Posts by nicolae

    Hallo Paul,

    auf dem letzten Bild ist deutlich eine RL- Nummer zu erkennen. Hat Dein Behälter evtl. eine solche, muss ja nicht von Auer sein? Dann hat man vielleicht einen Hinweis auf die Historie.

    Ich denke auch dass das L nachträglich aufgemalt wurde.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo zusammen,

    bezüglich der VS- Bataillone würde mich interessieren ob es im Raum Halle/ Saale keine Aufstellungen gab. Bisher wurden nur 2 Bataillone aus dem Reichsgau Halle- Merseburg erwähnt. Es muss doch mehr gegeben haben.

    Ich frage deshalb weil mein Opa dort Zugführer war, leider ist keine Einheit bekannt. Es gibt nur ein Foto in Uniform.

    Vielleicht findet sich ja mal wieder ein Puzzlestück bezüglich meines Opas.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo Sven, Siemensstadt I bzw. II ist nicht ganz richtig. Die Einheit 3/ 132 war das 2. Aufgebot von Siemensstadt, so ist es jedenfalls beschrieben. Aber zum besseren Verständnis ist es schon ok. Das 2. Aufgebot wurde ja auch weder ausgebildet noch bewaffnet während 3/ 115 richtig hochgerüstet und von Wehrmacht und SA(Funker) ausgebildet wurde.

    Viele Grüße

    Nic

    Bezeichnung:

    Volkssturmbataillon 3/132 // Volkssturmbataillon Siemensstadt II


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Groß Berlin

    Werk Siemens


    Aufstellungszeitraum:

    Oktober 1944


    Einheitsführer:

    Kommandeur: Wiesthaler

    Adjudant: Heydrich

    1.Kompanie: Dombrowski

    2.Kompanie: Escher, später Richter

    3.Kompanie: Rolf

    4.Kompanie: Sodemann

    5.Kompanie: Handrich


    Einsatz:

    Schanzarbeiten in Siemensstadt


    Besonderheiten:

    keine Bewaffnung und Ausrüstung / 2. Aufgebot Siemensstadt


    Verbleib:

    aufgelöst am 26.04.1945


    Quelle:

    Aufzeichnungen von Dr. Gustav Adolf Pourroy,

    veröffentlicht in dem Buch "Der Tod war unser Begleiter " von Tony Le Tissier


    Edit: Bezeichnung angepasst / eingefügt (Sven30)

    Hallo Carmen,

    das VS-Bataillon Siemensstadt war seit der Aufstellung ab Oktober 1944 dem Festungsregiment 57 unter OSL Bärenfänger zugeteilt. In seinem Einsatzgebiet ( Hellersdorf) kämpfte es an der Seite des Regimentes. In den Wirren der Rückzugsgefechte kam aber dann einiges durcheinander.

    Die Reste des VS- Bataillons wurden Ende April 1945 im Prenzlauer Berg gefangen genommen.

    Siehe auch in der Liste der VS- Bataillone.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo zusammen,

    hier einige Informationen zum VS- Bataillon Siemensstadt 3/115.

    Aufgestellt ab Oktober 1944 aus Werksangehörigen von Siemens und einigen Männern aus Charlottenburg-Nord. Erster Appell war am 01.11.1944.

    Mobilmachung zum 26.01.1945, Ausstattung mit Waffen und Ausrüstung in der Heereswaffenmeisterschule Treptow.

    Kommandeur: Erich Krull

    Adjudant: Dr. Gustav Adolf Pourroy

    Stabskompanie: Gebhard

    1. Kompanie: Schneehage

    2. Kompanie: Dr. Weinhold

    3. Kompanie: Treutner

    schwere Kompanie: Ltn. Fleck

    Geschützkomp.:Dr. Mahr

    Abrücken in den Einsatzraum Hellersdorf, Biesdorf am 07.02.1945.

    Erste Feindberührung am 21.04.1945, dann Rückzugsgefechte über Friedrichsfelde Ost, Lichtenberg, Friedrichshain bis zur Schönhauser Allee. Dort Gefangennahme der verbliebenen Männer.


    Reservebataillon Siemensstadt II. Aufgebot Nr. 3/132

    Aufgestellt wie oben.

    Kommandeur : Wiesthaler

    Adjudant: Heydrich

    1. Kompanie: Dombrowski

    2. Kompanie: Escher, später Richter

    3. Kompanie: Rolf

    4.Kompanie: Sodemann

    5.Kompanie: Handrich


    Eingesetzt im Raum Siemensstadt würde es am 26.04.1945 aufgelöst.


    Entnommen den Aufzeichnungen von Dr. Gustav Adolf Pourroy, die in dem Buch " Der Tod war unser Begleiter" von Tony Le Tissier veröffentlicht sind.


