Posts by MichaelKe

    Hallo Kleingärtner,

    Danke für die ausführliche Beschreibung, das lässt schonmal einigermassen hoffen an eine Abschätzung vorab zu kommen. Mir wurde in einer ersten Anfrage vor Monaten nur kurz geantwortet ich solle den Benutzungsantrag ausfüllen. Ich werde das dann wohl einfach ausfüllen und versuchen dabei an weitere Informationen zu kommen.

    Dass es eine SS Ahnentafel für jeden SS Angehörigen gab wusste ich nicht, das wäre natürlich ebenfalls interessant.


    Gruss

    Michael

    Hallo deproe,

    Eigentlich weiss ich nur die persönlichen Geschichten von meinem Grossvater, dass er bei der Waffen SS war, offensichtlich in Russland eingesetzt und für die Pferde zuständig.

    Keine Einheit oder weiteres, zweimal hatte er wohl Glück, dass er den Truppentransport mit dem Flugzeug verpasst hatte, da die Maschinen abgeschossen wurde. Meines Wissens war er ein niedriger Rang aber ein glühender Nazi.


    Der Grossonkel Theodor Faforke, hat sich jetzt doch als Grossonkel höheren Grades, vermutlich 3.Grades herausgestellt. Ich bin hier erst einer Fehlinformation aus der Familie aufgesessen, die sich nach Recherche in den Taufbüchern als falsch erwies. (Genealodzy.pl u.a. Quellen)

    Ich hatte ihn schon einmal hier im Forum erwähnt hier war es einfacher an Informationen Online zu kommen, da er Offizier war.


    Die Akte meines Grossvaters interessiert mich aktuell mehr, da ich an ihn persönliche Erinnerungen besitze.

    Hallo deproe,

    Ich dachte Berlin Lichterfelde sei das Bundesarchiv ?! Hier die Unterlagen, die ich anfordern will.


    Gruss

    Michael


    R 9361-III Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der SS

    und SA

    Archivsignatur : R 9361-III/92937

    Alte Signaturen : VBS 283 / 6025010777

    Benutzungsort : Berlin-Lichterfelde

    Name : Keicher, Josef

    Geburtsdatum : 28.12.1916


    R 9361-II Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der

    NSDAP / Parteikorrespondenz

    Archivsignatur : R 9361-II/221530

    Name : Faforke, Theodor

    Geburtsdatum : 14.12.1902

    Alte Signaturen : VBS 1 / 1020026997

    Benutzungsort : Berlin-Lichterfelde


    R 9361-III Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der SS

    und SA

    Archivsignatur : R 9361-III/566699

    Name : Faforke, Theodor

    Geburtsdatum : 14.12.1902

    Geburtsort : Mersin

    Alte Signaturen : SA / 4000000778

    Benutzungsort : Berlin-Lichterfelde

    Hallo,

    entschuldigt bitte die späte Antwort.

    Es handelt sich um private Dokumente von meinem Grossvater bzw. Grossonkel.

    Ich weiss gar nicht wie umfangreich die Dokumente normalerweise sind.

    Es sind 3 Personenbezogene Unterlagen der SS

    ,SA und NSDAP von meinem Grossvater und einem Grossonkel


    Gruss

    Michael

    Hallo zusammen,

    Ich habe jetzt drei verschiedene Dokumente die ich gern aus Berlin aus dem Bundesarchiv hätte.

    Soweit ich das verstanden habe kann man dann entweder selbst nach Berlin fahren oder einen professionellen Auftragsdienst beauftragen.

    Mir ist nicht bekannt wie gross die gefundenen Dokumente sind und ich schrecke etwas vor den Kosten zurück.

    Gibt es eine private Möglichkeit hier über das Forum ? Ist jemand in Berlin in der Nähe des Bundesarchives um Kopien gegen Aufwand zu erstellen ?


