Posts by 227 J.R.

    Hallo,


    Wenn man im Forum Dateien bis 400kb hochladen kann, braucht es andere Wege. Einer ist es eine Cloud - Online Speicher zu nutzen, um die Daten im Forum nutzbar zu machen. Das man in einer Cloud Einstellungen wie Freigaben regeln kann ist dort gegeben und habe nur darauf hingewiesen.


    Als Administrator und Insider des Forums, habt Ihr natürlich ganz andere Möglichkeiten größere Dateien im Forum unter zu bringen.


    Ich selbst hatte mal ein Dokument hochgeladen, bei dem ich vergaß die Daten des Sachbearbeiters zu schwärzen. Hatte als PN mehr als einen Versuch starten müssen, dass diese Datei gegen die Angepasste zu Tauschen, da kommt man schon mal auf bescheuerte Ideen.


    Wir müssen auch nicht alle der gleichen Meinung sein. Wenn ich heute einen Link setze, heißt es noch lange nicht, dass dieser Morgen noch zu erreichen ist, lässt sich nicht vermeiden.


    ……………, aber wir schweifen vom eigentlichen Thema ab.


    MfG Mich@el

    Hallo zusammen,

    möchten wir Äpfel- mit Birnen pflücken vergleichen.


    Gefallenenbücher der 45.I.D. als PDF in 5 Dateien oder die Daten in einer Excel Tabelle aller 5 Bände, ist wohl ein Riesenunterschied. Mit der richtigen Filtersetzung kann man mit Excel in Sekunden alle Peter oder alle Müller oder alle die am gleichen Tag gefallen sind oder im gleichen Ort oder alle aus einem Regiment oder alle aus einem Jahrgang usw. heraus Filtern. Ob oder wo zu man das brauchen kann, ist eine ganz andere Frage.


    MfG Mich@el

    Hallo zusammen,


    @Hallo Manfred,


    ich finde Deine Liste super, ganz gleich was andere meinen.


    Du solltest die Liste in einen Cloudspeicher hochladen, wie zum Beispiel Dropbox bez. dein E-Mailaccount (gmx.de, web.de usw.) bietet auch eine Cloud an.


    Dann kann man in der Cloud Freigaben setzen und man bekommt einen LINK, den Du dann in Deinen Beitrag einfügen kannst. Du kannst da Parameter setzen wie z.B., dass man nur einsehen, herunterladen, verändern und wie lange der Link seine Gültigkeit behält, setzt.


    Hat auch den Vorteil, dass wenn Du die Freigabe in der Cloud mal löschen möchtest, warum auch immer, niemand mehr auf die Datei zugreifen kann.


    MfG Mich@el

    Hallo oefi-Andreas,


    meinst Du die Aktennotiz „Über Auffangen von Urlaubern seit Ende November 1942“ vom 14.01.1943.


    2.) wurden insgesamt etwa 17 000 erfasst, von denen bis zum 8.1. etwa 13 000 zunächst an 3. rum.
    Armee, später an Armee-Abt. Hollidt usw. zum Kampfeinsatz abgegeben wurden.
    Von den restlichen 4 000 Urlaubern sind etwa 2 000 als Kämpfer im Raum Schachty zum Einfliegen in den Kessel bereitgestellt
    und die übrigen 2 000 (keine Kämpfer) den Resttruppenteilen der 6. Armee unter Generalmajor Philipp angegliedert worden.
    Mit einen weiteren Anfall von Urlaubern ist nicht mehr zu rechnen.


    Gruß Mich@el

    Hallo zusammen.


    @Justus, Stalingrad ein einzigesDesaster !
    Damals vom Verantwortlichen im stich gelassen und zum 75
    Jahrestag keine Reaktion von der Bundesregierung, hatten was besseres
    zu tun. Ich bin mal gespannt, ob zum 80 Jahrestag mehr passiert oder
    ob mal genug Gelder freigegeben werden können. Die den Volksbund
    Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und Verein zur Bergung
    Gefallener in Osteuropa e.V. erheblich entlasten, um sich auf die
    Arbeit zu Konzentrieren.


    https://de.sputniknews.com/pan…grad-einweihung-andenken/


    @Fritz72, noch zu Herrn Dr. Wigand Wüster 6 Armee-71 I.D.-A.R.171 *11.08.1920 †29.01.2017.


