Posts by hammetje1963

    Hallo Euromex,


    Dank für dein Bericht.


    Ich fand dieses: https://de.wikipedia.org/wiki/SS-Sturmmann


    "In der Allgemeinen SS und der Waffen-SS war der Sturmmann der zweithöchste Rang der Mannschaften. Zu diesem Rang konnten SS-Oberschützen der Waffen-SS nach einer Mindestdienstzeit von sechs bis zwölf Monaten befördert werden, wenn sie die dafür notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen nachweisen konnten."


    Ich habe mich an einen Freund gewandt, der viel darüber weiß.

    Mit Hilfe von Wehrpass und Anhängen hat er mir folgendes geschrieben:


    Mein Großvater reiste am 10. September 1941, drei Monate nach dem Überfall in Russland, nach Klagenfurt in Österreich.

    Hier war der sogenannte Ersatzbataljon des SS-Regiments Westland stationiert.Das Westland-Regiment war Teil der SS Wiking Division, in der Hunderte von Niederländern, Finnen und Norwegern mit den Deutschen gegen Russland kämpften.

    Mein Großvater erhielt seine Ausbildung bei der 3. Kompanie dieses Ersatzbataljon, erhielt eine Uniform, ein Soldbuch und eine Erkennungsmarke mit der Nummer 3./E.SS.Westland-361-.

    Nach Abschluss seiner Ausbildung reiste er am 16. Februar 1942 an die Ostfront.Hier erhielt er zunächst eine Weiterbildung beim sogenannten Feld Ersatzbataljon Wiking.

    Am 27. April 1942 erreichte er seine letzte Kampfeinheit; die zweite Kompanie des SS Regiments Germania, ebenfalls Teil der SS Wiking Division.


    Erste Frontwette


    Die SS Wiking Division wurde dann der sogenannten Heeresgruppe Süd zugeordnet und kämpfte entlang des Dnjepr in der Ukraine. Im Sommer 1942 begann eine neue deutsche Offensive und die Deutschen marschierten in der Nähe von Rostow in den Kaukasus ein.

    Die SS Division Wiking war da und mein Großvater kämpfte weiter und weiter nach Süden.


    Im Oktober 1942 kämpfte die SS-Division Wiking im heutigen Inguschetien, und am 1. Oktober wurde mein Großvater zum SS-Sturmmann befördert.


    Einige Tage später, am 9. Oktober 1942, in der Nähe von Malgobek (Малгобек), wurde er in seinem rechten Arm durch eine sogenannte Infanterie-Geschoss oder eine Kugel aus einer Infanteriewaffe schwer verletzt


    Fazit: Mein Großvater muss während seines Studiums Schütze gewesen sein.Das steht in seinem Wehrpass nicht.

    Nach seinen Kämpfen im Kaukasus und in Inguschetien im Oktober 1942 wurde mein Großvater zum SS-Sturmmann befördert.

    Das steht in seinem Wehrpass.

    Ich denke, dass Soldaten während Ihrer Ausbildung Schütze waren


    Ich verstehe endlich, wie die Geschichte funktioniert.

    Ich danke allen, die mir beim Nachdenken geholfen haben.

    Vielen Dank,


    Grüße Frits

    Hallo Reinhard,


    Ich verstehe deine Geschichte, aber du schreibst : "Einstellungsdienstgrad Krieg SS-Schütze."

    Das sehe ich im Wehrpass leider nicht.

    Ich kann übrigens gar nicht lesen, was sein Einstellungsdienstgrad war, Ich kann es einfach nicht lesen


    Weisst du, was die erste Dienstgrad war ?


    1.11.42 Also erster Rang / Dienstgrad im Wehrpass ist ????


    etwas mit "Stor. St...... ( Gefreiten? )


    1.3.44 befördert zum Rottenführer

    1.8.44 befördert zum Unterscharführer


    Ich hoffe, du findest mich nicht nervig, aber ich kann es einfach nicht herausfinden.

    Ich hoffe dass du mir bitte helfen kann. Bitte


    Grüße Frits

    Hallo THWLer und Reinhard,


    Ich habe das Foto vergrößert und tatsächlich besteht die mittlere Linie aus 2 schmalen Linien.Ich habe es jetzt tatsächlich selbst gesehen. Ich bin dankbar für Ihren scharfen Blick.

