Posts by clubsoda1972

    Moin Justus und alle anderen


    Also zuerst ich habe nicht alle folgenden Antworten zu Justus Post gelesen. Einzig und allein die Wesentlichen...


    Ganz ehrlich Justus... wir kennen Dich hier lange genug um eine eigene positive Meinung von Dir zu haben. In Bezug auf Deinen Thread und dem "Problem" kann ich Dir nur sagen; Steh einfach über solchen Aussagen. Zieh Dir keine Schuhe an die Dir nicht passen und überlese Provokationen. Mit dieser Art von Ignoranz lebt es sich entscheidend ruhiger. Nicht nur im realen Leben sondern auch hier im Forum. ;)


    @ Malte... Deine Posts zeigen mir persönlich nur das Du ein Mensch zu sein scheinst, der sich sofort eine Meinung über Mitglieder bildet (vorurteile hat) ohne sie überhaupt zu kennen oder zu hinterfragen. Wenn man dann auch noch dazu neigt persönlich zu werden anstatt SACHLICH zu Diskutieren, dann denke ich wirst Du hier im Forum bei vielen keinen Fuß auf den Boden bekommen.
    Es liegt also an Dir selber wie lange Deine Zeit in diesem Forum andauern wird.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Johann


    Vielen vielen Dank für Deine Arbeit und die ganzen Links.... ich habe jetzt erst mal alle überflogen.


    Ins Auge sprangen mir dabei zwei Einheiten... wie Du schon erwähnt hattest ist das Kriegstagebuch von Regina Rifles sehr interessant. Ich habe mir mein gesuchtes Datum direkt mal angesehen. Promt wurden auch P. o. W. (PW) erwähnt ... da gucke ich heute Abend mal genauer. :)
    Die zweite Einheit die mir auf der Karte von canadian soldiers ins Auge sprang war die 3. Kanadische Panzer Division die sich laut Karte nördlich der 4. Kanadischen Panzer Division in Richtung Ems bewegte.
    Ich hoffe mal ich finde noch weitere Informationen... falls Du aber noch irgendwelche finden solltest ;) wäre natürlich auch klasse.


    Danke auch für die Info mit der Military Police ... darauf wäre ich jetzt gar nicht von alleine gekommen. Da gucke ich dann auch nochmal genauer...


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Johann Heinrich


    Danke für die nette Begrüßung :)
    Ja der Alltag und die vielen Überstunden lassen mir seit geraumer Zeit nicht mehr die Zeit mich intensiv um meine Recherchen zu kümmern. Ich hoffe ja immer noch das es mal wieder besser wird.


    So aber nun zum eigentlichen Thema:
    Also mir würde der Frontverlauf mit Einheiten Bezeichnung von beiden Seiten fürs erst schon mal reichen. Eine ausführliche Abhandlung des Frontverlaufes könnte ich mir dann nach und nach zusammenstellen.
    Zu der 3. Canadian Infanterie interessieren mich die unter geordneten Einheiten. Also wäre eine komplette Aufstellung der 3. schon mal super.
    Die 8. Kanadisch Brigade ist genau die Ziel Einheit die mir gewünschte weitere Informationen liefern würde.
    Die Kämpfe im Ditzumerverlaat vom 24.04.1945 bis zum 26.04.1945 mit der Gefangennahme deutscher Einheiten wäre das Non plus Ultra. Allerdings kenne ich den Zeitzeugen Bericht von E.K. in diesem Gebiet schon in und auswendig und dieser gibt mir nicht die Info die ich brauche.


