Posts by nicolae

    Hallo zusammen,

    ich fasse es nicht- ein lebender Nachkomme von Dr. F.W.Brekenfeld.

    Im Zuge meiner Recherchen über das Rettungsamt Berlin bin ich über ihn gestolpert und es hat mich etwas verwirrt. Die Bilder im Internet sind auf 1940 datiert, die Übernahme des RA erfolgte aber erst 1943. Aber da bin ich mit dem DRK- Archiv im Kontakt, coronabedingt etwas schwierig im Moment. Die scheinen aber auch kein Sterbedatum zu haben. Aber vielleicht gibt es ja in evtl. überlieferten Unterlagen noch etwas zu seiner Tätigkeit damals, insbesondere natürlich Rettungsamt, dessen oberster Chef er ja letztendlich war.

    Sind die in den Links genannten Brekenfelds auch aus Deiner Verwandtschaft? es scheint ja auf den ersten Blick so.


    Erst mal viele Grüße

    Nic

    Hallo zusammen,

    ich las kürzlich im Tagebuch eines Luftwaffenhelfers im Flakturm Friedrichshain dass durch den Abwurf von Stanniolstreifen sowohl der Würzburg- Riese als auch der Mannheim- Zwerg gestört wurden.

    Würzburg- Riese ist mir bekannt, Freya auch, aber was ist der Mannheim- Zwerg ??? Es soll der militärische Tarnname eines Funkmessgerätes sein. Gibt es dazu Informationen oder Bilder?


    Vielen Dank und viele Grüße, bleibt gesund


    Nic

    Hallo zusammen,


    ich bin bei meinen Recherchen zum Thema Rettungsamt Berlin über einen Dr. Rfriedrich Wilhelm Brekenfeld gestolpert. Dieser war DRK Generalhauptführer und soll Generalarzt d.R. der Deutschen Wehrmacht gewesen sein.

    Ich weiß nur- 1887 geboren.

    Es wäre schön, wenn jemand nähere Angaben zu seinem Werdegang machen könnte.


    Vielen Dank und viele Grüße


    Nic

    Hallo zusammen,

    was mir bei dem letzten Bild auffällt ist dass die Uniform keinen Reichsadler auf der rechten Seite hat.

    Welche Gruppierungen hatten denn eine so geschnittene Uniform ohne Reichsadler?


    Fragende Grüße

    Nic

    Hallo cannaletto,

    denk bitte an die Regeln, auch im Eifer des Gefechts- gibt sonst bloß Megger von Meister.

    Ich erinnere mich an eine Seite der Uni Amsterdam auf der Gerichtsurteile behandelt wurden. Die Links funktionieren nicht mehr, ist auch Jahre her.

    Vielleicht findest Du ja einen Zugang zu der Seite.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und vielleicht können ja die Experten helfen.


    Viele Grüße und bleib gesund


    Nic

    Hallo zusammen,

    in dem Dokument in Post 2 steht ziemlich eindeutig Zenke, also sind wir mit Lanke ja sowieso auf der falschen Fährte.

    Es gibt zwar weiter nördlich auch noch einen Ort Lanke (Koralle), ich denke aber nicht dass das VS- Battailon dort eingesetzt war.

    Ich denke wir bleiben bei Zenke und Lanke vergessen wir.


    Viele Grüße

    Nic

    Hallo zusammen,


    Paul hat recht mit der Verortung der Scharfen Lanke.

    Ich verstehe dabei aber nicht, wie die verschiedenen Kompanien dann aus Buchholz, Blankenfelde, Karow usw. sein konnten. Diese Ortsteile liegen allesamt im Norden Berlins und sind räumlich weit von der Scharfen Lanke entfernt.


    Beste Grüße und bleibt gesund


    Nic

    Hallo zusammen,

    diese Aktennotiz hatten ir schon beim VS- Bataiilon 3/ 115. Dazu gab es aber noch mehr Schriftverkehr, ich finde ihn im Moment nur nicht. Vielleicht findet ja jemand anders den Rest oder er ist auf der NARA- Rolle. Dann wäre es schön wenn man ihn hier einstellen könnte.


    Vielen Dank und viele Grüße

    Nic

    Hallo Mark,

    auf Deine Frage kann ich Dir nicht direkt antworten.

    Es handelt sich vermutlich um ein deutsches Lager für sowjetische Kriegsgefangene, oder?

    Es gibt aber ein Buch- "Deutsche in sowjetischer Kriegsgefangenschaft" von Anatolij Tschajkowskij (ISBN987-3-00-030576-4). Darin werden sehr viele Lager mit Standorten erwähnt und möglicherweise wurden ja die deutschen Lager sowjetisch nachgenutzt.

    Ich hoffe es hilft Dir ein wenig.


    Viele Grüße und viel Erfolg

    Nic

    Hallo Stefan,

    ich habe ein Buch "Deutsche in sowjetischer Kriegsgefangenschaft" von Anatolij Tschaikowskij.

    Es geht darin um Kriegsgefangene und Internierte in der Ukraine 1939- 1953.

    Verlag Memory for Future GmbH

    ISBN: 978-3-00-030576-4

    Ich fand es sehr interessant, konnte es aber in der Bibliografie nicht finden.


    Beste Grüße

    Nic