Posts by postschutz

    Hallo mfannee,


    Besten Dank für deine Infos. Alles sehr interessant!

    Mittlerweile habe ich auch ein paar Personallisten erworben von der 108.Kompanie, wobei ich bestätigen kann, das deine erwähnte Zahlen (etwa 150 Mann) ziemlich gut passen.

    Nochmals danke!


    Beste Grüße Postschutz

    Hallo,


    es lässt vermuten das die Kraftfahr-Kompanie 109 vom IX. SS-Korps kam.

    Die Feldpostnummer 42121 wurde am 06.09.1944 zugeteilt.

    Hallo,


    Durch Zufall bekam ich heute von zwei verschiedene NSKK-Sacherer Fahrer Feldpostbriefe (mit Datum 1.1.1945 und 16.1.1945) zugesandt, wobei die Feldpostnummer 67132S für die NSKK-Abteilung Sacherer (108.Kp) genannt wird.

    67132= Kommando Armee-Nachschubtruppen AOK 15, wobei das angehängte „S“ wohl für Sacherer stand.


    Grüße Postschutz

    Hallo Dieter,


    Anhand der verschiedene Verfügungen, Dokumente, usw. die ich bislang gesehen habe Tippe ich, wie auch zuvor bereits geschrieben, noch immer auf das Heer.

    Der Kompanieführer zum Beispiel, Hauptmann Bop (vom Heer), kam von der Quartiermacher-Abteilung des Wehrmachtsbefehlshabers i.d. Niederlanden zur BM-Kompanie 51.


    Grüße Postschutz

    Hallo Mathias,


    Gerade ein weiteres Dokument zur BM-Kompanie 51 gefunden. Die Beweglichmachungs-Kompanie, war nicht die NSKK angegliedert sondern das Heer. Das Rahmenpersonal waren Reichsdeutschen und die KSTN sah so aus: 2 Offiziere / 1 Beamter / 16 Unteroffiziere und Mannschaften / 4 weibliche Hilfskräften.


    Grüße Postschutz

    Files

    • 0789BM.jpg

      (56.61 kB, downloaded 21 times, last: )

    Laut Uebergabe formulare des AOK 25 war Oberst Max von Allweyer Kommandeur der Armeenachschubtruppen in Mai 1945.

    Hallo Nico,


    Das konnte durchaus stimmen, weil der Stab von Allweyer etwa Anfang 1945 anscheinend noch umbenannt worden ist in Kommandeur der Armee Nachschubtruppen 578.


    Beste Grüße Postschutz

    Zur Ausbildung niederländischer Freiwilliger existierten eigene NSKK-Motorschulen in Zeist, Almelo und in der belgischen Provinz Limburg.

    Quelle: Motorisierung und "Volksgemeinschaft" von Dorothee Hochstetter

    Hallo,

    leider ist im Buch von Hochstetter ein Fehler eingetragen worden. Es war die niederländische Provinz Limburg. Die ehemalige NSKK-Motorschule „Heibloem“ lag nur wenige Kilometer entfernt von meinen Wohnort. Es sind heutzutage nur noch ein einzelne Gebäude erhalten geblieben von die ehemalige Motorschule.

    Grüße Postschutz

    Allweyer bezieht sich auf dem Kdr. Stab Allweyer --> später KANT 578 (ob er hier noch Kdr. war?), dem die NSKK Einheit Sacherer unterstand.

    Gutenmorgen,

    Oberst von Allweyer war seit dem Herbst 1944, wie auch Dieter schreibt, Kommandeur der Armeenachschubtruppen 588 und später dann umbenannt in Stab von Allweyer. Die NSKK-Einheit Sacherer unterstand dem Stab von Allweyer.

    Vermutlich ist das der richtiger Mann: Oberst (01.10.1943) Max von Allweyer

    Hauptmann (01.01.1934) Friedenstruppenteil: Kraftfahrabteilung 7

    Grüße Postschutz

    Hallo Dieter,

    Danke für die Infos.

    Ich hatte im Gliederungsverzeichnis der Versorgungstruppen AOK25 die Abteilung Sacherer ebenfalls gefunden. Man spricht in den verschiedenen Dokumente von 2 (107/108) oder 3 (107/108/109) Kompanien, wobei die ersten beiden immer als „niederländische“ Bezeichnet werden.

    Interessant sind deine ergänzende Infos zur 90 Tonn Kraftfahr-Kompanie mit Angaben zur Fahrzeuge, Personal usw. Diese Infos fehlten mit noch, von einer 180 Tonn Kraftfahr-Kompanie hast Du zufällig keine Angaben oder?

    Beste Grüße Postschutz

    Hallo Augustdieter und Mathias,

    Danke vielmals für die Infos.


