Posts by Klaus Witte

    Moin Lexa!

    Ja, den habe ich gesehen. Aber nicht im Park Patriot, sondern im Panzermuseum Kubinka. Ist aber in der Nähe.

    Du meinst die Düsenflugzeuge draußen? Oder war es eine Halle?

    Park Patriot ist normalerweise kostenlos. Schon doof, daß das partiell Geld kostet.

    Aber trotzdem ist die Anlge wirklcih atemberaubend!!!!


    Liebe Grüße


    Eggi

    Hallo liebe Leute!

    Ich hatte in den letzten Jahre zwei Romane geschrieben.

    Den Roman "Neue Panzer für die Ostfront - Klaus Witte" und den Fortsetzungsroman "Waffenbrüder im Osten - Klaus Witte".

    Es sind Bücher aus der Alternativen Geschichte, dessen Schwerpunkt auf die Panzertechnik liegt.

    Inspiriert wurde ich durch das Spiel "World of Tanks", viele Museumsbesuche in ganz Europa und durch meine zukünftige russische Frau.


    Nun sind beide Roman in überarbeiteter 2. Auflage neu erschienen.


    "Neue Panzer für die Ostfront - Klaus Witte"


    Taschenbuch:

    484 Seiten

    Verlag:

    BoD - Books on Demand; Auflage: 2 (28. November 2018)

    Sprache:

    Deutsch

    ISBN-10:

    3744896587

    ISBN-13:

    978-3744896580

    Größe und/oder Gewicht:

    14,8 x 2,5 x 21 cm


    Inhalt:

    Dies sind die Erlebnisse des jungen deutschen Ingenieurs Klaus Witte,

    der mit viel Begeisterung für Militärtechnik an den Fronten die neuen Prototypen für die Wehrmacht im scharfen Einsatz während des Zweiten Weltkrieges erprobt und dabei heftige Gefechte erlebt.

    Er und sein bester Freund Hans Latzke kämpfen in Polen, in Frankreich und schließlich an der Ostfront gegen die Rote Armee der Sowjetunion.

    Aber dies ist nicht die normale Zeitgeschichte, wie wir sie kennen. Es ist eine "was wäre wenn"-Geschichte.

    Eine Geschichte, wie sie vielleicht hätte anders laufen können, wenn bestimmte Ereignisse eingetreten oder nicht eingetreten wären.

    Eine andere Sichtweise des großen Krieges mit einem möglicherweise völlig anderen Ausgang.........





    "Waffenbrüder im Osten - Klaus Witte"


    Taschenbuch:

    288 Seiten

    Verlag:

    Books on Demand; Auflage: 2 (21. Februar 2019)

    Sprache:

    Deutsch

    ISBN-10:

    3752896183

    ISBN-13:

    978-3752896183


    Größe und/oder Gewicht:

    14,8 x 1,5 x 21 cm


    Inhalt:

    Dies ist nun der Fortsetzungsroman von "Neue Panzer für die Ostfront - Klaus Witte".

    Nach dem großen Krieg sind die Ingenieure und Offiziere Klaus Witte und Hans Latzke wieder in der Heimat.

    Aber ein neuer Krieg zieht auf. Ein Krieg in der Mongolei. Mit neuen Gegnern und neuen Verbündeten.

    Die technische Erprobungseinheit der Wehrmacht wird wieder reaktiviert und die beiden Ingenieure in das ferne Land geschickt.

    Die Mongolei!

    Ein Land mit weiter Ferne. Ein Land mit Bergen und Hochebenen. Ein Land mit vielen Seen und Flüssen.

    Aber auch ein Land, das von einer anderen Macht beansprucht wird. Aber die Mongolei ist nicht allein. Sie wird Hilfe erhalten.

    Neue Bündnisse werden geschmiedet. Neue Freundschaften geschlossen. Und man wird auf neue Gegner treffen.