    Auf Google suchte nach Sterbebilder Waffen SS Rottenführer und die hatten auch 4 schmale Streifen


    Ich habe immer noch das Problem, Noten/ Rangen zu überspringen. Möglich kennt jemanden hier eine Lösung dafür.

    Vielen Dank im Voraus und

    Herzliche Grüße,

    Frits

    Hallo Reinhard,

    Ich verstehe dich, Dank fúr deine Antwort.


    Doch mein Großvater hat eine schmale Linie, dann eine breite Linie und wieder eine schmale Linie.

    Auf der Website:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…Soldat/SS/Abzeichen-R.htm

    Sehe Ich 4 schmale Streifen.

    Das scheint mir nicht dasselbe zu sein

    Ich verstehe dass nicht.


    Grüße Frits

    Tschüss alle,

    Ich habe noch 1 Problem.Auf dem beigefügten Bild sehen Sie die Noten: Schütze, dann Oberschütze, dann Sturmman,

    Im Wehrpass meines Großvaters sieht man, dass er von Sturmmann bis Rottenführer ist. Hat er dann die Noten Schütze und Oberschütze übersprungen?


    Vielen Dank im Voraus für all Ihre Bemühungen, viele Grüße, Frits de Graaff

    Hallo allerseits,


    Ich habe eine Website gefunden, aber dieser Rang ist nicht aufgeführt.

    Also schmale Linie plus breite Linie plus schmale Linie.

    Für mich unverständlich. Ich hoffe jemand kann mir das erklären

    Vielen Dank im Voraus für all Ihre Bemühungen,


    viele Grüße, Frits de Graaff

    Hallo allerseits, ich habe einen Mangel an Klarheit. Sie haben mir so oft mit guten Ergebnissen geholfen, dass ich Ihnen etwas präsentieren möchte:

    Mein Großvater heiratete am 10. Juni 1944 in Sprottau. Hiermit sende ich Julle ein Foto seiner Kragenkegel, damit sein Rang an seinem Hochzeitstag.

    Der Rang auf seinen Kragenspiegeln kann Ich nicht finden. Hiermit sende ich Ihnen auch eine Wikipedia-Übersicht der Noten.

    Sie würden sagen, dass er ein Rottenführer auf dem Doppel-V auf seinem Arm ist, aber stimmt das mit seinem Rang auf seinem Kragenspiegel?

    Ich hoffe, jemand kann mir etwas darüber erzählen.

    Vielen Dank für die Mühe und die besten Grüße,

    Frits de Graaff

    Hallo Thilo,


    Ich muss alle Informationen, auch Ihre, beiseite legen.

    Ich muss es nur sinken lassen.


    Jedefalls,


    Guten Tag, Thilo,

    Vielen Dank für Ihre Erklärung, ich bin sehr zufrieden damit, obwohl es immer noch eine Aufgabe ist, ein Bild zu formen.

    Die Standarte kann tatsächlich ein Ehrentitel sein.Dann wäre es eigentlich ein Regiment, aber die Zahl der Männer kann sich zum Beispiel auf 10-20.000 erhöhen.

    Also die Standarte kan mehr Männer enthalten, als ein richtiges Regiment.

    Vielleicht Divisionsgrösse, aber die Einheit bleibt ein Regimentstitel behalten, wie eine elite einheit.


    Der Regimentstitel mit einem Namen dabei wird beibehalten.Eine Art Ehrentitel wie:Zum Beispiel:


    SS-Standarte »Deutschland« / VT unter dem damaligen SS-Standartenführer Felix Steiner, Standort: München

    SS-Standarte »Germania« / VT unter dem damaligen SS-Standartenführer Karl Demelhuber, Standort: Hamburg

    SS-Standarte »Der Führer« / VT unter dem damaligen SS-Oberführer Georg Keppler, Standort: Wien


    https://en.wikipedia.org/wiki/Waffen-SS


    "Bis Dezember 1940 waren jedoch zwei neue Standarts, Standarte Nordland, bestehend aus Dänen und Norwegern, bereits erfolgreich; und Standarte Westland, bestehend aus Niederländern und Flamen.

