Posts by Wim Saris

    Hallo THWler,


    sowie ich es sehe könnten es Männer im Gemeinschaftslager "Hanns Kerrl" sein.

    Dort trug man derartige Blusen und Schiffchen und waren die leitenden Personen

    oft versehen mit einer derartigen Mütze. Der Funtions-Sterne wird wie üblich am

    Kragen getragen. Eine fast gleiche Bekleidung wurde im Reichskuratorium getragen.


    Gruss,

    wim saris


    PS: ich bezweifele dass die Fotos von Gross und Weitze mit Wehrmannschaften zu

    tun haben. Die getragene Uniform sieht dem der SA-Übungslager ähnlich.

    Hallo Uwe und allen,


    das Buch mag nicht gerade billig sein, aber es ist eine besonders limitierte Auflage

    (wahrscheinlich mein letztes Buch dass ich schreibe und herausgeben werde).


    Der Preis inklusieve Versand (gut verpackt mit Einschreiben und Track & Trace) ist 90,- euro.

    Nur bei mir erhältlich: w.saris3@upcmail.nl


    Gruss aus den Niederlanden,

    wim saris

    Hallo Gerhard,


    Hinrichsen befasst sich ausschliesslich mit den Wagen.

    Ich gebe Hinweise auf dem Entstehen, Führung und ausserdem über die Besatzungen aus

    SA und NSKK, die getragene Bekleidungen und Abzeichen und die verwendete SA-Sturmfahne.


    In einem Intermezzo zeige ich Fotos von kaum bekanten Einheiten wie der Reichs-Theaterzug,

    Hilfszug "Fuchs" und Hilgszug "Goebbels.

    Mein Buch ist völlig anders gestaltet als das Buch von Hinrichsen (A4-Format, gebunden, hardcover,

    Farbe wie es hingehört und um die 176 Seiten).


    Ich gebe hier das Inhaltsverzeichnis.


    Gruss,

    wim saris


    Inhaltsverzeichnis:

    Vorwort (mit Danksagung)

    Inhaltsverzeichnis

    Hilfszug “Bayern”

    Entstehung, Verlauf und Führung, 1933-1945

    Technische Einrichtung:

    Hilfszug I

    Hilfszug II

    Hilfszug III

    Intermezzo

    Unterkunft

    Besatzung, Bekleidung und Abzeichen:

    SA- und NSKK Bekleidung beim HZB

    Sonderhilfszuguniform HZB und RAZ

    Sturmstander

    Kennzeichen der Wagen HZB und RAZ

    Reichsautozug “Deutschland”

    Entstehung und Führung, 1933-1945

    Technische Einrichtung des RAZ (Entwicklung und Aufgaben)

    mit Zug I, Zug II, Zug III, Zug IV, Zug V, Zug VI und Zug VII

    Unterkunft

    Bekleidung und Abzeichen: SA-Bekleidung beim RAZ

    SA-Sturmfahne

    Quellen

    Notizzen

    Hallo Freunde,


    seit dem Erscheinen meines ersten Buches über die "Deutsche Lufthansa" im Jahre 1994

    beim Verlag Klaus D. Patzwall erschienen noch etwa zehn andere Bücher, entweder bei

    Bender Publishing oder VDMedien.

    Jetzt ist erschienen im Selbstverlag: Die Sonderhilfszüge Hilfszug "Bayern" und Reichsautozug

    "Deutschland". Ein - für vielen - fast unbekanntes Thema. Nächste Woche werde ich für

    Interessierten die benötigte Informationen hier bekannt geben, aber heute möchte ich den

    Umschlag zeigen. Eine Private Nachricht ist natürlich auch durchaus möglich.


    Liebe Grüssen aus den Niederlanden,

    wim saris

    Hallo THWler,


    ich sammle keine Gegenständen seit 1985.

    Habe nur Vorschriften und damit befasse ich mich seit etwa 50 Jahren.

    Habe aus meinen Vorschriften mehr als zehn Bücher geschrieben mit

    verschiedensten Themen in Englischer und Deutscher Sprache.


    Mit freundlichen Grüssen,

    wim (Wilhelm) saris

    Hallo Freunde im Forum,


    Der Hauer und Führerdolch wurden schon abgebildet mit einer Tafel aus 1936 "Dienstbekleidung der Technischen Nothilfe":

    Es wurde mit einem Aufkleber auf der Tafel angedeutet dass beide vorerst nicht eingeführt wurden.


    Die Einführung beider wurde im "Verordnungsblatt der Technischen Nothilfe" Nummer 1 vom 1. Januar 1939 bekanntgegeben.

    Der Reichsminister des Innern hatte durch einen Runderlass vom 30. November 1938 (Pol. O-VuR R III 4409 I/II 38), den

    Angehörigen der Technischen Nothilfe das Recht zum Tragen verliehen. Wer berechtigt waren wurde genau beschrieben.


    In "Dienstkleidung der Technischen Nothilfe" vom 1. April 1940 wurde alles dann ausführlich beschrieben.


    Ich zeige hier ein kleiner Teil der Tafel von 1936. Sowie die fast vollige Beschreibung der Troddel und Portepee.

