Posts by Maulaff

    Moin,

    Die Wast bittet auf ihrer Seite darum bei Anfragen zu russischen Kriegsgefangenen sich direkt an das DRK zu wenden.

    Ich verstehe dann nicht ganz warum du diese Auskunft dort nicht bekommst.


    Zitat:"

    An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis:


    Sollen Ermittlungen zu einer Person durchgeführt werden, die sich in Kriegsgefangenschaft in sowjetischem Gewahrsam befand, bitten wir Sie, sich direkt an den


    Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes


    Chiemgaustraße 109

    81549 München


    zu wenden. Diese Unterlagen liegen in der Deutschen Dienststelle (WASt) nicht vor."


    Gruß

    Andreas

    Moin,


    ich bin gerade dabei die Vermisstenbildlisten des DRK nach ein paar Namen durchzuforsten.

    Dabei bin ich auch die Vermisstenmeldung von Richard Eichler gestoßen.

    Vielleicht wäre es gut diese Bilder mit ins Lexikon aufzunehmen, wenn dies rechtlich möglich.


    Gruß

    Andreas


    P.S.: Bitte nochmal prüfen, damit nichts Falsches eingestellt würde.

    Richard Eichler, Inf. Rgt. 212 Rgts. Stab, FPN: 06600, Vermisstenbildliste BM 90

    Files

    • Eichler.jpg

      (24.9 kB, downloaded 32 times, last: )

    Moin Alexander,


    ich gebe DIr da recht, dass die Chance gering ist, dass eine neue Suchanfrage etwas neues hervorbringt.

    Versuche es aber auf alle Fälle.

    1973 hatte man noch keine Einsicht in die russischen Krieggefangenenakten, heute dagegen schon.

    Gib bei der Anfrage unten ins Textfeld mit ein, dass Du wissen möchtest, ob eine solche Akte existiert oder ob eine Grablage etc. bekannt ist.

    Die Anfrage ist für Dich kostenlos, da Du ein direkter Nachkomme bist.


    Gruß

    Andreas


    P.S.: Ich schick Dir mal die Seite aus der Vermisstenbildliste per PN zu.

    Dann kannst Du mal schauen, ob es der Gesuchte ist.

    Moin,


    laut Wast befinden sich die Gefangenenakten aus westalliertem Gewahrsam (Amerika, Großbritannien, Frankreich und Belgien) bei der Wast.

    Bei Anfragen nach Unterlagen aus russischem Gewahrsam soll man sich direkt ans DRK wenden.

    Über Norwegen ist nichts vermerkt.

    Hatten die Norweger denn "eigene" Gefangene?

    Bin hier leider nicht informiert.


    Gruß

    Andreas

    Moin Alebo,


    wie ich sehe ist das Gutachten auf den 5.11.73 datiert.

    Hattest Du es noch zu Hause oder bei DRK neu beantragt?

    Falls Du es nicht neu beantragt hast kannst Du hier eine erneute Suchanfrage starten:

    https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg

    Könnte sein, dass vielleicht eine Gefangenakte existiert.

    Sollte das DRK noch das Originalfoto deines Großvaters haben wird dir dies ebenfalls zugeschickt.

    (Wenn ich den richtigen gefunden habe ist die Suchanfrage aber leider ohne Foto)


    Gruß

    Andreas

    Moin Murphy I,

    Der Beitrag ist schon richtig hier.

    Vielleicht hatte noch keiner Zeit zur Suche oder ist noch dabei.

    Vielleicht helfen dir aber zumindest die "Zustandsberichte gepanzerte Verbände" hier ein wenig weiter die Mr. T eingestellt hat.

    Zustandsberichte gepanzerter Verbände 1943 - 1945 Teil I

    Zustandsberichte gepanzerter Verbände 1943 - 1945 Teil II


    zur Zuweisung:

    Zuweisungen von gep.Kfz. an die Truppe 1943 - 1945


    Gruß

    Andreas


    P.S.: sonst vielleicht mal sehen, ob hier noch andere Zustandsberichte im Forum sind

    Moin E.T.,


    laut DRK Vermisstenbildliste (FX 142) ist Jonny Fischer von Beruf Steuermann und als letzter Dienstgrad ist Stgfr. (Stabsgefreiter) angegeben.

    FPN 28392 = 2. Brücken Kol. B 427.

