Posts by Luftakrobat


    Hallo,


    ist Dir denn bekannt, ob es zur 2.Staffel/NAG 13 im MA überhaupt Unterlagen gibt? Mit Invenio werden als Bestand dort nur die folgenden beiden Sachakten aus der 1. und 3.Staffel angezeigt, wobei die zweite "Akte" anscheinend auch nur aus einem einzelnen Blatt besteht:

    Hallo Johann Heinrich,


    schon mal danke für deine Antwort.

    Nein, ist mir leider nicht bekannt. Bisher habe ich nach der 2./NAG 13 nicht im Militärarchiv gesucht.

    Scheint in der Tat schwierig zu werden.


    Gruß und danke

    Rolf

    Hallo Zusammen,


    ich möchte gerne nach Freiburg ins Militärarchiv um Unterlagen zur Nahaufklärungsgruppe 13 einzusehen. Hintergrund ist, dass ich eine kleine Doku zu der 2. Staffel/NAG 13 schreiben möchte, da diese in Donaueschingen lag

    Mir geht es vornehmlich um die Zeit von August 1944 bis Auflösung.

    Jetzt habe ich die Schwierigkeit, dass ich dem Archiv schon mal vorab sagen soll, welche Ordner ich vorgelegt haben möchte.

    Das weiß ich leider noch nicht und jetzt möchte ich auf diesem Weg mal die Spezialisten des Forums fragen, ob mir jemand helfen kann, zumindest die Anzahl der Ordner einzugrenzen.

    Das wäre schon eine große Zeitersparnis.

    Schon jetzt vielen Dank

    Rolf

    Hallo Rolf ,

    Dann wird wohl nur eine Anfrage bei der WASt weiterhelfen.

    Ich war die letzten Jahre hier nicht mehr so aktiv aber vielleicht können dir die anderen noch sagen wie und wo das möglich ist.


    MfG Matthias

    Hallo Matthias,

    danke für die Info.

    Habe bei der WASt seit März 2019 noch drei Anfragen offen. Bisher leider ohne jede Reaktion. Denke die paar Leute haben viel zu tun. Deshalb die Hoffnung dass eventuell jemand hier die Infos hat.

    Kann es auch mal im Englisch-sprachigen Forum TOCH versuchen, aber ich warte mal ab.

    Danke aufheben Fall.

    Grüße

    Rolf

    Die Geschichte zu Hermann Strobel interessiert mich besonders. Nur unweit meines Wohnortes machte Strobel seine Segelfliegerausbildung und zwar schon 1934.

    Ich weiß auch dass er in der Zeit seine spätere Frau kennengelernt hat.

    Seine Frau war während der Zeit seines Todes schwanger und seine Tochter hat ihren Vater nie kennengelernt.

    Deswegen interessiert mich seine Ausbildung zum Piloten, vor Allem, wann er diese begann.

    Schön wäre auch, etwas mehr über seine fliegerische Laufbahn im Zweiten Weltkrieg zu erfahren.

    Falls hier jemand Infos hat, freue ich mich sehr.

    Schon jetzt danke im Voraus und Grüße aus dem Schwarzwald

    Rolf

    Guten Tag Forumsmitglieder,

    Bei einem Ausflug in der Nähe von Kolberg (laut alter Strassenkarte 'Kolberger Deep')habe ich ein Denkmal gesehen auf dem etwa folgendes Stand.

    Hier verunglückten am 3.3.1945, 29 Kinder in einem Flugboot, welche mit der Kinderlandverschickung evakuiert werden sollten und ruhen auf dem Grund des See(laut Karte Kamper See)

    Ist einem Forumsteilnehmer dieser Vorgang bekannt bzw. kann man mir mitteilen wo ich etwas über diese Sache erfahren kann.

    Horrido Heinz

    Hallo Heinz,

    hast das Denkmal zufällig fotografiert?

    Würde mich echt interessieren.

    Gruß

    Rolf

    Hallo Freunde des Forums,


    heute habe ich die im Anhang zu findende Abschrift als Kopie bekommen.
    Der Pilot hatte im Schwarzwald seine Segelfliegerausbildung beim NSFK Donaueschingen absolviert, wurde später Flieger und ist abgeschossen worden.
    Mich würde sehr interessieren, ob der Mann Pilot war, bei welcher Einheit er war und welcher Flugplatz angegriffen wurde. Natürlich auch, ob Strobel noch als vermisst gilt.

    Schon jetzt vielen Dank und Grüße

    Rolf

    Hallo Zusammen,

    schon jetzt glaube ich, dass es an mir liegt. Trotzdem möchte ich fragen, was ich falsch mache.

    Ich habe zum Beispiel den Begriff „Döggingen“ eingegeben. Dann komme ich auf die Seite der Erstgrablagen, die allerdings über 1000 Seiten hat. Leider habe ich dann nichts mit dem Suchbegriff gefunden.

    Was mache ich falsch?

    Vielen Dank im Voraus.

    Und dann möchte ich gerne noch ein Kompliment an die Betreiber des Forums machen. Besonders schön finde ich, dass hier ein sehr guter Umgangston und viel Respekt untereinander herrscht.

    Rolf

    Hallo Zusammen und noch ein erfolgreiches neues Jahr.

    Da ich bei Donaueschingen wohne höre ich immer wieder von einer Luftnachrichtengruppe, bzw. Luftnachrichtenhelferinnen, die in Donaueschingen stationiert war.
    Die Gruppe bestand wohl aus vielen jungen Frauen, die in Hüfingen in einer Baracke gewohnt haben sollen.

    Bei einem Luftangriff auf Donaueschingen soll es auch Tote unter Angehörigen der Gruppe gegeben haben.

    Jetzt habe ich ein paar Fragen dazu und freue mich auf Eure Antworten.

    1. Wer kennt die Bezeichnung bzw. Einheit?

    2. Ist eine ungefähre Stärke bekannt?

    3. Soviel ich weiß, hatte die Luftnachrichtengruppe nichts mit den in Donaueschingen und Hüfingen stationierten Staffeln der Luftwaffe zu tun. Ist das korrekt?

    4. Weiß jemand was über die Verluste der Gruppe durch den Bombenangriff auf Donaueschingen?


    Vielen Dank im Voraus

    Rolf

    Hallo Allerseits,

    vielen Dank an die Betreiber der Seite, die mir die Möglichkeit geben, mein Buch kurz vorzustellen:

    Titel: Absprung ins Ungewisse

    Inhalt: Dokumentation zweier Flugzeugabstürze (Amerikanische Bomber) im Schwarzwald.

    Die beiden Abstürze ereigneten sich im März 1944 und Juli 1944. Beide Maschinen wurden von der Flak getroffen und die Besatzungen versuchten in die neutrale Schweiz zu fliegen, mussten aber abspringen und wurden teilweise ermordet.

    Ausführliche Beschreibung der Einsätze, sowie Luftkämpfe bis hin zur Ermordung der jungen Flieger.

    173 Seiten

    Preis: € 21.- plus Verpackung und Porto

    Grüße

    Rolf


    Hallo, woher stammt die Info, dass die Einheit den Flugplatz verteidigt haben soll? Das wundert mich, weil der Platz ja zu der Zeit eigentlich nicht mehr belegt war.

    Vielen Dank im Voraus.

    Rolf