Posts by Holzkopf

    Moin Bert,


    sehe ich pers, nicht so, eine "Streung" des KVK erster Klasse mit Schwertern, mir leider nicht bekannt.


    Abgesehen davon, die damalige Auszeichung ist mir schnuppe, und war es ganz sicher für die Großmutter,

    der Opa war im Personalwesen des RAD tätig, maßgeschneiderte Uniformen, alles sehr chic,

    ein Held war der Mann ganz sicher nicht, eher auf der Suche nach einem Generalsrang im RAD.


    Gruß


    Micha


    P.S. Ehrgeiz war das Thema, die perfekte Uniform ebenfalls, 150% perfekt, keine einzige Falte, gar nichts!

    Die damaligen Fotografien sind erschreckend "perfekt", verstörend...

    All diesen Scheiß träume ich manchmal, diese "Perfektion", grauenhaft...

    Moin Bernd,


    die Schulterklappe des Vaters der beiden Jungen kann ich leider nicht erkennen?


    Die Uniformen beider Söhne mitsamt den Mützen deuten auf eine damalige Kadettenschule/Militärakademie hin,

    ist dir etwas darüber bekannt?


    Gruß


    Micha

    Guten Tag,


    natürlich werden die geschützten "Mitgliederbereiche" von einer solchen Suche nicht erfasst,

    ich wollte lediglich auf die obige Möglichkeit hinweisen.


    "Paranoia" in einem Bezug zu Internetforen kenne ich aus früheren Jahren ganz gut, nicht nur einmal wurde mir ein privater

    "Besuch", und z.B. eine "Übergiessung" mit Benzin angedroht.


    Gruß


    Micha


    P.S. Heute, Jahre später, sind solche Drohungen sicher nicht mehr aktuell, aber immer noch vorhanden.

    Man hat sich "ausgetauscht", eine Art Frieden fand statt, es ist so.

    Guten Tag,


    lt. dem Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia wurde das KVK erster Klasse ohne und mit Schwertern ca.

    140.000 mal verliehen, ob man sich auf diese Angaben verlassen kann, fraglich?


    Der Großvater als Arbeitsführer im RAD war damals Adjutant des Generalarbeitsführers Günter Klausch,

    ein Foto mit einer pers. Widmung von Klausch habe ich weiter oben im Forum eingestellt.

    Über den Einsatz bei der Flak in Belgien 1944 ist mit leider nichts bekannt,

    Klausch schrieb in seiner damaligen Widmung über "... gemeinsame Arbeit in Belgien".


    Gruß


    Micha

    Quote

    Ob damals jeder Rekrut so ein Foto mitbekam, oder ob es sich hierbei vielmehr um eine Art Belobigung für meinen Ur-Urgroßvater handelte, weil dieser die Schützenschnur geschossen hat?

    Moin Falko,


    diese auf einen dekorativen Hintergrund aufgezogenen Gruppenfotos konnten die Rekruten sicher bei dem damaligen Fotografen der Aufnahme je nach

    Wunsch und Geldbeutel in verschiedenen Ausführungen erwerben.

    Danke für dein interessantes Bild, welche Größe hat das Foto, und wurde es hinter Glas gerahmt?


    Gruß


    Micha


    P.S. Vielleicht magst du das Foto noch einmal in sehr hoher Auflösung einscannen, für eine bessere Bildqualität, gerade was die Bildschärfe angeht.

    Dann öffnest du den Scan z.B. in der Freeware Bildbetrachtung "IrfanView", machst einen Screenshot davon, und fügst diesen Screenshot

    erneut in "IrfanView" ein.

    Dann einen erneuten Screenshot und diesen in einer Qualität von 100% als neue *.jpg Datei abspeichern.

    Ist ein bisserl Arbeit, lohnt sich aber auf jeden Fall, das Ergebnis wird dir gut gefallen!

    Guten Morgen,


    vor einigen Tagen fand ich auf einem hiesigen Flohmarkt den Spielfilm "Schindlers Liste" als Doppel-DVD in einer aufwendigen

    Verpackung für nur 2,- Euro, neuwertig, die DVD wurde im Jahr 2004 veröffentlicht.