    WIe du oben schon erwähntest.

    Hattest Du beim DRK einen erneuten Nachforschungsantrag gestellt oder sind deine Erkenntnisse "nur" aus der Vermisstenbildliste?

    Falls Du nochmal eine Suchanfrage starten möchtest:

    https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg

    (Ist für direkte Nachkommen kostenfrei)

    Evtl. liegt hier ein (neueres) Gutachten vor und sie schicken dir das Originalbild (falls dieses noch dort lagert) zu.


    Gruß

    Andreas



    Ich habe hier was im Forum gefunden.

    Vielleicht helfen die Links von dieser Seite weiter

    Brückenkolonne B (motorisiert) 2/427

    Hallo Carlo,


    Ich kann dir hier leider nicht mehr weiterhelfen.

    Ich selbst habe keine Literatur darüber.

    Im Netz fand ich nur diese drei Bilder die der Panzerjäger-Abteilung 92 zugeordnet wurden.

    Die restlichen hatten meist gar keine Zuordnungen.

    Vielleicht findet sich aber noch jemand der mehr weiß und dir helfen kann.

    Ich drück dir die Daumen.


    Gruß

    Andreas

    Moin Carlo,


    ich bin nicht der Panzerexperte, aber vielleicht hilft dir dies weiter.

    Die Panzerjäger-Abteilung 92 war Teil der 20. Panzerdivision.

    Auf der Seite flickr sind drei Fotos eines Jagdpanzer IV/70.

    Da die Fotos in s/w sind lässt sich die Farbe des Anstrichs leider nicht ganz erkennen.

    Da die Bilder mit einem Copyright-Vermerk belegt sind, stelle ich sie hier nicht ein.


    https://www.flickr.com/photos/deckarudo/33710681630

    https://www.flickr.com/photos/…710681920/in/photostream/

    https://www.flickr.com/photos/…710682080/in/photostream/


    Infos zum Panzer selbst findest du hier:

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Waffen/panzer4.htm


    Gruß

    Andreas

    Hallo Sven,


    vielen Dank, war mir hier nicht ganz sicher.


    Es ging wohl entweder um den Aufbau eines Panzersperrkorridors (bei Avranches) der dann wohl 11 Std. gehalten hat und sich somit eine 20km lange Kolonne von Truppenteilen nach "hinten" durchschlagen konnte oder

    um die Befreiung aus der Einkesselung (3x) bei Avranches.

    Ganz genau geht das nicht hervor.


    Wollte vor allem wissen, ob Lt. Langer dafür ausgezeichnet wurde.


    Gruß

    Andreas

    Moin,


    ich habe hier in einer Abschrift eines Feldpostbriefes vom 07.08.1944 vorliegen in dem ein Leutnant Langer zum Ritterkreuz eingericht wurde.

    Die genaue Einheit habe ich leider nicht, müsste sich aber um die 91. LLD handeln.

    Höchstwahrscheinlich Luftlanderegiment 1058 oder eine Einheit die zu dieser Zeit diesem Regiment unterstellt war.

    Kann mir jemand mitteilen ob Lt. Langer die Auszeichnung erhalten hat?


    Könnte es sein, dass es sich um diesen Langer handelt?

    http://www.lexikon-der-wehrmac…den/Ritterkreuz/RKL-R.htm

    Langer Günter Heer Leutnant d.Res. Füs.Kp. 191 5. September 1944


    Den Feldpostbrief kann ich leider nicht einstellen.

    Vielen Dank.


    Gruß

    Andreas

    Hallo Eumex,


    Die Daten von Tracesofwar habe ich auch eingesehen.

    Stimmt das Todesdatum?

    Im Lexikon ist in der Biografie als Vermisstendatum der 31.1.43 angegeben.

    Beim Volksbund gilt er seit dem 1.1.43 in Stadt Stalingrad als vermisst.


    Gruß

    Andreas

    Moin,


    Im Inhaltsverzeichnis der Liste der Träger des Ritterkreuzes ist als Verleihungsdatum der 29.01.1945 angegeben.

    Klickt man auf seine Biographie ist es der 29.01.1943.

    Letzteres Datum ist das Richtige.


    (Eichler Richard Heer Oberstleutnant GR 212 29. Januar 1945)


    Gruß

    Andreas