Posts by Luftakrobat

    Hallo Forumsmitglieder,


    innerhalb einer Woche habe ich das Buch „Route Nationale No 7“ gelesen. Der Autor Georg Pemler beschreibt seinen Rückzug mit dem Bodenpersonal durch Frankreich und speziell die Brutalität des Krieges im August 44.

    Unter Anderem schrieb er in dem Buch, dass er an die 200 Feindflüge als Aufklärer bis dahin absolvierte.

    Jetzt interessiert mich seine militärische Vita sehr. Er flog in der 2./NAGr 13, ich weiß aber nicht ob er von Anfang an in der Staffel war oder erst später dazu kam. Es soll in der Staffel auch einen Rolf Pemmler gegeben haben. War das eventuell die gleiche Person?

    Wer weiß mehr?

    Georg Pemler soll Leutnant gewesen sein.


    Vielen Dank im Voraus

    Rolf
    P.S. Das Buch erschien 1985 und ist eventuell in einem Antiquariat erhältlich. Pemler hatte kein einsatzfähiges Flugzeug zur Verlegung nach Landsberg und verlegte Deshalb mit dem Bodenpersonal. Die Hälfte des Bodenpersonals kam aber nie an.

    Hallo Zusammen,


    im Rahmen meiner Recherchen zur 2./NAGr 13 während der Stationierung in Donaueschingen (Okt. 44 bis April 45) bin ich auf einen Ofw. Riewe gestoßen, der lt einem Brief eines anderen Fliegers der Staffel, im Oktober 44 im Luftkampf mit Amerikaner abgeschossen worden sein soll. Wahrscheinlich ist der Pilot abgesprungen und unverletzt zur Staffel zurückgekommen. Das vermute ich, weil ich keinerlei Infos zu Absturzstelle bzw. Absturz finden konnte. (Wahrscheinlich wurde damals kein Verlust verzeichnet).


    Ich suche nun die Vita von Ofw. Riewe, der höchstwahrscheinlich mit Vorname Joachim hieß. Eventuell aber war sein Vorname Hans oder Hans-Joachim.


    Über jegliche Info würde ich mich sehr freuen. (Geburtsdatum, Werdegang, etc.)


    Herzliche Grüße und danke im Voraus


    Rolf

    Hallo Zusammen,


    ich suche weitere Informationen zu dem Piloten Johann Zimmermann, der ab 20.06.1942 in der 2. Staffel /JG 54 geflogen ist.

    Wie lange er beim JG 54 war, weiß ich leider nicht.

    Mich würde besonders interessieren, wie lange Zimmermann bei der Staffel flog und ob es weitere Infos zu ihm gibt, z.B. über Luftsiege aber auch ob er selbst abgeschossen wurde etc.

    Schon jetzt vielen Dank im Voraus


    Rolf

    Hallo Zusammen,

    Demnächst würde ich gerne nach Freiburg, um Unterlagen, speziell zur 2./ NAGr 13 im Zeitraum Juni 44 bis April 45 einzusehen.

    Kann mir jemand sagen, welche Akten (RL-Ordner) ich mir vorher bestellen sollte?
    Soviel ich weiß, gibt es über die Gruppe recht wenig aber hoffe jemand von euch hat eine Idee.


    Das würde mir sehr viel Zeit ersparen.

    Vielen Dank im Voraus

    Rolf

    Hallo Zusammen,

    habe einen Zufallsfund gemacht und hoffe nun dass ich mithilfe des Forums zu einer Aufklärung komme. Auf dem Teil sind einige Buchstaben eingestanzt, beginnend mit Jos. Gr... und darunter Fu...

    Kann das ein Teil einer Erkennungsmarke sein?? Eventuell Erster Weltkrieg oder noch früher?

    Bedanke mich schon jetzt ganz herzlich für eure Antworten.


    Herzliche Grüße

    Rolf

    Hallo Dieter, Uwe,

    ganz herzlichen Dank für eure Antworten.

    War die letzten 3 Tage unterwegs und so gut wie nicht online. Deshalb erst jetzt mein Danke.

    Ja, obwohl ich von den vielen Verlusten weiß, habe ich mir das etwas zu einfach gemacht. Sorry.

    Ursprünglich dachte ich, dass die Farbe der Nummern in einer Staffel abhängig von der Staffel und Zahl Ansicht sind.

    Konkret geht es mit um die Me 109 G-8 mit der Werknummer 201389 der 2./NAGr 13. Durch Absturz verloren im März 1945 im Schwarzwald. Die Maschine soll eine 7 am Rumpf gehabt haben.

