Posts by Bullet_Tooth

    Hi,


    Das ist auch so eine Frage. Leider gibt es zu dem ganzen Thema viel zu wenig Details über die genaue Funktion oder ich finde sie einfach nicht 🙈 Der Stabilisator des Sherman hat diesen wohl in die Lage versetzt bei langsamer Fahrt noch gezielt zu schießen. Die entkoppelte Optik sorgte wohl dafür dass der Richtschütze während der Fahrt schon zielen konnte, da die Optik nicht mit der Kanone mitschwang aber gezielt feuern ging dann erst nach dem Halt. So habe ich das zumindest verstanden.


    Wenn die Entkoppelte Optik quasi schon ein Stabilisator wäre oder das gleiche könnte dann hätte die Wehrmacht ja nicht für den Panther 2 bzw nächsten Varianten, einen Stabilisierung gefordert, oder.


    Ist leider alles sehr wage...



    Viele Grüße

    Marius

    Danke Tilo,


    Leider wird in der Forumsdikusion nicht auf den Stabilisator des Sherman eingegangen, es wird sogar behauptet, die Kanone des Sherman würde durch den Rückstoß jedes Mal weit aus dem Ziel gehen, die des Panther aber nicht... Halte ich für fragwürdig aber es ist ein Anfang.


    Gruß

    Marius

    Hallo,


    Ich hätte mal eine technische Frage, zu der mir meine Literatur von Spielberger usw irgendwie nicht weiterhilft. Es geht um den Vergleich der entkoppelten Optik des Panther zur Gyrostabilisierung des Sherman.

    Ein bekannter behauptet, die abgekoppelte Optik hätte beim Panther die Schwingungen des Fahrzeugs derart ausgeglichen und die Zeit vom Schießhalt bis zum gezielten Schuss derart reduziert, dass die Wehrmacht eine Gyrostabilisierung als überflüssig erachtete und nur deshalb nie einfügte. Trotzdem wird von Spielberger die Stabilisierung von Optik und Waffe im Forderungskatalog sowohl vom Panther 2 als auch den nächsten geplanten Varianten des Panther 1 genannt. Von daher halte ich diese Behauptung für gewagt.

    Meine Frage ist nun: Welche Vorteile, wenn überhaupt, hatte die Entkoppelte Optik des Panther im Vergleich zur vertikalen Stabilisierung des Sherman?

    Leider finde ich dazu wenig bis garnichts im Netz und meine Literatur gibt auch wenig her. Falls es hier jemanden gibt, der mehr Ahnung vom Thema hat, wäre ich für eine Erleuchtung dankbar 😊


    Viele Grüße

    Marius

    Hallo,


    Ich hoffe meine Frage passt hier rein und wurde nicht andernorts bereits beantwortet:


    Wie gut bzw schlecht war die Wehrmacht mit Funkgeräten ausgestattet? Hierbei interessieren mich vor allem die Infanterieverbände. Bei der US Army war es ja meines Wissens nach so, dass pro Rifle Company schon mal sechs scr-536 vorhanden waren, um das die Amerikaner ja sehr beneidet wurden. Daher war wohl mindestens auf zugebene mindestens eins vorhanden. Wie war das bei der Wehrmacht geregelt und waren Funkgeräte ausreichend vorhanden? Wenn jemand da etwas weiß oder mich auf andere Quellen verweisen kann wäre ich sehr dankbar. Im Internet habe ich wenig verwertbaren gefunden.


    Ich danke für eure Mühe!


    Viele Grüße

    Marius

    Hallo,


    ich gebe zu, ich hatte gehofft es wäre einfacher aber da sind ein paar gute Ansätze dabei wo ich suchen kann.


    Ich wollte halt einfach mal prüfen wie groß eigentlich die Chance war auf einen Tiger zu treffen denn die Produktionszahlen alleine sagen da ja noch nicht so viel aus.


    Vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße


    Marius

    Hallo,


    die Frage oben ist möglicherweise etwas unbeholfen formuliert aber ich möchte gerne wissen ob es eine Statistik gibt, wie viele Panzerkampfwagen VI es gleichzeitig bei Heer und Waffen SS zu verschiedenen Zeiten gab bzw wieviele tatsächlich im Einsatz waren. Die Produktionszahl insgesamt ist ja bekannt aber gibt es Zahlen darüber, wie viele Panzer tatsächlich verfügbar waren?


    Leider geben meine Bücher bzw das Internet da nicht viel her oder ich finde es nur nicht daher wollte ich hier mal fragen 😉


    Ich danke euch für eure Mühen!


    Viele Grüße

    Marius

    Hallo,


    Ich bin auch positiv überrascht wie ausführlich hier diskutiert wird ? wie oben erwähnt bin ich eigentlich auch davon ausgegangen, dass es nicht ausdrücklich verboten ist solange die Besatzung nicht deutlich anzeigt, dass sie sich ergibt. Das ganze dürfte natürlich in der Hitze des Gefechts manchmal etwas schwierig gewesen sein....


    Viele Grüße

    Marius


    Ps: ich bezog mich tatsächlich auf den Zeitraum des zweiten Weltkrieges, die Diskussion kam bei einem Gespräch über den panzerkampf am Kölner Dom 1945 auf.

    Hallo Forum,


    Ich hätte mal eine Frage und zwar in wie weit ist es rechtens oder eben nicht auf eine Panzerbesatzung zu schießen, die aus einem brennenden Panzer aussteigt. Wäre das tatsächlich ein Bruch geltender Konventionen, vielleicht sogar ein Kriegsverbrechen oder lediglich etwas, das man einfach nicht tut? Ich führe da gerade eine Diskussion mit einem Bekannten und bin persönlich der Meinung, dass es nicht verboten ist solange die Besatzung nicht explizit anzeigt, dass sie sich ergibt, durch erhobene Hände oder ähnliches.


    Kann mir da jemand mehr zu sagen?


    Ich danke im voraus ?


    Viele Grüße

    Marius

    Hallo,


    ja da war ich etwas unpräzise. Der Begriff Grenadiere wurde ja irgendwann sehr inflationär benutzt aber ich meinte natürlich die Panzergrenadiere.


    Grüße

    Marius

    Hallo,


    das hier ist mein erster Beitrag daher kurz zu mir: bin der Marius, seit kurzem 35, ehemaliger Artillerist der Bundeswehr und mittlerweile im Zivilleben als Schornsteinfeger unterwegs.


    Nun zu meiner Frage: es geht um den Grenadierzug auf SpW der Wehrmacht und zwar möchte ich wissen wo der Zugführer unterwegs war. Fuhr er als Gruppenführer auf einem der der sdkfz 251 mit oder war er beim zugtrupp dabei, der laut meiner Literatur ab 43 mit einem sdkfz 251/17 mit 2cm MK unterwegs war. War der 251/17 überhaupt noch in der Lage mehr als die bedienmannschaft und Besatzung zu befördern? Vielleicht kann mich da jemand aufklären ?


    Danke schon mal!


    Gruß

    Marius