Posts by Gunner

    Hallo an Alle,


    vielen Dank für eure Meinungen! Bevor sich das jedoch in eine unangenehme Richtung entwickelt, möchte ich das hier beenden und ein weiteres Bild mit einer Frage einstellen. Auf dem Bild ist ein Schild zu sehen " G.U. Lehrgänge!"

    Kann mir jemand bitte sagen was das für Lehrgänge sein könnten? Ich habe dazu nichts wertvolles im Internet finden können. Vielen Dank schon mal im Voraus.

    GU Lehrgänge.jpg


    Grüße

    Ulrich

    Hallo George,


    ja das ist völlig richtig. Es kann auch die Summe aller Möglichkeiten gewesen sein.


    Hallo Thilo,


    das einzig Wahre! Egal ob so ein Mauser aus der Endfertigung oder ein Schmidt-Rubin mit seinen teilweise bestehenden Problemen am Geradzugverschluss wenn das Gewehr exzessiv genutzt wurde. Auch ein Lee-Enfield kann Probleme mit dem Verschlußabstand haben, es ist immer besser vorher die paar Euro in eine Inspektion zu investieren.


    Mit freundlichen Güßen

    Ulrich

    Hallo Peter,


    nein das Wort hat er im Gutachten nicht benutzt. Es hätte auch schlichtweg ein Versehen oder Schlamperei sein können. Der Ausdruck Sabotage drängt sich bei solchen Dingen gerne auf,

    ob er berechtigt ist weiß man sowieso nicht mit Sicherheit zu sagen.

    Ein Materialfehler war es nicht, der Stahl war definitiv nur am Übergang zum Lauf gehärtet.


    Mit freundlichen Grüßen in die hoffentlich nicht sturmgeplagte Normandie.


    Ulrich

    Hallo,


    noch ein Problem liegt bei der Fertigung von Ende 1944 bis Kriegsende vor. Bei Verwendung dieser bitte vorsichtig sein, es kann sein ( muss es aber nicht zwingend), dass dort Waffenteile nicht

    richtig gefertigt wurden. Damit meine ich, dass es Waffen gibt bei denen wohl auch Sabotage betrieben wurde. Wir hatten einen solchen Fall mit einer Fertigung von Anfang 45. Bei diesem K98k hat sich ein Schütze leicht verletzt als sich das Patronenlager nach wenigen Schüssen zerlegte. Die Untersuchung ergab, dass zwar der Lauf gehärtet wurde aber das Patronenlager nur zu wenigen Prozent was der Gutachter dann als " wohl absichtlich"einstufte.

    Also Modelle aus den letzten Kriegsmonaten besser vom Büchsenmacher prüfen lassen.

    Hallo ZAG,


    Ja das Bild wurde auf Sizilien aufgenommen. Der rechten Soldat ist mein Großvater. Die Person am rechten Bildrand hat einen schwarzen Hut mit Hutband auf. Ich denke zivile Wachen waren damals unüblich. Das muss auch keine VP sein, mir ist er eben aufgefallen ebenso wie die Unterlagen, die zu ihm weisen.

    Hier mal ein vergrößerter Ausschnitt.

    Ausschnitt.jpg


    Grüße

    Ulrich

    Hallo Karl,


    ich bin da nicht so tief im Thema. Klingt natürlich logisch sonst wäre der Nutzen dieser Leute nur von sehr kurzer Dauer. Deswegen greife ich gerne auf euer Fachwissen zurück. Vielen Dank!


    LG


    Ulrich

    Hallo,


    vielen Dank für die Antworten. Natürlich kann man da nicht sofort auf irgendeinen "bösen Knaben" schließen es ist bloß interessant, dass dieser so ungeniert neben den Unterlagen und den Soldaten rumsteht und es den Anschein hat,

    als ob die Unterlagen so ausgerichtet sind, dass er sie lesen kann....

    Tatsächlich kann man verschiedentlich Bilder im Internet finden auf denen Soldaten mit ebensolchen Herren abgebildet sind. Diese sind dann z.B. betitelt :" VP im Gespräch mit deutschen Soldaten."

    Inwieweit das dann auch im Originalen tatsächlich so war oder ob das eine Interpretation des jetzigen Inhaber der Bilder ist, vermag ich nicht zu sagen. Es ist mir halt aufgefallen und ich würde keine Zivilisten an meinen Unterlagen haben wollen.

    Aber egal wie, es ist immer interessant die Meinung anderer zu erfahren, das erweitert den eigenen Blick.


    Grüße


    Ulrich

    Hallo Zusammen,


    da ich wohl immer wieder Fragen zu Bildern haben werde, denke ich mal es wird besser sein dies innerhalb eines Threads zu tun. Wenn das in Ordnung ist, werde ich hier immer wieder mal Bilder und dazugehörige Fragen einstellen. Falls dies nicht in Ordnung sein sollte, dann bitte ich um Benachrichtigung.


    Hier ein Bild schon mal.


    Sizilien 2 (neue Groesse).jpg


    Dieses Bild wurde kurz vor der alleirten Invasion auf Sizilien aufgenommen. Früher ist mir bei der Betrachtung der Herr in zivil mit den Unterlagen bei den beiden Soldaten nicht aufgefallen. Im Netz gibt es solche Bilder da wird gesagt, es handele sich

    um V- Leute. Kann das sein? Es scheint mir jedenfalls komisch, dass man sonst Zivilisten bei einer Absprache, welcher Art auch immer, so akzeptieren würde.

    Vielleicht könnt ihr mir dazu was sagen.


    Vielen Dank!


    Grüße

    Ulrich

    Hallo Peter,


    vielen Dank für deine Antwort! Ich denke auch, dass es sich hier eher um einen Kriegsgefangenen handeln müsste.Leider hat mein Großvater das Bild nicht beschriftet.

    Ich weiß nur, dass der Herr im Vordergrund sein General war und da weiß ich nicht mal wer.

    Danke nochmals.


    Liebe Grüße


    Ulrich

    Hallo Zusammen,


    ichhatte das Bild im Anhang schon vor längerer Zeit in einem anderen Zusammenhang hier eingestellt. Mir ist nun aufgefallen, dass das Schiffchen des markierten Soldaten so gar nicht nach einem deutschen aussieht. Kann das ein französisches sein? Es wäre schön, wenn mir jemand behilflich sein könnte.

    Vielen Dank schon mal im Voraus.


    Grüße

    Ulrich

    Files

    • Schiffchen.jpg

      (333.21 kB, downloaded 111 times, last: )

    Hallo Volker,


    vielen Dank für die Antwort! Mein Großvater war im 1. Weltkrieg bei einer Kgl. Bayerischen Pioniereinheit, vielleicht die Nr. 3 daher? Er war im Zivilberuf Lehrer.


    Gruß

    Ulrich