Posts by Heidy

    Guten Abend Heinz, guten Abend zusammen,


    das habe ich auch schon gedacht, kann mir aber nicht vorstellen, dass es mit den neuen Beiträgen zu tun hat. Wie dem auch sei, es läuft wieder. Danke demjenigen, oder denjenigen, der/ die dies geregelt haben. Es ist schon angenehm, dass man wieder schnell im Forum ist.


    Herzliche Grüße


    Heidy

    Guten Abend zusammen,


    alles wurde bereits gesagt und bei mir ist es nicht anders. Stört mich jedoch nicht so, habe alle Zeit der Welt, habe durchaus aber Verständnis falls es bei anderen Mitgliedern nicht so ist. Was vielleicht nennenswert ist, ich habe immer einen Laptop und einen iPad zur Verfügung gehabt. Seit kurzem besitze ich zusätzlich noch einen neuen IPad der Marke mit dem angebissenen Apfel. Dort FdW gespeichert, anklicken und sofort ist die Seite da. Möglicherweise ist diese Nachricht ja noch von Belang.


    Grüße Heidy

    Guten Abend Bernd,


    Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe mir das Buch sofort bestellt, weil du mich gleich neugierig darauf gemacht hast. Freue mich schon.


    Herzliche Grüße


    Heidy

    Hallo zusammen,


    Wirklich eine erfreuliche Wahl. Der superfleißige und ruhige Sven und der väterliche und erfahrene Onkel Horst. Den Onkel, dürfen wir den beibehalten? Großartig. Gratulation und gutes Gelingen.


    Herzliche Grüße


    Heidy

    Hallo zusammen,


    habe genug gehört. Mir ist die Lust vergangen mich dort nur schon umzusehen.

    Dann werde ich woanders suchen. Mich hätten Filme über die LSSAH und die HJ

    interessiert. Hat jemand einen Tipp?


    Gruß Heidy

    Guten Tag Michael,


    Habe deinen Hinweis gerade entdeckt. Das sieht ja sehr interessant aus.

    Vielen Dank dafür. Ich werde mich hier einmal ganz genau umsehen.


    Gruß Heidy

    Guten Tag Moni,


    Du hast mir persönlich grandios mit deinen Angaben über meinen Vater weitergeholfen.

    Danke nochmals.


    Außerdem finde ich, dass du ein großes Kompliment verdient hast, weil du dich hinsetzt und dir für andere so viel Arbeit machst. Lass dich nicht verärgern. Man kann es nicht allen recht machen. Schau auf die User, denen du einen Gefallen erwiesen hast und noch erweisen wirst.


    Herzliche Grüße


    Heidy

    Guten Abend zusammen,


    Vor einer Woche fiel mir auf, noch 2 Tage, dann besteht das " FdW " 14 Jahre. Leider habe ich es danach wieder vergessen. Und nun ist es schon wieder 5 Tage her.


    Zeitgleich bin ich im Januar vor 14 Jahren zurück nach Deutschland gezogen. Aber damals habe ich mich noch nicht mit dem Zweiten Weltkrieg und schon gar nicht mit diesem Forum befasst. Sehr schade. Immerhin, lieber spät als nie.


    Hiermit möchte ich dem Team, den Urgesteinen und Experten hier, den unglaublich Fleißigen mit vielen Nullen hinter der Beitragsrechnung , den Hilfsbereiten, den Wissenden, den Freundlichen, den Humoristischen und den Ernsten, denen, die wir schon verloren haben , denen, die noch da sind und nicht mehr schreiben können


    und allen anderen Mitgliedern, die ein Herz für dieses Forum haben " zum 14. Geburtstag des Forums der Wehrmacht " beglückwünschen ! Aber vor Allem möchte ich mich bei allen bedanken. Es ist doch wunderbar , dass es dieses Forum gibt. Ich hoffe , dass es noch viele, viele Jahre weiter existieren wird.


    Herzliche Grüße

    Heidy

    Hallo Wulf,


    doch, ich hatte es gelesen. Wäre aber nie auf die Idee gekommen, dass der bewusste

    💐 von Thomas gehalten wird. Ich dachte der Herr wäre irgend eine wichtige Schalke -

    Persönlichkeit. Also nicht so weit verfehlt.


    Herzlichen Dank und Gruß


    Heidy

    Hallo zusammen,


    Vielen Dank für die Fotos. Sie waren mir sogar schon einmal begegnet. Da war ich aber gerade erst hier und

    konnte sie noch nicht zuordnen.

    Jetzt bedeuten sie mir viel. Sehr schön, dass einige von euch nun ein Gesicht für mich haben, und Thomas sieht

    ein bisschen nach meiner Vorstellung aus. Großartig. Nochmals danke


    Gruß Heidy

    Guten Tag Thomas,


    Es geht nicht anders, ich muss mich auch nochmal zu Wort melden. Obwohl ich es erwartet hatte, war ich völlig überrascht,

    als du deinen Rücktritt bekannt gegeben hast. Regelrecht geschockt wusste ich gar nichts dazu zu sagen.