    Die bei Wegmann beschriebenen Kämpfe sind zwar ausführlich, aber für mich nicht ausführlich genug. Es fehlen kleinere Einheiten wie z.B. die 1. Kompanie des 6. Marine Alarm Bat. 6 Wesermünde welches ich hier: 6. Alarm Bataillon /1. Kompanie = (1. Kp. Marine Alarmbataillon Wesermünde 6) schon mal als Thema hatte. Und auch hier : 1. Kompanie 6. Alarmbataillon mal ganz am Anfang gesucht hatte.
    Beide Themen sind aus den Jahren 2010 und 2011 und seit den letzten Beiträgen lagen sie auf Eis. Ich hoffe ja das es neuere Erkenntnisse und Informationen gibt die mir weiterhelfen können.
    Die von Dir genannten Beiträge aus dem Forum... wäre es möglich das Du mir diese mal verlinkst ? Wäre echt klasse sonst such ich hier im Forum Stundenlang danach :D


    Der Ort Leerort ist für mich weniger Interessant... Interessant wäre für mich dann schließlich und letztendlich noch. Welche Kanadische Einheit die deutschen Kriegsgefangenen in das Kriegsgefangenen Lager nach Jabekke in Belgien gebracht haben.


    Ich hoffe mal es gibt neues und ich kann dann meine Recherche so langsam zu Ende führen.


    Ostseegrüße von der Pam


    Edit: Nachbearbeitung eines Links.

    Moin Jungs und Mädels,


    nach langer Zeit bin ich mal wieder im Forum und schon hab ich mal wieder Fragen über Fragen :D


    Da ihr mir in den vergangenen Jahren immer mal wieder weiterhelfen konntet, hoffe ich mal das ich auch diesmal mit Eurer Hilfe weiter komme.
    Ich benötige alles an Informationen über die Westfront im Zeitraum März 1945 bis Mai 1945.


    In der Hauptsache interessiert mich der Raum Ditzum und auch Ems. Alles was ich bisher an Zeitzeugen Berichte im Internet gefunden habe lasse ich mal außen vor, da mich eigentlich nur die Einheiten der Wehrmacht interessieren die dort in diesem Zeitraum operierten.
    Weiter wären für mich auch die Einheiten der Alliierten dort in diesem Zeitraum Interessant. Bisher ist mir bekannt das dort Kanadische Einheiten aktiv waren und um genau diese geht es mir.


    Ich hoffe mal das ihr mir weiterhelfen könnt.


    Nun noch zu der ersten Frage.


    1. Hat jemand von Euch eventuell den Frontverlauf aus diesem Zeitraum und diesem Gebiet ?


    Wäre schon mal zum Anfang große klasse :)


    Ostseegrüße von der Pam

    Hallo,


    mit dieser Nachricht wird einem mal wieder bewusst wie kurz das Leben eigentlich ist....


    Achim niemals geht man so ganz, etwas von Dir bleibt hier bei uns...


    Danke für Antworten auf so viele Fragen und Danke das wir im Zug Deines Lebens ein wenig mitfahren durften.


    Ich wünsche der Familie von Achim ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit.


    Traurige Grüße von der Ostsee Pam

    Moin Marlies,


    leider sagt das Bild nicht viel aus, aber wie gesagt man wird mehr Wissen wenn Deine Anfrage bearbeitet ist und Du den Werdegang Deines Onkels in den Händen hältst.


    Markus... wo bitte hast Du gelesen das eine Anfrage in Cuxhaven (Altenbruch) gestellt wurde ???
    Vielleicht magst Du mir da auf die Sprünge helfen, denn ich kann das in Verlauf von diesem Thread nicht lesen. :)
    Es kann aber auch sein das Du das Historische Marinearchiv mit dem Archiv von Herrn Bredow verwechselt hast. ;)


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Markus,

    meinen Satz kann man so oder so verstehen ... gemeint war er ... " soll ...... (laut Schreiben) .... Heißt ja nicht das es so sein muss ;)
    Was die Tafeln betrifft da ist mir das sehr wohl bekannt das er dort nicht stehen kann, wenn er nicht auf einem gesunkenen U-Boot war.
    Aber dennoch danke für Deine Aufklärung :D
    Vergesse aber bei Deiner Vermutung nicht das es hier reine Spekulation ist das er auf keinem U-Boot war. Denn das Wissen wir bis jetzt nicht zu 100% .... das wird sich alles erst zeigen wenn die Antwort der WASt da ist. Bis dato ist alles reine Spekulation und wir sind eigentlich alle lange genug im Forum um zu Wissen das Spekulationen nur Verunsichern und in die Falsche Richtung gehen... also besser ist es Abwarten bis genauere angaben zur Verfügung stehen.


