Posts by Arcus

    Guten Tag.
    Mich interessiert der Verbleib von Wehrpaß und anderen Papieren bei Gefangennahme. Wo wurden diese Dinge hinterlegt oder weitergeleitet ? Von meinem Vater habe ich nur noch Erkennungsmarke, das Band vom EK 2 und abschließend die "Entlassungskarte" aus amerikanischer Gefangenschaft. Leider wurde das Kriegserleben meist nur im Kreis von ehemaligen Soldaten nur kurz angerissen und man hatte auch nicht den Mut nachzufragen. Die beiden oben erwähnten Dinge habe ich erst nach seinem Tode gefunden.
    Danke für Eure Antworten.

    Guten Morgen Eumex und danke für die schnelle Antwort.


    Daten stammen alle aus Erzählungen meines Vaters bzw. den Entlassungspapieren - eher Zettel - aus Gefangenschaft.
    Nachforschung bei Wast/DD hbe ich vor 2 Wochen angestoßen.


    Grüße....

    Guten Abend, dies ist mein Debut im hiesigen Forum und sollte ich ein bekanntes Thema ansprechen, bitte ich um Nachsicht. Nachdem ich viel Zeit in Internetsuche mit wenig befriedigendem Ergebnis investiert habe, hier meine Fragen :
    Mein Vater wurde 1943 zur 'Wehrmacht eingezogen und zum Funker ausgebildet. Er war in Rußland und hatte das Glück die Krim zum letztmöglichen Zeitpunkt verlassen zu können. Nach meiner Erinnerung kamen in seinen wenigen Erzählungen Orte wie Kriwoi Rog und anderen Orten die in dieser Zeit auch bei Schilderungen der 5. Pz Div Wiking zu lesen sind vor. Seinen Weg nach Westen kann ich nicht nachvollziehen weiß aber, daß er in Ruhpolding im Lazarett war. Die Ardennenoffensive hat er auch mitgemacht und kam - wo weiß ich ebenfalls nicht - in amerikanische Gefangenschaft und war im Lager Babenhausen. Er sprach davon, daß die Amis bei der Gefangennahme hektisch nach SS Uniformen suchten, er auf seine zeigte und zur Antwort erhielt ".. Du nix SS Du Mensch". Warum erwähne ich das. Wenn ich nach dem PzArtReg 102 gesucht habe, war die 9. Pz Div oft zu finden und ich habe dort auf Fotos Wehrmachtsuniformen und keine SS Uniformen gesehen. Eine Notiz in seinen Entnazifizierungsunterlagen besagt, daß er in der II. Stabsb. PzArtRgt 102 gedient hat. Seine letzte Erkennungsmarke ist gestempelt mit :1. St. Kp. G. E. B.181 - 765
    Kann mir jemand zu diesen Dingen Nachhilfe erteilen ? Meinen Dank im Voraus. :)