Posts by JTM

    Hallo Wolfgang,


    Da ich nicht fließend Deutsch lese, ist es für mich besser, wenn die Themen geordnet sind. Aus diesem Grund suchte ich nach den Threads 553. und 905. Im Moment interessiere ich mich für keinen der beiden Bereiche, obwohl ich auf der Suche nach Informationen zu einem anderen Thema einige gefunden habe, die sich auf diese Einheiten beziehen. Dieser neueste Bericht verlinkt 553. mit 905. Ich weiß nicht, ob es sich lohnt, nur dafür einen Thread zu eröffnen.


    Danke auf jeden Fall für das Hilfsangebot!


    Gruß

    Javier

    Hi Jan

    Wenn wir Informationen zum 905. Div sammeln, werden wir sehen, ob es sich lohnt, einen neuen Thread zu eröffnen, oder wir werden ihn mit dem 553. verbinden.


    Einige Informationen, die vom 79th ID gesammelt wurden:


    MfG

    Javier

    Hallo,

    Ich habe gerade den 553. VGD-Thread gefunden, daher sind einige der Informationen im SS-Pol.Rgt.2-Thread. Ich hoffe, es macht Ihnen nichts aus, dass es wiederholt wird. Gibt es übrigens einen Thread für den 905?


    Gruß

    Javier

    Hallo,


    Ich lege einen Bericht der 12th Armored Division auf 553 VGD bei. Ich habe keinen Thread zu dieser Division gefunden. Da es mit dem SS-Pol.Regt.2 zu tun hat, füge ich es hier hinzu.


    Gruß

    Javier

    Hallo,


    Ein Panther, fotografiert von einem Mitglied der 601st Field Artillery Battalion bei Dachau.

    Am 29. April 1945 wurde die 601st FAB (Pack) im KZ Dachau angekommen. Direkt hinter der befreienden Infanterie angekommen, wurde ihnen die Aufgabe zugeteilt, die Lager zu bewachen.

    MfG

    Javier

    Hi Jan,


    Auf dem ersten Bild sind zwei Jagdtiger-Wracks von 653 Abt bei Lauffen zu sehen.

    Im zweiten Bild ist ein Jagdtiger gefangen in Strengberg

    MfG

    Javier

    Hi Jan,


    5 Jagdtiger für die 17ss PGD endete mit KG von Hobe. Keine Neuigkeiten über diese Jagdtiger. Aber es gibt ein Jagdtiger-Foto, das südlich von Neuburg aufgenommen wurde. Wie kam der Jagdtiger dorthin? Ich glaube, dass die KG von Hobe bei Donauwörth die Donau überquert hat und dann die Tigers nach München geschickt wurden. Aber das ist meine Theorie.


    MfG

    Javier

    Hallo,

    Ein Paar Tiger:

    Quote

    23. April (Nachtrag vom 29. April) Als ich am letzten Montag nachts gegen 23 Uhr von Ried nach Neuburg fuhr, wäre ich fast verunglückt. Vor der Donaubrücke tat sich in der Dunkelheit vor mir ein schwarzes Ungetüm auf. Es war ein Tiger-Panzer, der in der Panzersperre vor der Brückenauffahrt steckengeblieben war. Sie hatten die Durchfahrt zu eng gemacht! Ich konnte gerade noch bremsen, schleuderte aber mit dem Motorrad zwischen die Panzerketten unter den Tiger. Mit ist Gottseidank nichts passiert. (...)

    Aus: https://www.augsburger-allgeme…ier-bekam-id33842342.html


    Quote

    Oben am Gasberg, in der Höhe der Drei-S-Werke, stand ein deutscher Tiger-Panzer. Neugierde veranlasste mich, durch die offene Luke in den Panzer zu steigen und die Innenausstattung zu besichtigen. Als ich bemerkte, dass sich der Panzer langsam bergab bewegte, sprang ich ab. Vermutlich habe ich beim Herumhantieren die Bremsen gelöst. Schnell rannte ich mit dem Fahrrad nach Hause. Beim Einbiegen in die Städtlerstraße sah ich gerade noch, wie der Panzer in die Autoreparaturwerkstatt der Firma Leuthold fuhr, sie zum Teil zerstörte und dort, mit Ziegelsteinen bedeckt, stecken blieb. Für den Panzerunfall gibt es keine Zeugen und keinen Polizeibericht. Es war niemand auf der Straße.