    Wenn ich die Berichte der anderen Mitglieder zurück lese, sprechen sie mir alle aus dem Herzen, mir geht es ja ebenso.


    Man sagt immer, jeder ist ersetzbar. In diesem Fall bin ich nicht der Meinung. Das Forum warst du ! Es gibt keinen anderen wie dich !

    Auch, wenn ich mich wirklich manchmal über deine Worte Usern gegenüber erschrocken habe, konntest du wohl am besten

    erkennen, was Sache ist. Ein Chef in Herz und Nieren, herzlich, gerecht, lustig und manchmal streng. Und ich glaube, ein

    Chef ist wichtig. Damit möchte ich dir aber nicht deine Auszeit versemmeln. Ich verstehe das alles nur zu gut. Ging mir auch

    einmal so. Nachdem ich endlich Ruhe hatte, konnte ich wieder genießen. Und das sollst du ja endlich mal nach Strich und Faden tun.



    Wie Eberhard schon sagte, ich habe ebenfalls oft Tränen gelacht über deinen Humor. Dein Mutterwitz fehlt mir sehr. Du fehlst einfach.

    Ich weiß nicht einmal wie du aussiehst, trotzdem warst du mir so vertraut. Ich bin hier keine Größe,(womit ich leben kann)

    aber fühle mich vor allem durch dich auch hier zu Hause. Das hat mir in schlechten Zeiten geholfen und gibt mir viel, sehr viel.

    Danke schön für all das, bleib wie du bist und bleib uns gewogen.( Das letzte hast du einmal zu mir gesagt und ich halte mich daran.)


    Die Zeit heilt alle Wunden, sagt man.


    Herzlichste Grüße


    Heidy

    Lieber Justus,


    Ich habe doch geschrieben, dass ich den Beitrag NICHT lesen kann. Also bitte glaube mir, dass ich es nach der 3.Zeile aufgegeben hätte.

    Wenn ich irgendwelche Beschuldigungen in die Richtung gelesen hätte, dann hätte ich sowieso nicht auf diesen Beitrag reagiert.


    Gruß Heidy

    Lieber Eulenmann,


    Vielen Dank für diese lange Epistel. Ich habe deinen Thread von Anfang an mitgelesen und um dich, deine Gesundheit und auch den Thread

    gebangt. Zum Glück blieb er erhalten. Ich freue mich darüber.


    Aber bei aller Liebe und Nachsicht, ich bin nicht mehr die Jüngste, meine Augen machen nicht mehr so mit. Ich kann deinen Beitrag einfach

    nicht lesen. Es ist ein großer Buchstabenbrei. Ich habe es versucht, es geht nicht. Bitte verstehe doch, dass dich niemand aus dem Forum

    verweisen möchte. Schon gar nicht, weil du was zu sagen hast. Aber die Darstellung ist nicht zu lesen. Kannst du denn nicht jemanden bitten,

    dir deine Beiträge vor dem Einstellen zu korrigieren?


    Herzliche Grüße


    Heidy

    Hallo Zag,


    Deine Frage ist sehr interessant. Ich habe diesbezüglich einmal einen befreundeten Veteranen gefragt. An ein paar Dinge konnte er sich zu diesem Thema noch erinnern. Es wird nicht all deine Fragen beantworten, aber vielleicht hilft es dir ja etwas weiter.


    Er konnte sich recht gut daran erinnern, dass er von Berlin Lichterfelde Oktober 1941 zum ersten Mal nach Russland, nach Targanow musste. Er wurde neu eingekleidet, aber mit Sommerkleidung. Er und seine Kameraden haben unendlich gefroren und es hat lange gedauert, bis man dem nur ein wenig Abhilfe geschaffen hat. Meist wurden nach Ablösung die Pelzstiefel

    der Vorgänger wieder benutzt. Den Sommermantel hat er den ganzen Winter tragen müssen. Ein Kammeroffizier verwaltete die Kleidung, die , daran erinnert er sich ganz genau, in einem

    LKW, 3 Tonner Opel Blitz, aufbewahrt wurden. Beim nächsten Aufenthalt in Charkow war es wohl etwas besser. Aber zum Beispiel Handschuhe, bekam man für ein Jahr, und die waren für die

    Winter in Russland viel zu dünn. Er hat jedenfalls seine Klamotten nicht selbst mit sich herum getragen


    Als er von Russland nach Italien kam, haben sie die selbe Kleidung weitergetragen. An Depots kann er sich leider nicht mehr erinnern.

    Er hat jedenfalls seine Klamotten nicht selbst mit sich herum getragen.



    Herzliche Grüße


    Heidy