    Wie ich Stalingrad entkam und wieder hineingelangte !


    http://www.zeit.de/kultur/2018…ulation-zweiter-weltkrieg


    Karte mit Flugstrecken bis Festung Stalingrad,


    https://www.google.de/search?q…0.9#imgrc=UboE4V_h6RTirM:


    Buch von Dr. Wüster,


    https://www.amazon.de/Artiller…pant-Battle/dp/0975107658


    Viele Grüße, Mich@el

    Hallo,


    dies ist nur ein Hinweis !


    Stalingrad am Mi. 24.01.2018 um 20:15 – 22:25 Uhr auf Arte.


    Kriegsdrama D von 1993 – Regie Joseph Vilsmaier


    VG Mich@el


    an diesen Thread angehangen...Huba

    Hallo,


    dies ist nur ein Hinweis !


    Aufstieg des Bösen Teil 1+2 am
    21.01.2018 um 20:15 – 23:40 Uhr auf RTL II.


    Politdrama Kanada/USA von 2003 - Regie Christian Duguay


    Der um Seriosität bemühte Film ist
    vornehmlich am Charakterbild interessiert, weniger an historische
    Korrektheit, trotzdem zwei Emmys.



    VG Mich@el


    an diesen Thread angehangen...Huba

    Hallo,


    hier einmal ein Drama, am 5.1.2018 um 20:15 (T1) und 21:45 (T2) auf 3sat.


    „Tannbach – Schicksal eines Dorfes (1+2) – Der Morgen nach dem Krieg“


    Allen Überlebenden verdanken wir, wie wir heute leben dürfen und was wir heute haben. Am 8 März 1945 war der Krieg zu Ende, Leid und Schicksal noch lange nicht.


    VG Mich@el

    Hallo,


    @Eumex, Amazon hatte ich auch gesehen.


    Ich habe mehrere Bücher mit tausenden von Seiten durch und bin froh mir keines der Bücher selbst gekauft
    zu haben. Einen gesamt Überblick kann man sich so verschaffen, aber in der eigenen Sache nicht wirklich Hilfsreich, hier mal ein Satz,
    Absatz oder mal eine Karte zu finden.


    Im Buch“Endgame at Stalingrad – The
    Stalingrad Trilogy Volume 3“ habe ich den 14.12.42 gefunden, wo die 100.
    Jäger Division (Jäger Regiment 227)
    gegen die 62 Armee der 284th
    Rifle Division
    im Bereich „Krasnyi Oktiabri´Factory und Mamajev
    Kurgan (Höhe 102)“ im Gefecht lagen.


    Gibt es Bücher über die 62 Armee in deutsch/englisch, wo man von der anderen Seite am Kampfgeschehen,
    Mitte Dezember 1942 an den Kampf um Nordhang Mamajev Kurgan (Höhe
    102), Tennisschläger (Bahnanlage) und südlich Roter Oktober
    (Stahlwerk) heran kommne kann.


    Gruß Mich@el

    Hallo,


    kann jemand etwas über die Buchreihe
    „Stalingrad Battle Atlas Volume I – IV von Anton Joly sagen.
    Da es in der Fernleihe nicht zuhaben ist und ich mir nicht unnötige
    Briefbeschwerer zulegen möchte, auch wenn die Kosten überschaubar sind.


    Taschenbuch: 404 Seiten
    Verlag: Staldata Publications (1. März 2017)
    Sprache: Englisch

    ISBN-13: 979-1093222097

    Ist dort im 4 Band die 100. Jäger Division,
    eventuell das Jäger Regiment 227 oder 54 oder kroatisches
    IR 369 erwähnt, wie sieht es mit Karten im Buch aus.


    Viele Grüße Mich@el



    Hallo Paul, ich finde Deinen Fund bemerkenswert !


    Gruß Michael

    Nachtrag


    Da das Thema unter den Teppich gekehrt wurde solange mein Opa noch lebte ..............
    .
    http://www.stalingrad-feldpost…t/zeitzeuge_hellmann.html


    http://www.stalingrad-feldpost…rdt/zeitzeuge_kruger.html


    Da wurde nichts gekehrt, ganz gleich wer, wo war. Es war die Hölle los und am Ende haben wir es doppelt und dreifach zurück bekommen.

    Die Generationen haben nicht gejammert und zurück blicken war nicht einfach.


    Du hast Briefe vom Großvater, was habe ich.