    Auf der DVD 2 befinden sich zwei Dokumentationen als Bonusmaterial:


    1. Die Stimmen der Liste - Eine beeindruckende Dokumentation mit persönlichen Erfahrungsberichten von Augenzeugen.


    2. Die Geschichte der Shoa Foundation mit Steven Spielberg.

    Ein Blick hinter die Kulissen der Organisation, die die Berichte

    von Überlebenden und Zeugen des Holocaust dokumentiert und archiviert.


    Der Film ist mir bekannt, die beiden Dokumentationen allerdings noch nicht, wem von euch sind beide Dokus bekannt,

    gibt es weitere Informationen Online über dieses Bonusmaterial, leider wurde ich bisher nicht fündig?


    Gruß


    Micha


    Guten Abend,


    eine knapp 4 Stunden lange Dokumentation über den NSB ist hier einsehbar:

    "De NSB In Nederland Nationaal Socialistische Beweging"

    Der Link zu der Dokumentation: https://archive.org/details/De…aalSocialistischeBeweging


    Wikipedia NSB: https://de.wikipedia.org/wiki/…l-Socialistische_Beweging


    Kein Video "Militär", aber hier in diesem Thema wohl doch gut aufgehoben, wenn nicht, bitte verschieben...


    Gruß


    Micha


    P.S. Als ein der plattdeutschen Sprache mächtiger Mensch, ist mir der größte Teil der damaligen Dokumentation einigermaßen verständlich.








    Moin Bert,


    den sobez. "Kunsthonig" erinnere ich aus meiner Kinderzeit aus dem unergründlichen Keller der Urgroßeltern...

    Große Eimer aus Blech, gelb, auf dem Eimer eine Biene.

    All das hatten die Alten wohl schon vor 1945 beiseite geschafft, irgendwie.

    Bröckeliger Honigersatz, ließ sich nicht auf ein Brot streichen, Konsistenz damals wie nasser Zucker, und wurde wohl damals

    verhökert, verbacken, oder auch getauscht.


    War auf jeden Fall noch in den 1950er, und frühen 1960er Jahren ein wertvolles Produkt, das man übrigens auch heute

    noch kaufen kann.


    Gruß


    Micha

    Guten Abend,


    aus den Erinnerungen meiner Großmutter ist mir bekannt, daß dem Großvater das KVK erster Klasse mit Schwertern

    1944 weg. "Flakeinsatz in Belgien" verliehen wurde, mehr ist mir nicht bekannt.

    Der Großvater war damals "Arbeitsführer" (Major) im RAD, und als "Adjutant" tätig, Verleihungsdokumente liegen mir leider nicht vor,

    die originale Auszeichnung befindet sich in meinem Besitz.


    Gruß


    Micha

    Guten Abend im Thema,


    mir ist aufgefallen, daß auf Foto 1 der fünfte Mann von links in der ersten Reihe einen sobez. "Fez/Fes" als Kopfbedeckung trägt.

    Fes (Kopfbedeckung) / Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Fes_(Kopfbedeckung)

    Wenn ich es richtig erkenne, ist der Mann auf Bild 2 in der ersten Reihe, der dritte Mann von links, die gleiche Person?


    Ungewöhnlich, habe ich so auf einem Foto deutscher Kriegsgefangener noch nicht gesehen.

    Könnte es sich evtl. um Kriegsgefangene der "Handschar" (kroatische Nr. 1) gehandelt haben?


    Gruß


    Micha

    Moin Jörg,


    vielleicht möchtest Du ja mal die kostenlose Version von EaseUS Data Recovery in der Free Version ausprobieren,

    die aktuelle Version ist die 11.9

    Siehe hier auch den Thread im EFB Freeware Forum (D): https://www.essential-freebies…wiederherstellung#p137077


    Link zur Seite des Anbieters: https://www.easeus.de/datenret…recovery-wizard-free.html


    Viel Erfolg beim Retten der Daten wünscht dir ;)


    Micha

    Guten Morgen Kordula,


    der junge Mann, zweiter von links auf Foto 1 und Foto 2, war vermutlich ein Schüler einer damaligen "Kadettenanstalt".

    Kadettenanstalt / Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Kadettenanstalt


    Ein Zitat von der Wikipediaseite Paul Friedrich, Großherzog von Mecklenburg (1800-1842).


    "Der Bau des Schweriner Arsenals und die nach seinem Tode erfolgte Einrichtung der Großherzoglichen Militär-Bildungs-Anstalt waren ebenso das Resultat seiner Reformbemühungen."

