Posts by eccles1212

    Liebe Forummitglieder,

    wegen der grossen Nachfrage, habe ich vor eine 3. Auflage der längst vergriffenen Bände I, II und III meiner Dokumentation “Die SS-Totenkopfverbände 1933 – 1939” aufzulegen.

    Ich wäre dankbar für kurze Nachricht an tveccles[at]cs.com welche Bände in welcher Anzahl ich ggf. für eventuelle Interessenten reservieren soll.

    Beste Grüsse,

    Marten

    Hallo Dieter,

    Betr. Wilhelm Knobeloch:

    Geb. 10.9.1912. Ab 1.5.35 Dienst i.d. 5./SS2 (SS-Germania); 1.11.35-1.4.36 Führeranwärterlehrgang beim II./SS-Germania.

    1.4.36 - 31.1.37 als Lehrgangsteilnehmer abkommandiert zur SS-Führerschule Braunschweig. Anschliessend 1.2.37 - 1.4.37 Zugführerlehrgang. 20.4.37 zu SS-Ustuf. befördert und m.W.v. 1.5.1937 versetzt zur Ordnungspolizei.

    Beste Grüsse,

    Marten

    Liebe Forummitglieder,

    Otto Weidinger berichtet in seinem Buch "Kameraden bis zum Ende" über die Kämpfe im Westen 1940 und bezieht sich auf Seiten 42ff auf eine damals nach den Kämpfen für die Kp.-Angehörigen erstellte Chronik der 3./SS-DF.

    Wer kennt diese Chronik, bzw. könnte daraus zitieren.

    Wäre dankbar für eine aufklärende Nachricht. Eventuell als PM.

    Beste Grüsse,

    Marten

    Hallo Andi,

    wiederum vielen Dank für's Einstellen.

    Hier die Unterschriften:

    (Otto) Vollmar, Kdt. Div.Stb.Qu

    (Herbert) Hüppe, Kdr. der Nachr.Abt.

    (Gerd) Unbehaun, Kdr. der San.Abt.

    (August) Wolferseder, Kdr.der Nachschubtruppe

    (Josef) Korb, Führer der Feldgendarmerie

    (Alois) Braun, Kdr. der Flak Abt.

    (Hugo) Schmick, Kdr. i.V. der San.Abt.

    (Hans) Scharff, i.V. Art. Rgt.

    Beste Grüsse,

    Eccles

    Hallo Thilo,

    Ergänzung auf Grund des Eintrages im Sterberegister: Erwin Knaus, geboren 20.11.1922. Dienststellung und letzte Einheit bis 26.1.45: SS-Untersturmführer und Verwaltungsführer in der II./SS-Art.Rgt. 54 Nederland.

    1942 SS-Rottenführer in der 5./SS-Kav. Rgt. 2

    Beste Grüsse,

    Eccles

    Hallo Huba,

    bitte Antworte dem Verrückten nicht für seine Dummheiten. Der "Herr" war hier ja schon früher mal als "Panzergeneral Marduk" im Forum aktiv und wurde dann wegen seiner "fachkundigen" Kommentare verbannt. Jetzt versucht er es als "Panzermann666" aufs neue, wobei er sich erst jemanden mit einer schmeichelhaften Bitte um Auskünfte anschleicht um dann später (als Dank?) ungehemmt seine Minderwertigkeitsgefühle abzulassen.


    In eigener Sache: Von ALLEN Käufern meiner Bücher (worunter mehrere Gedenkstätten) hat sich bisher NIEMAND bei mir über Mangel an Differenzierung beklagt.

    Im Gegenteil!

    Dennoch: Fachkundige Kommentare sind immer willkommen und sogar erwünscht.


    Für Dich Huba

    beste Grüsse,

    Marten

    Hallo Peter,

    in meinem Buch werden Deine Fragen betr. der Dienststellungen von Martin Lietz, Oskar Oppel, Ernst Pflugmacher, Kurt Anton Berlin, Richard Benner und Hermann Kirsammer beantwortet.

