OU, 5.4.45
    Mit Wirkung vom 5.2.45 werden nachstehende Unterführer und Männer zur Kampfgruppe "Oder" kommandiert:
    2.Kp.:
    SS-Pz.Gren. Gründer, Heinrich geb........ Kp.Melder


    Btl. Tagesbefehl Nr. 93/45 OU, 11.4.45
    Noch Versetzungen "unleserlich" nheiten:
    SS-Pz.Gren. Gründer, Heinrich geb........ Kp.Melder



    So das war jetzt alles was ich habe!. Vielleicht könnt ihr ja noch ein paar Infos für mich daraus verwerten!


    Und aus meiner Erinnerung weiß ich noch das er mir von Frankreich und Italien erzählt hat (das würde ich aber nicht unbedingt als gesichert bezeichnen)
    Außerdem habe ich sein Verwundeten Abzeichen in Schwarz und ein EK (weiß nicht welcher Klasse vermute aber mal 2.) gesehen

    Danke schwarzermai,


    Habe den Großteil der Daten aus meinen Unterlagen hier schon bekannt gegeben. Nach und nach stellt sich immer mal wieder herraus das noch einige Details für euch wichtig sind um mir damit weiterzuhelfen. Ich habe leider kleinen Scanner und es wäre sehr kompliziert alkles abzutippen, so schreibe ich immer was wichtig zu sein scheint. Und ich bin euch dankar das ihr mir so super weitergeholfen habt.
    Leider sind ein Großteil der daten ünber meinen Opa laut WASt ja leider verloren gegangen deswegen ist es ein ganz schönes gepuzzel.
    Deswegen sage ich nochmal
    DANKE DANKE DANKE
    Ist eine 3monatige Ausbildung normal??? Meint ehr es besteht irgendeine Möglichkeit raus zu bekommen wo er danach war???
    Er erzählte mir mal von Frankreich und Italien, das könnte ja möglich sein. Ist aber leider nur Spekulation!

    Laut meinen Unterlagen ist mein Opa am 20.12.1943 eingetreten (steht so auf einer Kopie einer Karte vom Bundesarchiv/Berlin). Laut Auskunft der WASt ist er am 20.08.1944 der 3.Kompanie des Pz.Gren.Rgt 5 "Totenkopf" "zugeteilt".


    Kann man irgendwie rausbekommen was er in der Zeit vom 20.12.1943 bis 20.08.1944 gemacht hat??? Denke wohl mal das er da seine Militärische Ausbildung durchlaufen ist oder???

    Hallo weers,
    nett von dir aber könntest du das Thema nicht unter dem Thema der Einheit ins Forum der Waffen SS stellen, denke da ist es besser aufgehoben.
    Danke!


    Hallo RolandP


    das mit Thule ist schon was her und auch nicht mehr im Forum. ;)
    Punkt 1) trifft es. Er wurde ja bei Warschau/Modlin in seiner Einheit dem 5.Panzergren.reg. "Thule/Totenkopf" verwundet.
    Gibt es eine Namensliste über die Kompanie Heyer?? In meiner Liste sind ja nur die Vornamen sichtbar.

    RolandP
    Also für mich ist es immmer noch ein wenig schwer bei den Unterlagen die mir vorliegen durchzublicken! (hast du ja glaube ich gemerkt)


    Also auf dem einen schreiben steht:


    3. Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl.3
    Btl. Tagesbefehl vom 11.4.45
    Versetzungen innerhalb des. Btl.
    zur Marsch-Kp.


    Auf dem anderen Schreiben steht:
    3. Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl.3 Abt.IIb
    Btl.Sonderbefehl vom 5.4.45
    Mit Wirkung vom 5.2.45 werden zur Kampfgruppe "Oder" komandiert:
    2.Kp. und Name meines Opas unter einigen anderen.


    Und zu deiner anderen Frage:
    erwähnt wird in einem anderen Schreiben Ersatz Batalion3 , Neuzelle, Krs. Guben

    RolandP:
    Schuldigung mir gehen momentan so viele Fragen durch den Kopf und dann versuche ich die zu tippen und da vergesse ich wohl ab und an Infos, aber ich hoffe man kann mit den Infos arbeiten.
    Ich habe das EK vor ungefähr 10 Jahren gesehen und vor einigen Jahren ist es ja leider verschwunden. Deswegen kann ich es nicht genau sagen ob Ek I oder II.


    enkelhggd:
    habe Infos vom Volksbund (meine Mutter arbeitet dort) von der Wast (DD) und vom Bundesarchiv, Berlin
    aber leider wird dort nichts über seine Auszeichnungen erwähnt. Wehrpass, Wehstammbuch und Stammrolle sind lt. WASt vermutlich (im Krieg) verloren gegangen.