    Ostseegrüße von der Pam


    Moin Jungs,


    soweit ich das nun noch mal gelesen habe, soll Willi Kahrweg im Gedenkbuch in Möltenort eingetragen sein und nicht auf den Tafeln stehen ;)


    Justus, danke aber für die tollen Bilder.... :)


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Marlies,


    als Gefreiter ist das eher unwahrscheinlich. Bei der Marine fängt man ganz klein an als Matrose im Dienstgrad ( es fängt mit der Infanteristischen Grundausbildung an die im Normalfall 4 Wochen lang dauert). Dann geht es je nach Laufbahn weiter. Um Dir einen Überblick dafür zu vermitteln, guck Dir mal die Seite www. deutschekriegsmarine.de an.


    Ich denke mal wenn Du Dir das alles durchgelesen hast, hilft Dir das schon mal ein wenig weiter. Es beantwortet Dir dann auch schon mal die eine oder andere Frage die Du bestimmt noch hast.
    Ich tendiere nach wie vor dazu die WASt anzuschreiben... rechne mal mit einer Wartezeit von 12 bis 18 Monaten. Denn die Anfragen dort häufen sich von Jahr zu Jahr.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin zusammen,


    Da ich diesen "Problem Thread" aufgrund von Abwesenheit nicht mitbekommen habe, kann ich auch nur am Rande etwas dazu schreiben.


    Ich bin nun schon lange genug im Forum unterwegs und schließe mich der Aussage an " die Foren Teamleitung muss sich für keine Entscheidung entschuldigen"
    Es ist in diesem großen Forum unwahrscheinlich schwierig Entscheidungen treffen zu müssen. Ich möchte die Verantwortung nicht auf meinen Schultern tragen :D


    In Bezug auf die Problem Threads... ich glaube ich spreche das aus eigener Erfahrung :D und diversen selbst Verfassten Aufreger in der Vergangenheit.... ;)
    Mein Fazit: Der Mensch neigt bei solchen Beiträgen dazu emotional zu reagieren und die Sachlichkeit völlig aus zu blenden. Aus diesem Grund wird es wahrscheinlich immer mal wieder zu solchen Threads kommen. Es sei denn das die routinierten Mitglieder es schaffen die eigenen Emotionen bei solchen Threads beiseite zu schieben und wie viele andere Themen auch Sachlich die Oberhand zu behalten... das ist schon sehr schwer, aber es klappt auf Dauer bestimmt .... :)


    An das Foren Team.... bisher habt ihr das alles schon richtig gut gemeistert und ich sehe da Hoffnungsvoll nach vorne das ihr das auch in Zukunft gut machen werdet.


    Ostseegrüße von der Pam



    Bearbeitung: Rechtschreibfehler Korrektur

    Moin Bert,
    moin Eberhard,


    Ich glaube so manch einer dachte sich über Helmut Schmidt das er in der falschen Partei war. Wir hatten im Nachkriegsdeutschland schon zwei ganz besondere Männer an der Spitze.


    Wobei mir Helmut Schmidt noch weitaus sympathischer war als Willy Brandt. Es lag bzw. liegt auch vielleicht ein wenig daran das ich ihn mit zwei Ereignissen meiner Familie in Zusammenhang bringen kann.


    Zum einen war er im selben Kriegsgefangenenlager wie mein Großvater. (Jabbekke)
    Zum anderen war mein Vater bei der Bundeswehr während der Flutkatastrophe in Hamburg und war als Helfer dort vor Ort.


    Ansonsten war er aus meiner Sicht ein typischer Norddeutscher; Wenig Worte und stark beim Anpacken wenn es Problematisch wurde. Egal was es auch war.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Marlies,


    die Informationen sind wie Achim schon schrieb recht dürftig und genauere Informationen sind wirklich nur mit einer Anfrage bei der WASt zu bekommen.


    Es fängt mit dem von Dir angegebenen "Truppenteil" schon an. Es handelt sich dabei nicht um einen "Truppenteil" sondern um eine Kommando Stelle.


