Posts by Georg_S

    Ich habe den beide Kriegsfriedhofen besucht, die erste hat viele Gräber von Lettische Officieren wie Bangerskis, Janums, Veiss usw. Bebererki liegen 25 min mit Auto von Riga, in der mitte auf Niemal, aber es was nett diese Kriegshof zu besuchen es mehr dann 20 000 soldaten begraben am diese Friedhof.


    Diese Sommer habe ich ein Kriegsfriedhof in der mitte auf Vilnius besucht auch da sehr viele Deutsche Soldaten Der beide Weltkriegen begraben ist. Leider kein einzel graben nur grosse Granit Block mit alle Namen (2 WK) . Erste WK hat kein Kreuzes mit Namen Oder Granitblock mit Namen. Diese Soldaten ruhen unter unbekannte kreuzes.


    MfG

    Georg

    Es war nicht selten, vielmal muss der Polizei allierte Flieger von civilisten schutzen, ich habe in meinem Archiv Fotos von Caen (Frankreich) US Flieger hinter Deutsche Soldaten da fransösische civilisten wollte gern der Prozess kurz mit der Flieger matchen. Zum beispiel, nicht so Gut, hat einer der Flieger am ruckseite seine Fliegerjacke folgende geschreieben "Murder Inc." (Mörder AG) . Der Amerikaner/Engländer hat vielmal Französische Städter gebombt.


    Mann muss gedenken dass viele Leute nach einem Bomben Angriff vielleicht Angehörigen Oder seinem Haus verloren, und ob er/sie nur ein paar Stunden später einer Allierte Flieger gesehen es wurde schwer nicht der Prozess kurz gemacht. Ich weiss wie ich sollte mache.


    MfG

    Georg

    Hallo

    Ob er in SS-Pz.Gr.AuE.btl 3 so spät om 1945 war, sollte Du der SS-Regiment Falke suchen. Der SS-Pz.Gr.AuE.Btl'n 1,3 und 16 wurde zusammen gestellt bis "Falke" . Diese Einheit war in schwere kämpfhandlungen z.b. an Frankfurt a./O.


    Ich hoffe Du meine so genannte Deutschland verstehen kannst.


    MfG

    Georg aus Schweden

    Hallo Sven

    Ich hatte viele Briefe und kleine Manuskript von viele ehemaligen Angehörigen det SS-Pz.AA.2 in meinem Archiv, ich habe auch ein paar Kameradentreffen Der SS-AA gewesen. Diese Einheit ist ein bisschen Behrümt ob Du mehr wissen wollen kannst Du mir ein PN schicke.

    MfG

    Georg

    Ich kannte Ülo Nerep sehr gut. Er war sehr Stoltz da er bei SS-JS Tölz war. Zuerst war er bei Luftwaffe, später wurde er in der 20.SS- Freiw.Div. eingegliedert. Viele von seine Kameraden wie auch SS- Junker werde kam zur SS-JS Prag er erzählte da nie von seine Kameraden hat der Krieg überlebt, auch Nerep sollte zur SS-JS Prag gehen, aber kurz vor der Lehrgang wurde er zum Tölz geschickt.

    Nach der Krieg hatte er immer Kontakt mit Kameraden von 20.SS aber auch Offizieren und Männer der SS. Niebelungen eiener von sie Richard Schulze- Kossens.

    Eine erinnerung ich habe über ihm ist wenn wir am einem Kameradentreff war. Ülo hat vielleicht ein Bier zu viel ertrinkt und wenn ein ehemaligen SS-Ostuf (s.SS-Pz.Abt. 502) zu uns kam, nach presentation rief Ülo mit der rechte arm im Grüss "Zu befehl Obersturmführer" ☺️ Er war ein besonderes Mann.

    MfG

    Georg

    Sie muss auch nicht vergessen da viele Soldaten Der 16.SS-Pz.Gren.Div. RFSS von der 3.SS-Pz.Div.Totenkopf kam. Vieleicht handelte sich um ein Soldat det 3.SS wie sein Totenkopf-Kragenspiegel noch getragen hat.


    MfG

    Georg

    Es ist ein SS-DAL wie sollte im August Heissmeyer in privat besitz war. Es war später fotografiert bei NARA und es habe viele notieren in es , wie Heissmeyer gemacht. Sehe Exempel.

    //Georg

    1b.jpg