Posts by Dmitry

    Nur ist diesmal der Deutsche der Große und der Tommy der Kleine

    Laut Artikel 2 Fuß Differenz!

    Hallo zusammen,


    Der Engländer hat eine Pistole am Gürtel (Modell?). Was ist die Länge eines Pistolenhalfters ?

    Genaue Zahlen für das Wachstum können ermittelt werden.

    Hallo zusammen,


    Es gibt ein Buch: Sajer G. "Le soldat oublié". — Paris: Robert Laffont, 1976


    Das Buch gibt's auf deutsch: "Der vergessene Soldat", Helios Verlag, 2016. Der Verfasser, Guy Sajer, geboren in Elsass als Sohn eines französischen Vaters und einer deutschen Mutter. Herausgegeben ist das Buch auf französisch in 1967.


    Memoiren eines Wehrmachtssoldaten, sehr irealistisch und nteressant. Ich empfehle.... :thumbup:

    Hallo zusammen,


    Kurzer Exkurs ins heutige Leben. Mit meinen 1,9m zähle ich auch zu den größeren Menschen. Ein Grundschulfreund misst beachtliche 2,18m, ist also einen ganzen Kopf größer als ich (dadurch weiss ich, wie sich Andere bei mir fühlen).

    Hallo THWler,


    Mein Freund ist 1,9 m groß. Freunde nennen ihn "Langen". Basketballtrainer beschäftigten ihn, als er jung war.

    Akromegalie. Tumor der Hirnanhangdrüse. Armer Teufel, vor allem damals.

    Dürfte deutlich über 2 Meter sein....


    Hallo Stephan,


    Danke, ich wusste es nicht. Ich dachte, es wäre ein Foto defekt (Gesicht des Riesen).

    Andere ähnliche Fotos.


    Quelle: https://www.ebay.com/sch/koels…kw=&_armrs=1&_ipg=&_from=

    Ich würde sagen nein!

    Erste Reihe Unteroffiziersdienstgrade dahinter sind Mannschaftsdienstgrade.

    Alle haben Schulterklappen soweit ich das erkennen kann!

    Alles in allem würde ich sagen ein etwas unordentlicher Haufen!

    Deshalb vermute ich der Herr der die Front anschreitet ist nichts höheres.

    Hallo Arnd,


    Danke sehr fur die Antwort !

    Ein russisches Forum konnte es nicht herausfinden. "Die Hüte" der Soldaten waren fragwürdig.


    Die Revolution war ja erst gut zwanzig Jahre her und die Zeit danach lief ja auch nicht alles gut für die Bevölkerung!

    Alles nicht so einfach für die Menschen egal auf welcher Seite sie gestanden haben!

    Stalin hielt nicht so viel von Soldaten die gefangen wurden, mal vorsichtig ausgedrückt!

    War das in der Roten Armee bekannt?


    Ja, Sie haben Recht - diese alle Faktoren existierten.

    Aber Revolution und Bürgerkrieg hatten keinen Einfluss - alle Bürger der UdSSR lebten 20 Jahre unter den gleichen Bedingungen.

    Gewalttätige Kollektivierung könnte Ursache gewesen sein. Nach dieser Logik: alle HiWis waren Bauern. Diese Statistik fehlt, aber ein großer Teil sicherlich existierte.

    Ja, Stalin hat sich nicht um seine Gefangenen gekümmert. Aber die Deutschen kümmerten sich auch nicht um die sowjetischen Gefangenen. Ergebnis: Menschen sind unter unerträglichen Bedingungen gefangen. Die örtliche Bevölkerung war an einigen Orten in der gleichen Situation


    Die Frage: können die Wörter "Hunger" und "freiwillig" nebeneinander stehen ?....


    Ist alles klar mit den HiWis-Gegnern der politischen Macht in der UdSSR - die Deutschen mussten für diese politischen Ziele an der Front sterben.


    Hiwis rekrutierten sich aus folgenden Personenkreisen:


    -örtliche Bevölkerung

    -zur WH übergelaufene Soldaten der RA

    -Kriegsgefangene, die sich entsprechend bereit erklärt haben


    Hallo Thilo,


    Dieses ganze Kontingent hat sich in HiWi eingeschrieben. 2 Fragen:


    1) Wer von ihnen hat Munition an die Front geliefert und dabei sein Leben riskiert ?


    2) Wer von ihnen arbeitete in der Küche im sicheren Hinterland der Front ?

    mir hat an der OSLW ein Vorgesetzter, der beim Einmarsch in Russland dabei war, erzählt, dass sein Kp-Chef vor dem Einmarsch seiner Kompanie in Ei Dorf erklärt hat, daß jeder, der eine russische Frau anfasst, standrechtlich erschossen wird. Zwei der Soldaten haben das nicht geglaubt. Sie wurden standrechtlich erschossen. Danach gab es keine Übergriffe mehr. Alles eine Frage der Disziplin.

