Posts by reinhard73

    Guten Abend,


    im Buch " Die Front erreichte im 2. Weltkrieg auch Passau " von Heinz Kellermann findet sich folgende Notiz:


    " 16.Dezember 1944, ein amerikanisches Bombenflugzeug vom Typ B-24 wird beim Luftangriff auf die Hydrierwerke bei Brüx in Nordböhmen

    von der Flak schwer beschädigt und stürzt auf dem Rückflug bei Thalberg ( zwischen Wegscheid und Jandelsbrunn ) ab. Der Copilot, Lt. Wise,

    kommt ums Leben. Neun Mann der Besatzung überleben. "

    Als Quelle hiefür wird das Archiv Josef Eimannsberger angegeben.


    Gruß


    Reinhard

    Guten Abend,


    mal wieder eine spezielle Frage von mir.

    Ihr seht im Anhang ein Foto das wahrscheinlich die 10./I.R. 423 auf dem Marsch zeigt.

    Aufgenommen wurde es im Frühjahr 1941.

    Mich interessieren die Männer ganz vorn ( zumindest der linke und der mittlere sind Offiziere).

    Gibt es beim Marsch eine vorgegebene Ordnung an welcher Position der Kompanieführer, Zugführer usw. marschiert ?

    Vielleicht könnte ich dadurch mal " meinen " ominösen Kompaniechef der 10ten, Wilhelm Müller, identifizieren von dem ich doch öfter mal gelesen habe und von dem ich sicher bin das er auf Fotos zu sehen ist, aber ich eben nicht sicher sein kann welcher er ist. Tippen würde ich auf den reiferen Offizier der in er Mitte geht.


    Gruß


    Reinhard

    Hallo zusammen,


    ich beschäftige mich intensiv mit der Geschichte des I.R. 423 und habe das Problem das ich trotz des Durcharbeitens der entsprechenden NARA Rollen der Division und der übergeordneten Stellen nur sehr bruchstückhaft und eher zufällig Informationen zur Stellenbesetzung des Regimentes finde. Für die 212.Division ist es einfacher da hier immer wieder mal eine Kriegsrangliste auftaucht.

    Hat jemand eine Idee wo ich an diese Informationen kommen könnte ?

    Es sollte sich hierbei ja um die Arbeitsbereiche IIa und IIb handeln.


    Gruß


    Reinhard

    Guten Abend,


    in der NARA Rolle T 314-R46 habe ich folgende Seiten gefunden.

    Es geht um den Ober-Jäger Franz Bloemcke von der 2./I.R. 2 der am 12.03.42 für seine Tapferkeitstat am diesem Tag das E.K.I erhalten hat, dann am 13.03.42 im Ehrenblatt des Heeres genannt wurde und am 14.03.42 in seinem Unterstand fiel. Wie ich finde ein trauriges Beispiel wie schnell sich im Krieg das Blatt für einen einzelnen tragisch wenden kann.


    Gruß


    Reinhard

    Files

    • 00166.jpg

      (183.27 kB, downloaded 48 times, last: )
    • 00171.jpg

      (109.33 kB, downloaded 36 times, last: )

    Guten Morgen Josef,

    Er meinte du solltest die Fragezeichen gegen die Grußformel tauschen.

    Bei den Abkürzungen kann ich dir leider nicht helfen, aber wir haben hier etliche Spezialisten die da bestimmt was dazu sagen können.


    Gruß

    Reinhard

    Guten Morgen miteinander,


    Danke für die neuen Buchhinweise. Ich bin gerade am lesen von Heeresgruppe Nord 1941-1945 von Werner Haupt.

    Danach werde ich mir einen Zeitzeugenbericht vornehmen um mal ein Gefühl zu bekommen wie es den Soldaten in dieser Zeit erging.


    Gruß

    Reinhard

    Guten Abend,


    @ Bernhard: ich glaube du hast recht, links neben der aufgehängten Patronentasche zwischen Sack und Stellung steht ein Stück vom Schlauch raus.


    Mir ist aufgefallen das Bild 6 und 7 die gleiche Stellung zeigen, nur die Perspektive ist eine andere.


    Was sind denn das auf Bild 7 für 2 " Schaufeln mit Holzblatt " im Vordergrund ? Haben die einen speziellen Zweck oder sind es nur provisorische Schaufeln ?


    Gruß


    Reinhard

    Hallo Claudia,


    im Lexikon der Wehrmacht findest du Informationen zur 212. Infanterie-Division. Da kannst du dich ja schon mal einlesen.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…teriedivisionen/212ID.htm
    Es ist gut das du die Anfrage bei der Wast ( DD ) vornimmst, das wird aber bestimmt zwei Jahre dauern. Die Dienststelle ist nun dem Bundesarchiv unterstellt. Ob das was die Bearbeitungszeit betrifft positiv oder negativ ist kann ich nicht sagen. Die Beantragung selber ist leider etwas komplizierter geworden.

    Zur 212.ID Anfang 44 kann ich dir leider ( noch ) nicht viel sagen, ich habe mich bisher bis Mitte 42 vorgearbeitet. Ich konzentriere mich auch auf das ebenfalls zur 212 ID gehörigen 423 I.R.

    Aber nachdem das Regiment deines Opas und das I.R. 423 ja zur selben Division gehörten ist die Geschichte zu einem großen Teil identisch.

    Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.


    Gruß


    Reinhard

    Hallo MunaLisa, Thilo,


    Die Infos über die Lok sind sehr interessant, Danke dafür. Weiss jemand ob diese Loks bei der Wolchow Bahn eingesetzt wurden ?

    Das mit dem Grabenfächer wusste ich nicht. Mir ist das Bündel schon aufgefallen. Aber mein Gedanke war " Respekt, die hatten sogar nen Handbesen in der Stellung " 😀. Sehr schön wie interessant so vermeintlich Kleinigkeiten sind, gefällt mir sehr gut.

    Der Sack mit dem Schlauch muss ja einen ganz praktischen Zweck gehabt haben, so wie der Grabenfächer auch.


    Gruß

    Reinhard

    Guten Abend,


    ich habe zwei weitere Fotos zu denen ich über Informationen dankbar wäre.


    zu Bild 5: könnte es sich hierbei um eine Lok des Wolchow Express handeln ?


    zu Bild 6: man sieht hier eine MG Stellung ( MG 34 ), links sieht man einen Sack in den ein Schlauch führt, welchen Sinn könnte diese Konstruktion haben ?

    Es erinnert mich an einen Hülsenfänger wie ich ihn schon auf Bildern von MG Ständen in Bombern gesehen habe. Aber hier führt der Schlauch nicht bis zum MG.


    Gruß


    Reinhard

    Files

    • 5.jpg

      (157.5 kB, downloaded 77 times, last: )
    • 6.jpg

      (330.58 kB, downloaded 92 times, last: )

    Guten Abend,

    Mein Opa hatte drei Nahkampftage ( 1× Frankreich, 2x Russland) und wurde von seiner Kompanie auch zur Verleihung des Sturmabzeichens eingereicht ( diese Information habe ich aus seinen Unterlagen von der DD ). Verliehen bekommen hat er es aber laut Unterlagen nicht. Kann das daran liegen das er am Tag nach dem letzten Sturmtag im Januar 42 am Wolchow Erfrierungen erlitt und im Herbst 43 aus der Wehrmacht deswegen ausschied?


    Gruß

    Reinhard