Posts by ZAG

    Hallo many,


    vielen Dank für diese Fleißarbeit, toll !


    Ich habe mal das genauer durchgesehen und festgestellt, dass ich eine ganze Anzahl von Abkürzungen und Begriffen nicht "entschlüsseln" kann.

    Vielleicht kanns mir jemand, der diese Begriffe, Bezeichnungen intus hat, aufklären?

    Hier Textausschnitte, Fett markiert was mir unklar ist.

    ------------------------------------------------------------------------------------------einige Geräte (Heeresatmer….)


    Gerät und Mannschaft muß gegenüber K.A.N. etwas geändert werden (Kriegsausrüstungsnachweise )


    Quartiermacher der A.S.A. 562 sollen dort Unterkunft für (Armee-Sanitäts-Abteilung)


    (HK. Blatt-Nr. S 50) (Heeres-Karte)


    Vom ASP [Armee Sanitäts Park?] (Armee Sanitäts Park)


    werden Betten z.T. Olympiabetten [???]


    Kr. Kw. Kranken Kraftwagen? (Kranken Kraftwagen)


    die Gebäude, die von der Krankensammelstelle II (der 3. K.T.A. 561) bereitgestellt (Kranken-Transport-Abteilung)


    persönlich an O.Qu. (Front) IVb


    Abgang: 1 Kranker dfg…….. verbracht z. Teil dfg zur Truppe….. u.2 Kranke (meist dfg); (Dienstfähig)


    Vom D.V.St. wurde befohlen,


    im Einvernehmen mit D.V.K.20 und den


    Nach Anweisung der K.T.A 563….. betrieben von der KTA 604….. (Kranken-Transport-Abteilung)


    trifft der BVZ ein, (Behelfsmäßiger Verwundeten Zug?) (Behelfsmäßiger Verwundeten Zug)


    eingespannt (H.U.V., Wikdo, Hako, Ortskommandantur,


    Entlausung mit E. und E.-Gerät schafft


    um Entlastung beim Ä.V.P. und


    in einer Tasche gerät das Vondrangerät der Entlausung in Brand


    die durch LSO Odessa,


    Gerät der ehemaligen Seuchenstation Kertsch - 4. P. E. / K. T. A. 604


    von Personal und Gerät an O.F.K. schnellstens…….wird von O.F.K. erstellt.


    das Holz für den neuen Nissen-Anhänger und (Nissen sind die Eier von Läusen, in dem Anhänger wird Kleidung usw. von Läusen und Nissen (Eier) vernichtet)


    angeforderten 12 G-Wagen nur insgesamt 9 G-Wagen vorhanden ( vermutlich Geräte-Wagen der Bahn)


    weiter per E-Transport in Marsch gesetzt [Eil- oder Eisenbahntransport?] (Eiltransport)


    Befehlshaber im Operationsgebiet Ost-Ungarn (B.O.O.).


    Abteilung durch Teile der 3./KTA 703 eingerichtet ist (Kranken-Transport-Abteilung)


    dass sie für le (O) Pkw fast nicht befahrbar ist


    Führer der TEK 655 trifft ein…… trifft Tek 655 ein. (Technische-Kompanie)

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Vielen Dank an den/diejenigen die mir dazu etwas Entschlüsseln könnten

    Grüße, ZAG

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für Euere Einschätzungen. Es hat alles was für sich.

    Wäre die vom THWler gezeigte Liste zur Überprüfung einer vorüberrollenden Fahrzeugkolonne geeignet ?


    .....nun kommt ein Opel Olympia mit der Nr.18, abhaken, ....nun ein Ford-LKW Nr.27, abhaken. usw. bis alle durch sind.

    Fehlt auf der Liste irgendwo ein Haken? dann fehlt das Fahrzeug - wo ist es?


    Ich kann mir im Moment keinen anderen logischen Zweck einer solchen Nummerierung an den Fahrzeugen machen.


    Grüße, ZAG

    Hallo THWler,


    vielen dank für die Liste, ja genau sowas meinte ich mit meinem Beispiel eingangs !


    Wie Du auch schon selbst schreibts, ist keine systematische Nummerierung zu erkennen,

    die dann auch auf den Fahrzeugen zu erkennen wäre. Das ist das einzige was ich darauf vermisse.


    Interessant sind auch die hohen Zulassungsnummern WH-1.712.345


    Danke nochmals

    Grüße, ZAG

    Hallo Karl,


    auch Dir ein gutes Neues Jahr.


    die von mir als Beispiel angegeben Fahrzeugnummern sind reine Fantasie, sie sollten nur aufzeigen wie so eine Liste evtl. ausgesehen haben könnte.

