Posts by Karin F

    Vielen Dank Claas und Dieter,

    Mein Vater war erst in Jueterbog bei der Höheren Fliegertechnischen Schule und ist dann um 1938 nach Adlershof versetzt worden, vielleicht zur Fliegertechnischen Schule.

    Das erste Bild wurde mir von einem Historiker in Berlin gegeben, auf dem 2ten Bild ist er zweiter von rechts in weiß, im 3ten zweiter von links und das vierte Bild ist das Gebäude des früheren Luftwaffen-Offizierskasinos in dem er das Kino geleitet hat. Welchen Stand bezeichnen seine Uniformen in Bild 2+3?

    Gruesse, Karin

    Vielen Dank Eumex,

    ich werde also für Auskunft über meinen Vater den Auftrag ausfüllen, unterschreiben und mit Scan ein Lichtbild mit der Seite im Pass an das Bundesarchiv Berlin -Reinickendorf schreiben. Ist dass korrekt?

    • einen Benutzungsantrag
    • einen Auftrag für eine Recherche über Militärangehörige
    • eine Kopie oder einen Scan eines amtlichen Lichtbildausweises (z.B. Ihres Personalausweises).

    Gruesse, Karin

    Guten Morgen Eumex und Dieter,

    dass ist interessante und sinnvolle Auskunft ich dachte schon es war vielleicht zur Tarnung im Schnee.

    Der erste Mann in der zweiten Reihe hat einen Ring um den Hals. Hat dass etwas zu bedeuten. Ja es könnte eine Finnische Einheit sein die meinen Vater interessiert hat.

    Das Wehrmachtlexikon ist fantastisch. Ich möchte es weiter studieren aber leider nimmt meine Story meine ganze Zeit und Energie so bin ich dankbar dass sie mir dabei helfen.

    Ich hoffe es geht ihnen gut. Karin

    Hallo Reinhard,

    können sie an dem angehängten Foto die Uniformen erkennen. Ich glaube es war in Adlershof DVL aufgenommen, ungefähr 1940-43. Mein Vater ist dabei Zweite Reihe links I hat im Luftwaffe Offizierskasino gearbeitet und ich würde gerne wissen was der Anlass war, Besuch, Geburtstag etc.

    Das zweite Foto ist in Finnland aufgenommen. Ich weiß nicht ob er dabei ist. Sind es Heer oder Luftwaffe Soldaten. Ist das eine Parade oder ziehen sie an die Front?

    Gruesse, Karin

    Hallo ,

    ich habe eine interessant Tabelle gefunden die zeigt die Ankunft und Stärke der Einheiten angeschlossen an das I.V.SS-Panzer-Korps vom 1 Jan.- 9 Jan. 945 bis zum Ende von Konrad I.


    [Appendix 9 Drama between Budapest and Vienna, Georg Maier (Ich kann es nicht in deutsch finden)]


    Können sie mir bitte sagen was das 4T/4T oder 7T / 29T . Heißt das, dass im Ganzen 29 Züge mit der 711. Infanterie Division in Tolkod ankamen ? Was soll die Nummer davor bedeuten.?


    Viele Gruesse, Karin

    Hallo Dieter,


    ich mich sehr über deine Übersetzung und Erklärung gefreut und ein bisschen mehr über die Situation Okt-Dez. in Holland nachgelesen. Natürlich macht es Sinn, dass mein Vater Okt/Nov/Dez dort hingefahren war, wie viele Andere, um die Division zu stärken.

    Ich habe noch etwas über den Einsatz in Ungarn, über die Züge gefunden. Da die Abschnitt zu groß ist habe ich ihn in 3 Teile geteilt. Was ich dabei nicht verstehe ist das T/T. Warum zwei Nummern?

    Schoenen Dank, Karin

    Danke Dieter,

    ich hatte das gelesen und gedacht sie kamen meistens aus Frankreich (Battle of the Bulge). Waren sie in den Niederlanden zum trainieren? ist das Auffrischen? Wie viele Soldaten waren in der 711 Infanterie Division? Die mussten dann mit Zügen von Holland nach Ungarn gebracht werden, nachdem sie vorher schon aus Finnland, Russland usw. nach Holland gereist sind. Es scheint eine Zeitverschwendung und teuer (Kohlenmangel). Wird wohl so gewesen sein.

