Posts by Holzkopf

    Danke dir sehr, Diana,


    muß ich erstmal verdauen, sicher sehr typisch für die damalige Zeit, alle diese

    Widmungen aus den Jahren 1936/1937, zwei Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg.


    Vielen Dank


    Micha

    Guten Tag,


    ich möchte euch den Filmklassiker und Kriegsfilm "The Charge of the Light Brigade" aus dem Jahr 1936 empfehlen.

    Deutscher Titel war "Der Verrat des Surat Khan".

    Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Verrat_des_Surat_Khan


    Einen damaligen Trailer kann man hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=F2sNWQfdfq0

    Eine Doku ohne Ton über die damaligen Dreharbeiten hier: https://www.youtube.com/watch?v=E9OuEjDoby0


    Den kompletten Film findet man Online in verschiedenen Fassungen, einfach einmal googlen... ;)

    Die dritte Verfilmung des Themas aus dem Jahr 1968 ist ebenfalls sehenswert, reicht aber an den Film aus dem Jahr 1936

    nicht heran, wie immer, nur meine persönliche Meinung.


    Historischer Hintergrund der Verfilmungen war die "Schlacht von Balaklawa" im Krimkrieg.

    Zum Einlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Balaklawa


    Gruß


    Micha

    Moin Manni,


    danke für deine weiter oben hochgeladene *.pdf Datei mit den Widmungen an den Arbeitsmann Paul K.,

    diese habe ich erst gestern hier herunter geladen.


    Ich konnte leider nicht alle der Widmungen entziffern, manche Handschrift ist doch leider schwer zu lesen,

    kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen, danke?


    Gruß


    Micha

    Moin Arnd,


    danke für deinen Hinweis, die Erstsendung habe ich leider verpasst, aber lt. Info auf Arte wird die Doku

    am Freitag dieser Woche ab 09:30 noch einmal gesendet.


    Zitat:

    "Nächste Ausstrahlung am Freitag, 6. Dezember um 09:30"


    Gruß


    Micha



    Moin Bernd,


    ich könnte mir gut vorstellen, daß Du auf deine Frage im "Feldgrau-Forum" fündig werden könntest.


    Link: https://www.feldgrau-forum.com


    Einen Versuch wäre es allemal wert, ich würde mich freuen, wenn Du später hier berichten würdest..?


    Gruß


    Micha


    P.S. Es gibt ebenfalls einige englischsprachige Internetforen, die sich mit der deutsch/französischen Militärgeschichte auseinandersetzen,

    bei Bedarf kann ich die Links gerne einstellen...

    "Während einige Angehörige der Weißruthenischen Heimwehr in Weißrussland blieben und von den sowjetischen Behörden verhaftet wurden, gelang einigen die Flucht nach Westen."


    Guten Abend Kurti,


    ich würde sehr gerne mehr lesen, was ist dir persönlich noch bekannt, Namen müssen nicht sein, wir sind gespannt auf deine Antworten?


    Gruß


    Micha

    Moin Bert,


    bei Dietl mag das so gewesen sein, kann ich nichts dazu sagen...


    Aus den Erinnerungen der Oma weiß ich, daß die Amerikaner damals alles "abkassierten", speziell bei den mit Hakenkreuzen

    gespickten RAD Offizieren, die Männer wurden "gefilzt".


    Jedermann mit einer Hakenkreuz-Armbinde war das perfekte Opfer, jeder amerikanische GI war genau auf diese Leute aus,

    die "Boys" aus Georgia oder Alabama wußten nichts über all das, wie auch...


    Gruß


    Micha

    Moin Bert,


    mein Großvater trat am 1. Mai 1937 in die NSDAP ein, als Nr. 5274155.

    Das gibt der kurze Wikipedia Artikel über den Mann her, mehr nicht.


    Als Jahrgang 1906 war der Mann "strammdeutsch", oder auch ein "Deutschnationaler", liebäugelte in jungen Jahren

    eher mit dem "Jungdeutschen Orden", den Nationalsozialisten fern.

