Posts by NHausB

    Hallo an Alle,


    auch wenn der Tread schon alt ist kann ich berichten, dass das "Rätsel" um die Verleihung aufgelöst wurde. Es gibt zwei verschiedene Orte an denen Verleihungen an und mit Schmückle stattfanden. Der bekannte Wochenschau-Beitrag zeigt nicht die Verleihung des RK sondern die des EK1 in Mallnow.


    Viele Grüße! Nico

    Hallo Holger,

    hallo Ulf, Roland und alle anderen,


    Diese Daten stammen u.a. aus dem Heft: "Die Abwehrkämpfe 1945 an der Oder und in Mecklenburg unter der Berücksichtigung der Sturmgeschütz.Brigade 210" von Günter Lindenberg (ehemals 1./210), Mitteilungen des Ordonanzoffiziers Leutnant Apprich und des Adjutanten Leutnant Althoff.

    Hallo Stuart, vielen Dank für deinen Beitrag, ich habe ihn sehr interessiert gelesen. Meine erste Recherche zum angegebenen Heft hatte leider keinen Erfolg, kannst du vielleicht noch weitere Daten nennen, zum Beispiel des Verlag, wenn es denn einen gab.


    Danke und viele Grüße!


    Nico

    Hallo Uwe,


    vor einigen Jahren wurden Teile eines Panther-Panzer in Gusow gefunden. Meines Wissens hat der örtliche Heimatverein die Teile auch ausgestellt. Es dürfte sich dabei um einen Panther handeln, der deinem Opa unterstellt und bei diesem fürchterlichen Tagesangriff abgeschossen wurde. Weiter habe ich einige interessante sowjetische Angriffsschemen in meinem Archiv die die letzten Kampfhandlungen der "Müncheberg" am 16./17.04. recht gut rekonstruieren können.


    Viele Grüße! Nico

    Hallo Lukas,


    wenn du auf FB vertreten bist, suche doch gern mal nach der öffentlichen Gruppe: Forschungsgruppe Berlin Brandenburg 1945. Dort gibt es einiges an Informationen, auch viel Bildmaterial.


    Viele Grüße und einen schönen Tag an alle!

    Hallo Stefan,


    sehr gern! Ich habe diese Woche das neue Buch von Klar/Herrmann "Der Kessel von Halbe" gelesen. Auch da sind wieder Hinweise zum Reg. 26 aufgetaucht. Diesmal aus "BARBARA-MELDUNG" Nr. 21/22. (zu finden im Literaturverzeichnis)


    Es berichtet Gerhard Würth - ich würde dir den Bericht ja in den Anhang packen, aber die Bilder sind zu groß um sie hochzuladen. Vielleicht kann ja ein anderes Mitglied helfen.


    Viele Grüße

    Nico

    Hallo Stefan,


    schau mal unter "Hans Hansen - Allzeit meine Pflicht zu tun" da gibt es die Datei als PDF. Eine super Sache gerade, wenn man aus der Ecke dort kommt. Hansen berichtet ausführlich und mit Ortsangaben.


    Einen schönen Abend!

    Nico

    Hallo Stefan,


    um weitere Informationen zur 23.FlakDiv zu finden, insbesondere zum FlakRgt 26, kann ich dir nur die 39-seitigen Ausführungen vom Kanonier Hans Hansen empfehlen. Hansen selbst gibt darin seinen Weg zur 4. / I. /26. erst 5. dann 3. Zug wieder, welches hier, in meiner Heimat, im Raum Dolgelin bei Seelow im April 1945 im Kampf stand. Seine Aufzeichnungen führen durch den Kessel von Halbe nach Beelitz und schlussendlich in die Kriegsgefangenschaft.


    VG und weiterhin viel Erfolg bei der Rekonstruktion


    Nico

    Hallo Stoffel,


    ich kann dir zum oben benannten Thema noch die Bücher von Gerald Ramm "Gott mit uns" und "Endstation Oderfront" empfehlen. Hier kommen einige Augenzeugen/Teilnehmer der Kämpfe an der Oder (folglich bis Berlin / Halbe) zu Wort. Solltest du Standart-Werke wie Kohlase, Lankowski, Herrmann/Klar, Stich, Tieke sowie Le Tessier bereits gefunden haben, so hast du in Ramm's Sammlung eine ideale Ergänzung zur Thematik.


    VG Nico

    Hallo Rich90,


    wo hast du denn deine letztgenannten Informationen her? Meines Wissens war die 309. eine Division auch ID "Berlin" genannt, kein Regiment.


    Die 25. stand zum 16.04 bei Wriezen, also ca. 20KM nördlich von Seelow/Werbig/Gusow. Die PD Müncheberg ist richtig, dazu die 20.PzGrenDiv, ab 18.04 die 18.PzGren sowie Nederland.

    Hallo NHausB,


    für mich ist das noch interessant.Ich arbeite in der Munitionsbergung und letztes Jahr wurden 5 Gefallene der Division Falke gefunden im Zuge einer Flächensondierung,den genauen Ort nenne ich nicht.Mich würde die Aufstellung der Einheit im Raum Frankfurt(Oder) interessieren und gegebenenfalls der Verlauf der Kampfhandlungen um die Bewegungen nachvollziehen zu können da wir mit der Kriegsgräberfürsorge zusammenarbeiten und 3 der Toten keine Marken trugen,2 wurden identifiziert,darunter 1 Offizier.Seine Frau kam hier noch her und bedankte sich bei Uns.


    Danke und Grüße

    Hallo Algiz,


    heute erst sehe ich deine Reaktion und es sind wieder einige Monate ins Land gegangen. Inwieweit konntest du dich bisher informieren? Einige Bücherempfehlungen wurden ja nun schon genannt. Wenn es dir u. A. auch um die Tiger der 502 geht, so schau dir mal das Buch Tiger! von Wolfgang Schneider an. Es ist inhaltlich grandios, eines der wenigen Werke zum Endkampf, das genaue Abläufe und Orte benennen kann.


    VG Nico

    Hallo Harm,


    ich hoffe, dich hier noch zu erreichen. Hat dir dein Vater weitere Informationen zum Bereich Seelow nennen können?


    VG Nico

    Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einer umfangreicheren Variante des bekannten Tieke Buches "Tragödie um die Treue" und bin dabei auf ein Buch des "Verlag für Zeitgeschichte" gestoßen. Diese Ausführung des Tieke-Buches hat mit 336 Seiten deutlich mehr als die mir bisher bekannten (244 Seiten). Speziell bin ich auf der Suche nach einer Schilderung des Kampfgeschehens am 18./19.4 im Bereich Prötzel/Prädikow/Ernsthof. Den Kennern sollten diese Kampftage in Form und Umfang bekannt sein.


    Kennt jemand diese "umfassendere" Ausgabe des Tieke?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    VG Nico

    Hallo Cronos_II


    Auch auf die Gefahr hin, von dir nicht mehr gelesen zu werden. Ich würde gern wissen, in wie weit der Zeitzeuge sich noch über den Kampf im Vorfeld des 14./16.04 im Oderbruch geäußert hat.


    Beste Grüße!

    Hallo jonny87,


    deine Anfrage ist nun schon sehr alt daher die Frage ob das Thema noch immer interessant für dich ist.


    Bei den beiden Tigern könnte es sich um Königstiger der sSS-PzAbt. 502 handeln. Ihr Weg führt bei den Rückzugsgefechten ab dem 18.04 hart an Füwa vorbei.


    Beste Grüße!