Posts by Steyr26

    Hallo Roland,
    ich hab in einem Pol.-Dienstpass was zum Pol.Btl. 203 gefunden.


    Der Mann hat beim "Polizeidienst - Beschäftigung" folgende Eintragungen:
    PV Wuppertal, 1. S.H., Ausbildungsdienst, 1.6.38 - 19.10.38
    PV Wuppertal, 2. S.H., Ausbildungsdienst, 20.10.38 - 31.8.39
    PV Wuppertal R. 30, abg. z. Pol.Btl. 203, Einsatz, 1.9.39 - 31.12.40
    PV Salzburg, Pol.Btl. 203, Einsatz, 1.1.41 - 25.2.41
    PV Salzburg 3. Pol.Rev., revierdienst, ab 26.2.41


    bei "Mitgemachte Unternehmen" folgende Eintragungen:
    6.8.39 - 25.2.41 Protektorat u. Polen, Pol.Btl. 203 (Pol.Rgt. Böhmen)
    5.9.39 - 11.9.39 AOK. 14 in Krakau, Gefechtshandlung in Krakau
    11.9.39 - 2.10.39 Hu. Sprinkstub i.W.d. Pol.R. 3 (Vormarsch bis ....zyn bei ....)
    2.10.39 - 23.10.39 Komp. Sprinkstub bei Befh.d.Ordnungspol. bei Militärbefh. Krakau eingesetzt.


    Beste Grüße
    Werner

    Hallo Daniel,
    ich glaube, das Wappen ist das der Techn. Polizeischule zu der auch die Fliegerstaffel gehörte.
    Anhängendes Foto ist das Titelbild zu "Ordnungspolizei auf den Rollbahnen des Ostens" von Hans Richter. Die Fotos sind von der Film- und Bildstelle, ebenfalls zur Schule gehörend, gemacht worden. Ich glaube die Jungs haben ihr Schulwappen reinretouchiert. Original hatte der Panzer dieses Wappen nicht hinten drauf!
    Aber vielleicht hat noch jemand weitere Fotos.
    Beste Grüße
    Werner

    Hallo Kollegen,


    Kühn Werner, Oberstleutnant der Gendarmerie,
    geb. 25.7.1893
    Hauptmann seit 20.12,24
    Major seit 08.4.35
    Oberstltn. 6.10.40
    NSDAP seit 1.5.33, Nr. 2505205


    ist nach meiner Kenntnis zumindest bis zum 20.4.1945 nicht Oberst geworden.


    Beste Grüße
    Werner

    Hallo Daniel,


    rechte Reihe:
    30. Wittmann Max, 1.11.37 Hptm., 1.9.43 Major
    31. Thedenz Otto (PV Kiel), 1.9.37 Hptm., 1.3.43 Major
    32.
    33.
    34. Westphal Karl, 1.11.37 Hptm., 1.12.43 Major



    An Offizieren der PV Kiel habe ich in einem Verzeichnis;
    Möller Heinz, geb. 1.10.12
    Rau Helmut, geb. 25.10.14
    Siem Johann, geb. 10.11.08
    Thedenz Otto, geb. 18.9.05 hat, unterschrieben
    Wirths Fritz-Karl, geb. 22.3.1895, hat unterschrieben


    Beste Grüße


    Werner

    Hallo Daniel,


    nach gut 90 Minuten Fleissarbeit, habe ich dies gefunden bzw. ergänzt. Scheinbar ist die linke Reihe Dienstgradmässig einigermassen sortiert. Zu den einzelnen Personen gibts noch mehr Daten, wenns denn die richtigen Leute sind.



    1. Bruno Krumhaar, 1936-38 Oberstleutnant d.SchP. u. IdO Kiel, 1943-44 GenMaj. d.SchP. u. Inspekteur der Wasserschutzpolizei


    2. Oberstleutnant d.SchP. Fritz-Karl Wirths, Kommandeur d. Schutzpolizei Kiel


    3. Stark Hans, 1.4.39 Major, 1.10.44 Oberstltn.


    4. Mühlmann Georg, , 1.7.40 Major


    5. Müller zu viele!


    6. Hornels gabs nicht, evtl. Horsch Walter


    7. Hellwig Heinz, 1.11.38 Hauptmann


    8.


    9. Hauptmann d.SchP. Sieverkropp Karl (PV Kiel), 1.4.28 Hauptmann, 1940 Kommandeur des Pol.Btl. 106, gefallen 1.11.44 Rußland


    10.


    11. Lapczyna Wilhelm, 18.7.41 Oberleutnannt


    12. Mehl, evtl. Mehr Erich, 9.11.39 Oberleutnant


    13. Hans Maack (PV Kiel), geb. 16.01.1911, SS-Nr. 317919, verheiratet, 01.05.1937 Eintritt i.d. NSDAP unter d. Mitgliedsnr. 5363505, 01.07.1940 Ltn. d.SchP., 15.05.1942 Obltn. d.SchP., 1944 als SS-Ostuf. Führer des Abwicklungsstabes Gal. SS-Freiw.-Rgt. 6,


    bei mir 1.7.40 Oberleutnant ?