    Anmerkung:

    Diese überarbeitete Version hat vier weitere Seiten mit neuen Bildern.



    https://www.bod.de/buchshop/ca…horn-Timm&cont_id=1820890



    Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

    Viele Grüße

    Eggi

    Hallo Micha!


    Gerne. :)

    Es ist in der Tat etwas schwierig, Infos darüber zu bekommen.
    Die finiischen Filme sind zwar solide, aber die Schauspieler sind etwas.....langweilig. Finnen halt. :-D

    Aber ich halte die Filme für relativ authentisch. Und das ist ja das Wichtigste!

    Auch gibt es einige Dokus über den Winterkrieg.


    VG


    Eggi

    Hallo liebe Leute!


    Wie bei meinem ersten Buch "Neue Panzer für die Ostfront - Klaus Witte" stelle ich nun den 2. Roman vor: "Waffenbrüder im Osten - Klaus Witte".


    Dies ist ein 284 Seiten starker Fortsetzungsroman vom oben genannten Titel und fängt etwa 10 Monate nach dem Ende des 1. Buches an.

    Der große Krieg ist vorbei. Alle sind wieder zuhause. Aber der chinesische General und Staatsführer Chiang Kai-shek erhebt Anspruch auf die Mongolei. Diese lehnen die Einverleibung durch China ab. Die Mongolen haben der riesigen Armee er Chinesen nichts engegenzusetzen und rufen ihren engen Verbündeten - die Sowjetunion - zu Hilfe. Die Rote Amree schickt Truppen an die Grenze zwischen der Mongolei und China.


    China seinerseits holt sich nun Unterstützung aus den USA. Die Amerikaner schicken vor allem Panzer und Flugzeuge.


    Die sowjetischen Truppen sehen sich einer großen technischen Übermacht gegenüber.......und fragen Deutschland um Unterstützung. Und Deutschland willigt ein.


    Das ist nun der Start in die neue Geschichte "Waffenbrüder im Osten - Klaus Witte", wo ehemalige Feinde zu Waffenbrüdern werden.


    Und die Geschichte hat so einige Wendungen und Ereignisse, die es in sich haben! :)


    https://www.alternative-geschi…der-im-osten-klaus-witte/


    Taschenbuch:

    284 Seiten

    Verlag:

    Books on Demand; Auflage: 1 (8. September 2018)

    Sprache:

    Deutsch

    ISBN-10:

    3752896183

    ISBN-13:

    978-3752896183

    Größe und/oder Gewicht:

    14,8 x 1,5 x 21 cm



    Einige Details zum Buch:


    Eine Protagonistin im Buch, die auch schon im 1. Buch mitspielte, wurde von meiner Freundin Tatyana in Rusland inspiriert.


    Drei Kapitel widme ich meinem Großvater, der im Buch als Jagdfliegerass beschrieben wird und eine große Rolle spielt.

    Tatsächlich war mein Großvater bei den Jagdfliegern, allerdings nur einige Wochen. Er starb 1944. Er wurde über der griechischen Ägäis in seiner JU-52, die voller Munition war, abgeschossen. Die Maschine explodierte.


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. :)


    VG


    Eggi

    Hallo alle zusammen!


    Ich habe gestern früh über meine Familie nachgedacht. Und mir fiel auf, daß viele meiner männlichen Verwandten im Krieg fielen. Unter anderem mein Großvater väterlicherseits.

    Und dann sprudeltes es gestern Abend aus mir heraus.....das Ergebnis ist dieses Gedicht:


    An meinem Großvater Hinrich Sellhorn-Timm


    Ich kenne Dich nicht. Aber ich liebe Dich.

    Du bist der Vater meines Vaters.

    Ich bin Dein Enkel.

    Aber ich kenne Dich nicht.

    Ich konnte nicht Opa rufen.

    Ich konnte Dir nie die Hand geben.

    Ich konnte nie Deine Geschichten von Dir hören.

    Wir konnten nie zusammen in den Park gehen.

    Denn Du bist im Krieg gefallen.

