Posts by FSMS

    Tag zara,

    denke auch, das die NSDAP-Auszeichnung nicht in Frage kommt. Würde irgendwie auch nicht passen, aber man kann ja nie genau wissen:/!

    kann ich dir einstweilen auch bestätigen, ich habe eine Vergleichsliste mit Ordensbändern auf meinem PC und bin wohl um ein paar Zeilen verrutscht.


    Beste Grüsse,

    Fsms

    Guten Tag Artadev,


    hier erstmal der Artikel des LdW, sofern noch nicht bekannt: Armenisches Infanterie-Bataillon 812. Da es einen Monat nach der Aufstellung in Pulawy (Polen) bereits in die Niederlande verlegt wurde, wo es im Grunde bis Kriegsende verblieb, wird es wohl an den Kämpfen um die Befreiung der Niederlande teilgenommen haben; in erster Linie wurde das Bataillon wohl zur Partisanenbekämpfung niederländischer Widerstandsgruppen eingesetzt.


    Zeitweise war das Bataillon als 1./ Grenadier-Regiment 743 Teil der 719. Infanterie-Division, hier ebenfalls der Link zum LdW-Eintrag.


    Beste Grüsse,

    Fsms

    Tag Hanslock,


    erstmal willkommen im FdW.


    DIe Lazarettaufenthalte in Zoom und Dnjpropetrowsk passen in etwa zu den Bewegungen der 371. Infanterie-Division, zu der er mutmasslich seit der Aufstellung der Division gehörte.

    Um die Informationen zusammenzufassen: Im Raum Holland wurde die Division ab März 1942 aufgestellt, indessen Rahmen er sich anscheinend verletzte. Juni 1942 verlegte die Division in den Einsatzraum der Heeresgruppe Süd, während des Marsches von Kischinew in den Einsatzraum Artemosk/Kramatorsk ereichten die Soldaten auch Dnjpropetrowsk.

    Soviel erstmal dazu, zu den anderen Aufenthalten habe ich auf die Schnelle noch nichts gefunden.


    Vielleicht auch noch interessant, der LdW-Artikel zum Artillerie-Regiment 23.


    Beste Grüsse,

    Fsms

    Abend Hubert,


    ich würde dir raten, selbst nochmal eine Anfrage beim Bundesarchiv zu stellen, evtl. sind einstweilen neue Informationen bekannt. In dem Link findest du sowohl den Antrag zu Download als auch weitere Informationen rund um deinen Antrag.

    Bedeutet die Erwähnung auf der Namensliste der Kriegsgräberstätte, dass er gefunden wurde bzw. sein Grab?

    Zumindest bedeutet das, dass bekannt ist, dass er dort verstorben ist. Angenommen, es war tatsächlich Selbstmord, wäre es sowieso eher unwahrscheinlich, dass seine Leiche verschollen wäre.

    Bzgl. des Kriegstagebuchs kann ich dir leidern nicht weiterhelfen.


    Beste Grüsse,

    Fsms

    Guten Abend MiguelL,


    dein zweites Zitat bezieht auf meinen ersten Beitrag (#2), zu diesem Zeitpunkt waren noch keine anderen Quellen ausser deines Beitrags hier veröffentlicht, zudem war er ausdrücklich als Theorie gekennzeichnet.

    FSMS : Aus Lublin gibts keine Aufzeichnungen , weder Eingang noch Entlassung. Nur den Zeuge.

    War ja auch eine Zusammenfassung von Kais Quelle. Ebenfalls als solche gekennzeichnet.


    Beste Grüsse,

    Fsms

    Tag zusammen,


    um Kais Recherchearbeit zusammenzufassen:


    Flg. Peter Paul Linder, Werdegang im NS-Staat

    -17.14.1939 Verbringung ins KZ Sachsenhausen aufgrund von Verteilung von Flugblättern gegen den NS-Staat

    -20.2.1940 Verlegung in unbekanntes Lager

    -8.8.1940 Rückverlegung ins KZ Sachsenhausen

    -21.5.1941 Verlegung ins KZ Natzweiler

    -Entlassung am 2.3.1942 (nach Intervention seiner Frau bei einflussreicher Kuranstaltsleiterin)

    -Anschließende Einberufung zur Luftwaffe und Einsatz an der Ostfront

    -Verurteilung durch Kriegsgericht wegen versuchter Desertion am 8.1.1943

    -8.3.1943 Versuchte Flucht

    -Verbleib im KZ Majdjanek bis April 1944 (Häftlingsaussage); Todestag 30.4.1944 (Festlegung durch Landesgericht Klagenfurt)


    Beste Grüsse,

    Fsms

    Tag det,

    nun kommt noch eine SS-Einheit "Das Reich" ins Gespräch.

    Aus der SS-VT wurde die SS-Verfügungsdivision gebildet, daraus die SS-Divison "Reich", daraus wiederum die SS-Panzergrenadier-Division "Das Reich" und schlussendlich

    die 2. SS-Panzer-Division "Das Reich". Der Eumex hat SS-Division "Das Reich" hier, denke ich, als Synonym zur SS-VT genutzt, was durchaus üblich ist.

    Und außerdem sind diese Vorkriegsjahre "spannend" genug,

    um sich damit intensiv auseinanderzusetzen

    Zweifelslos, das Interesse daran hat durchaus seine Daseinsberechtigung.


    Hallo Fritz?...Fsms,

    Fritz, auch ein schöner Name, aber knapp vorbei.


    Beste Grüsse,

    Finn (einer der Ersten mit diesem Namen, ist derzeit ja recht "modisch")