Posts by Maxe49

    Danke many, ich habe Eure Unterlagen jetzt gefunden und bin mir sicher, dass es sich nicht um das handelt, was
    ich vermutet hatte. Danke für Eure detaillierte Arbeit.
    Ich habe auch die KTB von der San-Komp. 1/161 durchforstet und konnte mir ein Bild von den Mühen meines Vaters machen.
    Den Weg von Ostpreußen bis nach Labiau (Weihn. 1944) konnte ich auch anhand der Karten nachvollziehen. Bilder gibt es auch von dieser Zeit.

    Was so alles nach der Freigabe durch die Russen zum Vorschein kam....
    Vielen Dank nochmals und vielleicht wieder bei einer anderen Frage.
    Ich beschäftige mich auch mit der 93. ID, wo ich auch viele Bilder und Kampforte/Wege gefunden habe (Vater meiner Frau).
    Das mit der Erstgrablage (Samland) und Umbettung war dabei auch unser Thema. Wir waren 2019 bereits am Grab!
    Vielleicht ist das auch für Andere von Interesse.
    Mit Gruß aus Brandenburg nach NRW-Maxe49

    Hallo zusammen! Ich war etwas abgetaucht und habe erst heute Eure Nachrichten entdeckt!

    Also mein Vater hatte keinen Bruder und ist aus Ostpreußen (Darkehmen, Angerapp).
    Eine Unterschrift (Bild von natu02) kommt mir nicht bekannt vor!
    Ich habe einen "Korth" (Arzt in Freyenstein Meck-Pom) dem Namen nach gekannt.
    Vielleicht ist der für die weitere Suche für Euch interessant.
    Ich erfahre so viele Daten von den Vorfahren und jetzt auch Bilder (Ebay) von der Front, dass es sich immer lohnt weiter zu forschen.
    Also bleibt gesund und weiter suchen....

    Euer Maxe

    Danke Eumex für die schnelle Auskunft. Da mein Vater nur der Form halber Artellerist war brauche ich wohl nicht so tief eintauchen in die AR 57!
    Wichtiger war dann die Tätigkeit als Lazarettarzt.Ich hatte nur den Hinweis aus dem Bundesarchiv erhalten, das er zuerst bei der Ari war. Eine soldatische Ausbildung hatte er nicht.
    Ein SMG-Kurs war wohl die Krönung seines soldatischen Könnens!
    Gruß Maxe

    Hallo hier meldet sich mal wieder Maxe mit Anfragen:


    Mein Vater, Dr. med. Hans Korth, Dr-Korth-30-4-1939-1.jpg wurde 1938 zum Art. Reg. 57 in Elbing eingezogen. Von 1939 - 41 arbeitete er am Reserve-Lazarett Elbing. Danach ging es an die Ostfront.
    Vielleicht hat jemand Kenntnis über Regiment und Zeitraum. Das Bild ist vom 30.4.1939.
    Gruß Maxe, der jüngste Sohn von Hans.

    Danke Johann und Olaf ! Das sind ja sehr gute Hinweise und Fakten über den Onkel.
    Vielleicht kann ich Euch auch etwas liefern, wenn Ihr Interesse habt:

    Mein Großvater Wilhelm Rücker war der letzte Schiffbautechn. Direktor bei Schichau. Er hat in dieser Werft von der Picke auf gedient!
    Er hat die letzte Belegschaft von Elbing nach Danzig zu Fuß geführt, um alle in Sicherheit zu bringen.
    Mit einem Torpedoboot ist er nach Kiel, zu vor jedoch bei Hela mit einem Treffer/dann Umkehr und Rep./ gelangt. Ich habe noch sein Diplom, den Lebenslauf und Bilder aus Emden NSW sowie Jungfernfahrten nach Südamerika...
    Mein Urgroßvater Dr.-Ing. Müller war ebenfalls bei Schichau, dazu habe ich aber weniger Details..
    Also vielen Dank- Euer Maxe

    Danke Johann, Olaf und Eumex für Eure Hinweise.
    Besonders ist der Grabstein von Heinz! Die Anfrage beim Volkswohlbund hatte ich schon online erledigt.
    An das Bundesarchiv hatte ich noch nicht gedacht. Bereits für meinen Vater und Schwiegervater hatte ich das mit Erfolg schon
    einmal praktiziert. Im Forum hatte ich jedoch einen durchschlagenden Erfolg.
    Herzliche Grüße Maxe

    Liebe Mitstreiter, ich suche einen Großonkel Heinz Grigat, der 1940 in der o. g. Abt. ausgebildet wurde. Das war 1940.
    Wo er dann eingesetzt wurde ist leider nicht bekannt. Auch keine Feldpost-Nr.
    Ich habe nur das Grab in Frederikshavn Dänemark, wo er am 9.8.45 bei mInenentsch. starb (Gefangenschaft).
    Er war in der Ausbildung in der 2. Kompanie.
    Vielleicht hat jemand eine Idee.

    Gruß Maxe

    Hallo MK, danke für den wichtigen Hinweis!!
    Ich habe jetzt auch das Kriegstagebuch 9/44 bis 12/44. Das habe ich überlesen bei der Flut der Infos und
    meiner Aufregung über die Neuigkeiten.


    Grüße von Maxe

    Hallo miteinander!

    Ich habe bei der Anmeldung im Forum eine Mitteilung gefunden, die mich interessiert:

    Hallo,ich habe einige wenige Bilder und Artikel eines San Uffz. von der 1/161. Sie stammen aus 1942,wenn trotzdem Interesse besteht kann ich ja mal was mailen.



    Gruß Sascha".

    Dafür hätte ich großes Interesse, da mein Vater von 1942 bis 1945 in dieser Kompanie gedient hat.
    Zuletzt im Kurland. Danke für eine Nachricht.

    Gruß Maxe