    Aus: https://www.nordbayern.de/regi…n-der-tankstelle-1.737162


    MfG

    Javier

    Hallo,

    Einige "Tiger" in Hepberg:


    Quote
    "Am Morgen des 26. April gegen 5 Uhr kam es dann zu den ersten heftigen Gefechten zwischen den anrückenden amerikanischen Truppen und der deutschen Infanterie, die sich am Haselberg verschanzt hatte. Nach einer halben Stunde zog sich jedoch diese angesichts der Übermacht der Angreifer zurück. Mit dem Heranrücken von sechs Tigerpanzern der SS-Verbände begann für Hepberg ein Schicksalsereignis, das als schrecklichstes in die Geschichte des Orts eingegangen ist. Der Befehl des Kommandanten hatte gelautet, „erst nach Abschuss von drei amerikanischen Panzern den Ort freizugeben“.



    Dorf bei wT7331 is Hepberg, und wT730355 Stammham.


    Gruß
    Javier

    Hallo,

    Aus dem Buch "CONCORD-AAW7046-US Panzerschlachten in Deutschland 1944-45"

    Quote

    The 11 Panzer-Division surrendered to the US Army on 4 May in Bavaria, and among the vehicles turned over were this pair of late production Panther Ausf.G.

    (Patton Museum)

    Auf einem anderen Bild von Panther 421 erscheint ein dritter Panther, aber die 90th ID meldete nur einen "Mark V" aus der 11. PzD in Kotzing.

    Sind wir sicher, dass sie zum 11.PzD gehören? Ist das Patton Museum die einzige Quelle, die Panther 421 & 411 unter die 11. PzD stellt?


    Gruß
    Javier

    Hallo,


    Entschuldigung, in Post 22 dieses Threads habe ich einen Fehler bei der Identifizierung von zwei Fotos gemacht. Ich dachte, sie wären vom Panther 411 und 421, aber es sind zwei Fotos von einem Panther-Wrack auf der Straße nach München. Das Foto wurde bei ebay verkauft:


    https://www.worthpoint.com/wor…munich-germany-2090515421


    Gruß
    Javier

    Hallo,


    Panther in Traunstein:

    Wie ich als Kind den Krieg und das Kriegsende erlebt habe (Ein Bericht von Peter Haider)

    "Die letzten Tage vor der Kapitulation zogen die geschlagenen deutschen Truppen durch Traunstein. Mehrere Tage lang wanderten Trupps zu Fuß und auf Pferdewagen über den Maxplatz Richtung Teisendorf und auch in umgekehrter Richtung. Dann wieder kettengetriebene Truppentransporter und die letzten Panzer der deutschen Armee - Panther und Tiger hießen sie. Sie fuhren die Ludwigstraße herein und über den Stadtplatz Richtung Teisendorf. Es waren die ersten Panzer, die ich sah. Ich war sehr beeindruckt. Trotz allem merkte man: Die Armee war am Ende. Der Rest schien im Kreis zu laufen."

    Und ein Bild von:

    https://www.erzbistum-muenchen…-media/media-17153820.pdf


    Gruß
    Javier

    Hallo,


    Aus dem Buch "Combat History of schwere Panzerjäger-Abteilung 653" habe ich diese Orte und Termine gefunden. Aber wo die letzten Jagdtiger endeten, ist eine schwierige Frage.


    Gruß

    Javier

    Hallo,

    Altenmarkt an der alz pantherwracks.

    3. Mai 1945, 20th Armored Division Berichte:
    "Avanced to Altenmarket and seized crossing of Alz River. Light small arms fire at Altenmarket. Two Mark V tanks destroyed by enemy at Altenmarket."

    Gruß

    Javier