Posts by Dmitry

    Am 18.07.1944 bei Verlegung der Einheit auf Fluchtfahrzeug (??) ........ .und ............................Eisenbahnwaggon zwischen Schaulen (??) -.... geflohen

    Hallo Zusammen,


    Wahrscheinlich, Schaulen (??) -......= Schaulen (Litauen) - Mitau (Lettland). Diese Städte sind durch eine direkte Straße verbunden.

    Ist das Dokument üder die OBD-memorial -Seite ermittelt?


    Hallo Thomas uaa,


    Nein, ich habe dieses Dokument auf der Website "Memory of Nation" (Pamjat naroda) gefunden. Aber es ist auch auf der Website von OBD verfügbar. "Memory of Nation" und OBD überschneiden sich, ergänzen sich. Dies sind die 2 wichtigsten Web-Ressourcen zu suchen. Es ist sehr interessant, Memoiren und militärische Dokumente parallel zu lesen.


    Die Suche nach diesem Mann wurde dadurch erleichtert, dass er erwähnte, dass er zum Wartungspersonal des Radios gehörte. Es gab viele Namensgeber.

    Hallo Thomas uaa,


    Ich habe diese 5 Seiten gelesen, ich werde versuchen, deine Fragen zu beantworten.

    Er wurde gefangen genommen, das heißt, er war kein Überläufer. Er sprach ein wenig Deutsch, also wurde er "menschlich(по-человечески)" behandelt. Aber die nächsten drei Monate waren noch viel schlimmer. Im November 1942 wurde er von Vilna nach Nürnberg gebracht. Eigentlich beginnt das Buch mit dieser Ankunft. In Nürnberg befand sich ein großes Verteilungslager.

    Zwei Wochen später kamen Personalvermittler, um Fachkräfte für ein Unternehmen einzustellen. Erforderlich waren: Ingenieure-Zeichner, Tischler, Schlosser, Fräsen, Schleifen, Blechbläser(жестянщик), Nieten. Sie versprachen ausgezeichnete Arbeits- und Lebensbedingungen in der Firma. Als nächstes stellten die Anwerber zwei Köche, einen Schuhmacher, einen Friseur und einen Konditor ein. Ein Anwerber war beim Militär, der andere war Ingenieur. Der Ingenieur arbeitete auf Donbass in der UdSSR vor dem Krieg. Zu dieser Zeit gab es eine Wirtschaftskrise in Deutschland und ein deutscher Ingenieur ging in der UdSSR zu arbeiten.

    Der Autor des Buches reagierte zunächst nicht auf diese Einstellung, da er kein Spezialist war. Er war ein gescheiterter (недоучившийся) Student. Aber dann, völlig unerwartet für sich selbst, spontan, beschloss er, sich als Tischler einzuschreiben. Die Anwerber haben es akzeptiert. Obwohl er den Beruf des Tischlers nur an der Gesamtschule erlernte.

    Dann luden sie alle angeworbenen Spezialisten in die Güterwaggons. Drei Tage später kamen sie in Pommern, in der Stadt Wolgast, an. Die Fabriken des Unternehmens befanden sich auf der anderen Seite der Meerenge auf der Insel Usedom.

    Weiter beschreibt er das Leben an einem neuen Ort: lebens- und Arbeitsbedingungen waren am neuen Standort anständig, er konnte nicht als Tischler arbeiten, aber er wurde nicht vertrieben. Noch erzählt er, wie er einen deutschen Sozialisten getroffen hat, erzählt von den Charakteren seiner Landsleute, vergleicht das Leben in der UdSSR und in der Gefangenschaft in Deutschland.

    Dies ist die Chronologie dieser 5 Seiten, der Rest sind seine Beobachtungen, Schlussfolgerungen und philosophischen Gedanken.


    Ich habe nach diesem Buch in einer digitalen Version gesucht und konnte es online nicht finden. Es gibt nur eine Buchzusammenfassung: https://www.ozon.ru/product/iz…on--offset-140--offset-80

    Nach dem Krieg kehrte er nicht zurück in seine Heimat.


    Er war im Krieg als Funker tätig. Hier ist sein Dokument.

    Files

    • 00000015 2.jpg

      (392.83 kB, downloaded 27 times, last: )

    Könnte es sein, dass Kaminka = Kamenka ist?

    Hallo AHA, uaa


    Wahrscheinlichkeit davon 99%.

    Nowotor(?)ka - siehe Originaltext.


    Es gibt Briefe eines deutschen Soldaten aus sowjetischer Gefangenschaft.


    Quelle: https://www.ebay.com/sch/m.htm…f-history&_ipg=96&_sop=10

    Hallo Stefan,


    ScanImage52 = die Stadt Korez Gebiet Rivne Ukraine: https://sobory.ru/photo/106514

    ScanImage55 = ort Kiwerce Ukraine: https://de.wikipedia.org/wiki/Kiwerzi

    ScanImage58 = stadt Shitomir Ukraine: https://sobory.ru/article/?object=19664

    ScanImage112 = stadt Kozelets Gebiet Tschernigow Ukraine: https://sobory.ru/photo/273416

    ScanImage140, 142 = die Stadt Roslawl Oblast Smolensk: https://sobory.ru/article/?object=07543

    ScanImage146 = Stadt Kromy Gebiet Orel: https://sobory.ru/article/?object=45772

    Hallo Artadev,


    Es gibt einen Artikel Turkestanische Legion: https://mediazona.ca/article/2021/05/11/legion