    ....mit der Hoffnung dass jemand so eine Liste von irgendeiner Einheit in Original hat und hier einstellen würde.....


    Viele Grüße

    ZAG

    Hallo Dieter,


    vielen Dank für diese Informative Zusammenfassung!

    Für mich insbesondere das Blatt das auch die Anbringung einer "lfd.Fahrzeugnummmer" beinhaltet.

    Dieses Dokument beantwortet meine Eingangsfrage!

    Schön ist auch, dass ebenso Kräder und bespannte Fahrzeuge einbezogen wurden.


    Evtl. wäre noch zu klären ob es eine "Logik" hinter der Nummerierung gab.


    Die laufende Nummer wurde jedoch von den Einheiten nicht konsequent umgesetzt, da ich viele PKW,LKW Fotos kenne die keine tragen.

    Aber so wars halt.


    Danke nochmals und alles gute im Neuen Jahr 2021


    ZAG

    Hallo zus.


    also mir hat der Band II mit den Kurz-Daten der Beliehenen seit kauf in 2006 schon oft geholfen.

    Sei es jemand aufzufinden oder im Ausschluss-Verfahren.


    Vor Jahren habe ich bei Herrn Scherzer nachgefragt ob es denn mal eine Neuauflage geben könnte.

    Denn seit dem Erscheinen 2001 sind weitere bis dahin unbekannte DK-Träger aufgetaucht, ggf. Korrekturen usw.

    Also es ist leider fraglich ob es nochmal eine erweiterte Neuauflage geben wird.


    Daher würde ich die Bände empfehlen.


    Grüße,ZAG

    Hallo zusammen,


    danke für Eure Einschätzungen.

    Karl : Du hast natürlich recht, also diese Zahlen für die Marschkolonen-Reihenfolge scheidet vermutliich aus.

    Komisch ist nur, dass ich solche Zahlen meist an der Fahrzeug-Front und auf der Rückseite sehe, nicht oder weniger auf den Seiten.

    Das war bei mir der "Verdacht" dass die Nummern was mit dem Marsch zu tun hatten, da für die Fahrer sichtbar.


    Zur optischen Orientierung eines Soldaten oder des Einheitsführers sein/seine Fahrzeuge und seine Einheit

    besser und schneller aufzufinden waren m.M.n. besonders bei Regen, Dämmerung, Schneetreiben usw.


    - Truppenkennzeichen, falls vorhanden und aufgebracht

    - taktisches Zeichen, falls vorhanden und aufgebracht

    - andere Merkmale, wie Winkel, Bemalung

    - und eben diese Ordnungszahl


    Das gilt übrigens auch für bespannte Einheiten, Nachrichtentruppe, Pioniere, Pak, Flak, Artillerie-Einheiten (dort wurden die Geschütze mit Buchstaben versehen) usw.

    Bitte gepanzerte Fahrzeuge in diesem Beitrag ausklammern, da diese im Regelfall eine eigene Nummerierung hatten, wie bekannt.


    Es gibt doch solche schöne anschauliche Übersichten wieviele Fahrzeuge, Kräder, Pferde, Gespanne usw. eine Einheit hat.

    Als Soll-Bestand, aufgeteilt von Abteilung? Kompanie bis Züge, Gruppen, Stab usw.

    Habe grad keine zu Hand.


    Sind auf diesen Übersichten die Fahrzeuge irgendwie durchnummeriert?


    Grüsse, ZAG

    Hallo zus.


    in so manchen Bilderkonvoluten habe ich gesehen dass Fahrzeuge einer Einheit auf den Kotflügeln

    oder Aufbauten beiseitig Nummern tragen, wie wenn die Fahrzeuge durchnummeriert worden sind.


    z.B. bei Nachschub und Sanitätseinheiten usw.


    Hat das mit der leichteren Auffindung für die auf diesem Fahrzeugen zugeteilten Soldaten und Fahrern zu tun,

    oder hat das was mit der Reihenfolge während des marsches zu tun?


    Oder gab es quasi Fahrzeuglisten der Einheiten wo auch der Fz.Typ, Verwendung usw. notiert waren?


    Also z.B.


    Nr.14, Opel Blitz WH-123456, Küchenwagen, Fahrer Müller, Beifahrer Meier

    ..

    Nr.27, Horch, WH-456789, Rechnungsführer, Fahrer x, Zahlmeister y, Gehilfe z


    usw.


    Was meint Ihr?


    Grüße, ZAG

    Hallo zus,

    danke für Euere Beiträge.