    Karriere im FAD, NSAD, RAD, den Kopf genickt, und 1944 zum Arbeitsführer im RAD befördert.


    Das Parteiabzeichen im RAD an der Krawatte, und 1945 im Raum Bayern stiften gegangen vor den heranrückenden

    Amerikanern, von, wie es Oma erinnerte:

    "Vor einem Juden in amerikanischer Uniform, der mit einer Pistole herumfuchtelte, und die Männer entwaffnete..!"


    RAD Uniformen sofort entsorgt, Zivilkleidung war angesagt.


    Den Zusammenhang mit dem Foto von Dietl verstehe ich nicht, habe ich da etwas übersehen..?


    Gruß


    Micha

    "Heute lassen wir die Menschen doch auch auf Booten absaufen oder unter unsäglichen Bedingungen in Camps dahinvegetieren. Wo ist der Unterschied?!

    Bald feiert die Christenheit die Geburt Jesu, wo wurde er denn geboren, weil man seiner hochschwangeren Mutter die Herberge verweigerte?"


    Moin Christiane,


    so sehr ich deine Empörung verstehe, es geht in diesem Thread um mehr oder weniger aktuelle Programmhinweise, gerne auch

    "Alte Kamellen", was auch immer die TV Sender gerade hergeben...


    Mehr ist es gar nicht, eine kleine Anhäufung von mehr oder weniger wichtigen Hinweisen.


    In diesem Sinne dir einen Gruß


    Micha


    Moin Skadi,


    wenn ich das richtig erkannt habe, trug der Obergefreite an der linken Brusttasche ein sog. "Hochzeitssträußchen",

    leider nur schlecht zu erkennen?


    War das damals üblich, wer von euch kennt sich damit aus..?


    Danke für das Einstellen deines Fotos.


    Gruß


    Micha

    Moin Nicco,


    vielen Dank für deinen sehr interessanten Link, sehr informativ, und gut gestaltet,

    dieser wird viele Fragen in Zukunft hoffentlich beantworten...


    Sehr gut! :thumbup:


    Gruß


    Micha

    Moin Kordula,


    das Werk von Jünger ist schon ein komplexes Thema, einige alte Ausgaben fanden sich auch hier im Nachlass der Familie.

    Ebenfalls alles alte Ausgaben aus den 1920er, und den 1930er Jahren.


    Forensuche nach dem Stichwort "Ernst Jünger" wirft mehrere Erwähnungen des Namens auf, leider bin ich wenig kompetent

    zu diesem Thema, die Werke von z.B. Remarque, oder auch Köppen, etc., diese waren mir pers. näher.

    Die Doku auf Arte ist ein guter Einstieg, wenn man sich überhaupt damit beschäftigen mag.


    Vielleicht ja mal ein Thema, wird werden sehen...


    Gruß


    Micha

    Guten Tag,


    ich möchte euch auf die Doku "In den Gräben der Geschichte - Der Schriftsteller Ernst Jünger" hinweisen.

    Die Doku lief in dieser Woche, und ist bis zum 26.12. 2019 in der Arte Mediathek abrufbar:


    Link in die Arte Mediathek: https://www.arte.tv/de/videos/…n-graeben-der-geschichte/


    Die Doku ist mit etwa 53 Minuten Spieldauer leider etwas kurz ausgefallen, aber dennoch sehr sehenswert.

    Einige seiner Bücher habe ich gelesen, eine Wertung seines Werkes erlaube ich mir hier nicht, bitte seht selbst...


    Gruß


    Micha

    Moin Thomas,


    ob mir all die abgeschriebenen Informationen über das Thema "Volkssturm" gefallen, das ist eine andere Frage?


    Ich lese bei fast allen Beiträgen in das Forum reinkopierte und abgeschriebene Informationen, sehe ich das richtig?

    Die "Überschwemmung" des Forums mit dem Thema "Volkssturm" mag ja für einige User hier interessant sein,

    mir gefällt diese Flut bitte nicht.


    Und nun darf man mich peitschen!


    Gruß


    Micha