    Hallo zusammen,


    Es gibt ein Zeugnis des Teilnehmers und des Zeugen noch.

    Eine ältere Frau war meine Nachbarin (sie ruhe in Frieden). Sie war ein Mädchen von 15-16 Jahren während des Kriege und sie lebte im Dorf. Dieses Dorf war 180 km von Moskau entfernt und die Wehrmacht besetzte dieses Dorf im Oktober 1941. Die Deutsche Militäreinheit wurde in diesem Dorf stationiert. Eines Tages, sie ging die verlassene Straße entlang und bemerkte, dass sie wurde von einem deutschen Soldaten verfolgt. Sie war jung und daher leicht von ihm weggelaufen. Erzählte sie ihrer Mutter davon und die Mutter beschwerte sich beim Offizier. Offizier hat seine Einheit aufgebaut und dieser Soldat wurde separat vor die Militäreinheit gestellt. Sie hat es mir erzählt: "schlug der Offizier den Soldaten mehrmals ins Gesicht und dann Sprach er lange etwas auf Deutsch zu den anderen Soldaten".

    Ich habe es mit meinen Ohren von einem Zeugen gehört.


    Es gibt Memoiren des deutschen kriegsteilnehmers: Sajer G. "Le soldat oublié". — Paris: Robert Laffont, 1976

    Ich habe dieses Buch nicht auf Deutsch gefunden.


    Französischer Text ist verfügbar:

    Il se souvient de la dernière sortie, avec Lensen, Pferham et Solma. Les quatre compères ont cerné une Polonaise d’une quarantaine d’années dans une grange. La belle a cédé à leur ardeur qui se prolongea pendant les quatre heures qui restaient.

    — Son mari est apparu alors que nous étions « en train », exulte Solma. Il a ri avec nous en disant : « Mama trop vieille maintenant pour moi, pour vous ! » On a ensuite bu une bonbonne d’alcool avec le Polski, heureux qu’on lui ait rendu ce service.

    Le baraquement entier se marre.

    — Une truie, précise Halls, rien qu’une truie, votre Polska ! Ah là là ! aucune poésie, des cochons que vous êtes.

    Les rires font vibrer les planches de la baraque. Pferham, le pasteur, rit, parce qu’il ne peut plus faire autrement, mais tout de même avec une certaine gêne. Les histoires vont bon train.

    https://royallib.com/read/Saje…soldat_oubli.html#1064960

    (Chapitre XIV "Remise à neuf en Pologne", Seite 53)


    Russischer Text ist verfügbar:

    Он вспоминал последнее свидание, на которое они пошли с Ленсеном, Пфергамом и Зольмой. Они загнали в амбар польку, которой было не меньше сорока. И она охотно поддалась их страстному порыву. Четыре часа они провели с ней.

    — Когда мы еще были заняты делом, — радостно рассказывал нам Зольма, — приходил муж. Он смеялся вместе с нами и говорил: «Для меня мамаша уже слишком стара. Рад, что она подошла вам!»

    Они выпили с ее мужем.

    — Ваша полька просто свиноматка, — возмутился Гальс. — А вы — стадо кабанов. Никакой романтики.

    Его слова потонули во взрыве хохота. С нами смеялся и пастор Пфергам — а что ему оставалось делать, хотя любовные успехи нашей роты внушали ему растущие опасения. [388]

    http://militera.lib.ru/memo/german/sajer/14.html


    Ich habe keine militärischen Dokumente zu diesem Thema gefunden.

    Das Schild "Ostland-Brücke" stand am Anfang/Ende der gleichnamigen Straßen-Holzbrücke über den Dnepr in Krementschug. Auf dem Schild sind die Einheiten genannt, welche diese Brücke vom 12. - 28. September 1941 erbaut haben.

    Hallo Ulf,


    Ist das die Brücke "Rundstedt Brücke" ? Quelle: eBay


    Gibt es ein Forum-Thema "Brücken" ? Um dieses Thema nicht zu verstopfen. ( Josef, tut mir leid :thumbdown:)


    Hallo, bitte helfen Sie mir, das Kampfprotokoll der 6. Armee in der Zeit vom 01.08.1941 bis 3(?)1.08.1941 bis 01.03.1944 bis 31.03.1944 zu finden.

    Hallo Josef,


    Vielleicht sollte Ihre Frage zu einem anderen Forum-Thema gestellt werden.


    Gibt es ein Forum-Thema "6. Armee" oder "KTB" (das Kampfprotokoll) ?

