Posts by Holzkopf

    Interessant...


    Ich denke eher an ein Abzeichen eines ehemaligen damaligen Freikorps Verbandes, das ich aber leider nicht identifizieren kann?


    Sehr spannend, vielleicht findet sich eine erklärende Antwort hier im Forum?


    Gruß


    Micha

    Moin Kay,


    interessant, daß dein Großonkel anl. der Aufnahme nicht das (Ausgeh)bajonett am Koppel getragen hat.

    Das war eigentlich bei solchen damaligen Aufnahmen beim Fotografen üblich.

    Ist nur ein kleines Detail, mir aber doch aufgefallen.


    Danke fürs Einstellen des Fotos.


    Gruß


    Micha

    Guten Abend T.Taucher,


    danke für das Einstellen der Scans, ich interessiere mich für das kleine Abzeichen am linken Revers deines Großvaters auf dem Bild Nr. 2


    Ich erkenne einen kleinen Totenkopf (?) mit zwei Schleifen. (Oberhalb des Parteiabzeichens)

    Ist dir vielleicht bekannt, in welchen Jahr das Foto aufgenommen wurde, und eine weitere Frage meinerseits wäre, welcher

    Jahrgang dein Großvater war?


    Sollte jemand von den Experten hier im Forum mehr dazu wissen, bin ich für weitere Informationen dankbar.


    Gutes Wochenende und einen Gruß


    Micha


    Dateianhang: Ausschnitt bereinigt und auf 150% der Originalgröße vergrößert.

    Moin,


    für mich kein Verlust, die dortige Klientel war mir pers. sehr "unangenehm", viele der dortigen Einträge in die Richtung des sog. Panzer Archiv Forum.


    Gruß


    Micha

    Guten Abend,


    ich würde dir als private Person raten, dich direkt an den Sender RBB zu wenden, nach Erklärung deiner Situation wird man dir dort eine Kopie der Sendung zur Verfügung stellen,

    ohne weitere Kosten.

    Du wirst ganz sicher wissen, wie diese Anfrage zu handhaben ist...


    In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg


    Gruß


    Micha

    Guten Morgen Wolfgang,


    gerade der pers. Austausch mit meiner afroamerikanischen Freundin über all diese Themen ist sehr intensiv,

    Menschen aus einem anderen Kulturkreis verstehen nicht, war hier vor 1945 möglich war.


    Was auch immer ich in meinem schlechten Englisch erzähle, erinnere, das macht die Dame sprachlos.

    Genau so geht es mir, wenn Sie über die schlimmen 1960er Jahre in den USA erzählt, "Segregation" (Rassentrennung) ist wohl dann das Thema.


    Für beide von uns eine Erleichterung, über all das zu sprechen, es erweitert meinen kleinen deutschen Horizont, und dafür bin ich sehr dankbar.


    Gruß


    Micha

    Guten Abend,


    eine Frage an die Einheitenexperten, das angehängte Foto ist ein Internetfund, kann bitte jemand hier anhand des Motorrades die damalige Einheit der Wehrmacht identifizieren?


    Ich habe das Foto etwas vergrößert und versucht zu verbessern, ein sehr schönes Foto, danke für eure Hilfe.


    Gruß


    Micha

    Files

    • Moto093.jpg

      (238.07 kB, downloaded 84 times, last: )

    Guten Abend,


    "Spazierstock" erinnere ich von meinem Opa Hans, in den 1960er Jahren ging der alte Herr, Jahrgang 1906, niemals ohne einen solchen Spazierstock aus dem Haus,

    zumindestens in seiner Freizeit.

    Das war ein ordentlicher "Prügel", massiv, mit einer stählernen Spitze unten am Stock.


    Gehbehindert war der Opa nicht, aber der Stock gehörte einfach zu dem Mann, vielleicht um dem einen oder anderen ungehörigen Strassenköter

    einen auszuwischen, oder so..?


    Heutzutage würde ein solcher Gehstock vermutlich als Waffe bewertet, illegal, na ja, die Zeiten haben sich geändert,

    Herren mit Gehstock heute wohl eher als schräge Typen bewertet, kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt so etwas gesehen habe?


    Gutes Wochenende wünscht euch allen!


    Micha

    Guten Abend,


    ist es möglich, die Software des Forums so einzustellen, daß bei einem Klick auf welches Thema auch immer, der allerletzte eingestellte Beitrag angezeigt wird?

    Meinetwegen nur für angemeldete User, wenn das möglich ist.


    Oder habe ich in den Einstellungen diese Option übersehen, danke!


    Gruß


    Micha

    Moin Wolfgang,


    ich bin Jahrgang 1956, meine Oma Jahrgang 1914 und ihr Ehemann Jahrgang 1906 haben die damaligen Jahre hautnah erlebt.

    Vieles erinnerte meine Oma noch im hohen Alter, aber sie hat es auch verweigert, über vieles mit mir zu sprechen.


    Jeden Tag hier in den verschiedenen Stadtteilen von Wiesbaden bemerke ich immer wieder die sog. "Stolpersteine".

    Ich halte jedesmal gedanklich inne, trete niemals auf einen solchen Stolperstein.


    In meiner Kinderzeit wurden mir immer die Augen zugehalten, oder ich wurde aus dem Fernsehzimmer geschickt,

    wenn z.B. über die Konzentrationslager berichtet wurde, so war das in den frühen 1960er Jahren.


    Ich setze mich immer noch mit dem Thema des Holocaust auseinander, daran kommt man als ein deutscher Staatsbürger nicht vorbei.

    Interessant für mich pers. die Auseinandersetzung mit meiner amerikanischen Herzdame, die oft mehr Fragen stellt, als mir unbedingt lieb ist.

    Und das wird sich wohl nicht mehr ändern, soll reichen zu deinem Thema.


    Gruß


    Micha

    Guten Abend,


    ich lese gerade das Buch:


    Jutta Rüdiger

    Ein Leben für die Jugend

    - Mädelführerin im Dritten Reich -

    Preußisch Oldendorf, 1999


    Wikipedia Jutta Rüdiger https://de.wikipedia.org/wiki/Jutta_R%C3%BCdiger


    Flohmarktkauf für einen 1,- Euro, ungelesen.


    Ich bin sehr gespannt auf weitere, und vielleicht neue Erkenntnisse?


    Gruß


    Micha


    P.S. Man mag mich gerne als einen wertfreien Idioten bezeichnen, dieses Buch überhaupt zu lesen, lesen zu wollen.

    Es ist mir egal, andere Meinungen kümmern mich nicht, wird sich nicht ändern.

    Moin,


    interessantes Small Talk Thema...


    Ich erinnere den sog. "Swagger Stick", oder auch als das "Offizier(s)stöckchen bezeichnet, würden wir heute sicher als eine Marotte bezeichnen,

    wurde aber während der glorreichen kolonialen Jahre durchaus auch gerne zum Prügeln der unteren Ränge, und ebenso zur

    Misshandlung der Einwohner gerne benutzt:


    Swagger Stick (E) https://de.wikipedia.org/wiki/Swagger_stick


    God Save The Queen! :saint:


    Micha


    Wiki Eintrag ist ebenso Blödsinn, was der selbstverliebte Patton dort am Mann hatte, wohl eher eine Reitpeitsche, und nun zu der Hundepeitsche des frühen

    Hitler, wen er wohl damit "gequält" hat...