    Mittlerweile besitze ich auch Listen mit holländische Personen welche dienten in der Abteilung Sacherer. Keine geringe Anzahl muss ich sagen.

    Es fehlen mir nur noch Einzelheiten über Aufstellung, Ausrüstung usw.

    Grüße Postschutz

    Hallo Eumex,

    Danke vielmals für deine Nachricht und den Hinweis. Diese holländische Internetsite war ich auch schon begegnet. Weitere Informationen zur Sacherer bracht das Netz bislang (noch) nicht. Danke!

    Viele Grüße Postschutz

    Hallo,


    In Holland war ab Ende 1944/1945 eine Kraftfahr-Abteilung (NSKK) Sacherer mit drei Kompanien eingesetzt. Diese “NSKK-Abteilung Sacherer” war als Versorgungstruppe das Armeeoberkommando 25 unterstellt.


    Wer hat Informationen zur diese Dienststelle bzw. Einheit? Die Abteilung wurde nach ihrem Kommandeur ernannt, kann es sein das es geht um: Alfred Josef Leopold Sacherer, geboren Freiburg/Brsg. in 1904 (ehem. Kreisstellenleiter "Verbindungsstelle" im Kreispropagandaamt Freiburg)??


    Jede Information ist willkommen, wofür besten Dank!


    Viele Grüße Postschutz

    Hallo,


    der Fotograf H.Lamberigts gab es in den 30/40-er Jahren tätsachlich in Weert. Das Ersatz- und Ausbildungsbataillon des 3.SS-Schützen-Polizei-Regiments lag ja für längere Zeit in Weert (Holland) in der Van Horne Kaserne.


    Beste Grüße,

    Postschutz

    Hallo,


    bei Recherchen fur ein neues Buch fand ich mehrere Ausweisse von Hollander beim NSKK-Staffel des Wehrmachtsbefehlshabers in den Niederlanden. In die Ausweisse dieser Manner kommt gelegentlich auch eine Einheit nach vorne die als "BM-Kompanie" bezeichnet wird (siehe auch den Anhang).

    Wer kann mir sagen was das fur eine Kompanie ist und welche aufgaben sie hatte.


    Besten Dank in Voraus!


    Viele Grüsse Postschutz

    Hallo an alle,


    Im Bericht von RolandP, sowie auch Joachim67, wird auch die 189.ID erwähnt. Da ich mich mittlerweile mit den gleichen Einheiten befasse (Kampgruppe bzw. SS-Regiment Radolfzell, wobei auch Holländer dienten), hat ein freundliches Forum-Mitglied mir die NARA Rolle T315-R1557 (189.ID) besorgt (danke Uli). Diese Rolle beinhaltet laut BA:

    https://portal.ehri-project.eu/units/de-002525-rh_26_189

    Ia: Tätigkeitsbericht von Mitte Sept. 1942 bis März 1943 sowie Gefechtsberichte 1944/45.

    Ib: Kriegstagebuch von Mitte Jan. 1943 bis Ende März 1943.

    Ic: Tätigkeitsbericht von Mitte Feb. 1943 bis Ende März 1943.

    IIa: Tätigkeitsbericht von Mitte Feb. 1943 bis Ende März 1943.


    Leider fehlen die Gefechtsberichte 1944/45 auf der Rolle T315-R1557?  Hat zufällig jemand weitere Gefechtsberichte 1944/45 der 189.ID zur Verfügung oder woher kommen die Berichte wie von Joachim67 gezeigt? Freue mich auf eure Nachricht. Danke im Voraus.


    Viele Grüße Postschutz

    Hallo Forum-Mitglieder,


    gerne mochte ich dieses Thema nochmal anschneiden.......vielleicht hat in der Zwischenzeit jemanden noch Infos zum Wachkommando Süd-West oder auch Bewakingskommando Süd-West (heraus)gefunden. Wurde mich darüber sehr freuen! Besten Dank.


    Grüße Postschutz

    Hallo Matthias,

    Besten Dank für die interessante Infos über die Abteilung 93.

    Ich hatte schon so meine Bedenken über eine 5.Kompanie, daher auch meine Frage.
    Fest steht das der Soldat an der Ostfront gefallen ist, das bestätigen auch verschiedene Todesanzeigen in mehrere Zeitungen.
    Dann passte die Abteilung 93 sowieso nicht weil die ja im Westen eingesetzt war??
    Fremd…ich habe schon viele WASt-Auskünfte bekommen und alle belegen können anhand von vorhandene Dokumenten. Aber dieser scheint eine harte Nuss zu sein, anscheinend doch nicht richtige WASt-Angaben bekommen??

    Viele Grüße Postschutz