    Hallo THWler,


    Vielen Dank fur deine Hilfe ! :thumbup: Ja, damit ist alles klar.



    Hallo Arnd,


    Es scheint, dass dies die Quelle, der Entstehungsmechanismus der Entstehung des HiWis ist. Und der Wunsch, um jeden Preis zu überleben. Hier gibt es keine politische Idee.

    Hallo zusammen,


    Soldaten der Wehrmacht und Hivis sind auf diesem Foto abgebildet.


    Warum sitzen 2 Hivis in der ersten Reihe ? Was steht auf der Rückseite dieses Fotos geschrieben ? Wahrscheinlich ist die Antwort dort.


    Quelle: eBay

    Hallo zusammen,


    Es gibt solche Fotos, Quelle: eBay

    Polen Krakau Polizei Parade Kommandeur Markt Rathaus ?

    https://www.ebay.com/itm/z15-P…e12950:g:hxAAAOSwzbxfAZIH

    Polen Krakau Polizei Wache Kameraden Parade Kommandeur

    https://www.ebay.com/itm/z12-P…ef2166:g:jCAAAOSwPNZfAZDw


    u.s.w.: https://www.ebay.com/sch/i.htm…au+Polizei+Wache&_sacat=0


    Kann nützlich sein....

    Hallo,


    Es gibt noch ein Buch: Wolfgang Benz, Barbara Distel «Der Ort des Terrors: Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager»

    Tschechische Teilnehmer jener Veranstaltungen: major Josef Škobis, major František Slípka;

    Ingenieur Blümel, Ing.Spoida, Ing.Volk, Ing. J.Homolky, Ing. Josef Růžička, Josef Tomeček.

    Historiker Hynek Oberhel Staatliche Universität Brünn.


    Gibt es Erinnerungen dieser Teilnehmer ?

    Oroton war ein Handelsname für selbsttonende Postkarten, also Postkarten, auf denen ein Foto entwickelt werden konnte.

    Hallo Thilo,


    Besten Dank fur Eure Informationen ! Jetzt ist alles klar.

    Es war früher unklar: ist das ein Foto oder eine Postkarte ?


    zum Beispiel:

    Quelle: eBay

    Die räumliche Verbindung von Hans von Luck und der Stadt Leitmeritz verstehe ich nicht, da sich Hans von Luck doch der Roten Armee ergeben haben soll, als er Ende April 1945 nahe Berlin versuchte, aus dem Kessel von Halbe auszubrechen.

    Wie erklärt sich das?

    Hallo unklarheiten grossvater,


    I Google die Wörter "Leitmeritz 1945" und Google zeigte das Buch: https://books.google.ru/books?…D1%86%D0%B8%D1%8F&f=false


    Es gibt ein Kapitel "Die Geschichte von Major Willie Kurtz" in diesem Buch. Am 8. Mai 1945 war dieser Major in Leitmeritz.

    Gibt es Memoiren des Major Willie Kurtz ? ....


    Gibt es Memoiren des ersten russischen Stadtkommandanten von Leitmeritz (Major Shelyudchenko/Шелудченко?)?


    Ich suchte und fand nichts - Google zeigt nichts.

    Hier ist eine große russische Website "Militärische Literatur" mit Memoiren: http://militera.lib.ru/

    Buchstabe "Ш": http://militera.lib.ru/1/cats/all/sh/index.html Der Nachname "Шелудченко" fehlt.


    Gibt es Memoiren anderer Generäle über Major Sheludchenko/Шелудченко ?

    Ich habe nach einem Wort "Шелудченко" auf dieser Website gesucht. Es gibt auch nichts.


    Meine Vermutung: wurde dem Major (und andere ) verboten, seine Memoiren zu schreiben, weil es ein geheimes Objekt in der Stadt gab.


    Der Argument. Hier Teil 2 steht geschrieben:

    .........

    10 мая, подходят ударные части 1-го Украинского фронта, под командованием майора Шелудченко, который помогает овладеть контролем над городом и создать военную комендатуру (=Am 10. Mai nähern sich Angriffseinheiten der 1. Ukrainischen Front unter dem Kommando von Major Sheludchenko, der dazu beiträgt, die Kontrolle über die Stadt zu erlangen und eine Militärkommandantur zu schaffen), однако... что более чем странно, от него не поступает никаких докладов об обнаружении секретного промышленного объекта.=(Eigenartigerweise, es gibt keine Berichte des Majors über ein geheimes Objekt)

    ..........


    Keine Berichte - keine Memoiren.


    Welche waren die sowjetischen Einheiten in Leitmeritz am 10. Mai ? (Ich werde versuchen, Dokumente zu finden.)