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Friedrich_(Mecklenburg)


    Im Dateianhang ein Foto von drei jungen Männern in vergleichbaren Uniformen, allerdings mit Koppel und mit Gewehren ausgestattet.


    Gruß


    Micha


    P.S. Hier noch ein Link zu der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern:


    "Die ehemalige Großherzoglich Mecklenburgisch-Schwerin´sche Militär-Bildungsanstalt", 1911, Seiten 307-337.

    Link: http://mvdok.lbmv.de/mjbrenderer?id=mvdok_document_00003450

    Files

    • Kadett R.jpg

      (163.13 kB, downloaded 48 times, last: )

    Moin Kordula,


    die Fotos sind beeindruckend, aber keine Originale, leider?


    Irgendwo im Internet gefunden, kopiert, hier eingestellt, mehr nicht.


    Wenn jemand dann von einer "Sammlung" berichtet, dann ist all das abgeschrieben, sorry, ist aber leider so.

    Diesen Schuh muß man sich anziehen, und das ist ein erheblicher Unterschied.


    "Originale" sind selten, "Erstveröffentlichungen" noch sehr seltener, diese gibt es kaum, leider...


    Gruß


    Micha

    Peter, kein Problem...


    Also sind deine Fotos Funde aus dem Internet, die Du "gesammelt", oder auch zusammengetragen hast, verstehe ich das richtig?


    Es handelt sich nicht um Negative, oder um originale Papierabzüge, aus deinem eigenen Besitz?

    Ich möchte das gerne wissen, das interessiert mich sehr?


    Gruß nach Belgien


    Micha

    Quote

    Verrückt geworden oder was?

    Guten Tag,


    ich verstehe diese Reaktion bitte nicht, völlig überzogen, was spricht denn bitte dagegen, wenn ich weiter oben auf ein Copyright aus dem Jahr 2010

    hingewiesen habe?

    Natürlich ist das Werk Online einsehbar, zum Download verfügbar, für eigene Zwecke, mehr war es doch gar nicht?

    Die einzige "Kopie" aus dem Werk war der Titel, und der Name der damaligen Doktorandin.


    Wenn einige dieser Links wirklich rechtlich dermaßen kompliziert sind, für das FdW rechtlich bedenklich, dann würde ich an eurer Stelle

    das ganze Thema entfernen.


    Gruß


    Micha

    Guten Tag,


    ein Programmhinweis auf den Sender Arte für den heutigen Abend.


    20:15 - 21:55 Uhr

    Jeder stibt für sich allein

    Spielfilm, Deutschland, 1976, 102 Minuten

    Link zur Arte Themenseite: https://www.arte.tv/de/videos/…-stirbt-fuer-sich-allein/


    Wikipediaeintrag zum Film: https://de.wikipedia.org/wiki/…%C3%BCr_sich_allein_(1976)


    Gruß


    Micha


    P.S. Ist ein sehr guter Film, unter dem Stichwort "Neuer Deutscher Film" einzuordnen,

    die Dame Knef und Carl Raddatz erschreckend grandios, sehr sehenswert!

    Guten Tag im Thema,


    Stefan, vielen Dank für deinen Hinweis auf die *.pdf Datei, die zum Download angeboten wird, das schaue ich mir sehr gerne an... :thumbup:


    Habe in meiner Plakatsammlung einige Originalplakate des Films, und ca. 10 sog. "Wiederaufführungsplakate" aus den 1970er Jahren, darunter 3 oder 4 Exemplare des

    unten angehängten Motivs. Die Plakate sind ca. 60x90 Zentimeter groß, gefaltet, und druckfrisch, keine Nadellöcher in den Ecken.

    Die Plakate stammen aus einem größeren Konvolut, daß ich in den 1980er Jahren angekauft habe.

    Die Qualität der Wiederaufführungsplakate ist sehr gut, nach einer Glättung und Kaschierung sollten die Blätter staubsicher gerahmt werden.


    Ich gebe die Plakate einzeln gegen Erstattung der Versandkosten ab, ein Belegexemplar verbleibt in meiner Sammlung.

    Für die Plakate würde mir eine Spende an die Betreiber-GbR-Forum der Wehrmacht gefallen.

    (Versand erst Ende 2019/Anfang 2020 möglich!)


    Gruß


    Micha