Posts by Steyr26

    Hallo Peter,
    vielen Dank für das Einstellen der Fotos.
    Das letzte Foto zeigt beide Sonderwagen, das 2., hintere, Fahrzeug ist aber bis auf Teile des vorderen MG-Turmes verdeckt.
    Wenn die Fahrzeuge abgestellt wurden, wurden die Waffen und Ausrüstungsgegenstände die besonderer Pflege bedurften immer entnommen.
    Die Sonderwagen Benz sind also noch nicht im "Verschrottungsmodus", sondern "normal" abgestellt.
    Beste Grüße
    Werner

    Hallo Hermann,


    mir ist leider immer noch nicht ganz klar wohin Du mit Deinen Fragen willst.
    Suchst Du nach Organisationsstrukturen der Ordnungspolizei oder nach den Abordnungen einer bestimmten Person zu Einheiten?


    Jeckeln war ab 11.12.1941 HSSPF Nord, später/zugleich Ostland und führte verschiedene Kampfgruppen.
    Zu Ostland gehörte auch anfangs Weißruthenien, wurde ab 1.4.43 "Mitte" zugeordnet.
    Näheres kannst Du unter den verschiedensten Suchbegriffen im Netz finden. Zu Deinem Aufstellungsbefehl bzw. Erkenntnissen dazu nutzt das aber nichts, deswegen möchte ich da auch nicht tiefer einsteigen!


    Dein Aufstellungsbefehl zum Kgr.Kdo. I ist vom 3.2.1943, nennt die Pol.Rgt. 10 und 11 (zu dieser Zeit beim HSSPF Süd), sowie Eberhard Herf als Kommandeur.
    Herf war ab Juni 41 Kommandeur des Pol.Rgt. Nord, ab Okt. 41 Kommandeur der Ordnungspolizei Minsk und ab 16. Febr. 1943 bis Juli 1943 Kommandeur der Ordnungspolizei Charkow und damit sind wir wieder im Gebiet des HSSPF Süd!
    Wenn denn dieses Kgr.Kdo. unter Herf im Febr. 1943 aufgestellt und eingesetzt wurde, dann war das beim HSSPF Süd!


    Mit besten Grüßen


    Werner

    Hallo Hermann,


    ein Kampfgruppen-Kdo. war eine Führungseinheit für eine Kampfgruppe. Wenn die Pol.Rgter 10 und 11 zugeordnet waren, bestand die Kampfgruppe aus dem Kdo. und den Regimentern 10 und 11. Diese waren wiederum im Gebiet des HSSPF Süd eingesetzt, damit dann auch wohl die Kampfgruppe.
    Jeckeln war HSSPF Nord und hatte seine Führungsstruktur als HSSPF, als Polizei-Gruppe Jeckeln und als Kampfgruppe Jeckeln. eingesetzt in einer ganz anderen Region.
    Der Kommandeur Deines Kamfgruppen-Kommandos I hieß Herf, also dann wohl Kampfgruppe Herf im Bereich Süd, wenn diese denn wie in dem Befehl aufgestellt wurde.
    Mehr raten kann ich nicht, wenn Du den Befehl oder den Text einstellst werden wir sicher schlauer.


    Beste Grüße


    Werner

    Hallo Hermann,


    besitzt Du den Aufstellungsbefehl für dieses KG-Kdo I? Daraus müsste doch hervorgehen zu welchem Zweck es gegründet wird.
    Die Pol.Rgter. 10 und 11 waren im Febr. 1943 beide beim HSSPF Süd. Erhielt der HSSPF Süd einen Durchschlag des Befehls?


    Beste Grüße
    Werner

    Hallo Freunde,


    beim Bilderdienst Süddeutscher Verlag gibt es Fotos, aufgenommen vom SS_Bildberichter Slawik, die wie folgt gekennzeichnet sind:
    "Polizei im Kampf gegen Banditen - Ort Odwidino, Sept. 42 - Freigegeben Bildpresse 29.9.42 OKW"
    Hier ein Beispiel:
    http://scanpix.no/spWebApp/pre…d&search.tabId=historical
    Manchmal ist der Ort auch als Olwidino bezeichnet.
    Kann mir jemand etwas zur Lage des Ortes und der dort eingesetzten Einheit sagen?


    Mit besten Grüßen
    Steyr26


    Hallo Roland,


    der Hauptmann ist Philipp Kuhlenbeck, geb. 19. Jan. 1891, wurde am 1.4.1941 zum Major befördert.


    Beste Grüße


    Werner

    Hallo Darko,
    super Recherche!!!
    Wenn man auf dem Foto von der Friedhofmauer rückwärts zählt, dann sind doch die Reihen 10 und 9 Zivilgräber, die Reihe 8 Zivilgräber bzw. Erdaufwurf.
    Die Särge könnten also auch in den Reihen 7 und 6 stehen ?!? Oder habe ich da falsche Vorstellungen?
    In der Reihe mit den 8 Särgen, können da nicht 2 Särge von Toten sein, die nicht Pol.Rgt. 28 waren?
    Beste Grüße
    Werner

    Hallo Darko,


    ein paar mehr Gefallene des Pol.Rgt. 28 "Todt" müssten schon auf dem Friedhof liegen, wenn die nachfolgenden zwei Fotos und deren Beschriftungen stimmen:


    Foto Pol.Rgt ..... 01: "Beerdigung von Angehörigen des Pol.Rgt. "Todt", Krainburg 1944"
    Foto Pol.Rgt ..... 02: "Ansprache von Batl.Kdr. Oberstleutnant Kösterbeck"


    Leider keine Fotos von Gräbern mit Namen! Das können bis zu 15 Särge sein!