    Was ich nicht verstehe ist das mein Vater nie gesagt hat das er schon mal in den Niederlanden war. Gab es noch andere Sammelstellen?

    Gruesse, Karin

    Hallo Reinhard,

    das ist ja sehr interessant. Er ist auf beiden Bildern der zweite von links. Das zweite Bild hat das Datum Neujahr 43/44, also ist in Finnland. Auf dem 1. Bild ist kein Datum. er kann also Weihnachten 1943 in Finnland oder im Dezember 1944 in Ungarn oder irgendwo gewesen sein. Können sie in dem 2. Bild Rangabzeichen erkennen? Sind sie gleich?

    Anbei seine Uniformen in Berlin. Ist er da Hauptfeldwebel?

    Vielen Dank, Karin

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Ich habe mich verschrieben, mein Vater ist 1943 nach Finnland versetzt worden.

    Er hat in Berlin bei der Reichsfilmkammer einen Kursus für Filmtheaterbesitzer mitgemacht und so viel ich weiß, im Offiziers-Kasino der Luftwaffe in der

    Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) Adlershof gearbeitet. Wir lebten in Rudow und er ist mit dem Fahrad dorthin gefahren. Ich nehme an er wurde in Berlin nicht mehr gebraucht und 1943 nach Finnland versetzt. Die zugefügten Bilder sind aus seinem Album. Vielleicht können sie etwas daraus entnehmen.

    Er war in Lappland nicht an der Front. Wir waren der Meinung, dass er mit einer Stuka-Einheit in Rovaniemi war. Leider kann ich das nicht mehr nachfragen.

    Ich habe nicht beim Bundesarchiv nachgefragt. Das wird zu kompliziert für mich.

    Ich bin der Meinung das er noch Anfang Oktober über die Ostsee aus Finnland herausgekommen ist. Aber wohin? bis er dann Jan.1945 in Gran, Ungarn aufgetaucht ist.

    Alles Gute, Karin

    Hallo,

    Können sie mir bitte helfen herauszufinden, wann der Stab der Luftwaffe und Stuka Einheit, Rovaniemi verlassen haben? Mein Vater Hauptfeldwebel Paul Eildermann war im Luftwaffenkasino verantwortlich für das Kino.

    Er wurde Dez.1944 zum Heer in Ungarn versetzt und ich möchte herausfinden wann und wie er dort hin kam.

    Das er mit dem Heer von Rovaniemi nach Norwegen gezogen ist ist nicht anzunehmen, da er nie davon gesprochen hat jemals in Norwegen gewesen zu sein. Er hat angedeutet das er 1934 mit einer Stuka Einheit aus Berlin- Adlershof nach Rovaniemi versetzt wurde.

    Alles Gute, Karin

    Hallo Eumex und Thomas und Margarethe,


    Danke für die Information über die Tätigkeit der Fuesiliere, über die ich nichts im Internet gefunden habe. Als Kinovorführer und die meiste Zeit des Krieges ohne Kampfwaffe, konnte ich mir nicht vorstellen, für was er jetzt an der Front fähig war. Er war 1932-35 in Hamburg bei der Polizei.

    Wieder eine neue Frage. Da er aus Finnland Sept/Okt. nach Ungarn kam gibt es wenigstens 2 Monate ungeklärt. Ist er nach Berlin -Adlershof zurückgegangen und dann versetzt worden oder schon von Rovaniemi irgendwo zum Training? Zuhause, dann Posen, war er höchstens ein paar Tage.


    Den Virus scheinen wir in Seattle im Griff zu haben Dank dem Gouverneur Inslee. Trotzdem müssen wir natürlich in unserem Alter vorsichtig sein. Dazu hilft Sozial Distanz. Ich vermisse jedoch meine Familienbesuche in Hamburg. The rioting and looting in Seattle kommt als große Überraschung. Die Seattelites sind normalerweise cool.


    Alles Gute, Karin

    Vielen Dank,Thomas,


    würde man zum 'säubern' die Radfahrkompanien der 711 I.D benutzen wie zum Beispiel das 2. Kp.Füsilier-Bataillon 1711? Wofür wurde diese Kompanie benutzt?

    Gruesse, Karin

    ps. In Seattle ist es verhältnismäßig ruhig. Ich habe viel Zeit zum lesen, schreiben und den Frühling zu genießen.