    Hilft die Erkennungsmarkennummer evtl. weiter??



    Hallo Roland


    danke für die schnélle Antwort. Dein obiger Beitrag dürfte genau die richtige Einheit beschreiben. Weiß man was mit dem beschriebenen Brückenkopf geschehen ist??

    Hallo


    Erforsche die Militärische Vergangenheit meines Opas und weiß noch das er mir mal seine Auszeichnungen zeigte die er in einer kleinen Kiste verstaute hatte. Leider ist diese Kiste verschwunden (vermute das es sich einer meiner netten Bekannten nach seinem Tod unter den Nagel gerissen hat X( )
    Also meine Opa heißt Heinrich Gründer Geb.16.9.1926 in Stammen.
    Er war im 5.Panzergrenadier Regiment "Thule" (3.Kompanie) Unterstellung: 3.SS Panzerdivison "Totenkopf" eingesetzt und wurde am 21.8.1944 bei Warschau verwundet (denke mal dafür das Verwundetenabzeichen). Nach Genesung war er im 3. Panzer.Gren.Ausb.u.Ers.Btl.3 und ab 5.2.1945 mit der 2.kompanie zur Kampfgruppe "Oder" abkomandiert.


    Gibt es eine Möglichkeit rauszubekommen wofür er das EK hatte und ob es noch andere Auszeichnungen gab.


    Danke für eure Hilfe


    Thule

    Hallo.


    Hatte vor einiger Zeit angefangen Nachforschungen über meinen Opa (Heinrich Gründer Geb.16.9.1926) angestellt und ihr habt mir super weitergeholfen. Damals ging es um das 5.Panzergrenadierreg. "Thule" in der 3.SS Panzer Division (Thule ist falsch steht aber so in meinen Akten).


    Jetzt suche ich nach allem was ihr über die Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl.3 Abt2b und Kampfgruppe "Oder" wisst.
    Also die Einheit wurde mit Wirkung vom 5.2.1945 zur Kampfgruppe "Oder" kommandiert.
    Könnt ihr den/die Einsätze der Kampfgruppe oder genauer beschreiben???
    Ich weiß nur aus Erzählungen meiner Oma das sich mein Opa mit einem Kameraden über Halbe nach Trendelburg gerettet aht und so der russischen Gefangenschaft (und vielleicht damit seinem Tod) entgangen ist.


    Ach noch eins. Ich kann mich dran erinnern das mein Opa mir seine "Orden Schatulle" gezeigt hat und da war unter anderem ein schwarzes Verwundeten Abzeichen und ein Eisernes Kreuz. Kann man rausfinden für was es verliehen wurde (Allg.infos aus dem LdW sind gekannt)


    Also ich hoffe wieder auf eure Hilfe

    Danke!


    Das mit Sylt hatte ich gelesen, deswegen wundert es mich irgendwo das es garkeine Kämpfe gab. Es wurden Stellungen angelegt aber ohne irgendeine große Bedrohung. War wohl einfach nur taktische Fehlentscheidungen.

    Hallo


    Wer kann mir mehr über meinen Opa und die Geschichte seiner Einheit sagen??
    GRÜNDER, Heinrich Geb. 16.09.1926


    Erkennungsmarke: 32643 -persönliche Nr. ohne Truppenteilangabe


    Truppenteil: am 20.8.44 3.Kompanie Grenadier Regiment 5 "Thule"
    und laut Meldung vom 1.9.44 =Feldpostnummer 31256 D
    Unterstellung: 3.SS-Panzer-Division
    Einsatzraum: August 1944 Modlin
    anschließend Lazarettaufenthalt


    Lazarettaufenthalt:
    20.8.1944 an der Ostfront -ohne Ortsangabe- verwundet ......
    Abgang: nicht verzeichnet
    01.09.1944 Hilfslazarett Hameln
    Zugang: vom Lazarettzug 1108
    Abgang: am 30.11.44 zum SS-Panzergrenadier-Ersatzbatalion 3 , Neuzelle, Krs Guben , Urlaub vom 30.11.44 - 15.12.44
    Dienstgrad: lt. Meldung vom 01.09.44 SS- Grenadier

    Hallo
    weiß jemand was über das Kriegsgeschehen in und um Kassel? Speziell im Kasseler Norden und Vellmar??? Über den Luftkampf habe ich einiges Gefunden aber mich würde interssieren ob es auch Bodengefechte gab.


    im vorraus schonmal Danke für die Hilfe

    Hallo Frank
    genau darum geht es. Meinst du es lohnt sich da mal die Akten anzuforden, oder ist das dann zu Allgemein?
    Würd gerne wissen wo die Einheit genau war und wo mein Opa eingesetzt war.


    Danke
    thule