Posts by Felix87

    Hallo Eumex, hallo Taiko, hallo Tilo, hallo George, hallo Arnd, hallo G.Aders,


    ich danke Euch vielmals für Eure Analysen. Man kann echt vieles von diesem Bild ablesen.

    Ab Anfang ´42 war mein Opa als Panzerfahrer im SS-Pz.Rgt. 2. Wenn das Erbsentarnmuster schon ´43 für Feldversuche eingesetzt wurde, dann bezweifle ich, dass man es an Panzerfahrern getestet hat. Sowas müsste doch mit der Infanterie getestet werden. Und was macht ein Panzerfahrer mit einem SMG Gurt?

    Das Bild passt eher zu seiner Zeit bei den Kradschützen und SS Inf.Rgt. 4 "Langemarck", aber das war vor ´43...

    Eure Ergebnisse sind super, aber lässt mich daran zweifeln, dass es mein Opa ist.


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo Taiko,


    mega, was Du an Informationen hast. Wenn das Bild 43 entstanden sein muss, dann würde es nicht ganz passen. Mein Opa wurde Mitte 42 auf Panzer umgeschult...Flecktarn und Munigurt ist glaube ich nicht ganz passend für einen Panzerfahrer... Ich hatte gehofft, dass das Foto 1941 entstanden sein könnte, da war mein Opa im Stab/SS-Krdsch. E. Btl. Richtung Moskau.


    Danke für deine Hilfe.


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo Eumex,

    Ab dem 31.10.42 war er im Stab/SS-Pz.Rgt.2. , ab dem 03.08.43 in der 7./SS-Pz.Rgt.2, irgendwann muss dann noch der Wechsel in die 6./SS-Pz.Rgt. 2 gewesen sein, mit dieser Kompanie ging er in Klein-Pöchlarn in Österreich in Gefangenchaft.

    Vor Oktober 42 war er in der 3./ und Stb.Kp./SS-Inf.Rgt.4 "Langemarck" . Dieser Zeit hätte ich das Bild von oben zugeordnet, was aber ja dann nicht zu deinen Angaben bezüglich Flecktarnhose passt...


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo zusammen,


    Vielen Dank für Eure Analysen. Ihr erkennt wirklich viel.

    Ob es eine Frau, Vogelscheuche oder was auch immer das ist...lässt sich wohl nicht eindeutig bestimmen, aber man erkennt definitiv, dass ein Loch im Bild war.

    Stephan, habe das Bild auf Pinterest gefunden, den "Autor" angeschrieben, dieser kannte die Herkunft aber nicht... An eine Montage glaube ich nicht, warum sollte der Soldat auf so einen bedeutungslosen Hintergrund "gesetzt" worden sein.


    Mein Opa war in einem Kradschützenbataillon und später im Panzerregiment 2 von "Das Reich" in Russland und ich meine wirklich ihn zu erkennen.


    Eumex, das mit der zeitlichen Einordnung der Hose in Flecktarn ist ein guter Hinweis. Danke dafür.


    George, auch Dir danke für deine Analyse.


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo zusammen,


    Vielen Dank für Eure Analysen. Ihr erkennt wirklich viel.

    Ob es eine Frau, Vogelscheuche oder was auch immer das ist...lässt sich wohl nicht eindeutig bestimmen, aber man erkennt definitiv, dass ein Loch im Bild war.

    Stephan, habe das Bild auf Pinterest gefunden, den "Autor" angeschrieben, dieser kannte die Herkunft aber nicht...

    Mein Opa war in einem Kradschützenbataillon und später im Panzerregiment 2 von "Das Reich" in Russland und ich meine wirklich ihn zu erkennen.


    Eumex, das mit der zeitlichen Einordnung der Hose in Flecktarn ist ein guter Hinweis. Danke dafür.


    George, auch Dir danke für deine Analyse.


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo zusammen,


    im Netz habe ich das Bild im Anhang gefunden. bcd17c785f1f29d22f58c6f88fc913f1.jpg


    Was ich erkenne:

    - Schulterstücke Mannschaftsdienstgrad Waffen-SS

    - evtl. weise Paspelierung (Infanterie, Panzergrenadier)

    - Schutzbrille um den Hals (evtl. Kradfahrer)

    - Flecktarn

    - Gewehrlauf auf Hüfthöhe


    Was ich suche:

    Kennt jemand von Euch die Herkunft des Fotos?

    Ist es eventuell Teil einer Bilderreihe?

    Im Hintergrund links steht irgendetwas zerstörtes...könnt Ihr das erkennen?


    Hintergrund:

    Ich meine darauf meinen Opa zu erkennen.

    Ich danke Euch im Voraus.


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo Blumi,


    Habe nach dem Buch geschaut, leider finde ich es gerade nicht im Verkauf.

    Ich hätte ein paar Fragen an Dich und würde mich über eine Rückmeldung freuen:

    Deckt Band 1 auch den Zeitraum Juni-Oktober'42 ab? Zu dieser Zeit war mein Opa in der 3./ und danach StbKp./SS-Inf.Rgt. 4 "Langemarck" eingegliedert.

    Gibt es auch Bilder in Band 1?