    Dieser Kommando Stelle unterstanden in der Regel noch einige weitere... z. B.


    Hafenkommandant Chalkis
    Hafenkommandant Milos
    Hafenkommandant Piräus
    Hafenkommandant Syra
    Hafenkommandant Volos
    Marineartillerieabteilung 603
    Marineartillerieabteilung 621
    Marineflakabteilung 720
    Küstenschutzflottille Attika
    Stabsabteilung des Seekommandanten Attika


    Du siehst Dein Onkel kann in irgendeiner der gelisteten Einheiten gewesen sein. Er muss also ( auch wenn er bei der Marine war ) nicht zwangsläufig auf einem Schiff oder U-Boot gewesen sein. Demnach würdest Du ihn auch nicht auf bzw. in einer der Crewlisten im Marinearchiv finden. Die Crewlisten sind auch noch nicht alle vollständig. Schlussfolgerung aus diesem Beitrag.... er kann (wenn er nicht auf einem Schiff oder U-Boot war) auf den Tafeln des Ehrenmal in Möltenort nicht verzeichnet sein.


    Wenn Du allerdings einen Antrag bei der WASt stellst und es sich aus diesem ergibt das er doch ein "Mariner zur See" war, dann findest Du ihn auf den Tafeln in Möltenort ganz sicher.


    Ich hoffe ich konnte Dir soweit schon mal weiterhelfen.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Kristin,


    bei der Ahnenforschung wäre es besser das Pferd nicht von hinten auf zu Zäumen.


    Schritt 1. Zum herausfinden des genauen Familiennamen könnte die Geburtsurkunde Deines Vaters sehr hilfreich sein. Dort stehen mit hoher Wahrscheinlichkeit die Namen Deiner Großeltern.
    2. Ist dieser Name angegeben, kann das Standesamt weiterhelfen. Denn man kann beim Standesamt weitere Unterlagen anfordern. Zum Beispiel die Heiratsurkunde Deiner Großeltern. Schwierig wäre es wenn die Großeltern nicht verheiratet waren und Dein Vater unehelich geboren wurde.


    Sollte es aber so sein das Dein Vater ehelich zur Welt kam kann mit den gesammelten genaueren Daten ein gezielter Antrag beider WASt in Berlin gestellt werden.


    Viel Glück bei Eurer Recherche


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin zusammen,


    nach langer Zeit bin ich mal wieder im Forum und stelle erschreckender Weise fest wie dieser Thread, der eigentlich die Wertschätzung und Dankbarkeit einem großartigem Politiker gewidmet werden sollte, mit der aktuellen Tagespolitik verhunzt bzw. verwischt wird.


    Das finde ich sehr schade und denke mir das wir doch alle eigentlich schon lange genug im Forum sind um es besser zu Wissen.


    Zurück zum Thema;
    Nach wie vor war für mich Helmut Schmidt einer der ganz großen.. er hat nicht nur geschnackt, er hat angepackt und gemacht.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin MM,


    Der Havarie Bericht wurde mit Sicherheit vom LI (Leitenden Ingenieur) weitergeleitet. Da dies allerdings in Danzig stattfand, kann es gut möglich sein das dieser Bericht in den Kriegswirren Ende 1945 verloren gegangen sind. Denn wenn schon das BA und das MA und auch das U-Bootarchiv in Cuxhaven nichts an Unterlagen hat dann hilft Dir womöglich nur der Kollege Zufall ( erzählte oder niedergeschriebene Augenzeugen Bericht ).


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Rudolf,


    Ich bin ein wenig in Eile, aber ich möchte Dir für Deinen Post danken. Sicherlich hast Du recht das die EKM nicht ganz so wichtig in der Recherche ist. Deswegen werde ich mich auch gezielt auf den Truppenteil konzentrieren.
    Vielleicht ergibt sich ja mal irgendwann durch Zufall etwas neues was die EKM betrifft. Bis dahin sehe ich dies als Bestandteil im Werdegang und dann passt das schon :)


    Nochmals vielen Dank.