    Diese beiden Standarts wurden zusammen mit der Standarte Germania der SS-Verfügungsdivision unter dem Kommando von Felix Steiner in der neuen SS-Division Wiking zusammengelegt.


    Die SS-Verfügungsdivision erhielt als Entschädigung eine Totenkopfstandarte und wurde vollständig in die SS-Division Das Reich umbenannt. Die beiden verbliebenen Totenkopfstandarten wurden zur Kampfgruppe Nord verschmolzen.

    Die fünfte Totenkopfstandarte wurde schließlich in SS-Infanterieregiment Nr. 1 umbenannt und in Norwegen stationiert.

    Die Waffen-SS bestand zu Beginn des Jahres 1941 aus vier Divisionen, nämlich der SS-Division Das Reich, der SS-Division Totenkopf, der SS-Poliz"


    Nochmals, Thilo,

    Ich muss über alle information gut nachdenken.


    Danke vielmals, für deine Hilfe und all Mühe,


    Feines Wochenende,


    Grüse Frits

    Hallo Thilo


    Ich habe die Nacht damit verbracht, im Internet zu suchen.

    Ich denke, ich weiß, was ein Standard ist.

    Ein Standarte ist eine Armeeeinheit von der Größe eines Regiments.

    Dieses Regiment oder Standarte kann jeder Division als Regiment hinzugefügt werden, es bleibt jedoch ein Regiment / Standarte

    Die Standarte ist eine ganz besondere Einheit, eine Art Elite.


    Standarte 'Westland' war neben 'Germania' und 'Nordland' eines der drei Infanterieregimenter der SS-Division 'Wiking'.


    An der Standarte ändert sich nichts, es ist ein Regiment für sich, das in verschiedenen Divisionen eingesetzt werden kann.


    Gehe ich jetzt in die richtige Richtung?


    Mit Respekt

    Grüße Frits

    Gut Thilo,


    Ich habe Ihnen die falschen Beispiele gegeben.

    Wie soll ich in den folgenden Beispielen "Standarte" lesen?




    Leibstandarte SS Adolf Hitler


    1. SS Panzergrenadierdivision Liebstandarte SS Hitler und


    1. SS Panzerdivision Leibstandarte SS Adolf Hitler (1943)


    So gab es auch:


    Standarte 'Westland' war neben 'Germania' und 'Nordland' eines der drei Infanterieregimenter der SS-Division 'Wiking'.


    Ich danke dich sehr viel für alle Mühe,

    Ich habe Autismus und dann kann Ich so nicht so einfach etwas verstehen, entschuldige.


    Respektvolle Gruss

    Frits

    Hallo Thilo,


    Dank für dein Antwort.


    So wird das Wort: "Standarte" für mehrere Einheiten verwendet.


    In meinem Beispiel: SS Artillery Standarte, ich weiß nicht, ob es sich um ein Batalion oder ein Regiment handelt.


    Wie kann ich das herausfinden?


    Vielleicht haben Sie eine Lösung dafür.


    Grußen

    Frits

    Guten Tag allerseits,


    Vielleicht eine einfache Frage für Sie, aber ich beschäftige mich mit dem Begriff "Standarte".

    Zum Beispiel:

    SS-Standarte »Deutschland« / VT unter dem damaligen SS-Standartenführer Felix Steiner, Standort: München

    SS-Standarte »Germania« / VT unter dem damaligen SS-Standartenführer Karl Demelhuber, Standort: Hamburg

    SS-Standarte »Der Führer« / VT unter dem damaligen SS-Oberführer Georg Keppler, Standort: Wien

    SS-Artillerie-Standarte unter dem damaligen SS-Obersturmbannführer Peter Hansen, Standort: Münsterlager Usw.


    Kann mir jemand sagen, was das Wort "Standarte" bedeutet?


    Es ist kein Batalion, kein Regiment, keine Division, aber was bedeutet das?

    Ich hoffe jemand kann mir das erklären.

    Vielen Dank im Voraus,


    Viele Grüße Frits

    Guten Abend Eumex,


    Meinen Sie, die Zeitpläne / Tabellen auf:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…rdivisonenSS/5SSPGD-R.htm

    Also mit den Tischen 1942 und 1943?

    Dann hat die 5. SS-Panzerdivision Wiking öfter zwischen Armeekorps und Armee und Heeresgruppe gewechselt, wie es aussieht.