    Mehr weiß ich leider nicht und würde gerne die Farbe der Zahl und Rumpfkennzeichen erfahren.


    Also Hintergrund meiner Frage ist, dass ich versuche eine Dokumentation über die Staffel während ihrer Liegezeit in Donaueschingen zu erstellen. Ein Farbprofil der Maschine wäre ein Traum.

    Nochmals vielen Dank an euch.

    Rolf

    Hallo Zusammen,

    im Rahmen meiner Recherchen zu der 2. Staffel NAGr 13 interessiere ich mich für das Stammkennzeichen und Nummer einer Me 109 G-8.

    Die Maschine flog in der 2. Staffel NAGr 13 und hatte die Zahl 7, im Frühjahr 1945.

    Weiß jemand wie das Kennzeichen lautete und welche Farbe die Zahl hatte?


    Vielen Dank schon jetzt und ein schönes Wochenende.

    Rolf

    Hallo Rob,

    mehr Fotos der Maschine habe ich bisher leider nicht gefunden.

    Schon jetzt ganz herzlichen Dank im Voraus.

    Freu mich auf die Fotos.

    Ich schicke dir eine PN mit meiner Email-Adresse.

    Grüße aus dem Schwarzwald

    Rolf

    Hallo Rob,

    freut mich, dass du das Forum gefunden hast.

    Es gibt ein Foto von der Maschine deines Vaters auf der Seite von „Falcons Messerschmitthangar“ https://me109.info/display.php…n_display&fotonummer=3495
    Dein Vater startete in Donaueschingen und musste nach Flakbeschuss im Elsass notlanden.

    Ich schreibe gerade eine Dokumentation über die 2. Staffel der Nahaufklärungsgruppe 13 in der Zeit in der sie in Donaueschingen lag.

    Würde mich sehr freuen, wenn du mir zu deinem Vater eventuell noch ein Foto aus seiner Zeit bei der Gruppe zukommen lassen würdest.

    Schon jetzt herzlichen Dank und Grüße

    Rolf


    Halo Det,

    ich habe die Briefe nicht im Original, sondern nur als Abschrift und dann nur Auszüge.

    Dort stand Jüteborg. Aber danke, hätte mir auffallen müssen.

    Grüße

    Rolf

    Hallo Uwe,


    herzlichen Dank.

    Wie immer schnelle professionelle Antwort.

    Freut mich

    Rolf

    Hallo Freunde und Spezialisten im Forum,


    ich habe ein paar Ausschnitte von Briefen zu sehen bekommen, die ein Pilot an seine Verlobte schrieb.

    Ein paar Briefe schickte er aus Brieg, unter anderem mit dem Inhalt, dass die Einheit nun auf ME 109 umgerüstet wird. Wahrscheinlich redet er von einer Staffel Jagdflieger.

    Weitere Briefe schickte er im August 44 aus Jüterbog. Hier unter Anderem dass sie an einem Tag herbe Verluste hatten und er an einem Tag zu zwei Beerdigungen seiner Kameraden musste.

    Hat von euch jemand eine Idee, um welche Einheit/Staffel bzw. Jagdgeschwader es sich gehandelt haben könnte?

    Leider weiß ich sonst nix aus über ihn außer dass er den Krieg nicht überlebt hat.

    Schon jetzt herzlichen Dank und bleibt gesund

    Rolf

    Hallo Uwe,

    alles sehr gute Fragen, die du hier stellst.

    Mit ehemaligem Bodenpersonal habe ich noch geredet und einiges erfahren. Mit Piloten, die bei der 2. Staffel in Donaueschingen geflogen sind, habe ich nie gesprochen. Warum? Weil ich keine Piloten mit Namen kenne, die in Donaueschingen damals stationiert waren und den Krieg überlebt haben. Leider habe ich auch keine Flugbücher aus der „Donaueschinger Zeit“.

    Habe aber trotzdem mittlerweile einen ganz guten Überblick und hoffe noch immer, dass ich noch bisschen Material finde.

    Herzliche Grüße und bleib gesund.

    Rolf

    Hallo Zusammen,

    Ich würde behaupten, die 2./NAGr 13 lag von Ende September 44 bis mind. 20. April in Donaueschingen-Nord.

    Herzliche Grüße an alle Freunde des Forums

    Rolf

    Peter R.? Wenn ja, herzlich willkommen im Forum.

    Gruß

    Rolf