    Es gibt ein Buch "Ostlegionen und Kosakeneinheiten in der Wehrmacht": http://anl.az/el/emb/QELEBE-75/kitablar/Diger/118713.pdf


    Leider nur auf Russisch. Übersetzer: https://www.deepl.com/de/translator


    Die Zahlen im Buch sind:


    Anzahl der türkischen und kaukasischen Völker in den Rängen der deutschen Armee in den Jahren 1941-1945:


    Kasachen, Usbeken, Turkmenen und andere zentralasiatische Nationalitäten - etwa 70 Tausend

    Aserbaidschaner — etwa 40 Tausend

    Nord-Kaukasier — etwa 30 Tausend

    Georgier — 25 Tausend

    Armenier — 20 Tausend

    Wolgatataren — 12,5 Tausend

    Krimtataren — 10 Tausend

    Kalmyken — 7 Tausend

    Hallo Roberto,


    Hier ist der russische Originaltext:


    1. На память дорогому преподавателю от курсанта Юдеровой. КВМУ.


    2. На долгую память любимому преподавателю Дине К. от младшего лейтенанта Кай..(?). КВМУ 10.Х.1943


    3. На память дорогой нашей Дине Константиновне от Куликовой Александры Н.

    КВМУ 9.Х.1943

    Крепко целую.


    4. Дине Константиновне

    Дорогому преподавателю от курсантов Завальнюк и Лоскутовой.

    В день отъезда из училища.

    КВМУ. город Свердловск.

    С большой благодарностью за Ваши труды. 9.11.43


    5. Любимому и дорогому преподавателю

    Дине Константиновне от курсантов Котляровой Тони, Моисеевой Лизы, Поросачёвой Лёли.

    В день отъезда из КВМУ.

    Благодарим за Ваши труды.

    9.11.43 Свердловск


    6. На память лучшему преподавателю по терапии Дине Константиновне от Гречухиной Раисы, которой дали за год хорошие знания, хотя плохо и усваивала из-за своей рассеянности.

    Не забывайте. 9.XI. 43 Свердловск КВМУ.


    7. 1943

    Свердловск

    Киевское военно-медицинское училище (КВМУ)

    Старшина 3-й роты 2-го девичьего батальона Наумова Н.И.


    Дорогой Ирочке Лидской - дочери любимого командира. На добрую память. В канун Дня Победы 1998 год. 29.IV. Подпись.


    8. Яшеньке родному !

    медику !!

    Меч свой обнажили, фашистам головы рубили. А бывало и так, когда гусеницу применяли и фрицев по косточкам разбирали. Подпись. 27.3.43


    9. Любимой и дорогой Дине Константиновне от курсантки 4-й роты Валуевой Маруси.

    В день отъезда из КВМУ. 9.11.43

    Сердечно благодарна за Ваше воспитание.


    10. Дорогой Дине Константиновне от Вашей ученицы Истоминой Е.И.

    КВМУ. 9.11.43


    11. Киев, ноябрь 48 год

    На долгую добрую память дорогому учителю и другу полковнику Лидскому от Юлия Гроссмана, который никогда не забудет Вашей ласки и заботы. Подпись.


    Als nächstes benötigen Sie einen Übersetzer: https://www.deepl.com/de/translator


    КВМУ=Kiew Militär-medizinische Schule. 1943 war diese Schule in der Evakuierung in der Stadt Swerdlowsk (UdSSR, Ural).

    Nur noch zu meinem Verständnis. Wyderka- ist das in Russland? Ich hab Briefe meines Opas gefunden, wo er schieldert, wie schlimm es an der Front in Russland ist.

    Hallo Melanie,


    Wyderka (Выдерка): https://ru.wikipedia.org/wiki/…4%D0%B5%D1%80%D0%BA%D0%B0


    - der Fluss in der Region Nowgorod, ein Nebenfluss von Polometi

    - der Fluss in der Region Nowgorod, der Nebenfluss des Schnees

    - das Dorf bei Demjansk, Region Nowgorod

    - das Dorf bei Staraya Russa, Region Nowgorod

    Hallo Alex und alle anderen,


    Hier ist der russische Text:


    VII. Награды личного состава части.


    Вехин Григорий Иванович, начальник штаба 90 СД (ID), полковник, награждён орденом "Красное Знамя". На протяжении всех боевых действий 90 СД, обеспечил непрерывное управление частями, особенно в период прорыва УР (укреплённый район), в условиях вывода двух СП (стрелковый полк) во фланг противника, и в процессе преследования.

    Уроженец Вытегорского района, родился в 1901 году в семье крестьянина-бедняка. Образование: общее - 6 классов, военно-пехотные командные курсы, повторные курсы среднего командного состава, разведкурсы (курсы разведки) усовершенствования командного состава, два курса заочного факультета академии имени Фрунзе. Участник Гражданской войны. Член ВКП(б) с 1925 года.


    Указ Президиума Верховного Совета СССР от 15.1.1940

    Hallo Maja und alle anderen,


    Hier ist etwas zum Thema. Gefunden bei eBay "Orig. Karte Kampf der 61.ID am Wolchow KIRISCHI Brückenkopf Russland 1943".


    Quelle: https://www.ebay.com/itm/39336…4af6cd:g:rTgAAOSwpz9gsUJk