    Ostseegrüße von der Pam


    P.S. Durch Arbeit und Überstunden schaffe ich den Scan wohl erst doch am Sonntag... falls er überhaupt noch Notwendig ist.

    Moin moin,


    Das mit der Volljährigkeit meine ich mal irgendwo gelesen zu haben, aber fragt mich jetzt nicht wo...
    Demnach bin ich davon ausgegangen das die Einberufung mit dem Beginn der Volljährigkeit anfing. Ok war eine Bildungslücke meinerseits und ich habe wieder was dazu gelernt.


    Stimmt Jürgen er war Jahrgang 1920.
    Wenn ich mir Deinen Link so anschaue, dann kann ich davon ausgehen das mein Großonkel, mein Großvater und deren fünf weitere Brüder .... alle im Zeitraum zwischen 1910 und 1920 geboren .... binnen kürzester Zeit einberufen wurden. Ich weiß ja das alle im Kriegsdienst waren.
    Mein Großonkel in diesem Thread dann als letzter da er der jüngste von sechs Brüdern war.


    Wobei ich mir gestern ja noch mal genauer Gedanken über Emil gemacht habe und ich zum Entschluss komme das Emil mit seinem Dienstgrad als Obergefreiter wirklich nur in dieser Einheit war. Nach der Grundausbildung natürlich ....
    Ich gehe mal davon aus das er als Schütze anfing. Die Beförderung bis zum Obergefreiten schätze ich mal auf maximal 2 Jahre ??? Vielleicht auch anderthalb ???


    Im laufe des Tages Scanne ich mal das Schreiben vom Volksbund... auch wenn uns das nicht wesentlich weiter bringen wird als bis jetzt. Der Antrag bei der WASt geht dann auch noch heute raus und dann heißt es mal wieder abwarten was kommen wird. Im Groben aber denke ich mal das meine Überlegung in die richtige Richtung gehen wird.
    Bis zum Antwortschreiben werde ich mich mal mit dem Heer genauer befassen und lesen, lesen, lesen....


    Grüße von der Ostsee Pam

    Hi many


    Der Eintritt ins Heer wird ja so um Ende August oder Anfang September 1941 gewesen sein. Da mein Großonkel zu diesem Zeitpunkt ja 21 Jahre und somit Volljährig gewesen ist.
    Grundausbildung und dann der Dienstgrad des Obergefreiten ,,,, ich gehe mal stark davon aus das dies seine erste und auch letzte Einheit war.
    Na mal abwarten was die WASt an Auskünften hat.... das wird dauern ... wie lang ist die Bearbeitungszeit aktuell ? 2 Jahre oder immer noch 18 Monate ?


    Grüße von der Ostsee Pam

    Moin zusammen


    Ich weiß gar nicht wie oft ich noch Danke sagen soll über so viel Hilfe ;)


    Also... ich habe mir das jetzt mal im Lexikon angesehen und durchgelesen und sehe das nun etwas klarer.


    Wenn ich das richtig gelesen habe, so hat der Stab I (das Bataillon) immer die Kompanien 1 - 4 unterstellt.
    Also kann Stb III auf der EKM schon mal nicht zur 4. passen wenn dies für die Kompanie stehen würde. Es müsste auf der EKM dann Stb I stehen.


    Beim durchlesen des Schreibens und beim Lesen von meinem Thread ist mir so glaube ich durch die Lappen gegangen. Da es mir mit dem Scannen heute nicht möglich ist, tippe ich das mal ab.


    Truppenteil: 4./Grenadier Regiment 45
    EKM: -82-4./Stb. III G.I.R. 45


    Ergibt das einen anderen Sinn als den, den wir bereits bearbeiten ?
    Falls ja so bitte ich um Entschuldigung das ich das im ganzen nicht schon eher geschrieben habe.


    Sollte dies aber jedoch nicht ganz so entscheidend sein, dann bin ich beruhigt.


    Ostseegrüße von der Pam


    Nachtrag: many das passt doch aber nicht so ganz mit 1943 oder ???



    Edit: Nachtrag