    Beste Grüße


    Werner

    Guten Abend,


    der Somua S-35 gehört zu einem der für den Rußland-Feldzug aufgestellten Breitspur-Panzerzüge. Diese hatten Panzerträgerwagen mit 2 - 3 PzKpfwg. Somua S-35.
    Verwendet als Trägerwagen wurden abgebordete Ommr-Waggons des Typs Linz. Diese hatten abnehmbare Seitenpanzerungen, die auf dem obigen Bild aber fehlt.
    Die Vollschutzpanzerung fehlt, die Steckhülsen dafür sind aber am Waggon gut zu sehen.
    Fotos findest Du z.B. in Wolfgang Savodny; Die Panzerzüge des Deutschen Reiches 1904 - 1945.


    Beste Grüße


    Steyr26

    Hallo Kollegen,


    Sport hilft nicht nur der Gesundheit!


    In einem Urkundenheft zum Reichssportabzeichen, alle Stempel "Der Befehlshaber der Ordnungspolizei im Reichsprotektorat Böhmen und Mähren, Polizei-Bataillon 202, 3. Kompanie", finden sich einige interessante Eintragungen.
    Der Besitzer hat vorn ein Namensschildchen eingeklebt mit Adresse: Pilsen, Polizeikaserne.
    Die Übungen für 400m-Lauf, Steinwerfen (15kg) und Hochsprung hat er am 3.10.1940 in Pilsen abgelegt.
    300m Schwimmen am 12.10.1940 in Pilsen.
    25km Marsch mit 12,5kg Gepäck am 14.11.1940 in Klattau.
    Alles schön gestempelt mit oben genanntem Stempel.
    Als Prüfer haben immer unterschrieben:
    1. Emil Daum, Hpt. d.Sch. und 2. Karl Wolff, Ltn. d.Sch.


    Beste Grüße


    Werner

    Hallo Daniel,


    herzlichen Dank für die Mühen der Recherche!
    Das mit der K-Staffel vom Btl. 64 zu 322 und dem Truppenkennzeichen wird so sein, da gehe ich mit !!!


    Beim H.-Kommando XXXV habe ich Zweifel. Das H.Kdo. XXXV war zwar bei der Heeresgruppe Mitte aber das Pol.Rgt. Mitte war doch dem Befehlshaber rückw. H.Gebiet Mitte unterstellt und nicht dem H.Kdo. XXXV ?
    Auch bei der Wehrmacht habe ich im Moment kein Beispiel, dass unterstellte Truppen das Abzeichen ihres H.Kdos tragen, das wechselte doch recht häufig.


    Sorry und beste Grüße


    Werner

    Hallo Thomas und Kollegen,


    die Gendarmerie Kompanie Minsk (erwähnt schon Anfang 1943) und die Gendarmerie Kompanie (mot) in Minsk (ab Ende 1943) könnten zwei verschiedene Einheiten gewesen sein?!


    Beste Grüße


    Werner

    Hallo Gregor,
    ich gehe davon aus, dass die "Verlegeeinheit" aus dem Kabelpflug und dem Verlegewagen bestand. Weder der Kabelpflug noch der Verlegewagen waren Truppenkonstruktionen sondern aufeinander abgestimmte industriell gefertigte "Konstruktionen" eines Herstellers.
    Der bei "panzerarmee" abgebildete Sd.Ah. 20 sieht anders aus als der Verlegewagen hinter dem Kabelpflug. Das ist bei Panzerarmee auch schon aufgefallen.
    Die Anhänger (Verlegewagen und Sd.Ah. 20) können, müssen aber nichts miteinander zu tun haben, nur weil auf beiden Kabeltrommeln für Erdkabel transportiert wurden. Erdkabel lasen sich auch in "normal" gegrabene Gräben ohne Einsatz eines Pfluges verlegen!.
    Beste Grüße
    Werner

    Hallo zusammen!
    vielen Dank für die Infos, da werden wir doch noch etwas weiterkommen!
    Der Verlegewagen, der auch sehr gut auf den Fotos bei http://www.panzerarmee.com/?page_id=1683 (siehe oben) abgebildet ist, scheint mir nicht identisch mit dem Sd.Ah. 20!
    Kennt jemand das Truppenkennzeichen der Einheit das auf den Zugmaschinen ist?
    Gregor, leider haben bis jetzt alle mir vorliegenden Fotos des Kabelpfluges das Hersteller/Typenschild nicht erfasst! Aber evtl. kommst Du ja bei Deinem Hersteller weiter.
    Also mal sehen was das neue Jahr so bringt.
    Beste Grüße
    Werner

    Hallo Freunde,
    hier Fotos zur Einheitslaterne in Stahl und Bakelit. Wie gesagt lässt sich im Netz sehr viel finden.
    Die Laternen wurden zur Beleuchtung bespannter Fahrzeuge benutzt (keine Stromversorgung).
    Wenn ich es recht verstehe hatte der FT17 auch keine Stromversorgung und daher keine elektr. Beleuchtung.
    Gestartet wurde der Panzer über eine Andrehkurbel hinten, einen Starter intern gab es nicht.
    Beste Grüße
    Steyr26