    Viele Grüße

    Nic


    Edit Vst.-Btl.3/115 eingefügt (Sven30)

    Hallo Sven30,

    das VS- Bataillon Siemensstadt hat evtl. die Nummer 3/ 115. So geht es aus Texten im axis- Forum hervor. Leider ist mein Englisch nicht so gut dass ich das alles übersetzen könnte.

    https://howlingpixel.com/i-en/Volkssturm - hier steht unter der Überschrift "Battle of Berlin" einiges geschrieben (bitte nach unten scrollen).

    Ich suche weiter die nicht- digitale Quelle zum VS- Bataillon Siemensstadt.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo in die Runde,

    vor einiger Zeit las ich über ein VS- Bataillon "Siemensstadt" in Berlin. Aufgestellt bzw. ausgerüstet wurde es in Berlin- Treptow in der Reiterkaserne und kam u.a. im Raum Kausldorf, Biesdorf und Lichtenberg zum Einsatz.

    Ist das bekannt oder muss ich mir noch mal raussuchen wo ich das gelesen habe?


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo warnach,

    vielleicht kann man ja das Pferd von hinten aufzäumen.

    Wenn Du die Standorte von Befehlsstellen hast ( ich nehme mal an es geht dabei um Volkssturm) kannst Du doch die Adresse mit der Möglichkeit vergleichen dahingehend prüfen, ob es dort ein solches Haus gab. Ich würde das alles nicht unbedingt an den Schildern festmachen, der Urheber des Schildes kann längst Geschichte sein und ein anderer Laden ist dann dort eingezogen ohne das Schild gleich zu wechseln.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo escort1,

    in der Finkensteinallee sitzt das Bundesarchiv bzw. ein Teil davon. Das Militärarchiv befindet sich allerdings in Freiburg.

    Ausserdem gibt es hier noch die Deutsche Dienststelle ( Wast) im Eichborndamm 179 in 13403 Berlin, die allerdings neuerdings Teil des Bundesarchives ist.

    Am besten suchst Du Dir die e-mail Adresse vom Bundesarchiv raus und trägst dort Dein Anliegen vor. Die verweisen Dich dann an die richtige Stelle oder können so schon Deine Fragen beantworten.

    Hier im Forum gibt es doch auch eine Arge SS, vielleicht können Dir diese Kollegen schon helfen.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo Nicco,

    das wäre natürlich eine Möglichkeit, ich kenne mich da nicht so aus. In welcher Behörde hat denn so ein NBO gearbeitet- RSHA? So eine Anforderung wird ja nicht aus der Truppe kommen.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo Nicco,

    die Entlassung war im März 1943. Wenn ich mich recht erinnere war da auch nur eine handschriftliche Notiz in der Akte, kein offizielles Schreiben.

    Bei dem niederländischen Kraftfahrer gab es ein Schreiben mit offiziellem Briefkopf.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo zusammen,

    betüglich der uk- Stellung von Krankenfahrern habe ich folgendes herausbekommen:

    Das Rettungsamt Berlin musste immer eine bestimmte Anzahl Krankenfahrer haben um den laufenden Betrieb aufrechterhalten zu können. Es hatte ja auch Aufgaben im Luftschutz usw. Deshalb kam es bei einigen Fahrern tatsächlich zu uk- Stellungen. Ich habe jetzt in den Kaderakten einige solche Schreiben gefunden. Da stand zunächst uk- Stellung von- bis und das konnte verlängert werden oder auch nicht. Jeweils dann mit neuem Datum.

    Vielen Dank für Eure Hilfe !


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo zusammen,

    die Angaben stützen sich tatsächlich auf Dokumente, die ich aber leider nicht einstellen kann. Ich habe sie im Landesarchiv Berlin gelesen und dort sind sie noch heute. Leider habe ich sie nicht kopiert weil für meine Recherche nicht unbedingt wichtig. Es waren die Kaderakten der Mitarbeiter im Rettungsamt Berlin. Konkreter zu dem franz. Zwangsarbeiter kann ich nur noch sagen, dass er im Lager Wuhlheide untergebracht war, allgemein bekannt als Arbeitserziehungslager mit Standort Friedrichsfelde (Tierpark Berlin).

    In diesem Zusammenhang vielleicht gleich noch eine Frage. Kennt jemand die Gruppenfahrgemeinschaft Berlin? Die hat nämlich einen niederländischen Zwangsarbeiter angefordert, der ebenfalls Kraftfahrer war und ebenfalls aus diesem Lager kam.

    Es ist alles sehr mysteriös.


    Viele Grüße

    NIC

    Hallo zusammen,

    bei meiner Recherche bin ich über folgenden Sachverhalt gestolpert:

    Ein französischer Zwangsarbeiter wird im Krankentransport als Kraftfahrer eingesetzt. Nach wenigen Monaten wirde er auf Anforderung des BDO entlassen, weil er in Paris gebraucht wird.

    Die Konstellation als solche finde ich schon seltsam, da versuche ich noch was zu klären. Aber was ist BDO ??? Im Netz geht es in diesem Zusammenhang fast nur um Flüge nach Nairobi, was ja damit nichts zu tun haben kann.

    Vielleicht kann mir das ja jemand erklären.


    Vielen Dank und viele Grüße

    Nic