    14. Schuster Richard, 1.7.40 Leutnant


    15. Larsen Horst, 10.9.39 Oberleutnant


    Beste Grüsse
    Werner

    Hallo,
    sorry, da hab ich mich verschrieben. Die Ersatz-Abteilung war nicht in Italien. Die 2./171 wurden im Dezember 1943 mit ital. StuG. ausgerüstet.
    Soll: 6 L18, 8 L34 und 1 Bef.Wg.
    Ist war immer nur 4 L18 und 4 L34 und 6 Fehlbestand. Eine Meldung vom Dez. 43 gibt es, das da noch 6 L25 sein sollten aber scheinbar waren die nicht da oder gleich wieder weg.
    Die Fotos könnten also von der 2./171 sein!
    Beste Grüße
    Steyr26

    Hallo Hathugot,
    das sind Sturmgeschütze M42 mit 7,5cm Kanone L34 (i). Damit wurden gut ein Dutzend Einheiten in Italien ausgerüstet. Um vielleicht noch etwas einzugrenzen brauche ich andere Scans. Schau mal in Deine PN.
    Beste Grüsse
    Steyr26

    Hallo,
    genau heisst das Panzerfahrzeug "15sm sFH 13/1 auf Geschützwagen Lorraine-S (f) (Sd.Kfz. 135/1). Die Einheit ist die 2. Battr. eines der beiden gep.Art.Rgter der gepanzerten Artillerie Brigade (Sfl.) beim OB West.
    Beste Grüsse
    Steyr26

    Hallo Ludwig,
    danke, ja das scheint richtig zu sein!
    Ich hab das N mit dem ST von Staatsgut gleichgesetzt.
    Lesen muss man halt können.
    Vielen Dank an alle!
    Steyr26

    Hallo, frohe Ostern!
    Danke Bernhard 63, danke Thilo!
    Leider kann ich auf den Karten nichts passendes finden.
    Ich kann aber auch den Namen nicht richtig lesen:
    Staatsgut Steswilz oder Steswilsy ?!?
    Hier noch das Gebäude vom Bild. Kein schlechter BAU!
    Beste Grüße
    Steyr26

    Hallo Dieter und Daniel,


    ich hab da noch was zu den Besatzungen und Flugzeugen der Ordnungspolizei:


    Die Ju 52 des Chefs der Ordnungspolizei:
    Typ Ju 52/3mg2e, Werk-Nr. 6093
    Kennzeichen D-AL+UG (Bezug auf Daluege)
    führte den Namen "Josef Zauritz"
    Polizei-Oberwachtmeister Josef Zauritz vom Revier 131, Berlin wurde als Begleitbeamter des SA Sturmes 33 am 30.01.1933 von Kommunisten erschossen.
    Flugzeugführer war 1939 Major d.Sch. Carl Kuring
    Bordmaschinist Schutzpolizeiinspektor Otto Rosinski
    Kuring war später als Oberstleutnant Kommandeur der Polizei-Fliegerabteilung


    Bei der Sicherheitspolizei gab es auch einen Flugzeugführer für Ju 52
    Major d.Sch. Georg Leopold
    Ob es eine weitere Ju 52 gab oder Leopold auch die "Josef Zauritz" flog ist mir nicht bekannt.


    Ab April 1940 wurde den Flugzeugbesatzungen der Fliegerstaffel der Ordnungspolizei Fliegerzulage gewährt. Vorher nicht!


    Im Mai 1940 gibt der RFSS den Bestand an Polizeiflugzeugen und Besatzungen wie folgt an:
    1 große Reisemaschine für den Chef der Ordnungspolizei (Ju 52)
    1 kleine Reisemaschine für Sachbearbeiter im Hauptamt Orpo.
    1 Fieseler-Storch in Spezialausführung für Beobachtung bei besonderen
    Veranstaltungen
    1 kleine Reisemaschine für den Befh. der Orpo. im Gen.Gouv. Polen
    1 kleine Reisemaschine für den Befh. d. Orpo im Protektorat Böhmen
    und Mähren
    4 kleine Flugzeuge für Aufklärungszwecke in den Distrikten im Gen.Gouv.
    Polen
    Die Befehlshaber der Polizei in den besetzten Gebieten sollen alle Reise- und Aufklärungsmaschinen erhalten.
    Die bisher eingesetzten Maschinen sind von der Polizei gekauft oder vom RLM leihweise der Polizei zur Verfügung gestellt.
    An Flugzeugbesatzungen stehen
    7 Flugzeugführer
    4 Flugzeugfunker und
    2 Flugmaschinisten im Einsatz,
    Weitere Flugzeugführer werden für den polizeilichen Einsatz ausgebildet.


    Der Befh. d, Orpo. im Generalgouvernement meldet am 15. Febr. 1941:
    "Für den BdO Stab ist eine Flugbereitschaft mit leistungsfähigen Flugzeugen im Aufbau begriffen."


    Aus den Erinnerungen eines Polizeigführers wird für 1943 beim Pol.Rgt. 25 eine Regiments-Fliegerstaffel mit 4 Fi 156 "Storch" und einer Fw 58 "Weihe" genannt.


    An Flugzeugmustern und Kennungen konnte ich bisher feststellen:
    1 Ju 52 AL+UG
    1 Ju W 34 ??+A?
    1 Me 108 "Taifun"
    1 Fw 44 "Stieglitz" KH+AE
    1 Fw 44 "Stieglitz" ??+??
    1 Fw 58 "Weihe" ?B+??
    1 Fi 156 "Storch" ??+WI
    1 Fi 156 "Storch" D?+??


    Beste Grüße
    Werner