    Gruss

    Michael

    Hallo Nico,

    letztlich bleibt es Spekulation aber der Verdacht der Überforderung liegt Nahe. Ich frage mich weiter warum der Kamerad Godknecht dies nach dem Krieg bei einem Notar zu Protokoll gab. Offensichtlich war der Soldat Willi Godknecht mit der Führung, Domeier oder Pirschel äusserst unzufrieden. Da er dies notariell bekannt gab, gehe ich davon aus, dass entweder Domeier oder Pirschel überlebten. Wäre doch eine einfache Nachricht an die Verwandten schneller und kostengünstiger gewesen.


    Gruss

    Michael

    Hallo,

    ich habe die Diskussion hier verfolgt. Da der Vorfall am 20.Juli 1944 vorgefallen ist dürfte Pirschl erst sehr kurz das Bataillon geführt haben.

    Am 11.April 1944 starb mein Grossonkel Hauptmann Theodor Faforke, der als Nachfolger von Major Müller genannt wurde.

    Ist jemand bekannt, ob Hauptmann Pirschl überlebt hat ?


    Gruss

    Michael

    Hallo,

    da das 322. ebenfalls die Einheit meines Grossonkels Theodor Faforke war würde mich nach langer Zeit des Threads interessieren, ob die Beteiligten Unterlagen zu den Geschehnissen April 1944 haben. Am 10.April 1944 soll es wohl zu einem erfolgreichen Gegenstoss der Einheit unter Teilnahme bzw Führung meines Onkels gekommen sein.


    Gruss

    Michael

    Hallo Lothar,

    jetzt bin ich begeistert, so schnell hast du das herausbekommen. Danke ! Das wird auch meinen Onkel in den USA freuen.


    Grüsse

    Michael

    Hallo Lothar,

    das könnte passen, mein Onkel sagte bei

    Oscarsborg seien sie auch gewesen.

    Danke schonmal für die neue Erkenntnis


    Wo liest du denn 1.5.1942 61. ? Oder meintest du 1.5.1945 ?


    Gruss

    Michael

    Hallo Thilo,

    Ja stimmt das Buch ist von meinem Opa Bruno Faforke.

    Ich denke den Bericht hatte jemand der Verwandten, erhoffe mir allerdings nicht viel davon, da Krieg immer ein Tabuthema war. Ich werde trotzdem mal versuchen es zu beschaffen.

    Die Familie war durch den Krieg wohl in zwei Lager geteilt. Grossvater Bruno Faforke wurde eingezogen und dessen Bruder Hauptmann Theodor Faforke war Freiwilliger und wohl auch in der SA.


    Wie ich dem Buch entnommen habe war er in der 57.Vorpostenflotille (zumindest bekam er dort seine Unterhemden). Seite 4 muss ich erst bei meinem Onkel in USA anfragen der hat nämlich das Buch.


    Gruss

    Michael

    Hallo,

    nachdem ich dank diesem Forum sehr viele Informationen über den Hauptmann Theodor Faforke erhalten habe, anbei die Frage nach seinem Bruder Bruno Faforke (meinem Grossvater).

    Mein Grossvater Bruno Faforke hatte den Krieg überlebt von seinem Sohn (also mein Onkel) weiss ich, dass er wohl auf einem Vorpostenboot der Tirpitz gedient hat.

    Bekomme ich über sein Soldbuch mit den Nummern näheres heraus ?


    Gruss

    Michael

    Hallo Thilo,

    entschuldige den formalen Fehler.

    Ich verstehe jetzt etwas mehr danke, ich habe mal weitergesucht und kenne jetzt die vermutlichen Hintergründe:

    "Faforke erhielt das DKiG posthum für einen erfolgreichen Gegenstoß am 10.04.1944 im Abschnitt Kupri (südlich Ostrow), er verstarb am nächsten Tag und wurde, ebenfalls posthum, zum Major befördert."


    Gruss

    Michael

    mit dem Abgleich der Todesdaten mit den Auszeichnungen ist mir aufgefallen dass er nach dem genannten Todestag im April 1944 zwei Auszeichnungen im Mai und Juni 1944 bekommen hat. Kommt so etwas öfter vor ?