Posts by ZAG

    Hallo zus.

    auf einem schlechten Zeitungsbild von 1940 trägt Oberstleutnant Dr.Heese die Spange 1939 zum EK-II 1939.

    Grüße, ZAG


    Noch einen Nachtrag:

    Eine interessante Person war auch der Ministerialdirigent im Reichspropagandaministerium und Oberst A.J.Berndt, der 1941-42 auch bei Rommel im Stsb war.


    Berndt war mit Oberst, später Generalmajor von Wedel Herausgeber der Buchreihe Deutschland im Kampft die Sept.1939-Juni1944 erschien.

    Diese Buchreihe war früher "sauteuer" und schwer komplett zu habe, heute durch Internetanbieter für erträgliches Geld zu haben.

    Ich könnte mir vorstellen, dass Dr.Hesse auch da mitgewirkt hat, ohen all die Bände danach abgesucht zu haben....

    Hallo zusammen,


    bei einem Offizier der Artillerie, der auf der Krim und dann auf dem Kuban aktiv gekämpft hat habe ich folgendes Rätsel.


    Zitat der Verleihungsbestimmungen für den Kuban-Schild aus dem Lexikon:

    "Den Kubanschild erhält, wer in der Zeit seit 1. Februar 1943 an den Kämpfen am Kubanbrücken- kopf zu Lande, in der Luft oder zu Wasser ehrenvoll beteiligt war und eine der nachstehenden Voraussetzungen erfüllt hat:

    a) Teilnahme an einer Hauptschlacht,

    b) Verwundung,

    c) ununterbrochener Einsatz von mindestens 60 Tagen."1


    Dieser Offizier hat nachweislich a) und b) erfüllt, jedoch nicht c) weil er durch die Verwundung den Kuban-Brückenkopf vorzeitig verlassen musste.

    Er hat keinen Kuban-Schild verliehen bekommen, warum nicht? er hat doch a) und b) erfüllt.


    Auf Bildern trägt er später in der Heimat "nur" den Krimschild, auch kein Eintrag im Soldbuch.


    Vielleicht fällt jemand was dazu ein.


    Grüße, ZAG

    Hallo zusammen,


    noch eine Anmerkung generell zu den Stahllaufrollen.

    Mir hat mal ein Königstiger-Fahrer gesagt, das die Stahllaufrollen im trockenen Zustand erheblich mehr Lärm verursachten

    wie die Panzer die Gummibandandagen hatten. - Klirren

    Im Gelände, mit Schlamm quasi gedämmt, war es nicht so schlimm.

    Königstiger hatten bekanntlich nur Stahllaufrollen.


    Also wird es wohl bei den wenigen Panthern mit Stahllaufrollen genauso gewesen sein.

    Daher wohl die obige Aussage mit weniger "Fahrkomfort".


    Grüße, ZAG

    Hallo Jan,


    also ich kenne NUR 1 Bid eines Panthers mit Stahllaufrollen, das war mal in einem Bildband (?) der 24.PD, weiss aber nicht mehr genau.

    Alle anderen Panther-Bilder die ich kenne zeigen Gimmibandagen, selbst die in den letzten Kriegswochen prodizierten.


    Grüße,ZAG

    Hallo Thomas,


    ja genau, das Bild mit dem blonden Mädel das ein Buch liest kenne ich auch. Es war ein Din A4 großer Farbdruck.

    Ich weiss allerdings nicht mehr in welcher Zeitschrift ich das gesehen habe.


    Grüße,ZAG

    Hallo zusammen,


    hier mal 3 Collagen mit Bahnhöfen und dem drumherum und sehr schönen russ.Klöstern die wohl in der Nähe waren.

    Vielleicht erkennt jemand etwas, das wäre schön. Zeitraum vermutlich 1941-42.


    Vielen Dank

    Grüße, ZAG

    Hallo zusammne,


    danke für Euere Tips.


    Sehr interessant ist das was Uwe vorgeschlagen hat.


    https://eisenbahnstiftung.de/b…e/Reichsbahn%20im%20Krieg


    Eine tolle Bildersammlung, wo man gleich selbst Eisbahnfan wird.

    Auch wenn ich da meine gesuchten Orte nicht fand, was mich nicht verwundert, denn es gab hunderte Bahnhöfe im Osten.


    Aus einzelnen Beiträgen versteut im Netz einen gesuchten Bahnhof per optischen Vergleich

    aufzufinden ist aussichtslos.


    Drehscheibe online ist auch sehr schön aber da meist Nachkriegs-Farbaufnahmen für meine Suche nahezu aussichtlos.


    Ich stelle mal eine Collage meines gesuchten zusammen, dauert ein wenig.


    Danek Euch

    Grüße, ZAG

    Hallo an die Experten,


    gibt es eine Bildersammlung (oder links dazu) von Bahnhöfen in den besetzten Gebieten 1939-1945 z.B.

    in Polen

    in Russland

    in Belgien

    in Frankreich

    usw.

    Einzelne Bahnhöfe, manchmal vermischt mit aktuellen Ansichten konnte ich hier oder im Netz etliche finden,

    jedoch nicht als "Katalog" zum durchsehen.


    Grund meiner Anfrage ist eine Bilderreihe eines Reichbahners im Osten 1941,

    verm. stationiert auf 2-3 versch.Bahnhöfen, die ich gerne lokalisiert hätte.

    Falls Interesse, stelle ich hier ein paar Bilder ein.


    Grüße, ZAG

    Hallo zusammen,


    Walter: ich habe in meiner Sammlung nur das eine, aber es gab auch andere wie man sieht.


    Manchmal konnte man sogar vom verwendeten TKZ auf den Kommandeur schließen.

    Seinen Namen sinngemäß, oder eine besondere Leidenschaft usw.

    In meinem Fall könnte er Glocke gehießen haben?


    Grüße, ZAG

    Hallo zus.


    am 11.12.2011 habe ich ein TKZ Glocke eingestellt.

    Aufgrund einer inzw. aufgefundenen FP-Nr L35235

    könnte es das Luftwaffen-Bau-Bataillon 6./VI sein.

    Vielleicht könnte das ergänzt werden?


    Vielen Dank, Grüße,ZAG

    Hallo Andres,


    vielen Dank für die Aufklärung !

    Aha, beim Storch Leisten an der Tragflächenstrebe.

    Und Hs123 hatte ein Visier.

    Danke nochmals

    Grüße, ZAG