    Weitere Einzelheiten sind hierunten in diesem Forum nachzulesen im "Bücherforum"/"Die SS-Totenkopfverbände 1933 - 1939"

    Beste Grüsse,

    Marten




    Hallo Ingo,

    der betreffende Bericht wurde schon in der 1. Auflage des Buches (Band III) auf Seiten 29 - 36 (kursiver Text) integral veröffentlicht.

    Beste Grüsse,

    Marten

    Hallo,

    möchte die Interessenten in der Geschichte und Kämpfe der SS-Heimwehr Danzig darauf hinweisen, dass die 2. Auflage von Band III "Die SS-Totenkopfverbände 1933 - 1939" gerade erschienen ist.

    In diesem Band befindet sich der am 27.9.1939 von der SS-Heimwehr Danzig zusammengestellte 5-seitige Bericht "Einsatz in Danzig vom 31.8.1939 bis 21.9.1939". Der Bericht wurde damals mit der Klassifikation "Geheim" vom SS-Hauptamt für interne Verwendung weitergeleitet. Der bisher unbekannte Bericht wird hier in diesem Buch zum ersten Mal veröffentlicht.

    Weitere Einzelheiten sind nachzulesen im "Bücherforum"/"Die SS-Totenkopfverbände 1933 - 1939"

    Beste Grüsse,

    Marten


    Hallo,

    Band III meiner Dokumentation über die SS-Totenkopfverbände 1933 -1939 (s. oben) war seit Anfang dieses Jahres total vergriffen.

    Nicht zuletzt wurde der Absatz dieses Bandes damals stimuliert durch die Erstveröffentlichung des am 27.9.1939 von der SS-Heimwehr Danzig zusammengestellten

    5-seitigen Bericht "Einsatz in Danzig vom 31.8.1939 bis 21.9.1939". Der Bericht wurde damals mit der Klassifikation "Geheim" vom SS-Hauptamt für interne Verwendung weitergeleitet.


    Freue mich Euch jetzt mitteilen zu können, dass inzwischen eine 2. Auflage dieses III. Bandes erschienen und ab sofort lieferbar ist.

    Verkaufpreis dieser 2. Auflage 39,50 (Buch) + 12,50 (versand nach Deutschland) = 52 euro. Weitere Infos gerne über tveccles@cs.com


    Beste Grüsse,

    Marten

    Hallo Thomas,
    In 2015 erschien Band I meiner Dokumentation über die SS-Totenkopfverbände. Weitere Einzelheiten hier: Band I "Die SS-Totenkopfverbände 1933 - 1939" lieferbar Dieser Band war damals schon bald vergriffen.
    Im Dezember 2017 erschien eine neubearbeitete 2. Auflage dieses Bandes wo die Geschichte der SS-Wachtruppe Esterwegen bzw. des SS-TV Ostfriesland während der Jahren 1934 - 1937 ausführlich - inkl. der Abordnung von Wachpersonal für die Burg Vogelsang - dokumentiert wird.
    Möglich von Interesse.
    Beste Grüsse,
    Marten

    Hallo Harry,
    Fotos vom Einsatz der 2. SS-T-Standarte "Brandenburg" in Polen sind tatsächlich sehr selten.
    Die dort gezeigten Bilder wurden mir mit einmaligem Copyright aus bisher sorgfältig gehüteten Privatsammlungen zur Verfügung gestellt.
    Im Absatz "Danksagung und Verantwortung" jedes Bandes gibt es ein Verzeichnis der jeweiligen Abkürzungen.
    Beste Grüsse,
    Marten

    Hallo Thomas,
    freue mich sehr über die Anerkennung. Immerhin stecken ja über 30 Jahren Recherchearbeiten darin.
    Bin froh, dass die Bücher - trotz des empfindlichen Themas - inzwischen von so vielen wirklich historisch interessierten Historikern,
    zwecks Erweiterung ihrer Kenntnisse angeschafft wurden.
    Die Nachfrage ist noch immer gross.
    Beste Grüsse,
    Marten