    Ich Danke Dir im Voraus.


    Viele Grüße

    Felix

    Guten Tag zusammen,


    Ab heute beginne ich mit einer Recherche zu meinem Großonkel und benötige daher mal wieder Euer Expertenwissen/Unterlagen.


    Es geht um Richard Karl Müller, geboren am 24. Februar 1906 in Heilbronn.


    Anbei ein Bild von ihm (Datum unbekannt) Screenshot_20200512-142031__01.jpgin Uniform... laut Kragenspiegel Obergefreiter oder Feldwebel...wisst ihr was stimmt? Man erkennt auch einen kleinen Rand des Schulterstücks.

    Die Infos der Familienangehörigen sind sehr begrenzt: "Einfacher Soldat in Frankreich und Russland. In Russland war er dann auch in Gefangenschaft."


    Die Anfrage ans BA mache ich heute Abend fertig, aber vielleicht hat hier der ein oder andere schon eine Information.


    Wäre super, wenn mir jemand etwas zu ihm, oder dem Foto sagen kann.


    Ich danke Euch vorab.


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo Volker,


    Vielen Dank für deine interessante Erklärung, den Link und auch den Hinweis auf das KVK, das hatte ich nicht gesehen.

    Weiterhin alles Gute und ebenfalls Gesundheit.

    Viele Grüße

    Felix

    Guten Tag zusammen,


    anbei habe ich zwei Fotos und ich benötige eure Expertise. Leider sind die Fotos nicht in meinem Besitz, daher nur ein Ausschnitt und ich kann auch nichts an der Qualität ändern.

    Das Abzeichen befindet sich oberhalb des Ärmelbandes. Das Ärmelband ist von der 2.SS-Panzerdivision "Das Reich", der Soldat ein Unterscharführer mit EK2, Verwundeten- und Panzerkampfabzeichen, die Bandschnalle deutet noch auf die Ostmedaille hin.

    Wisst Ihr um welches Abzeichen es sich oberhalb des Ärmelbandes handeln könnte?


    Ich danke Euch im Voraus.


    Viele Grüße

    Felix

    Files

    Hallo Thilo,


    danke für die weitere Information.


    Hallo Eumex,

    ja, ein bunter Haufen. Wer hier Fahrer, Richtschütze, Funker,... ist, lässt sich daraus aber nicht ablesen, oder?


    Vielen Dank für Eure Hinweise und Unterstützung.


    Beste Grüße

    Felix

    Hallo Eumex,


    vielen Dank. Langsam finde ich mich im FdW zurecht und ehrlich gesagt hatte ich das Thema schon gefunden, trotzdem freue ich mich sehr über deine Unterstützung.

    Aus der Dikussion hatte sich dann meine Annahme: "Also würde R21 dann bedeuten, 1.Fahrzeug, des 2.Zuges des Regimentstabs...?" ergeben, ob das aber Sinn macht, weiß ich nicht.


    Weißt du ob ein Stab aus mehreren Zügen besteht? (Nimm es mir bitte nicht übel, wenn ich diese Basisinfos nicht habe)


    Ich habe jetzt noch diese Bildunterschrift zu dem Bild gefunden:

    Sowjetunion.- "Unternehmen Zitadelle".- Kämpfe im Raum Belgorod-Orel.- Waffen-SS-Division "Das Reich", Besatzung während eines Halts vor ihrem Panzer III; SS-PK --


    Aber ob das mein Opa ist...ich vermute das lässt sich nicht herausfinden.


    Danke und Grüße

    Felix

    Hallo Thilo,


    danke für die erste Rückmeldung. Also würde R21 dann bedeuten, 1.Fahrzeug, des 2.Zuges des Regimentstabs...? Kenne sonst nur die dreistelligen Turmnummern.

    Welches Regiment das ist, lässt sich nicht herausfinden, oder?

    Ich habe noch Hoffnung, da mein Opa bis April 1943 im Stab/Panzerregiment 2 war...vielleicht stimmt die Angabe des Bildes (Juli 43)nicht genau.


    Danke und Grüße

    Felix

    Guten Tag zusammen,


    anbei findet ihr ein Foto einer Panzerbesatzung aufgenommen von Friedrich Zschäckel im Juli 1943. Müsste während des Unternehmens Zitadelle aufgenommen worden sein. Ich hoffe es ist ok, dieses Foto hier hochzuladen, wenn nicht bitte löschen.


    Ist es euch Experten möglich, aufgrund der Panzerkennzeichnung die Truppenzugehörigkeit zu erkennen und im Idealfall sogar die Besatzung zu identifizieren?


    Zusatzinfo: Ich meine auf dem Foto meinen Großvater zu erkennen. Der Mann ganz links. Er war in der 6. und 7./SS-Panzerregiment 2 "Das Reich" als Panzerfahrer (und Komandant) eingesetzt.

    Die 7. Kompanie war laut Experten des F.dW. mit Panzerkampfwagen IV ausgestattet, bin mir unsicher ob es sich auf dem Foto um einen PzKpfw III oder IV handelt...


    Ich bedanke mich im Voraus für eure Hilfe.


    Viele Grüße

    Felix