Posts by PeterA

    Guten Abend Johann Heinrich,


    der im Thread angegebene Dienstgrad Obersturmbannführer ist für den entsprechenden Zeitraum schon richtig !
    Es ist der Dienstgrad der allgemeinen-SS, verliehen am 18.03.1938, siehe im Anhang Ausschnitt DAL 1938 :


    Bei Übernahme in die W-SS wurde der Dienstgrad oft / meistens nach unten korrigiert !


    Laut Marburger Zeitung und Führerliste war hier der letzte Dienstgrad Hauptsturmführer,
    die Angabe beim Volksbund ist wohl nicht richtig.



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Guten Morgen,


    kurz noch ein Hinweis zur Heiratserlaubnis in Bezug auf den Dienstgrad :


    Dann wollen wir mal hoffen das der Standesbeamte auch Blatt zwei ordnungsgemäss ausgefüllt hat


    Wann wurde der Antrag eingereicht, bzw fehlten noch Unterlagen ?


    Ordnungsgemäss war das zum Zeitpunkt der Erteilung nicht. Der Antrag wurde sicherlich schon Ende 44, bzw. Anfang 45 gestellt
    und das RuSAH hat dabei übersehen (in der Hektik ?) , das Schülke inzwischen längst zum Sturmbannführer befördert wurde ! ;)



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Hallo Hans,


    habe dir mal den genauen Wortlaut des H.V.Bl 1941 Teil B Ziff. 768 ausgeschnitten. ;)


    Es verschafft dir einen besseren Überblick über die Zusammenhänge, denke ich:



    Viele Grüße
    PETER
    ..............

    Files

    • Scan-1.pdf

      (169.08 kB, downloaded 17 times, last: )
    • Scan-2.pdf

      (2.17 MB, downloaded 24 times, last: )
    • Scan-3.pdf

      (259.74 kB, downloaded 10 times, last: )

    Hallo Daniel,


    Quote

    der Dienstgrad im obigen Dokument wäre demnach Oberstleutnant.


    habe nochmals nachgesehen und ja, es gibt schon unterschiedliche Angaben beim Dienstgrad !


    1. Bei Ritterkreuzträger v. Seemen steht: 22.01.1943 Major, Kdr. III./G.R. 517


    2. Im HVB 1943 Heft 3, ohne zeitliche Angabe, steht auch Major:


    Warnecke, Fritz HVB 1943 Heft 3.JPG


    Wie immer Verwirrung bei solchen Angaben !


    Bei den Daten von Keilig können auch Fehler auftreten.



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Hallo,


    Quote

    2. Kommandeure:


    29. Juni 1944 SS-Obergruppenführer Willi Bittrich


    Jedenfalls stimmt hier auch der Dienstgrad nicht: Bittrich wurde zum 01.08.1944 SS-Obergruppenführer ! ;)



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Hallo Albert,


    eigentlich gehört Deine Anfrage, bzw. der obige post in den SS-Abschnitt XI ;)


    24.12.32 mdWdGb Oberstaffelfuehrer,
    8.12.33 mdF 11. SS Mot. Sta.( 22.03.34 Fuhrer)


    Siehe dazu unsere Ausarbeitung mit exakten Quellen:


    1.10.32 in Stabs des XI Abschnitts


    Diese Angabe könnten wir hier noch eintragen, aber mit Beleg bitte:

    Quote

    Führer im Stab (aktiv - Dienststellung z.Zt. nicht bekannt)
    DAL
    ------- Moreth, Walter; Dienstgrad ? -------------------------- Stab XI (01.10.1932) (Quelle ?)



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Hallo Roland,


    in Bezug auf die obigen Reisezüge gibt es in der AHM vom 08.11.1943 eine Beilage:


    "Der Wehrmachtreiseverkehr"


    Dort steht ausführlich alles über die Benutzungspflicht dieser Züge,sowie die Regelung mit den Fahrausweisen:


    Anlage 1.pdf


    Quote

    Bei genauer Betrachtung der differenziert dargestellten Grenzlinien dieser Karte von 1943 ist die Kontur des abhängigen "Generalgouver-
    nements" ebenso zu erkennen wie die Erweiterung von Ostpreußen um "das Gebiet von Bialystok". Diese zählte damals nämlich zur Reichs-
    bahndirektion Königsberg


    Hier waren zur Absicherung des Reiseverkehr " besondere Maßnahmen" notwendig !



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Hallo Joseph,


    ich bin kein Rechtsexperte, aber ich sehe die Sache so: selbstverständlich darfst Du das BA-Material zur Nutzung verwenden, ob geschenkt, vererbt, oder wie auch immer.


    Man muss sich nur an die Richtlinien des BA halten, die der Erst-Besitzer mit der Genehmigung im Benutzerantrag erhalten hat
    und dann auf Dich als Zweit-Besitzer rechtlich übergegangen sind.


    Im Thread Copyrigt - Nara steht, worauf es dem BA eigentlich ankommt: Anfrage von schupo (Peter):



    Also, Du kannst damit arbeiten, z.B. Dokumente abschreiben und ins Forum stellen mit Verweis auf das BA , wobei Geschenke- und Spenderangabe Privat-Sache ist.


    Wie sich das miti russischem Archivgut verhält, kann ich Dir nicht sagen.



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Guten Tag,


    Thomas hat mir vorweggegriffen,


    und ja, ich als Schreiber / Editor der Threads verwende immer die Variante mit b.m.d.F. ,
    damit die Posts einheitlich geschrieben sind und nicht mal so, oder so ;)



    Viele Grüße
    PETER
    .............

    Guten Abend Achim,


    Opländer, Walter ist im Thread schon eingetragen !


    Mann könnte das mit dem b.m.d.F. noch einfügen.
    Edit: erledigt !


    Grüße PETER

    Hallo Peter,


    zunächst:


    Mit dem "angegebenen Zeitpunkt" beziehst Du Dich auf den Eintrag im L.d.W. zur SS-T.-Div.?!?


    Ja, so ist es !


    Eintrag im LdW.

    Quote

    7. Juli 1941 Obergruppenführer Matthias Kleinheisterkamp


    Habe hier allerdings mit "Oberführer" auch einen Fehler begangen, richtig ist Standartenführer, da Oberführer erst ab 19.07.1941, sorry ! :saint:


    Die Abkürzung b.m.d.F. und b.m.F. sind gleichzusetzen, nur eine andere Schreibweise.


    Zum "Rausschmiss / Rücknahme d. Kündigung" muss ich nochmals nachsehen.



    Edit: Anbei das Dokument zum "Rausschmiss, von der Rücknahme liegt mir nichts vor.


    Auch hatte Kleinheisterkamp 1942 mit einer Absetzung Glück gehabt (Saufgelage),
    da Himmler ein Auge zudrückte:



    Viele Grüße
    PETER
    .............