Posts by KWK

    Hallo THWler,


    Vielen Dank für den Literaturtipp. Aus welchem Buch stammt der Text von Erich Hampe - hast du eine genauere Quellenangabe?

    Außer der Tochter auf dem Foto gab es übrigens tatsächlich kein zweites Kind. Ich werde die Angehörigen nochmal mit dem Widerspruch konfrontieren.


    Danke und viele Grüße

    KWK

    Hallo nochmal an alle.

    Ich bedanke mich sehr herzlich für alle Antworten und bin beeindruckt von den detaillierten Angaben!

    THWler : Ich habe zwar weitere Informationen und Materialien zum Schicksal "meines" SHDlers, aber weiß leider nichts über seinen Einsatz im Luftschutz oder im Krieg, habe auch keine weiteren Fotos von ihm in Uniform. Meine Anfrage bei der WASt bzw. beim Bundesarchiv läuft noch. Dass das Foto erst nach dem 1.8.1941 aufgenommen wurde, kann eigentlich nicht sein, da seine Tochter, die er da im Arm hält, Anfang Juni 1940 geboren wurde. Ein einjähriges Kind ist in der Regel deutlich größer, aber zu Kriegszeiten mag das anders gewesen sein... Halte ich aber für unwahrscheinlich.


    Mich würden noch die Aufgaben der Intandsetzungstruppe beim SHD interessieren. Ist den Angaben bei WIKIPEDIA hier zu trauen? Oder gibt es andere Literatur hierzu?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Instandsetzungsdienst

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherheits-_und_Hilfsdienst


    Tragischerweise wurde der von mir Erforschte, zu dessen Aufgaben beim Luftschutz offenbar die Bergung Verschütteter gehörte, selbst Ende April 1945 in Berlin-Mitte wohl von einem SS-Angehörigen erschossen und dann verschüttet; jedenfalls wurde seine Leiche erst Monate später geborgen.


    Gibt es ein wissenschaftliches Buch, in dem ich die Uniform wiederfinden könnte? Ihr seid Euch ja uneinig, ob den Angaben in "Schlicht/Angolia: Die deutsche Wehrmacht. Uniformierung und Ausrüstung 1933-1945, Band 3 'Die Luftwaffe' (S. 562 f.)" zu trauen ist.


    Besten Dank nochmals -

    KWK

    Hallo in die Runde!

    Ich komme nicht weiter bei der Bestimmung der Uniform, die auf dem angehängten Foto von 1940 zu sehen ist (Aufnahmeort unklar, damals wohnte er in Berlin).

    Darauf ist ein deutscher Grafiker, über den ich forsche, mit seiner Tochter zu sehen. Er war als Nazigegner bekannt, besaß nach eigenen Angaben keinen Wehrpass und hat im Zweiten Weltkrieg offenbar keinen aktiven Wehrdienst geleistet, gehörte aber nach eigenen Angaben der Landwehr an.

    Kann mir jemand bei der Beantwortung einer der folgenden Fragen helfen?


    Was könnte das für eine Uniform sein: Landwehr-Uniform oder vielleicht eine aus seinem Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg, wo er im 114. Infanterie-Regiment diente und nach Kopfverletzung als dienstuntauglich entlassen wurde? Gegen eine Erste Weltkriegs-Uniform spricht, dass ich zwischen den Flügelschwingen auf der Mütze ein Hakenkreuz zu erkennen glaube.Was bedeuten die Ärmel- und Mützenabzeichen? Könnte das Ärmelabzeichen für "Infanterie" stehen?


    Ich bin dankbar für jeden Hinweis!


    Viele Grüße

    KWK

    Files