Posts by westermann

    Servus,

    im Anschriftverzeichnis 1934 (DV-SSAV34) gehörte die 2.Mo. noch zum OA.Elbe. Im Anhang ein Ausschnitt. Vielleicht sollte man auch hier den letzten bekannten Stand der Gliederung der Jahre 1944/1945 als Ausgangspunkt nehmen?

    Files

    • AV34.jpg

      (112.88 kB, downloaded 9 times, last: )

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:--------------------------Ort:

    01.02.1940 ------------------- Thorn ------------------------------------------------- (Quelle: DV-SSAV40)

    15.07.1940 ------------------- Thorn, Nürnberger Str. 10 ---------------------- (Quelle: NARA T175 R161)

    25.04.1941 ------------------- Thorn, Nürnberger Str. 10 ---------------------- (Quelle: DV-SSB02-41)

    15.05.1941-01.11.1944 --- Thorn, Nürnberger Str. 10 ---------------------- (Quelle: DV-SSAV41-43-44)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:


    Sturmbanne:

    I. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Berent, Kapellenstr. 13 (Quelle: NARA T175 R161)

    II. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Karthaus, Bergstraße 20 (Quelle: NARA T175 R161)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:


    Sturmbanne:
    II. Sturmbann

    15.07.1940-00.01.1942 ------------------- Gotenhafen, Hermann-Göring-Str.25, I (5 u. NARA T175 R161)

    III. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Neustadt Westpr., Krakauerchaussee 6 (Quelle: NARA T175 R161)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:


    Sturmbanne:

    I. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Strasburg, Drewenz-Str.30 (Quelle: NARA T175 R161)

    II. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Rypin, Warschauer-Str.18 (Quelle: NARA T175 R161)

    III. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Lipnow, Burgstr. 6 (Quelle: NARA T175 R161)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:


    Sturmbanne:

    I. Sturmbann

    15.07.1940-00.01.1942 ---------------------------------- Graudenz, Albert-Forster-Str.89 (2 u. NARA T175 R161)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:


    Sturmbanne:

    I. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Pr.-Stargard, Elisabeth-Str. 6 (Quelle: NARA T175 R161)

    II. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Dirschau, Friedrichstraße 2 (Quelle: NARA T175 R161)

    III. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Schwetz, Technauer Str. 13 (Quelle: NARA T175 R161)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:


    Sturmbanne:

    I. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Konitz, Rähmestr. 6 (Quelle: NARA T175 R161)

    II. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Tuchel, Schwetzerstr. 53 (Quelle: NARA T175 R161)

    III. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Zempelburg, Adolf-Hitler-Straße (Quelle: NARA T175 R161)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:


    Sturmbanne:

    I.Sturmbann

    15.07.1940-00.01.1942 ------------------- Kulm, Schmidtstr. 4 (2 u. NARA T175 R161)


    II.Sturmbann

    15.07.1940 ------------------- Thorn, Kerstenstr. 14 (NARA T175 R161)

    00.01.1942 ------------------- Thorn, Kerstenstr. 17 (2)


    III.Sturmbann

    15.07.1940 ------------------- Briesen, A. Sitonoer-Str. 16 (NARA T175 R161)

    00.01.1942 ------------------- Briesen, A. Forster-Str. 16 (2)

    Servus, hier eine Ergänzung :


    d) Anschriften :


    Datum:---------------------------- Ort:

    Sturmbanne:

    I. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Bromberg, Albrecht-Dürer-Str.8 (Quelle: NARA T175 R161)

    II. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Bromberg, Albrecht-Dürer-Str.8 (Quelle: NARA T175 R161)

    III. Sturmbann

    15.07.1940 ---------------------------------- Nakel, Schützenstraße 13 (Quelle: NARA T175 R161)

    Servus Hector,

    Deine Frage kann ich nur anhand von Aktensplittern beantworten. Mir liegt dazu kein geschlossenes Material vor. Aus meinen Unterlagen lassen sich unterhalb des Sturmführers Zug-und Gruppenführer nachweisen.

    Einheiten, welche im System der Konzentrationslager eingesetzt wurden, waren zeitweise als Hundertschaften organisiert. Meine Antwort bezieht sich aber auf die Politischen Bereitschaften.

    Servus,

    zu der Eingangsfrage : "2. Ist ein Austritt aus der SS nach drei Jahren nicht ungewöhnlich? War das nicht auf ewig angelegt?" kann ich nur eine Vermutung äußern : der Austritt aus der SS hängt mit der hauptamtliche Übernahme in die Hitlerjugend zusammen. Er konnte nicht SS-Angehöriger und hauptamtlicher HJ-Führer sein. Den bzgl. Befehl bzw. Vorschrift habe ich bisher nicht gefunden.