Posts by Oliver

    Nabend!

    Ich würde mich freuen wenn geschafft wird in die Fußstapfen der letzten herausgekommenden Filme wie Mathilde oder 1917 zu treten. Filme die endlich mal etwas mehr Authentizität in Dingen wie Uniform, Ausrüstung, Kampfgelände und Kampfszenen, Begrifflichkeiten usw. brachten als so manch anderer Paradestreifen. Die Uniformen und Körper waren verdreckt, sie passten von der Zusammenstellung und es war wenig geschnörkelt. Der Vorreiter war faszinierender Weise "Mathilde, eine große Liebe" Ein toller Film.

    Hoffentlich reiht sich diese Produktion ein.

    Ich als "Vollinteressierter" in Sachen 1.WK bin sehr gespannt.

    Gruß Oliver

    Guten Morgen!


    Ich bin gespannt. Soll ja aus Deutscher Sicht erzählt werden und somit etwas anders sein.

    "Regisseur und Drehbuchautor Edward Berger ("Deutschland 83") sei es wichtig gewesen, nun erstmals die deutsche Perspektive einzunehmen: "Ein Gefühl wird uns ein Leben lang begleiten: Das Gefühl des Erbes von zwei Kriegen", sagte er laut Mitteilung. "Unser Blick auf den Krieg ist geprägt von Gram und Scham, von Verwüstung und Schuld. Da bleibt nichts Positives, kein Funken Heldenhaftigkeit zurück." Er denke, "dass diese sehr spezifische, deutsche Perspektive womöglich auch interessant für Menschen in anderen Ländern sein könnte. Gerade jetzt."

    Gruß Oliver

    Moin Arni,

    am 13.8. war ich noch als Einsatzkraft zur Hilfe bei der ggf. notwendigen Räumung für einen 250 kg Blindgänger unter 2 Garagen in Datteln.

    Bombe war umbezündert und wurde so wegtransportiert...

    Gruß Oliver

    Moin Männers,

    Jetzt habt ihr mich aber kurz wuschig gemacht. Ich bin im Besitz einiger Bilder und Dokumente eines Lt. d.R. Carl Jacobi über den ich schon lange etwas schreiben wollte aber mir ist das Schicksal unbekannt. Und jetzt dachte ich; das ist er!. Leider aber Fehlanzeige, mein Jacobi ist 2 Jahre älter und ist nicht in Düsseldorf geboren. Schade.

    Viele Grüße, Oliver

    Hallo!

    Ja, danke! Faszinierender Weise kenne ich die Seite. Bin oft drüber gestolpert wenn ich nach meinem Uroppa geforscht habe, der Hilfsgendarm war. Leider konnte ich noch nicht den Ort herausfinden der Hundertschaft.

    Gruß Oliver.

    Hallo zusammen!

    Erledigt Sicherheitspolizei Preußens, niedere Dienstgrade. Wäre nur gut herauszufinden wo die beiden Ziffern , die wohl die Abteilungs-und Gruppenzugehörigkeit erkennen lassen einsortiert werden können.

    Gruß Oliver

    Bei einem Trp.Üb.Pl. - Aufenthalt in Bergen unseres Pz.-Btl. löste sich durch das Umfallen einer an die Barackenwand gelehnten Uzi auch ein Schuß,

    Tag zusammen!

    An die Wand gelehnt, finde den Fehler :)

    Ich habe dieses Gerät gehasst. Der labbrige Tragegurt der ordentliches Tragen unmöglich machte und ständig klappte die Schulterstütze auf.

    Gruß Oliver

    Hallo Olaf,

    Sehr interessant diese Dinge von einem Augenzeugen zu hören. Vielen Dank für dem Bericht. Ich kannte diese Geschichte vor dem Film überhaupt nicht. Man kann natürlich darüber diskutieren ob man sein Vaterland verteidigen sollte oder nicht aber ich glaube wir, die Glück hatten nie einen Krieg zu erleben, können darüber nur halb mitreden im Gegensatz zu denen, die erlebten.

    Wie bitte muss ich mir Totengräber in Verdun vorstellen.

    Viele Grüße

    Oliver

    Hallo zusammen!

    Ich hätte auch noch welche. Eigentlich keine schlechte Idee. Handschrift...Beizeiten habe ich auch Briefe für das ehemalige, leider verstorbene Mitglied Pottkieker transkribiert.

    Gruß Oliver

    Guten Morgen zusammen!

    Ich bin erst vor kurzer Zeit durch eine Facebook-Gruppe auf diese Vereinigung gestoßen. Sie bitten, bekannte Grablagen in Polen zu melden. Unbewusst denkt man sich schon seinen Teil aber man findet nunmehr ja viel Zusammenhänge und Meldungen von und über diese mit dem Volksbund. Sie agieren ja mit Aufträgen vom VB und dürfen exhumieren wenn sie Funde haben. Nun ist es so; mein Großonkel ist mit einigermaßen bekannter Grablage in Zebrowka bestattet. Die Lage habe ich vom Volksbund. Mich juckt es in den Fingern, Pomost mal anzuschreiben. Ich würde es bei Lebzeiten gerne erleben, dass man ihn findet.

    Was meint ihr, sollte man sowas machen?.Sie sind demnach ja offiziell. Mehr oder weniger.

    Gruß Oliver