Posts by ChrisK.

    Die KG Wensauer wurde bei Tschenstochau Teilweise zerschlagen. Mit viel Glueck gelangtes inen ueber die Oder zwischen Krappitz und Oppeln. Pure zufall das die KG im Raum Oppeln landete und dort die Front Haltete.



    Hallo Matthias,


    Moechte fragen ob in deiner Datenbank noch etwas interesantes ueber von Pfeil zu finden ist? Suche alle moegliche infos ueber Festung Oppeln zowie seinen Kommandant von Pfeil.


    Gruss

    Chris

    Hallo Bernd,


    der Name deiners Vaters steht nicht auf meinen listen. Auch kein Name aus seiner Einheit - Gren Ers. Btl 53. Ich prueffte Namen der Gefallenen aus Proskau (12km von Oppeln), Bolko (Heute Koeniglich Neudorf - Nowe Wies Krolewska - bezirk Oppelns), massengrab im Nord-Ost der Stadt und Friedhof neben der Kasernen wo sich der zentraler Verbandsplatz befindet hat. Falls dein Vater es geschafft haben solte ueber die Oder (Westufer) zu kommen und Ueberlebte bis ca. 30 Januar - dan haette er die moeglichkeit gehabt Briefe zu senden (Feldpost funktionierte).


    Versuche hier noch:


    http://www.pomost.net.pl/de/uber_uns.html


    MfG

    Chris

    Hallo,

    vielen Dank fuer Deine Aufmerksamkeit. Mit Breslau meinte ich GROSS NAEDLITZ - also Nadolice Wielkie - nicht Breslau selbst.


    Ein grosses raetsel sind zwei massengraeber. Das erste mit geffalenen Soldaten unweit von Zentrum Oppelns und das zweite mit Kriegsgefangenen (namensliste liegt mir vor) die im Nord-Ost moglicher weise noch bis Heute liegen... Ein weiteres raetsel ist das massengrab der ermondeten Zivilisten (laut quellen bis ca. 200). Es konnte bis Heute nicht erortet werden (es gibt vermutungen...)



    MfG

    Chris

    Hallo Thomas,


    bezueglich des Denkmahles in Folwark: auf beiden seiten sind ungefaer 200-300 Soldaten gefallen. Das dorf Folwark sowie das nachbardorf Oderfelde wurden zurueckerobert und bis 15 Maerz gehalten. Bei den schweren kaempfen mehrere Panzerhetzer erhilten volltrefer und sind samt besatzung abgebrant.


    Grüße....

    Auf fast jedem Friedhof in den Doerfen um Oppeln befinden sich Denkmaehle der ermordeten Zivilbevoelkerung ende Januar 1945. Fast alle Soldaten graeber wurden nach Breslau verlegt.

    Vielen Dank fuer die Info. Person sowie die Literatur sind mir bekann.

    Gruss

    Chris

    Hallo und Willkommen

    Was für Fragen rauben dir den den Schlaf?

    mfg Jan

    Hallo, Hallo zusammen, Guten Tag, Moin.....


    Vor allem suche ich Informationen, Dokumenten, Karten, Erinnerungen, Karteien, Briefe usw. über Festung Oppeln, Einheiten die beim Bau des äuserenverteidigungsringes eingesetz, so wie bei den Kämpfen um die Stadt Eingewickelt waren (bis 24 Januar 1945). Und auf dem linken (Westlichen)Oder Ufer ab 24 Januar bis 19-20 März 1945.


    1.     Graf Friedrich von Pfeil

    2.     Major Kurt Rohlfs

    3.     Lothar Berger

    4.     Armin Spiethoff

    5.     Heinz-Christian Stobwasser

    6.     Matthias Wensauer

    7.     Rudolf Pietsch – Kreisstabsführer – Volkssturm

    8.     Fritz Benicke

    9.     Oppelner Kreissleiter Pölsterl

    10.  Landesschützen-Bataillon I/8

    11.  Panzerjägerersatzabteilung 8

    12.  Volkssturm Battaillon 280,281,282,283

    13.  Festungsartillerie

    14.  20.Waffen-Grenadier Division der SS (estnische Nr.1) – im Raum Oppeln ab 25 Januar 1945

    15.  Kampfgruppe Oppeln

    16.  Kampfgruppe Wensauer


    Grüße....

    Hallo,

    seit paar Jahren beschäftige ich mit den Thema der Festung Oppeln in Oberschlesien. Besitze Dokumente und Erinnerungen von Zeugen und Angehörigen der Wehrmacht sowie einiges über den Stab der Festung Oppeln und selbstverständlich über die Kampfhandlugen in und um Oppeln. Da auf diesem Gebiet noch viele unbeantwortete Fragen mir den Schlaf rauben, möchte ich Euch Fragen und Bitten ob ihr über diverse Dokumente (besonders aus den Militärarchiven) oder persönliche Erinnerungen verfügt die mir weiter helfen könnten? Gerne helfe ich in Fragen um die Festung Oppeln.

    MfG

    Chris K.