    Viele Grüße Mich@el

    Hallo Kattalla,


    ich bin nur ein Greenhorn.


    Dein Großvater hat in seinen Briefen immer ein B als Ortsangabe vermerkt.


    In den Antworten ist öfters Heeresgruppe Süd genannt, ich denke dein Großvater meinte
    Heeresgruppe B in seinen Briefen, die zu deiner gesuchten Zeit in/um
    Stalingrad war und blieb.


    https://de.wikipedia.org/wiki/…uppe_B#Ostfront_1942.2F43


    Viele Grüße Mich@el


    P.S. Das b (Kompanie) im Feldpoststempel hat wohl nichts mit dem B (Heeresgruppe B) im Brief zu tun.

    Hallo,


    hat hier jemand diese Bücher. Würde mich alles Interessieren wo 100 Jäger-Division
    und 227 Jäger Regiment erwähnt wurde, Zeitraum 09.42 bis 2.2.43,
    danke


    Weg des Infanterie- und Jäger-Regiments 54 -


    Bittere Pflicht – 79 I D


    Der Kampf um Stalingrad - Die Kämpfe im Industriegelände


    Armageddon in Stalingrad


    Oder wo kann man sich die Bücher vielleicht ausleihen.


    VG Mich@el

    Hallo Diana,


    habe STALINGRAD Nachricht geschickt.


    Ich denke, Sie wurde hier im Forum vergrault, mit den Anmaßungen, welche manche User kundtaten.
    So eine Sache sollte man diplomatisch regeln und wer sich mit
    Verdächtigungen nicht zu Rückhalten kann, sollte besser erst einmal
    gar nichts da zu schreiben, meine persönliche Meinung.


    STALINGRAD die hier wohl vergrault wurde, hätte mir sehr sehr weiter helfen können.
    Das Haus, wo die Sachen gefunden wurden, 54 I R und Feldpoststempel
    wohl der 227 J R III B 16 Kompanie, ist ca. 2 km vom heutigen Mamajew
    Denkmal (Höhe 102) und Panorama Museum entfernt. Mein Schlüssel
    liegt dort und ich bin 3200 km entfernt und spreche die Sprache
    nicht. Den Schaden, den hier manche anrichten ist gewaltig.


    Ich bin nicht für Raubgräberrei, nur um das hier mal klar zu stellen.
    Wie ist den dort überhaupt die Rechtslage, in Bayern ist es wohl erlaubt.


    Ich bin mir sicher, sollte einmal jemand von euch nach Wolgograd kommen und sich
    auf einen Trödelmarkt verlaufen, der liegt voll mit
    Kriegsmaterial in jeder Form. Alte Leute bieten in der Nähe von Hotels zum Beispiel
    Orden an, die Steppe liegt heute noch voll damit.


    Sollte jemand in meinen Fall, was unwahrscheinlich sein wird, dinge finden EKM,
    Wehrpass oder Feldpost, von meinem Großvater haben oder finden, um
    die Sachen nach Hause zu holen, wer es meine Pflicht da für
    Finderlohn zu zahlen. Bevor die Sachen bei Ebay oder Privatmuseum
    verschwinden, verramscht werden, EKM gibt es dort ab 12 € und eine
    der 76 J R für 200 €. Es verkaufen auch welche bei Ebay die
    Originalen-Vermissten-Bücher des DRK für 30€, ist das etwa besser.


    Wir in der Gleichen Lage, Rente aufbessern. Die machen es dort nicht
    aus Langeweile es wird wohl lebensnotwendig sein. Wir würden das
    Gleiche tun, wenn es hier eine Steppe gebe, die voll liegt. Nur
    mal so am Rande.


    Es hat dort ca. 50 Jahre gedauert um den Friedhof/ Gedenkstätte einrichten zu dürfen (Rossoschka).
    Glaubt hier jemand das unsere Wehrmacht dort eingeladen war. In der
    ersten Woche 40 000 tote Zivillisten, Frauen und Kinder. Viele sind
    bei der Flucht zusätzlich umgekommen über die Wolga, die war
    vermint, auch nur mal am Rande.


    Hier mal 2 Links, wer sich das Antun möchte ! Sendung vom ARD




    VG Mich@el


    P.S. Was glauben manche, wo der einfache Wehrmachtsoldat lieber gewesen wer, an der Front
    oder zu hause bei Frau und Kind.