    Du wurdest mit Deinem Flugzeug abgeschossen.

    Du liegst nun in Deiner Friedensstätte in einem fremden Land.

    Und ich habe Dich nie kennengelernt.


    Dein Sohn, mein Vater, hat viel über Dich erzählt.

    Ich habe Deine Bilder gesehen.

    Dein Bruder Theo hat über Dich erzählt.

    Ich habe Orden und Urkunden von Dir gesehen.

    Du bist nun Teil meines Buches.

    Du bist in meinem Herzen.

    Und solange ich an Dich denke, lebst Du in mir weiter.

    Ich kenne Dich. Und ich liebe Dich.


    Dein Enkel Egbert



    Mein Großvater wurde als Transportflieger in einer JU-52 volle Munition von britischen Beaufighter über der griechischen Ägäis abgeschossen. Er starb sofort als das Flugzeug explodierte. Er hinterließ drei Söhne.
    Der jüngste Sohn ist mein Vater.

    Viele Grüße


    Eggi

    Hallo liebe Leute!!


    Dies ist nicht wirklich ein Museum. Es ist eher wie eine militärische Expo aus allen Zeitabschnitten der militärischen Auseinandersetzungen mit Kampffahrzeugen und Flugzeugen.

    Das Gelände ist mit Abstand das Größe, was ich bisher sah und stellt alles bei weitem in den Schatten!

    Um alles zu sehen, muß man sich auf dem Gelände eine Busfahrkarte kaufen und dann alles abfahren. Aber das Tollste ist, daß der Eintritt kostenlos ist!

    Für uns historisch Interessierte sind dort ganz besondere Panzer! Z. B. der Ferdinand, der Jagdtiger und der Panzer I Ausf. F sowie der mysteriöse Kugelpanzer.
    Diese Fahrzeuge waren vorher im Panzermuseum Kubinka und sind nun im Park Patriot. Das heißt, wenn ihr alle WKII-Fahrzeuge sehen wollt, müßt ihr Kubinka und Park Patriot besuchen.

    Das dauert aber wirklich von morgens bis abends. Aber es lohnt sich!! :-)

    Viel Spaß bei den Bildern aus Park Patriot!!

    https://www.alternative-geschi…eumsbesuche/park-patriot/


    Bis denne


    Eggi

    Hallo liebe Leute!


    Dieses Jahr war ich wieder mal in Moskau und habe das Zentralmuseum der russischen Streitkräfte in Moskau mit einer russischen Freundin besucht......und war anfangs enttäuscht. Innen war es.....naja....nett. Aber für mich als Panzerfan nichts vorhanden. Als wir fertig waren, gingen wir zu einem kleinen Seitenausgang. Und dann war ich wirklich baff!!!


    Es waren viele Panzer, Flugzeuge und Geschütze!!

    Und der Panzer, den ich seit Jahren in den Museen Europas suchte: Den KW-2.

    Der Besuch hat sich definitiv gelohnt. :-)


    https://www.alternative-geschi…-streitk%C3%A4fte-moskau/

    Genießt die Bilder und Videos.

    Bis denne!


    Eggi

    Moin TYR!

    Es ist also eine Dauerausstellung?
    Aber der Elefant geht doch bestimmt wieder zurück in die USA, denke ich.

    Bovington ist auch noch auf meienr Liste.
    Allein schon wegen dem Aufklärungspanzer "Luchs".

    VG


    Eggi

    Hallo liebe Leute!


    Vor zwei Jahren habe ich in Kiew eine Freundin besucht und sie hat mir ideses Museum gezeigt. Ich wußte gar nicht, daß es solch ein Museum dort gibt und daher war ich umso mehr entzückt dass die Freundin mir - sie wußte von meiner Leidenschaft - mich zu diesem Museum führte.


    Der Panzerpark ist zwar nicht so groß, aber trotzdem sehenswert!


    https://www.alternative-geschi…eumsbesuche/kiew-ukraine/


    Bis denne!


    Eggi