    Vielleicht hilft es euch bei euerer Forschung.


    Gruss aus Holland,

    Wim Saris

    Files

    • TeNo 001.jpg

      (228.99 kB, downloaded 26 times, last: )
    • TeNo 002.jpg

      (113.08 kB, downloaded 17 times, last: )
    • TeNo 003.jpg

      (387.55 kB, downloaded 17 times, last: )

    Hallo allerseits,


    das Fräulein ist unbedingt Reichspost, obwohl Sie das Barett auf einer

    komischen Weise trägt. Bei der Reichsbahn wurde eine Kopfbedeckung

    in dieser Art nicht getragen.

    Eigentlich ist die Frage schon genug geklärt. Deine Oma war bei der Post

    tätig!


    Gruss aus Holland,

    wim saris

    Hallo Margarete,


    es handelt sich nicht um einen Buch, sondern Artikel in Zeitschriften.


    Bei VdMedien (Verlag Druckerei Medienvertrieb Heinz Nickel in

    Zweibrücken) müsste die Zeitschrift (Internationales Militaria-Magazin)

    mit dem Artikel zu kaufen sein.

    Es handelt sich um die Zeitschrift mit Nummer 150. Der Artikel umfasst

    neun Seiten mit 32 Fotos.


    Ich kam zu dem Artikel als ich ein kleineres Buchwerk ankaufte, welches

    ich dachte mit dem Arbeitsdienst zu tun hatte. Der Titel:
    Gemeinschaftslager Hanns Kerrl vom 27. März 1934 und publiziert von

    Staatssekretär Dr. Roland Freisler, Ministerialrat Siegmund Kunisch

    und Oberstaatsanwalt Christian Spieler.


    Ich nehme an es kann alles für Sie von Interesse sein.


    Gruss aus Holland,

    Wim Saris

    Guten Tag kkn und Interessierte,


    hier zwei Probeseiten (noch nicht endgültig kontrolliert), sowie es in der Aufmachung aussehen wird.


    Wenn alles soweit ist, werde ich das Forum davon berichten, denn es wird im Handel nicht zu kaufen

    sein..


    Besten Grüssen aus Holland,

    wim (Wilhelm)

    Hallo, guten Tag,


    für diejenige Interessierten,

    zu diesem Thema erschien vor mehr als zehn Jahren von meiner Hand einen ausführlichen Artikel in der amerikanischen Zeitschrift

    "Military Advisor": Another oddity "The Hanns Kerrl-Lager" Nr. 1, Winter 2007/2008. Dazu einen Nachtrag Nr. 3 Sommer 2011.

    Der Artikel wurde ausserdem veröffentlicht in das Internationale Militaria-Magazin (VdMedien) Nr. 150 von Juni/Juli 2011.

    Der Artikel enthält das Entstehung und Verlauf und ausserdem die Uniformen und der besondere Ärmelstreifen.


    Gruss,

    Wim

    Hallo allerseits, schöner Tag,


    war lange nicht im Forum.

    Inzwischen habe ich zu dem Thema Hilfszug Bayern und Reichsautozug Deutschland einen

    kleineren Buch geschrieben, dass um September/Oktober im Selbstverlag erscheinen wird.

    A4-Format, deutscher Text, 170 Seiten und vielen Fotos.Nur eine geringe Auflage. Das Buch

    behandelt die Entstehung, Führung, technische Daten und Uniformen, getragen von der

    Belegschaft.

    Es wird im Buchhandel nicht erhältlich sein. Wenn es im Druck ist, werde ich im Wehrmacht

    Awards Forum es mitteilen!


    Gruss,

    wim

    Guten Tag Leser dieses Abschnitts,


    Danke Thilo für den Hinweis.

    Ich habe die Fotos zu dem Hilfszug Goebbels gesehen. Dieser Hilfszug hat nichts zu tun

    mit dem Reichsautozug "Deutschland" oder den Hilfszug "Bayern". Dachte ich mir schon!


    Es betrifft hier einen Hilfszug des NSV. Dies besagt die Beschriftung der Wagen. Auf den

    Fotos sind Angehörigen der Luftwaffe, die anscheinend den Hilfszug begleitet haben.

    Auch der Luftwaffe-Adler ist an den Wagen angebracht.


    Gruss aus Holland,

    WS

    Gruss alle zusammen,


    leider wieder vergessen die Grussform.

    Ich habe keine Ahnung wass ich in meinen Beitrag von Montag geschrieben habe.

    Macht weiter nichts.


    Nun habe ich eine Frage:

    vor einiger Zeit wurde bei Automobilia-Ladenburg ein kleiner Prospekt angeboten mit dem Titel:

    Hilfszug Bayern, Modell Seidler, C.D. Magirus A.G.

    Der Umschlag ist rot mit einem s/w Foto und ein frühes Modell Hoheitsadler.


    Wer kennt dieser kleine Prospekt oder hat davon eine Kopie. Ich wäre sehr interessiert den

    Inhalt zu kennen.


    Ich wüsche euch allen eine schönes Pfingstwochenende,

    Gruss,

    WE