Posts by Unicorn

    Hallo Zusammen

    mein Vater war lt. WAST in der 9.Batterie gemischte Flak-Abteilung (ortsgebunden) - nach Royan kommandiert (Meldung vom 9.März 1945) und lt. Meldung vom 16. April 1945 in der 5. Batterie Flak-Abteilung 999 eingesetzt.

    Am 16. April geriet er in Royan auch in französische Gefangenschaft.

    Gibt es eventl. zu den genannten Flak-Abteilungen irgendwelche Informationen?

    Vielen Dank für Hinweise schon im Voraus.

    Dieter

    Liebe Forumsmitglieder

    muss nochmals nachfassen wegen des o.a. Lazaretts.

    Vielleicht gibt es doch noch den einen oder anderen Hinweis.

    Den Ort /Stadt TIORT (wurde mir so von WAST mitgeteilt) habe ich nirgendwo auffinden können.

    Auch mit unterschiedlichen Schreibweisen in Sütterlin- Schrift bin ich nicht weitergekommen.

    Danke an many , der mir schon etwas zu dem Lazarett in der Zeit 1940 - 1942 geschrieben hatte.

    Vielen Dank

    Dieter

    Hallo Uli,

    danke für die Nachfrage.

    beides ist richtig wie aus der Antwort WAST zu ersehen ist.Er hatte u.a. das Verwundetenabzeichen in Gold.

    Im Schreiben sind einige Schreibfehler enthalten

    Name der Mutter ist SEILS (nicht Leibs) . Herta hatte 2 Ehemänner verloren.

    Reservelazarette in HERBORN (nicht Herbom)

    Schwabach /Bad Schwalbach ?

    Gruß

    Dieter

    Dirk

    trotzdem Danke .

    Gruß

    Dieter


    Hallo Many

    Danke für die Info. mal sehen , ob ich damit etwas weiterkomme.

    Gruß

    Dieter


    Grüß Gott nach Niederbayern an Eumex

    danke für die Info.

    Die Einheit stimmt, allerdings ist dann die weitere Abfolge nicht so ganz klar.

    Mein Onkel wurde am 13.07. 1944 in Sielce (lt. WAST) (könnte aber auch Siedlce beides in der Nähe von Lublin) verwundet und kam dann lt. WAST in ein Lazarett in Bad SCHWABACH. Wie schon erwähnt gibt es keinen Ort mit diesem Namen . Entweder Bad Schwalbach oder Schwabach. Lt. Volksbund Deutscher Kriegsgräber ist er aber im Lazarett in Zweibrücken gewesen und auch dort verstorben.

    Pfiat di God

    Dieter


    3 (in Worten drei) Beiträge zusammengefügt...Huba

    Hallo Dirk,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Ja das ist genau der Kurt Zolldahn.

    ich habe auch schon sein Grab in Zweibrücken besucht.

    Dazu noch eine weitere Frage /Information: Lt. WAST soll mein Onkel vor seinem Tod in Reservelazarett Bad SCHWABACH wegen Granatsplitterverletzung gelegen haben.

    Ich kenne jedoch nur Bad Schwalbach (dort gab es ein Lazarett) und Schwabach bei Nürnberg (auch da gab es ein Lazarett) . Weiterhin gibt es eine kleine Gemeinde Schwabch bei Saarbrücken . dort habe ich keinen Hinweis auf ein Lazarett gefunden.

    Um noch mehr zu verwirren : Lt Volksbund Deutscherkriegsgräber (daher stammt auch Deine Info) ist mein Onkel wie Du richtig anmerkst im Lazarett Zweibrücken verstorben. Bisher habe ich nur in der Stadtgeschichte Zweibrücken als Garnisonstadt den Hinweis auf das Lazarett gefunden.

    Alles etwas verwirrend.


    Viele Grüße

    Dieter

    Liebe Forumsmitglieder,

    im Rahmen meiner Ahnenforschung suche ich Angaben zu meinem Onkel Kurt Zolldahn.

    Er war Unteroffizier in der o.a. Einheit.

    Laut WAST wurde er am 05.09.1943 in das Leichtkranken-Kriegslazarett 4/604 motorisiert in Tiort wegen Erkrankung ein geliefert.

    Bisher habe ich keinerlei Informationen zu dem Lazarett gefunden . Ebenso ist der Ort Tiort nicht auffindbar.


    Kann mir jemand weiterhelfen?


    Vielen Dank.

    Dieter