    Was ich auch schon öfters gelesen habe ist, dass angeschossene Bomber (vorher natürlich alle Bomben ab)

    ihre Bordmunition und Waffen (die schnell demontierbar waren) abschmissen, um leichter zu werden,

    damit die Maschine sich noch in der Luft halten konnte.

    Manchmal hat das tatsächlich sogar bis über den Kanal geholfen.


    Diese Munitionskästen, Gurte, Maschinengewehre müssen auch irgendwo heruntergekommen sein.

    Da sind mir keine Berichte über Funde bekannt, weder während noch nach dem Krieg.


    Grüße, ZAG

    Hallo zus.


    Jörg, das mit den Milchkannen für Hülsensammeln habe ich noch nicht gehört, genau das meine ich.

    Projektile werden wohl Bauern beim umpfklügen nicht auffallen, erst größere Hülsen vielleicht.


    Rene, "uninteressant" weil viel zu aufwendig mit Metallsuchgeräten Quadratkilometer nach versteuten Projektilen, Hülsen und Granatsplittern

    abzusuchen, klar.


    Danke euch

    Grüße, ZAG

    Hallo zusammen,


    gestern war ich wieder mal auf den Land spazieren.

    Beim betrachten der bestellten Felder mit der Wintersaat kam mir wieder der Gedanke:

    Wo sind die Zig-Millionen abgefeuerten Geschosse und deren Hülsen z.B. aus den Lufkrieg über Deutschland

    und den Endkämpfen 1945 geblieben?


    siehe den Eingangsbeitrag Hülse gefunden....


    Allein was bei den Luftkämpfen von Jägern und Bombern abgeschossen worden ist und meist nicht das Ziel getroffen hat

    muss doch irgendwo "heruntergeregnet" sein. Die Geschosse sowie deren Hülsen müssen doch irgendwo auf die Erde aufgetroffen haben.

    Tieflieger haben auf alles geschossen was vor deren Läufe kam, dann die MG, MPi, Gewehrschützen usw.


    Mindestens deren Geschosse, die nicht das Ziel, was auch immer, getroffen haben, müssen doch irgendwo stecken.

    Das müssen doch tausende Tonnen hochwertiger Legierungen sein, die nun irgendwo in der Erde schlummern.


    Nur mal so ein Gedanke


    Weihnachtsgrüße, ZAG

    Hallo zusammen,


    das Bild vom Rainer erinnert mich daran etwas ähnliches auch bei den DDR Betriebskampftruppen

    gesehen zu haben, da waren auch einige bei einer Parade o.Ä. mit dem Sturmgewehr 44 ausgerüstet.


    Ich kenne auch einen Büchsenmacher aus dem ehem.Osten der noch Jahre nach dem Krieg

    in seiner Lehrzeit aus vorhandenen Bauteilen deutscher Fertigung (Stempelung) Sturmgewehre 44 zusammensetzte.


    Grüße, ZAG

    Hallo JR,


    danke für den Hinweis auf den Unterschriften-Automat, das war mir neu!

    Die Ausfrührung mit Stempel oder durch Kalligraph sind mir bekannt.


    Oh weh, dann sind wohl viele Autogrammkarten von bekannten Persönlichkeiten aller Länder

    niemals von der Berühmtheit selbst berührt worden sein, sondern ein Massenprodukt aus dem Automaten

    aber mit Tinte ausgeführt.


    Grüße, ZAG

    Hallo zusammen,


    Daniel, ich kanns Dir nicht genau sagen, aber bei der Betrachtung des gesuchten mit Kirschner sagt mir mein "interner Gesichtserkennungsdienst"

    das ist nicht Kirschner... irgendwie erschneit er mir schmalbrüstiger, die Gesichtszüge weicher.

    Tante google brauche dafür selten, habe selbst die meisten RK-Träger digital und mehrfach.


    Die vorgeschlagene Vorgehensweise von Uwe ist genau richtig . nur wer will sich das antun 500 Gesichter optisch zu vergleichen.

    Da schrecke ich selbst bei meinen eigenen Kandidaten zurück....

    Noch was zu der trageweise der Auszeichnungen: die Herren Offizere hatten manchmal mehrere Uniformjacken mit allen Lametta dran.

    was sie zu bestimmten Anlässen trugen. Die Jacken waren nicht zu 100% identisch, auch das kann täuschen.

    Dies sind so einige meiner jahrzehntelangen Erfahrungen mit Personenerkennung auf historischen Fotos egal ob Soldat oder sonstwer.


    Viele Grüße, ZAG