Posts by arno007


    Guten Abend Herbert

    das Bundesarchiv hat definitiv geschrieben "Art. Rgt. 326", allerdings halte ich die Vorschläge hier für ziemlich stimmig.
    Ich gehe davon aus, daß er im 236. AR der ID 162 angehörte, dann nach der Auflösung der ID im Dez 1941 der ID 268 zugeteilt wurde

    und dann bei Juchnow vom Fleckfieber befallen wurde. Dann kam einige Monate Lazarett und danach wurde er nach Italien verlegt (wo er dann bei Velletri den Unterschenkel verlor).

    Da wurden schon viele Informationen zusammengetragen, vielen Dank an alle für die schnelle Hilfe!
    Werde dann wenn ich Zeit habe, nachforschen, wo er in Polen eingesetzt wurde (ID 162 war ja offenbar nicht am Polenfeldzug beteiligt) und wie der Weg der ID 162 nach Rußland verlief.


    Viele Grüße
    Arno


    PS Was bedeutet eigentlich das "NW" in "NW Juchnow"?

    Hallo,


    da auch andere WaSt-Anfragen hier diskutiert wurden, hoffe ich, daß das Thema hierhin paßt (auch wenn mein Großvater den Krieg überlebte).
    Nach fast 2 Jahren habe ich nun endlich vom Bundesarchiv Antwort auf meine Anfrage erhalten; leider ohne Wehrpaß/Stammbuch o.Ä. und nur einige Angaben zu Krankheiten/Verwundungen:


    Erkennungsmarke: -649- 3./Art. Ers. Abt. 27

    Truppenteile: lt. Meldung v. 03.05.1940 und vom 03.04.1944: 9. Batterie Artillerie-Regiment 326


    Lazarettaufenthalte:


    19.05.1943 Feldlazarett motorisiert 268 in Termino - wegen Erkrankung - (Anm: ich nehme an, das war Fleckfieber, da er davon immer erzählte)

    dann Reservelazarett Stenzyca und Zakopane

    (und weitere)


    Ich weiß, daß er in Polen und Rußland war, kann aber dort dieses "Termino" nicht finden. Kennt diesen Ort jemand?

    Nun habe ich zu Art.Rgt. 326 kaum etwas gefunden. Laut Lexikon wurde es erst am 09.11.1942 aufgestellt, aber laut Bundesarchiv gehörte Großvater dem Regiment schon 1940 an.

    Habe nun etwas gesucht und bin auf die 162. Infanterie-Division gestoßen; laut Wikipedia gehörte ihr dieses 326. Artillerie-Regiment an.
    Da er davon erzählte, kurz vor Moskau gestanden zu sein und die 162. nach der Schlacht von Rschew (200 km von Moskau) aufgelöst wurde, paßt das aber nicht ganz zusammen (nach seinen Angaben wurde gesagt, "morgen" seien sie in Moskau).


    Naja, langer Rede kurzer Sinn: weiß jemand Näheres über das 326. Artillerie-Regiment? Welchen Divisionen es angehörte, welchen Weg es nach Rußland nahm, an welchen Schlachten es beteiligt war etc?

    Wäre für Hinweise dankbar.


    Grüße

    Arno

    Hallo


    danke für die vielen Informationen, das ist ja super!


    Also, ich frage deshalb, weil ich (wie viele andere auch) mich frage, wo mein Großvater im Krieg überall war (habs als Kind leider nicht aufgeschrieben), und kann mich nur an Fetzen erinnern,
    zB daß er bei seinen vielen Geschichten immer eine Meldung erwähnt hat "Morgen seid Ihr die ersten in Moskau!"
    inzwischen habe ich herausgefunden, daß man heute sogar bei der WASt nach dem militärischen Werdegang fragen kann, was ich nun auch tun werde.



    Gruß

    Hallo,


    kann mir jemand Hinweise geben, bis zu welcher Entfernung die Deutschen 1941 an Moskau herangerückt sind?
    Welche Divisionen (Regimenter etc) waren das?


    Ich habe leider keine Karten hierzu gefunden, obwohl ich lange gesucht habe.




    Danke