    Habe ich das richtig interpretiert?


    Hoffentlich bestätigen Sie das bitte,


    Viele Grüße Frits

    Guten Abend allerseits


    Ich habe eine Weile nach dem Bau von Einheiten innerhalb der Waffen-SS gesucht.

    Ich weiß, dass zum Beispiel das SS-Panzer-Grenadier-Regiment 9 "Germania" Teil der 5. SS-Panzer-Division Wiking war, aber:


    War die 5. SS-Panzerdivision Wiking Teil eines Panzerkorps?


    Wenn es so war, war die 5. SS-Panzerdivision Wiking wieder Teil eines Panzerkorps?


    Wenn es so war, war das Panzerkorps wieder Teil einer Panzerarmee?


    Und war diese Panzerarmee wieder in einer Heeresgruppe untergebracht?


    Oder war es so, dass die 5. Division völlig unabhängig operierte


    Ich höre sehr gerne etwas von euch,


    Freundlichen Grussen,


    Frits

    Hallo Eumex,


    Vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Unglaublich, dass es das gab.

    Das habe ich nie gewusst.

    Ich habe immer gedacht, dass es den Namen der Division trägt, mit der Sie zusammensitzen.

    Ich dachte auch, dass Sie, wenn Sie Ihre Division änderten, einen neuen Ärmelstreifen auf Ihrer Uniform bekommen würden.


    Ich wusste auch nie, dass man den Namen eines Regiments oder Bataillons als Ärmelsteifen wählen kann.


    Unter https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84rmelbandGeben Sie Folgendes an:


    "Ärmelstreifen am linken Ärmel mit der Truppenzugehörigkeit (Division, Bataillon oder Sondereinheit) wurden in der Waffen-SS befördert.

    Siehe etwa SS-Standarte Kurt Eggers. usw


    Nun, ich habe wieder etwas von dir gelernt,

    danke sehr

    Fr.Grußen, Frits

    Hallo Eumex,


    Dank für deine Antwort.

    Ich verstehe.


    Ärmelstreifen mussen also nicht unbedingt der Name Ihrer Division sein.

    In diesem Fall hat mein Großvater den Namen seines Germania-Regiments

    auf seiner Uniform. ( 10./SS.Pz.Gr.Rgt. Germania )


    Regiment Germania war damals, 10.6.1944, ein einheit von Division Wiking.

    Ich wusste nicht, dass es üblich ist.

    Vielleicht war das innerhalb der Waffen-SS möglich.



    Vielen Dank für deine Mühe,


    Herzliche Grüße aus Holland,

    Frits

    Guten Abend allerseits,

    Ich habe etwas, das ich nicht lösen kann, und bitte Sie um Ihre Hilfe.


    In deiner ordentlichen Uniform von der Waffen SS hast du unten einen Riemen um den Ärmel, auf dem der Name deiner Division steht.

    Zumindest dachte ich das.


    Ich schicke jetzt ein Bild von meinem Großvater in seinem schicken Anzug bei seiner Hochzeit.


    Diese Ehe war am 10.06.1944.


    Dann existierte die Germania Division doch nicht mehr.

    Ich dachte, Germania sei dann in der Wikingerdivision untergebracht.


    Wie kann mein Großvater am 10.06.1944 den Namen Germania auf seinem Kostüm tragen?

    In seinem Wehrpass steht geschrieben: 30.3.1944 bis 9.4.1945: 10./SS.Pz.Gr.Rgt. Germania.


    Würde jemand eine Antwort darauf wissen?

    Ich füge ein Foto hinzu.

    Vielen Dank für Ihre Mühe,

    Herzliche Grüße aus Holland, Frits

    Thilo,


    Du hast mir erklärt, was ein Marschkompanie ist.


    .....................Eine Marschkompanie wurde zusammengestellt, um die Soldaten -in diesem Fall- vom SS-Panzergrenadier Ersatz- und Ausbildungsbataillon 5 zum SS- Feldausbildungs Batallion Wiking zu überführen, also für den Transport.


    Bedeutet dass um die Soldaten in dieser Fall vom ss panzergrenadier ersatz und ausbildungsbataillon 5 zum SS Feldausbildungs batallion wiking zu überführen, also für den transport


    Gr Frits